DAB+ in Niedersachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
RF_NWD
Beiträge: 1100
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Ob die 3 landesweiten Ketten auch auf DAB + zu hören sind, ist mir wie @Kalle 72 auch völlig egal.
Interessanter wären da schon lokale Stationen, die ihren Aktionsradius vergrößern könnten.
Aber selbst, wenn. Niemand wird gezwungen, die Privaten zu nutzen, wenn sie ihren eigenen Mux hätten.
Der Vorteil von DAB + ist ja, dass man über manuellen Suchlauf das selbst bestimmen kann. Als Teil des NDR Muxes ginge das nicht. Und deswegen möchte ich diese Lösung auch nicht.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
TobiasF
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von TobiasF »

Es stellt sich die Frage, ob der Privatmux landeseinheitlich wird oder in Regionalkacheln aufgeteilt wird. Ich kann mir vorstellen, dass durch die drei landesweiten Privaten die Regionalkachel-Aufteilung bevorzugt wird. Das würde auch in die Hände von 89.0 RTL und Nordseewelle spielen, die sich damit auf ihre angestammten Gebiete konzentrieren können. Bei TEDDY könnte das aber zu Rosinenpickerei führen, indem man nur in die Ballungsräume um Hannover, Braunschweig und Bremen geht.

Dem Schlager Radio ist dagegen eine landesweite Verbreitung zuzutrauen.

Wie stehen eigentlich die kommerziellen und nicht-kommerziellen Lokalfunker zu DAB+?
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Nasowas!
Beiträge: 206
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nasowas! »

Falls es in Niedersachsen mal einen regionalen Privatmultiplex geben wird, wird das noch Jahre dauern. Zuerst müssen Frequenzen gesucht werden. Und dann koordiniert werden. Allein das nimmt wahrscheinlich schon Jahre in Anspruch. Siehe NRW.
Jasst
Beiträge: 143
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Jasst »

TobiasF hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 18:43 Wie stehen eigentlich die kommerziellen und nicht-kommerziellen Lokalfunker zu DAB+?
Ich weiß zumindest von einem Betreiber, dass er sich freuen würde.
Dadurch könnte die Reichweite um ein vielfaches vergrößert werden.
Nasowas! hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 20:57 Falls es in Niedersachsen mal einen regionalen Privatmultiplex geben wird, wird das noch Jahre dauern. Zuerst müssen Frequenzen gesucht werden. Und dann koordiniert werden. Allein das nimmt wahrscheinlich schon Jahre in Anspruch. Siehe NRW.
Das mag stimmen. Je weiter es aber nach hinten verschoben wird, desto länger dauert es im allgemeinen.
Ich kann mir auch ehrlich kaum vorstellen, dass Radio21 aktuell mit der Verbreitung zufrieden ist. Die ganzen Funzeln machen nicht wirklich Spaß und im Digitalradio verlieren sie Anschluss an BOB! und RockAntenne.
WIe ich schon sagte, es ist für mich eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der erste Private hier aktiv wird. DIe anderen werden notgedrungen mitgehen.
TobiasF
Beiträge: 1378
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von TobiasF »

Nasowas! hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 20:57 Falls es in Niedersachsen mal einen regionalen Privatmultiplex geben wird, wird das noch Jahre dauern. Zuerst müssen Frequenzen gesucht werden. Und dann koordiniert werden. Allein das nimmt wahrscheinlich schon Jahre in Anspruch. Siehe NRW.
Man könnte ja im Raum Braunschweig/Wolfsburg starten. Dort ist man am weitesten weg vom Ausland und man hätte eine vergleichsweise attraktive Startregion. Die nächsten Ausbauschritte wären dann Hannover/Hildesheim und Göttingen. Dann hätte man quasi knapp die Hälfte der Einwohner Niedersachsens versorgt und damit wären fast alle größeren Ballungsräume Deutschlands mit einem Privatmux versorgt. Es fehlen dann nur noch die Räume Dresden, Saarbrücken, Osnabrück und Rostock.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Nicoco
Beiträge: 2224
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Rostock bekommt ja wohl auch bald einen Mux.
In Saarbrücken hat die MB immerhin Interesse bekundet, Ergebnis ist jedoch offen.
iro
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von iro »

Ich verweise mal auf diesen alten Beitrag: viewtopic.php?p=1456565#p1456565
Es gibt ja diese Bedarfsanmeldung für einen 5-Länder-Mux HB-HH-SH-MV-NDS des NDR im Rahmen des Bedarfsstrukturkonzepts der BNetzA 2016.
Kanal dafür soll lt. "jug" der Kanal 8D sein (Link: viewtopic.php?p=632045#p632045 )

Wenn dieser kommt, wäre es kein Problem für den NDR, die 3 großen Privaten plus einen regionalen in seine Kachel-Muxe mit aufzunehmen, da in diesen dann nur noch die 4 regionalisierten NDR-Programme verbleiben und die anderen 4 Programme 5-Länder-weit auf 8D wechseln. Dort allerdings wären dann auch noch mal 4 Plätze zu füllen...
Jan W.
Beiträge: 53
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:51

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Jan W. »

Da der NDR erst kürzlich im Nordwesten Niedersachsens auf den 8D umgestellt hat, dürfte diese Planung nicht mehr aktuell sein.
Japhi
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 51.40N 07.14 E

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Japhi »

Ich vermute auch, dass der NDR-Mux nicht kommen wird. Dafür hätte der NDR nur Kultur, N-Joy, Info Spezial, Plus und Blue. Das lohnt nicht, die Bitraten sind ja mit 104kbps bei EEP-2A schon in Ordnung. Dann eher ein MDR-Dreiländermux, um die Landesensembles bitratentechnisch zu entlasten. Da gäbe es wenigstens Jump, Kultur, Aktuell, Sputnik, Klassik und Tweens, mit 144kbps bei 2A oder 192kbps bei 3A. Ich glaube aber, dass auch das nix wird.
QTH: Niederwenigern 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Sony XDR-S3HD, Roadstar TRA2350P (110/53)
maroon6
Beiträge: 677
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von maroon6 »

In Niedersachsen haben die Privaten ja eine Machbarkeitsstudie zu DAB+ erstellen lassen. Wie mir ein Mitarbeiter einer der Privaten mitteilte, sei das Ergebnis so, dass die Kosten die des UKW Netzes übersteigen, da man vor allem in Regionen wie dem Harz, aber nicht nur dort, einiges mehr an Sendeanlagen benötigt. Es heißt aber nicht, dass DAB+ weiter kein Thema ist. Da bekommen wohl einige kalte Füße. Vielleicht kommt ja statt eines landesweiten zunächst ein Netz, dass nur Ballungsräume und wichtige Verkehrswege wie A1, 2 und 7 versorgt.

Das Ergebnis der Studie soll übrigens nur intern sein, mich hätten mal mehr Details interessiert.
Nicoco
Beiträge: 2224
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Natürlich sind die Kosten relativ hoch, wenn man keine Plätze an die Konkurrenz vermieten will :joke:
RF_NWD
Beiträge: 1100
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Wenn ich richtig zähle, hat FFN 12 Hauptsender und 4 Füllsender in NDS,
Der NDR wird am Ende des Jahres schon 27 DAB + Standorte haben und da werden noch etliche dazu kommen.
Überrascht mich nicht, dass der angebliche Kostenvorteil von DAB + gegenüber UKW sogar ins Gegenteil umschlagen soll.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
kalle72
Beiträge: 136
Registriert: Do 1. Nov 2018, 13:58

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von kalle72 »

Wer vermisst denn bitte schön noch FFN und Co. ? Die sollen schön weiter auf UKW senden. So was braucht kein Mensch mehr. Ich hoffe, der NDR nimmt die nicht mit auf. Mir reichen die beiden BM Muxe, und der NDR !
Nicoco
Beiträge: 2224
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

RF_NWD hat geschrieben: Sa 17. Apr 2021, 17:44 Wenn ich richtig zähle, hat FFN 12 Hauptsender und 4 Füllsender in NDS,
Der NDR wird am Ende des Jahres schon 27 DAB + Standorte haben und da werden noch etliche dazu kommen.
Überrascht mich nicht, dass der angebliche Kostenvorteil von DAB + gegenüber UKW sogar ins Gegenteil umschlagen soll.
Der Vergleich hinkt aber schon.
UKW wurde nie auf Deep Indoor ausgelegt, was der NDR mit seinem DAB+-Netz aber vor hat.
Marc!?
Beiträge: 2469
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Marc!? »

Ja genau UKW war nie für Dachantenne ausgelegt.

Im Prinzip reichen auch bei DAB die UKW Standorte für eine solide Outdoor Versorgung gerade im flachen Norden.

Steinkimmen, Aurich, Lingen, Hannover, Braunschweig, Göttingen, Dannenberg und ein Sender im Hamburger Umland (Rosengarten) reichen eigentlich. Dazu noch Füllsender in Osnabrück, Cuxhaven, Visselhoevede und im Harz.
Antworten