DAB+ in Schleswig-Holstein

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
zerobase now
Beiträge: 834
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von zerobase now » Fr 23. Aug 2019, 11:07

Leprechaun hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 10:26
Sylt war und ist eben Prestige, und was an Einwohnern fehlt wird eben durch Tourismus wieder wettgemacht.
Tourismus schön und gut, aber wieviele von denen nehmen ihr DAB-Radio mit in den Urlaub? In vielen Ferienwohnungen ist meist Kabelanschluss und/oder Internetanschluss. In vielen ist auch "nur" UKW-Radio vorhanden. Das reicht dem "normalen" Urlauber aus. Ich glaube auch nicht, dass viele Vermieter den Drang verspüren werden jetzt großflächig in DAB-Radios zu investieren.

Außerdem was ist mit dem Winterhalbjahr, da ist das Tourismusgeschäft eher schwach. Das wird wirtschaftlich schon ganz eng. Für ein paar hundert Zuhörer da so einen Platz anzumieten, das würde ich mir dreimal überlegen. Grundsätzlich ist das Angebot ja auch bisher auf der Insel so schlecht nicht. Über UKW RSH Sylt, Radio Bob, Klassik-Radio, Antenne Sylt/Radio 21, Delta, DLF und DLR und über DAB noch den gesamten NDR-Mux zusätzlich zu UKW mit Zusatzangeboten wie Blue und NDR Plus.

Leprechaun
Beiträge: 155
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von Leprechaun » Fr 23. Aug 2019, 11:16

Alles was Du sagst mag ja den Tatsachen entsprechen, aber diese stehen nicht selten konträr zu dem was man eben als Prestige bezeichnet.

Außerdem haben doch Bugattis und Bentleys DAB schon serienmäßig an Bord, dann müssen diese dort kein Schattendasein fristen, schlimm genug dass die bei dem Klima dort ohnehin vom Rost zerfressen werden.

Nordi207
Beiträge: 128
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von Nordi207 » Fr 23. Aug 2019, 11:45

Der auf drei Jahre angelegte Modellversuch dient dem Ziel einer Stärkung und weitergehenden Akzeptanz der digitalen Hörfunkverbreitung in Schleswig-Holstein. Er wird durch eine wissenschaftliche Studie begleitet.
Das widerspricht sich für mich total.
Wie soll denn etwas gestärkt und akzeptiert werden, wenn es von Anfang an als Modellversuch betitelt wird. Wer investiert da schon gerne..
Wozu benötigen die in SH dann noch eine weitere Studie? Bekommt man ab 10 Studien eine Umsonst? :confused:

zerobase now
Beiträge: 834
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von zerobase now » Fr 23. Aug 2019, 13:27

Nordi207 hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 11:45
Das widerspricht sich für mich total.
Wie soll denn etwas gestärkt und akzeptiert werden, wenn es von Anfang an als Modellversuch betitelt wird. Wer investiert da schon gerne..
Richtig. Ohne Zusicherung ob und wie es danach weitergeht, wird da keiner viel Geld in die Hand nehmen, der nicht komplett wahnsinnig ist. Im übrigen sind es vermutlich keine 3 vollen Jahre, da ja noch gar nicht feststeht, ob am 01.01.20 wirklich schon die ersten Programme auf Sendung sind.

Leprechaun
Beiträge: 155
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von Leprechaun » Sa 24. Aug 2019, 14:52

Ich verstehe den Tenor nicht: zum einen frage ich mich, inwiefern Du überhaupt vom SH-Testmuxx überhaupt betroffen bist und zum anderen, warum Du die ganze Zeit dagegen angehst oder mögliche Szenarien durch noch mehr Spekulatius anfütterst.
Es gibt nun besagten Testmuxx, es gibt besagte Fristen - warte es doch einfach mal ab! :rolleyes:

TobiasF
Beiträge: 498
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von TobiasF » Mi 28. Aug 2019, 10:25

zerobase now hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 11:07
Tourismus schön und gut, aber wieviele von denen nehmen ihr DAB-Radio mit in den Urlaub?
Ich habe gerade ein DAB-Radio im Urlaub dabei.

Selbst, wenn die Touristen kein extra DAB-Radio mitnehmen: Das Auto haben sie mit, und dort könnte ein DAB-Radio eingebaut sein.

zerobase now
Beiträge: 834
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von zerobase now » Mi 28. Aug 2019, 11:29

Leprechaun hat geschrieben:
Sa 24. Aug 2019, 14:52
Ich verstehe den Tenor nicht: zum einen frage ich mich, inwiefern Du überhaupt vom SH-Testmuxx überhaupt betroffen bist und zum anderen, warum Du die ganze Zeit dagegen angehst oder mögliche Szenarien durch noch mehr Spekulatius anfütterst.
Ich bin so halb betroffen, da ich im Sommer und Herbst jeweils ein paar Wochen auf Sylt Urlaub mache. Ich gehe nicht dagegen an, ich gebe nur zu bedenken, dass man sich wirtschaftlich auf sehr dünnem Eis bewegt und ich begrüße die Einführung von privatem DAB+ ausdrücklich. Aber wem ist damit geholfen, wenn nach kurzer Zeit die ersten Programme wieder die Segel streichen, weil es sich nicht rechnet?
Genau für solche Diskussionen ist so ein Forum ja da und die Problematik der Wirtschaftlichkeit von so kleinräumigen Muxen ist in ganz D dieselbe. Somit ist dies kein spezielles SH-Problem.
TobiasF hat geschrieben:
Mi 28. Aug 2019, 10:25

Selbst, wenn die Touristen kein extra DAB-Radio mitnehmen: Das Auto haben sie mit, und dort könnte ein DAB-Radio eingebaut sein.


Das mag ja sein, aber ob die jetzt sooo scharf darauf sind einen weiteren Festplattendudler mit den ausgelutschtesten 80er Jahre Songs zu hören, ich weiss nicht... :gruebel: . Im übrigen reden wir ja hier von "Inselmuxen" in SH. Somit ist auf der Fahrt durch SH keine durchgehender Empfang der Privatmuxe möglich. Somit muss man als "normaler" Tourist, der sich nicht für Radio interessiert, erst mal davon Kenntnis haben, dass z.B. auf Sylt ein privater Mux auf Sendung ist. Werbung dafür wird es ja wohl vermutlich nicht geben.

pomnitz26
Beiträge: 1532
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von pomnitz26 » Mi 28. Aug 2019, 12:54

Ich kenne überhaupt keinen DAB Nutzer der irgendwann von sich aus mal einen Suchlauf macht.

Leprechaun
Beiträge: 155
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von Leprechaun » Mi 28. Aug 2019, 13:59

Erstens das, und zweitens macht mach die Zerobase sich Gedanken um Probleme, welche noch gar nicht konkret werden? Wenn es danach ginge könnte man jeden Sender auf sämtlichen Wegen einfach abschalten.

Vielleicht einfach mal abwarten und es positiv sehen, dass sich überhaupt irgendetwas tut scheint wohl für manche einfach zu viel verlangt!

DerGeneral
Beiträge: 357
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von DerGeneral » Mi 28. Aug 2019, 19:27

Leprechaun hat geschrieben:
Mi 28. Aug 2019, 13:59
Vielleicht einfach mal abwarten und es positiv sehen, dass sich überhaupt irgendetwas tut scheint wohl für manche einfach zu viel verlangt!
Genau! Ich als Niedersachse wäre froh, wenn hier wenigstens ein privates Programm mit auf den NDR-Mux geschaltet würde. Da kein landesweites SFN gefahren wird und die landesweiten Privaten sowieso nicht wollen, könnte das regional jeweils ein unterschiedliches Programm sein, z.B. Radio Hannover in Hannover, Radio 38 oder Okerwelle in Braunschweig. Aber nicht einmal auf so eine Idee kommt man. Freut Euch, dass sich endlich etwas tut in SLH! :) :spos:

Habakukk
Beiträge: 1723
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von Habakukk » Mo 27. Jan 2020, 15:17

Nachdem es heute morgen bei SatelliFax erst hieß, die Aufschaltung würde sich nochmal auf April verschieben, scheint es nun also doch morgen loszugehen in Lübeck:
https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... 5aee711c66

Morgen werden also auch Einzelheiten zu den Programmanbietern bekannt gegeben.

Nicoco
Beiträge: 278
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von Nicoco » Mo 27. Jan 2020, 15:48

Habakukk hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 15:17
Nachdem es heute morgen bei SatelliFax erst hieß, die Aufschaltung würde sich nochmal auf April verschieben, scheint es nun also doch morgen loszugehen in Lübeck:
In dem Artikel stand ja auch, dass das Sylt-Projekt auf Grund zu weniger Interessenten gescheitert sei.
Mal abwarten.

Finde es nur etwas seltsam, dass im Vorfeld keine Sender bekannt gegeben wurden, die ab morgen in Lübeck auf Sendung sein sollen. Komische Vorgehensweise.

Holdudieladio
Beiträge: 123
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von Holdudieladio » Mo 27. Jan 2020, 16:53

DerGeneral hat geschrieben:
Mi 28. Aug 2019, 19:27
Genau! Ich als Niedersachse wäre froh, wenn hier wenigstens ein privates Programm mit auf den NDR-Mux geschaltet würde. Da kein landesweites SFN gefahren wird und die landesweiten Privaten sowieso nicht wollen, könnte das regional jeweils ein unterschiedliches Programm sein, z.B. Radio Hannover in Hannover, Radio 38 oder Okerwelle in Braunschweig. Aber nicht einmal auf so eine Idee kommt man. Freut Euch, dass sich endlich etwas tut in SLH! :) :spos:
Radio Okerwelle ist ja nicht mal ein kommerzieller Privatsender, sondern ein nichtkommerzielles werbefreies Bürgerradio. Aber ein sehr gut gemachtes. Solche NKL's bereichern die Rundfunklandschaft ungemein und die werden ja auch teilweise durch Rundfunkgebühren finanziert.
Würde man die in die NDR Muxe mit rein nehmen, würde sich deren Reichweite drastisch erhöhen, ähnlich wie in Nord-Hessen, was ich als Fan freilich sehr begrüßen würde.

Gesichtsloser privater Dudelfunk wie Radio 38 oder Radio Hannover kann von mir aus aber gern weiter auf UKW vor sich hin funzeln.
Die haben wahrscheinlich auch noch gar kein Interesse daran, auf DAB+ zu senden, so wie die anderen Privatfunker.
Nicoco hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 15:48
In dem Artikel stand ja auch, dass das Sylt-Projekt auf Grund zu weniger Interessenten gescheitert sei.
Wo steht das ?
Zuletzt geändert von Holdudieladio am Di 28. Jan 2020, 00:30, insgesamt 1-mal geändert.

andimik
Beiträge: 1445
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von andimik » Mo 27. Jan 2020, 17:00

Netzbetreiber ist media Boraqdcast.
Immerhin scheint die Meldung nicht abgeschrieben worden zu sein ...

Nicoco
Beiträge: 278
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Schleswig-Holstein

Beitrag von Nicoco » Mo 27. Jan 2020, 17:01

Holdudieladio hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 16:53
Wo steht das ?
In dem Artikel der heute morgen für ca. eine Stunde auf Satellifax zu lesen war.
Dort stand: Lübeck und Kiel starten später, Sylt anscheinend gar nicht.

Kurze zeit später wurde dieser Artikel gelöscht und stattdessen die Meldung verbreitet, dass der Mux in Lübeck morgen planmäßig starten soll.

Antworten