Welche DAB-Antenne

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » Mo 22. Apr 2019, 09:44

Sollte dieser Ausleger funktionieren?

Gruß Sven
Dateianhänge
IMG_20190422_094153.jpg
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

Chris_BLN
Beiträge: 255
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Chris_BLN » Mo 22. Apr 2019, 09:59

Danke für diesen hochinteressanten Thread! :spos:

Da ist das Thema wieder mit dem Abstand vertikal polarisierter Yagis vom Mast. Das ist bei unserer Kopfstellenantenne für DAB ja auch nicht realisiert und die Empfangsleistungen dieses irren Monsters sind auch eher bescheiden, zumindest für mein Gefühl und anhand der Aussage, dass selbst in 150 km Entfernung vom Ochsenkopf (nämlich in Leipzig) die Bayern-Muxe noch mit geringerem Aufwand reinzuholen sind als bei uns in 100 km Abstand.

Die Pausat 14-Element... hat die Kunststoff-Elementehalter oder ist das Metall?

Chris_BLN
Beiträge: 255
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Chris_BLN » Mo 22. Apr 2019, 10:00

Sven2501 hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 09:44
Sollte dieser Ausleger funktionieren?
Wenn Du den senkrechten Teil abflext, dann ja. ;)

Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » Mo 22. Apr 2019, 10:14

Alles klar, danke @Chris_BLN, werde ich die Woche mal in Angriff nehmen.

Viele Grüße Sven
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

Chris_BLN
Beiträge: 255
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Chris_BLN » Mo 22. Apr 2019, 10:39

Nimm doch einfach mal testweise irgendein Wasserrohr etc, ehe Du einen schönen Ausleger zerflext.

RADIO354
Beiträge: 567
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von RADIO354 » Mo 22. Apr 2019, 11:05

Und wenn die Gewünschten Muxe mit Ausreichendem Signal hereinkommen würde Ich die Antennenanlage so lassen.
Die Sache mit dem Ausleger bringt eine Einseitige Belastung infolge Verlagerung des Masseschwerpunktes für den Rotor mit sich. Da bräuchte es eventuell
ein Oberlager zur Kompensation.
Der Mast durch die Antenne geführt ist dann Eventuell das Kleinere Übel.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg

Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » Mo 22. Apr 2019, 11:22

@RADIO354, ist aktuell noch nicht der entgültige Antennenstandort, kommt in ein paar Wochen auf das Hausdach, wo schon die UKW-Antenne drauf ist.

Gruß Sven
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

RADIO354
Beiträge: 567
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von RADIO354 » Mo 22. Apr 2019, 11:41

@ Sven2501,

Aha, Danke für die Antwort. Dann ist Ja eventuell die Anlage mit der UKW Antenne schon von der Stabilität her geeignet die VHF III Antenne mit Ausleger
zusätzlich noch aufzunehmen.

Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » Mo 22. Apr 2019, 13:32

Ja, denke ich auch.

Viele Grüße Sven
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

B.Zwo
Beiträge: 62
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von B.Zwo » Mo 22. Apr 2019, 14:27

zwhd hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 23:30
Bei den Yagis schon, bei der Logper ist das relativ egal, außerdem empfangen Yagis sehr gerichtet die Logper dagegen rundum sehr gut.
Ist das nicht genau umgekehrt?

B.Zwo
Beiträge: 62
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von B.Zwo » Mo 22. Apr 2019, 14:34




Für Zwilling ist 140-160 cm zwischen die Antennen ideal. Man kann es mit Messgerät den konkreten Antennen anpassen (ideal ist den Ausleger länger lassen, ist kein Problem, und dann prüfen und einstellen)
Wie werden die beiden Antennen zusammen geschaltet? Mit oder ohne Symmetrieglied in den einzelnen Antennen und stattdessen mit Bandleitung und anschließender Symmetrierung?

Thomas(Metal)
Beiträge: 356
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Thomas(Metal) » Mo 22. Apr 2019, 16:56

In Gemünden/Main kann man noch einige vertikale VHF-3 Yagis sehen. Es wurde damit E5 des örtlichen Füllsenders empfangen. Nicht selten gibt es den Ausleger für Bequeme zu sehen: Keinen Ausleger, dafür die VHF Yagi an der Mastspitze.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

DXKuba
Beiträge: 44
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 17:28

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von DXKuba » Mo 22. Apr 2019, 18:26

B.Zwo hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 14:34



Für Zwilling ist 140-160 cm zwischen die Antennen ideal. Man kann es mit Messgerät den konkreten Antennen anpassen (ideal ist den Ausleger länger lassen, ist kein Problem, und dann prüfen und einstellen)
Wie werden die beiden Antennen zusammen geschaltet? Mit oder ohne Symmetrieglied in den einzelnen Antennen und stattdessen mit Bandleitung und anschließender Symmetrierung?
Beide Yagis haben 300/75 Symmetrieglied und dann sind beide Koaxialkabel milimetergenau lang bis Hybrid-Verbinder. Dann habe ich etwa 3-4 Meter Koaxialkabel und unter dem Dach einen ULNA Verstärker.

Zwillinggruppe ist nicht nur wegen besseren Gewinn gut, aber auch wegen Belastung - der Mast ist nicht einseitig belastet. B III Antennen sind nicht schwer und haben nicht kritische Windfläche, also für Zwilling ideal. Auf dem Foto ist andere DX-Installation, wo man die selben Antennen mit UKW Antenne Körner 19.3 sehen kann.
IMG_6064a.jpg
Andere Lösung für vertikale VHF Antenne ohne Ausleger ist 1-1,5 meter Laminat- oder Plastikrohr als Mastspitze, dann kann man die Antenne auch ohne Ausleger installieren und es hat keinen negativen Einfluss auf Gewinn oder Diagramm.

B.Zwo
Beiträge: 62
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von B.Zwo » Fr 26. Apr 2019, 22:46

B.Zwo hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 17:23
Es sollte eine robuste Antenne für die Außenmontage sein. Die Elemente sollten daher nicht so dünn sein. Die Elementhalterungen nicht aus Plastik.
Die Antennen von PauSat oder Fuba oder Konni oder Wittenberg usw haben alle Elementhalterungen aus Kunststoff wie ich sehen konnte. Unter Einwirkung von Sonnenlicht werden da früher oder später die Elemente nach unten abfallen. Bei den LogPeriodics wiederum scheinen mir die Elemente zu dünn zu sein. Ich möchte daher lieber was Solides. Wo bekommt man sowas noch?

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 971
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Chief Wiggum » Fr 26. Apr 2019, 23:00

Wo ist das Problem mit zu dünnen Elementen? Weniger Gewicht, weniger Windlast usw...

https://www.amazon.de/gp/product/B00LW3WQO2
Ich hatte mir über Amazon mal diese Antenne besorgt, diese hat keine Plastikhalter.
https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands.
Stationär : UKW : Dipol @ BP Woody54 / DAB : Dipol @ RTL-Stick *** Mobil : UKW : Audi Concert / DAB : Albrecht DR57

Antworten