Welche DAB-Antenne

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
B.Zwo
Beiträge: 62
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Welche DAB-Antenne

Beitrag von B.Zwo » Do 18. Apr 2019, 20:44

Welche aktuelle Antenne ist für die Außenmontage empfehlenswert?

zwhd
Beiträge: 39
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:47
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von zwhd » Do 18. Apr 2019, 22:46

z.B. 3H-VHF-16-LOG

uhf
Beiträge: 129
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von uhf » Do 18. Apr 2019, 23:02

http://www.pausat.de/laden/index.php?cPath=1_3

Die 4 Element wenn breiter Öffnungswinkel erforderlich
- ansonsten gut es noch die grosse Yagi, die hat aber andere Abmessungen.

B.Zwo
Beiträge: 62
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von B.Zwo » So 21. Apr 2019, 17:23

Es sollte eine robuste Antenne für die Außenmontage sein. Die Elemente sollten daher nicht so dünn sein. Die Elementhalterungen nicht aus Plastik. Gibt es überhaupt noch gute Qualität?

Neutraler Beobachter
Beiträge: 59
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Neutraler Beobachter » So 21. Apr 2019, 20:29

Alpine EZI DAB mit externer Magnetfuß Autoantenne.

Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » So 21. Apr 2019, 21:33

Habe beide Antennen da und probiert, mit der 14-Elemente von Pausat habe ich bessere Werte als mit der 3H-VHF-VF 16LOG - so sind meine Erfahrungen, kann an einem anderen Standort auch ganz anders aussehen.

Viele Grüße Sven
Dateianhänge
IMG_20190421_142346.jpg
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

Thomas(Metal)
Beiträge: 337
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Thomas(Metal) » So 21. Apr 2019, 22:09

Sven2501 hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 21:33
Habe beide Antennen da und probiert, mit der 14-Elemente von Pausat habe ich bessere Werte als mit der 3H-VHF-VF 16LOG - so sind meine Erfahrungen, kann an einem anderen Standort auch ganz anders aussehen.

Viele Grüße Sven
Mit oder ohne Ausleger? Nach meiner Meinung reicht der Unterzug alleine nicht um genügend Abstand vom Mast zu bekommen, ich würde hier eigentlich eine halbe Wellenlänge ansetzen. So wie dargestellt würde man die Antenne deutlich verstimmen.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » So 21. Apr 2019, 22:16

ohne Ausleger, läuft eigentlich ganz gut, es kommen hier fast täglich NDR-Niedersachsen auf 11B -der private Sachsen-Anhalt-Mux auf 11C und immer gehen natürlich Freiberg 10D und die beiden Brandenburger 10B und 12D (bisschen südöstlich von Dresden), habe es übrigens auch mit Ausleger probiert (habe 2 da), Ergebnis war exakt dasselbe

Gruß Sven
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

DXKuba
Beiträge: 44
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 17:28

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von DXKuba » So 21. Apr 2019, 22:30

Sven2501 hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 21:33
Habe beide Antennen da und probiert, mit der 14-Elemente von Pausat habe ich bessere Werte als mit der 3H-VHF-VF 16LOG - so sind meine Erfahrungen, kann an einem anderen Standort auch ganz anders aussehen.

Viele Grüße Sven
Diese Antenne ist Kopie von Tschechische Vaten DAB14P.

Es ist die beste DAB+ Antenne wenn man von Preis/Leistung angeht. Ich selbst habe zwei diese als Zwilling, für DXing. Ich kann in CZ auch bayerische Netze gut Empfangen (7D, 10B und 11D, Ochsenkopf und Einödriegel, 250 km+), mit guten Wetter sogar München, Allgäu oder Augsburg.

Gute Antennen sind auch Kathrein AV12 (ist aber teuer) oder Emme Esse 15RB3 (ist günstig, aber mechanisch nicht so stark).
7.jpg
Alle diese Antennen MUSS man aber auslegen! Ohne Ausleger ist der Diagramm stark deformiert und der Gewinn ist schlechter!

Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » So 21. Apr 2019, 23:07

macht das denn wirklich so viel aus, ob mit Ausleger oder ohne?

Gruß Sven
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

zwhd
Beiträge: 39
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:47
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von zwhd » So 21. Apr 2019, 23:30

Bei den Yagis schon, bei der Logper ist das relativ egal, außerdem empfangen Yagis sehr gerichtet die Logper dagegen rundum sehr gut.

DXKuba
Beiträge: 44
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 17:28

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von DXKuba » So 21. Apr 2019, 23:31

Sven2501 hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 23:07
macht das denn wirklich so viel aus, ob mit Ausleger oder ohne?

Gruß Sven
Wenn man die Antenne für B III in horizontale Polarization benutzt, ist es ok auch ohne Ausleger (aber der Durchschnitt des Mastes soll weniger als 35 mm sein). Aber für vertikale Polarization ist Ausleger wichtig und ein Muss, da der Mast ist wie ein anderer Element der Antenne und stört. Ausleger soll wieder <35 mm Durchschnitt haben.

Das gilt natürlich auch für lange UHF (DVB-T) Antennen, da soll der Ausleger <30 mm haben.

Grüsse aus Nordböhmen :)

Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » So 21. Apr 2019, 23:50

aber bei dir geht doch der Ausleger auch durch die Antenne :rolleyes:
Dateianhänge
7.jpg
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

DXKuba
Beiträge: 44
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 17:28

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von DXKuba » Mo 22. Apr 2019, 00:11

Sven2501 hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 23:50
aber bei dir geht doch der Ausleger auch durch die Antenne :rolleyes:
Natürlich, aber ist senkrecht, also stört nicht, wenn Durchschnitt <35 mm ist.

Die Antenne soll wenigstens 70 cm von der vertikale Mast entfernt sein.

Für Zwilling ist 140-160 cm zwischen die Antennen ideal. Man kann es mit Messgerät den konkreten Antennen anpassen (ideal ist den Ausleger länger lassen, ist kein Problem, und dann prüfen und einstellen)

Sven2501
Beiträge: 65
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 16:57
Wohnort: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen

Re: Welche DAB-Antenne

Beitrag von Sven2501 » Mo 22. Apr 2019, 08:39

Danke für die Tipps, muß ich halt nochmal probieren ;)

Viele Grüße Sven
UKW: 9-Elemente drehbar, SONY- ST S390
DAB: aktuell Dual DAB4 und Hama DIT2100MSBT mit 14-Elemente drehbar
Sat: KU-Band: 1,8m Kathrein drehbar von 70°O bis 31,5°W
C-Band geplant 2,65 Mesh 83°O bis 55,5°W
QTH: Heidenau-Großsedlitz/Sachsen 190m ÜNN

Antworten