2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
maroon6
Beiträge: 547
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von maroon6 »

zwhd hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 12:30
Ich glaub das meiste was ihr wollt ist nur Wunschdenken, ich bezweifle dass das groß ausgebaut wird. Das steht für die Privatsender in keinem Kosten-/Nutzenverhältnis.
Hinter dem BuMux2 steht halt kein ÖR dem Kosten mehr oder weniger egal sind.
Viel mehr als die bei der Ausschreibung geforderte Abdeckung wird es wohl (vorerst) nicht geben, zumindest nicht auf absehbare Zeit (solange UKW noch den Hauptanteil der Hörer hat).
Siehe BW wo der Ausbau des 11B schon Jahre blockiert wird weil einzelne Sender nicht mehr zahlen wollen.
So ist es. Als "Must Carry" würde ich maximal Münster als größere Stadt bezeichnen und Standorte wie Visselhövede, Rimberg und Kreuzberg (A7) oder Pfaffenberg (A3) für wichtige Autobahnen. Damit hätte man dann auch die Versorgungsvorgaben erreicht. Viel mehr wird aber alleine schon aus wirtschaftlichen Gründen beim 2. Bundesmux nicht kommen, wenn überhaupt.
Zuletzt geändert von maroon6 am Mi 7. Okt 2020, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.

Hansol
Beiträge: 26
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 16:03

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Hansol »

Genauso schlecht wird es wohl länger auch in Ostsachsen bleiben. Östlich der gedachten Linie Dresden- Cottbus ist alles diesbezüglich ein weißer Fleck.
Da fehlen Neustadt/Sa, und Löbau. Hoyerswerda wäre grundsätzlich ebenso hilfreich (genauso für den dort fehlenden BMux 1)

FallenWitcher
Beiträge: 16
Registriert: Do 25. Apr 2019, 18:05

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von FallenWitcher »

sauerlanDAB hat geschrieben:
So 27. Sep 2020, 09:15
Welche Sender werden in NRW als nächstes aufgeschaltet? (Wann) kann ich mit der Nordhelle bzw. Ebbegebirge Herscheid rechnen?
Ich habe beim Veranstalter angefragt und als Antwort nur zu lesen bekommen, dass diese Region vorerst nicht geplant sei.
Zuletzt geändert von FallenWitcher am Mi 7. Okt 2020, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.

Habakukk
Beiträge: 3386
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Habakukk »

In Bayern fehlt schon noch sehr viel. In Niederbayern gibt es nicht einen einzigen Standort bisher, da würde ich mindestens noch Landshut (A92) und/oder Passau (A3) erwarten, sogar noch eher als z.B. den Brotjacklriegel (der so kastriert wie derzeit nicht viel taugt).

Im Südosten Bayerns würde ich den Wendelstein auch noch als relevanten Standort betrachten zur Versorgung der A8 ab Holzkirchen bis zum Chiemsee, sowie für die Lkr. MB/RO und Teile von TS/MÜ/EBE. Natürlich wäre auch noch Hochberg und Untersberg wünschenswert, sonst ist ab dem Chiemsee weitgehend Schluss auf der A8.

Für das südliche Ende der A7 wäre freilich noch der Grünten nötig, und für die A95 Oberammergau/Laber (alternativ Hohenpeißenberg). Den Herzogstand würde ich als nicht ganz so wichtig sehen, wünschenswert wäre er aber natürlich auch.

Nicoco
Beiträge: 1899
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Nicoco »

Man wird halt sehen müssen, wie viel Einfluss AB auf den zukünftigen Ausbau hat.

Allerdings war Bayern bei der Startabdeckung von Anfang an so dünn geplant, wie es jetzt umgesetzt wurde.
Schon Monate bevor Antenne Bayern und Rock Antenne als Drittsender bekanntgegeben wurden.

zerobase now
Beiträge: 2018
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von zerobase now »

Antenne Bayern kann der Ausbau in Bayern relativ egal sein. Die sind über die landesweiten Kanal eh schon überall in Bayern empfangbar und werden es auch bleiben. Bei der Rockantenne sieht es zwar etwas schlechter aus, aber man hat immer noch eine gute Versorgungslage in den lokalen Muxen. Von daher wüsste ich jetzt nicht, welches Interesse Ant. Bayern an einem Ausbau in Bayern hätte.

DH0GHU
Beiträge: 2293
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von DH0GHU »

maroon6 hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 12:35
So ist es. Als "Must Carry" würde ich maximal Münster als größere Stadt bezeichnen und Standorte wie Visselhövede, Rimberg und Kreuzberg (A7) oder Pfaffenberg (A3) für wichtige Autobahnen. Damit hätte man dann auch die Versorgungsvorgaben errteicht. Viel mehr wird aber alleine schon aus wirtschaftlichen Gründen beim 2. Bundesmux nicht kommen, wenn überhaupt.
Wenn, wie gestern zu lesen, noch ca. 650 km Autobahn-km fehlen, wird man das nicht mit einem halben Dutzend Standorte hin zu bekommen. Man wird dafür ein Dutzend Standorte brauchen...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

zwhd
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:47
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von zwhd »

@DH0GHU
Ja aber da sind wir schon in 2026 bis das wirklich nötig ist.

maroon6
Beiträge: 547
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von maroon6 »

Es wird nie dazu kommen, dass ALLE Autobahnen mit BuMux2 versorgt werden, sondern nur die wichtigsten. Und auch das nicht mal komplett. Die letzten 75 km von der A3 oder A8 Richtung Landesgrenze bleiben wohl dauerhaft unversorgt. Man wird eher Lücken mittendrin schließen, wie gesagt z.B. mit Kreuzberg, Rimberg und Visselhövede die Löcher auf der A7.

zwhd
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:47
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von zwhd »

Eben die Forderung der Bundesnetzagentur war 50% der Autobahnen nach 2 Jahren, bzw. 90% nach 6 Jahren.
Und das ist mit dem Ausbaustand von 71 Senders zum Start (ab 2021) schon weitestgehend erreicht (85%).

Robert-am-See
Beiträge: 79
Registriert: Di 30. Jun 2020, 06:28
Wohnort: Am Bodensee, bei Meersburg

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Robert-am-See »

DH0GHU hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 11:35

Meine Erfahrung war, dass 5C im Bereich zwischen Oberteuringen östlich Markdorf und Friedrichshafen Aussetzer hatte (tägliche Pendelstrecke bei Messebesuchen mit Hotelaufenthalt). Auf der B31 gab es das Problem aber schon nicht mehr. Die Empfangsprognose für den 2. Mux weist in einem Streifen östlich Markdorf bis FN einige unversorgte Gebiete aus. "Meine" Strecke hätte eigentlich versorgt sein müssen, ging aber dennoch nicht.
Wo am See bist Du?
Stetten neben Meersburg. Den 5C hinter Markdorf muß ich dort mal gezielt ausprobieren. Auf der B31 kann ich bestätigen, daß es durchgehend klappt. In Konstanz (als ich noch mit dem Auto gependelt bin) war der DLF = 5C regelmäßig die bessere Wahl als SWR Info = 8A / 8D. Beim SWR springt mein Autoradio zwischen beiden Kanälen, und auf der Mainaustraße ab dem Krankenhaus bis über die Rheinbrücke gibt,s keinen SWR. Ich hatte das denen auch mal geschrieben, angeblich soll 2021 oder 22 die 8A aufs Telekomhochhaus kommen.
Am Bodensee, bei Meersburg
Mobil: Sony XDR-P1DBP, Tecsun PL-380, Skoda Amundsen
Stationär: DM 8000 HD (1m Offset, Stab HH-100), Edision proton T265, Kathrein UFT 931, Sony ST-S390, König APM 743

Winterkönig
Beiträge: 353
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Winterkönig »

zerobase now hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 13:26
Antenne Bayern kann der Ausbau in Bayern relativ egal sein. Die sind über die landesweiten Kanal eh schon überall in Bayern empfangbar und werden es auch bleiben. Bei der Rockantenne sieht es zwar etwas schlechter aus, aber man hat immer noch eine gute Versorgungslage in den lokalen Muxen. Von daher wüsste ich jetzt nicht, welches Interesse Ant. Bayern an einem Ausbau in Bayern hätte.
Antenne Bayern und Rock Antenne haben sicherlich wenig Interesse an einen Ausbau in Bayern. Aber neben Aby und Rock Antenne werden in Zukunft weitere 14 Programme auch noch ein Wörtchen mit Reden möchten. Wer weiß welche Interessen RTL Radio, Antenne Deutschland oder die anderen Programme haben die noch dieses bzw. nächstes Jahr starten?
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

zwhd
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:47
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von zwhd »

Daher sagte ich ja Kosten-/Nutzenverhältnis, man muss mit den Mehrkosten die durch jeden weiteren Sender entstehen auch erst mal mehr Werbeeinnahmen generieren sonst macht das für keinen Sender Sinn nur wegen ein paar % mehr theoretische Abdeckung.

maroon6
Beiträge: 547
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von maroon6 »

zwhd hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 15:44
Daher sagte ich ja Kosten-/Nutzenverhältnis, man muss mit den Mehrkosten die durch jeden weiteren Sender entstehen auch erst mal mehr Werbeeinnahmen generieren sonst macht das für keinen Sender Sinn nur wegen ein paar % mehr theoretische Abdeckung.
Es wird wie in jedem Wirtschaftsunternehmen sein. Macht man kräftige Gewinne, dann wird expandiert.

zerobase now
Beiträge: 2018
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von zerobase now »

Mit Gewinnen ist ja erstmal nicht zu rechnen. Die Kosten für den derzeitigen Aufbau des Netzes und die Verbreitung müssen ja erstmal wieder reingeholt werden und das kann Jahre dauern. Erst Recht bei der derzeitigen Krise.

Antworten