2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Dudelsack
Beiträge: 833
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Dudelsack »

Kohlberger91 hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 10:50
naja wenn man ein 2. Programm macht und wenn nur eine Festplatte ist, möchte man dann nicht trozdem damit noch zusätzlich Geld verdienen? :gruebel:
Ja, logisch, es ist ja schließlich ein komerzieller Anbieter. Ich denke, dass Arabella diese Festplatte aber zumindest eine gewisse Zeit lang nebenher mit durchfüttern kann.
Ewig geht das aber natürlich auch nicht, denn sonst macht man ja ein Verlustgeschäft. Fragt sich nur, wie lang der Atem von Arabella ist...

Marc!?
Beiträge: 1574
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Marc!? »

Interessant bleibt für mich die Frage, ob für die landesmuxe noch Anbieter übrig bleiben. Sonst kann es passieren, dass wir abseits der Ballungsräume ein sehr dünnes Angebot haben. Ein Treiber wie D-Radio beim Ausbau wird es im 2.ten BM nicht geben.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3049
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Spacelab »

Das frage ich mich auch schon die ganze Zeit. Oder ob da nur noch gewisse Knallerbsen übrig bleiben die unbedingt ihren dödeligen Webstream auf DAB+ hieven wollen, keinen Cent dafür bezahlen und nach ein paar Wochen wieder runter fliegen. :rolleyes:

dab_4
Beiträge: 172
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von dab_4 »

Marc!? hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 16:00
Interessant bleibt für mich die Frage, ob für die landesmuxe noch Anbieter übrig bleiben. Sonst kann es passieren, dass wir abseits der Ballungsräume ein sehr dünnes Angebot haben. Ein Treiber wie D-Radio beim Ausbau wird es im 2.ten BM nicht geben.
Speziell für meine Gegend (Unterweserregion) liegt die "Gewinnchance" bei einem 2. BM in einem halbwegs vernünftigen Indie-Programm (vielleicht egoFM). Ich vermute, dass hier Indie durch private Landesmuxe in absehbarer Zeit nicht via DAB+ kommen wird.

Marc!?
Beiträge: 1574
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Marc!? »

dab_4 hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 17:28
Marc!? hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 16:00
Interessant bleibt für mich die Frage, ob für die landesmuxe noch Anbieter übrig bleiben. Sonst kann es passieren, dass wir abseits der Ballungsräume ein sehr dünnes Angebot haben. Ein Treiber wie D-Radio beim Ausbau wird es im 2.ten BM nicht geben.
Speziell für meine Gegend (Unterweserregion) liegt die "Gewinnchance" bei einem 2. BM in einem halbwegs vernünftigen Indie-Programm (vielleicht egoFM). Ich vermute, dass hier Indie durch private Landesmuxe in absehbarer Zeit nicht via DAB+ kommen wird.
Eine der wenigen ...

Kohlberger91
Beiträge: 367
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Kohlberger91 »

Die ĺändlichen Region von Bayern hätten halt dann die A...karte wenn Ego, Rockantenne, Teddy und co. abwandern würden, die sind hier sogar auf jeden Füllsender verdrehten dank BR. Mache Leute hier haben sie extra sogar ein DAB Gerät geholt. Falls das so kommen sollten wäre das schon bitter, vorallen weil Bayern die sind, dir pro DAB sind und selbst hand schon angelegt haben, wären manch andere Bundesländer halt nichts tun. Die einen gibt man, dann andern nehmt man. Versetz euch mal in die Lage, erst bekommt ihr Programme und nach paar Jahren wird euch wieder genommen. Klar ist es auch doof wenn andere Regionen bis jetzt nichts gehabt haben, aber es sollte halt nicht auf kosten ander sein das sie jetzt Vielfalt via BM2 kriegen. Mein Persönlicher Wunsch wäre wenn jedes Bundesland gute Ländermuxe hätten und Programme die meinen überall verdrehten zu sein und auch das Geld haben, dort rein gehen würde, man könnte sogar abgestimmte Werbung machen.

Anders würde ich die Sache sehen wenn die genannten Programme bis jetzt nicht massiv in Bayern ausgebaut würden wären. Dann wäre der 2.BM in die Großstädte verdrehten in Bayern, es wäre ein Gewinn dort, auf dem Land zwar nicht aber sie würden es auch nicht anders kennen und somit nicht der ein oder andere ärgern das sein Programm weg ist.

cappu62
Beiträge: 308
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von cappu62 »

Der Landesmux in Bayern ist eine befristete Sonderlösung. Dass die Privaten günstig mit drauf sind, endet irgendwann.

Irgendwann wird sich ein privater Landesmux freischwimmen und selbst halten müssen.

Dazu kommt, wie schon mehrfach erwähnt, dass die lokalsender sich selber keine Konkurrenz machen, sprich selbst nicht landesweit senden werden.

Sonst könnten Topfm Arabella oder Oldiewelle ihre Reichweite ausdehnen. Ist aber nicht beabsichtigt.
QTH: 47.94 /10.30
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil UKW
stationär DAB und UKW
Sonos-System

Kohlberger91
Beiträge: 367
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Kohlberger91 »

Wir haben in Bayern habrn kein Landesmux mehr. Wir haben Regionalmuxe wo die Landesweiten mit drin und somit haben wir Vielfalt. Wenn die Landesweiten abwandern im 2.BM wird erst recht kein privaten Landesmux geben. Antenne ist landesweiten BR Mux gut aufgehoben und somit gleich auf mit dem BR. Die Lokalen Dudelfunker werdem weiterhin in die BR Regiomuxe verbleiben. Eine Notwendigkeit für ein privaten Landesmux wird dann nicht mehr geben. Am Ende ist wieder so wie auf UKW. In Ballungsräumen zig Muxe, auf Land dann BR, landesweit Player und die Lokalen, der einzige Unterschied, die Lokalen sind für Pendler in einen größeren Gebiet hörbar als mit die FM funzeln. So wird hinauslaufen.

Marc!?
Beiträge: 1574
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Marc!? »

Da es in Bayern den Sonderfall mit 2 ÖR Anstalten gibt und Privatfunk immer noch verboten ist, ist nicht gesagt, dass sich die DAB Muxe jemals komplett selbst tragen müssen.

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Marc!? hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 10:26
Da es in Bayern den Sonderfall mit 2 ÖR Anstalten gibt und Privatfunk immer noch verboten ist, ist nicht gesagt, dass sich die DAB Muxe jemals komplett selbst tragen müssen.
Hä? Was ist das denn bitte für ein Unsinn? Wo bitte gibt es in Bayern eine 2. öffentliche rechtliche Rundfunkanstalt? Und seit wann soll Privatfunk dort verboten sein?

Die einzige Region in Deutschland mit 2 öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten ist Bremen und Umland.

Jelvert
Beiträge: 150
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von Jelvert »

Der DAB Freak Gabi hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 11:39
Hä? Was ist das denn bitte für ein Unsinn? Wo bitte gibt es in Bayern eine 2. öffentliche rechtliche Rundfunkanstalt? Und seit wann soll Privatfunk dort verboten sein

Die bayerische Verfassung verbietet private Rundfunkanstalten. Nur mit einem Trick gibt es trotzdem Privatsender:

http://protest-muenchen.sub-bavaria.de/artikel/2566

SeltenerBesucher
Beiträge: 564
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von SeltenerBesucher »

Ein Blick in die Verfassung hätte gereicht:
Verfassung des Freistaates Bayern
in der Fassung der Bekanntmachung vom 15. Dezember 1998
zuletzt geändert am 11. November 2013


Art. 111a
    1. Die Freiheit des Rundfunks wird gewährleistet.
    2. Der Rundfunk dient der Information durch wahrheitsgemäße, umfassende und unparteiische Berichterstattung sowie durch die Verbreitung von Meinungen.
    3. Er trägt zur Bildung und Unterhaltung bei.
    4. Der Rundfunk hat die freiheitliche demokratische Grundordnung, die Menschenwürde, religiöse und weltanschauliche Überzeugungen zu achten.
    5. Die Verherrlichung von Gewalt sowie Darbietungen, die das allgemeine Sittlichkeitsgefühl grob verletzen, sind unzulässig.
    6. Meinungsfreiheit, Sachlichkeit, gegenseitige Achtung, Schutz vor Verunglimpfung sowie die Ausgewogenheit des Gesamtprogramms sind zu gewährleisten.
    1. Rundfunk wird in öffentlicher Verantwortung und in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft betrieben.
    2. An der Kontrolle des Rundfunks sind die in Betracht kommenden bedeutsamen politischen, weltanschaulichen und gesellschaftlichen Gruppen angemessen zu beteiligen. Der Anteil der von der Staatsregierung, dem
    3. Landtag und dem Senat 1) in die Kontrollorgane entsandten Vertreter darf ein Drittel nicht übersteigen.
    4. Die weltanschaulichen und gesellschaftlichen Gruppen wählen oder berufen ihre Vertreter selbst.
  1. Das Nähere regelt ein Gesetz.

cappu62
Beiträge: 308
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von cappu62 »

Marc!? hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 10:26
Da es in Bayern den Sonderfall mit 2 ÖR Anstalten gibt und Privatfunk immer noch verboten ist, ist nicht gesagt, dass sich die DAB Muxe jemals komplett selbst tragen müssen.
Dann kann man gleich eine eigene Infrastrukturbehörde einrichten. Wenn ich mich nicht irre, dann ist der BR Teilhaber von Bayerndigital. Es ist also alles ineinander verstrickt.
QTH: 47.94 /10.30
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil UKW
stationär DAB und UKW
Sonos-System

robiH

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von robiH »

Klüngel, Korruption, Selbstbedienung. Der Globale Süden halt.

iro
Beiträge: 1112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 2. DAB+ - Bundesmux: Ausbau-Wünsche und Diskussionen

Beitrag von iro »

Der DAB Freak Gabi hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 11:39
Die einzige Region in Deutschland mit 2 öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten ist Bremen und Umland.
Hä? Was ist das denn bitte für ein Unsinn? Wo bitte gibt es in Bremen eine 2. öffentliche rechtliche Rundfunkanstalt?

Antworten