Seamless Blending im Autoradio

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
pomnitz26
Beiträge: 728
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von pomnitz26 » Do 10. Jan 2019, 07:35

Im DAB Menü des Kenwood DNX 4250 DAB lässt sich Seamless Blending sogar ON / OFF stellen.

wavefinder
Beiträge: 6
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:09

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von wavefinder » Sa 8. Jun 2019, 11:22

Mit dem Seamless Blending beim BMW (Navi Professional 1er BJ 2018) habe ich jetzt mal ein paar Erfahrungen sammeln können. Kurz zusammengefasst: Entweder funktioniert es perfekt oder gar nicht.

Mittlerweile weiß ich auch, wieso es bei einigen Programmen nicht klappt. So funktioniert es z.B. nicht bei bigFM und NDR2. Bei meinem BMW Radio funktioniert es nur, wenn das eingestellte Programm auf DAB und UKW die gleiche Kennung (PI Code und Service ID) hat. Bei bigFM ist das 0x100F auf DAB (11A) und 0xD3A9 auf UKW. Bei NDR2 ist es 0xD882 (10A) und 0xD382 (UKW). Bei WDR 2 hat es auch nicht geklappt, da nicht WDR 2 Köln (0xD392), sondern Dortmund (0xD692) eingestellt war auf DAB. Mit Köln hätte es wahrscheinlich geklappt, weil da die Kennung mit UKW identisch ist. Muss man erstmal wissen, dass man Köln statt Dortmund auf der Sauerlandlinie hören sollte. 1Live hat problemlos funktioniert. bigFm hat auf DAB in BW und RLP noch die Service ID von dem Vorgänger Programm bigFM Worldbeats. In Berlin hat bigFM die korrekte Kennung. Bringt dort allerdings nicht, da sie dort nicht auf UKW senden :D

Mein BMW Radio scheint also bei eingeschaltetem Seamless Blending (Automatische Senderverfolgung) nicht die Hard oder Soft Links zu berücksichtigen, sondern sucht selbst nur nach Programmen mit identischer Kennung auf DAB und UKW.

Gibt es Autoradios, die die hier genannten Negativbeispiele meistern? Also gleiche Programme mit unterschiedlicher Kennung seamless blenden?

Ochsenkopf
Beiträge: 3
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 21:09

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Ochsenkopf » So 16. Jun 2019, 16:15

Ich habe zumindest bei meinen stationären DAB-Radios festgestellt, dass diese mehrere Sekunden dem UKW hinterherhinken (bei Nachrichten oft einen ganzen Satz). Wie wird das seamless Blending im Autoradio realisiert?
Haben die DAB-Tuner dort im Gegensatz zu den stationären Geräten keine Zeitverzögerung zu UKW?

Japhi
Beiträge: 208
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Japhi » So 16. Jun 2019, 17:35

Bei Autoradios wird UKW gepuffert, damit die Verzögerung von DAB ausgeglichen wird.

Mein Dacia MediaNav schaltet gar nicht auf UKW zurück, daher auch kein Seamless Blending.
QTH: Hattingen (NRW)
Degen DE1103 (82/53), Dual DAB4, Dacia MediaNav DAB+

pomnitz26
Beiträge: 728
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von pomnitz26 » So 16. Jun 2019, 18:13

Unser örtlicher privater Lokalfunker versorgt über UKW theoretisch sehr gut. Praktisch bleiben trotzdem Reflexionen, auch auf dem Doppeltuner. Wie schon beschrieben wird der Empfang von UKW gepuffert. Sollte man das UKW und DAB Sendegebiet verlassen und der Empfang zu schwach wird zurück zu DAB und auf stumm gestellt. Was dann doch deutlich zu hören ist ist der Klangeinbruch von DAB zu UKW und das nervt mich extrem. Die über 100kBit/s klingen doch sehr vernünftig. So schaltet man lieber von Radio Brocken zu Radio Brocken Halle, da bleibt es kurz stumm und es gibt keine UKW Frequenz dazu.

Antworten