Seamless Blending im Autoradio

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
pomnitz26
Beiträge: 980
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von pomnitz26 » Do 10. Jan 2019, 07:35

Im DAB Menü des Kenwood DNX 4250 DAB lässt sich Seamless Blending sogar ON / OFF stellen.

wavefinder
Beiträge: 7
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:09

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von wavefinder » Sa 8. Jun 2019, 11:22

Mit dem Seamless Blending beim BMW (Navi Professional 1er BJ 2018) habe ich jetzt mal ein paar Erfahrungen sammeln können. Kurz zusammengefasst: Entweder funktioniert es perfekt oder gar nicht.

Mittlerweile weiß ich auch, wieso es bei einigen Programmen nicht klappt. So funktioniert es z.B. nicht bei bigFM und NDR2. Bei meinem BMW Radio funktioniert es nur, wenn das eingestellte Programm auf DAB und UKW die gleiche Kennung (PI Code und Service ID) hat. Bei bigFM ist das 0x100F auf DAB (11A) und 0xD3A9 auf UKW. Bei NDR2 ist es 0xD882 (10A) und 0xD382 (UKW). Bei WDR 2 hat es auch nicht geklappt, da nicht WDR 2 Köln (0xD392), sondern Dortmund (0xD692) eingestellt war auf DAB. Mit Köln hätte es wahrscheinlich geklappt, weil da die Kennung mit UKW identisch ist. Muss man erstmal wissen, dass man Köln statt Dortmund auf der Sauerlandlinie hören sollte. 1Live hat problemlos funktioniert. bigFm hat auf DAB in BW und RLP noch die Service ID von dem Vorgänger Programm bigFM Worldbeats. In Berlin hat bigFM die korrekte Kennung. Bringt dort allerdings nicht, da sie dort nicht auf UKW senden :D

Mein BMW Radio scheint also bei eingeschaltetem Seamless Blending (Automatische Senderverfolgung) nicht die Hard oder Soft Links zu berücksichtigen, sondern sucht selbst nur nach Programmen mit identischer Kennung auf DAB und UKW.

Gibt es Autoradios, die die hier genannten Negativbeispiele meistern? Also gleiche Programme mit unterschiedlicher Kennung seamless blenden?

Ochsenkopf
Beiträge: 8
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 21:09

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Ochsenkopf » So 16. Jun 2019, 16:15

Ich habe zumindest bei meinen stationären DAB-Radios festgestellt, dass diese mehrere Sekunden dem UKW hinterherhinken (bei Nachrichten oft einen ganzen Satz). Wie wird das seamless Blending im Autoradio realisiert?
Haben die DAB-Tuner dort im Gegensatz zu den stationären Geräten keine Zeitverzögerung zu UKW?

Japhi
Beiträge: 292
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Japhi » So 16. Jun 2019, 17:35

Bei Autoradios wird UKW gepuffert, damit die Verzögerung von DAB ausgeglichen wird.

Mein Dacia MediaNav schaltet gar nicht auf UKW zurück, daher auch kein Seamless Blending.
QTH: Hattingen/Ruhr 6km NO vom Sender Langenberg
Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA2350P (110/53), Dacia MediaNav DAB+

pomnitz26
Beiträge: 980
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von pomnitz26 » So 16. Jun 2019, 18:13

Unser örtlicher privater Lokalfunker versorgt über UKW theoretisch sehr gut. Praktisch bleiben trotzdem Reflexionen, auch auf dem Doppeltuner. Wie schon beschrieben wird der Empfang von UKW gepuffert. Sollte man das UKW und DAB Sendegebiet verlassen und der Empfang zu schwach wird zurück zu DAB und auf stumm gestellt. Was dann doch deutlich zu hören ist ist der Klangeinbruch von DAB zu UKW und das nervt mich extrem. Die über 100kBit/s klingen doch sehr vernünftig. So schaltet man lieber von Radio Brocken zu Radio Brocken Halle, da bleibt es kurz stumm und es gibt keine UKW Frequenz dazu.

Ochsenkopf
Beiträge: 8
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 21:09

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Ochsenkopf » Mi 3. Jul 2019, 08:39

Wie bekommt das Radio mit, wie gross genau die Verzögerung zwischen DAB und UKW ist? Wenn schon seamless blending, dann muss das doch ganz exakt ohne Holpern funktionieren, sonst würde das niemand ertragen wollen. Schon dieser leise "Plopp" bei den ersten UKW RDS Radios beim Umschalten auf alternative Frequenzen hat mich sehr gestört (später hatte ich irgendwann ein Navi mit Doppeltuner, dessen Umschalten war nicht mehr hörbar).
Ist die DAB-Aussendung senderseitig in irgendeiner Weise mit UKW "synchronisiert"?

iro
Beiträge: 608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von iro » Mi 3. Jul 2019, 13:00

Ochsenkopf hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 08:39
Wie bekommt das Radio mit, wie gross genau die Verzögerung zwischen DAB und UKW ist? Wenn schon seamless blending, dann muss das doch ganz exakt ohne Holpern funktionieren, sonst würde das niemand ertragen wollen. Schon dieser leise "Plopp" bei den ersten UKW RDS Radios beim Umschalten auf alternative Frequenzen hat mich sehr gestört (später hatte ich irgendwann ein Navi mit Doppeltuner, dessen Umschalten war nicht mehr hörbar).
Ist die DAB-Aussendung senderseitig in irgendeiner Weise mit UKW "synchronisiert"?
https://www.bayerndigitalradio.de/wp-co ... to_QaA.pdf
"Was passiert wenn ich in eine Region ohne DAB+ fahre?
Die am Markt befindlichen Empfänger reagieren unterschiedlich auf die Situation. In der Regel
schaltet das Autoradio auf das gleiche Programm auf UKW um. Bei höherwertigen Radios erfolgt
das Hin- und Herschalten zwischen DAB+ und UKW unterbrechungsfrei (Seamless Blending). Dies
macht ein intelligenter Datenpuffer für die digitalen und analogen Sendedaten möglich.
Wird die
Station in der Region nicht über UKW ausgestrahlt erfolgt entweder die Stummschaltung oder es
wird auf ein ähnliches Programm umgeschaltet. "

Die Synchronisation geschieht im Radio.

Blacky83
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:31

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Blacky83 » Mi 3. Jul 2019, 20:33

wavefinder hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 11:22
Gibt es Autoradios, die die hier genannten Negativbeispiele meistern? Also gleiche Programme mit unterschiedlicher Kennung seamless blenden?
Nicht, dass ich wüsste. Woher soll das Radio sonst wissen, ob es das gleiche Programm ist, wenn die Kennung unterschiedlich ist.

Habe selbst ein BMW CIC Mid (2011), da funktioniert es auch nur mit gleicher Kennung.
Ein ebenfalls verbautes Kenwood macht das auch nur mit gleicher Kennung.

Habe das selbst bei Bayern 1 gehört. Über DAB habe ich immer "Bayern 1 Mainfranken", und über UKW wird nur zur vollen bzw. halben Stunde "Mainfranken" gesendet. Sonst läuft hier "Bayernweit"

Kohlberger91
Beiträge: 161
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Kohlberger91 » Mi 3. Jul 2019, 21:07

Blacky83 hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 20:33

Habe das selbst bei Bayern 1 gehört. Über DAB habe ich immer "Bayern 1 Mainfranken", und über UKW wird nur zur vollen bzw. halben Stunde "Mainfranken" gesendet. Sonst läuft hier "Bayernweit"
Woher das Radio das weiß? In die Verlinkugnen wird das gesendet. Also die informationen werden über dem Mux schon gesendet, funktioniert allerdings nur wenn die Infos auch ausgestahlt werden und das Radio es auswerten tut und das wiederum sollen nur die wengisten können.

Anders ausgedrückt: "Wenn Programm XY mit SID 2222 nicht mehr geht, nehme Programm XY mit SID 2399 unter XY015 Mux " Verlinkungen eben.

Die neuen VW Radios können es wohl, bei Stelle 2:06 und 3:00 ist der digitale unhörbare wechsel zwischen die B1 Ausgaben "NBY/OPF und Franken kurz zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=tTav_WqMlYM
Das Radio weiß also durch die Infos die mit übertragen werden das aktuell B1 Franken D511, B1 NOPF D811, B1 OBB D411 usw.. ein und das selbe Programm ist und sich immer das nehmen kann mit der höchsten Empfangspegel. Wenn die Programme Regionalsert sind, wird dann halt übertragen das jetzt unterschiedlich sind und dann gibt halt nur noch wechsel zwischen z.B B1 D811 DAB zu B1 D811 FM aber nicht zu B1 D511. Aber Achtung nicht jede Anstahlt übertragt das alles. Glaub NDR macht das nicht, da gibt kein wechsel zwischen NDR 2 MV zu NDR 2 SH, wird eben nicht mitteilt.

stefsch
Beiträge: 115
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 18:16

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von stefsch » Mi 3. Jul 2019, 22:44

Hier haben wir das Thema mal am Beispiel Sachsen-Anhalt-Privat-Mux analysiert: damit die Übergabe (Blending) funktioniert sollte auf DAB auch immer zusätzlich die "Landesweit-Kennung" mit der 3 an der zweiten Stelle der PID (X3XX) gesendet werden. Dann klappt es mit den meisten Autoradios.
viewtopic.php?p=1500674#p1500674
Theoretisch müsste es auch funktionieren wenn in den FIC-Daten (Fast-Information-Channel) auf "befreundete Programme" verwiesen wird. Es scheint aber so, als würde diese Möglichkeit in D (noch) nicht genutzt, so kann man auch nur schwer nachprüfen ob die Autoradios die Funktion fehlerfrei beherschen. Theoretisch müsste man so auch bundesweit durchgereicht werden können, wenn man z.B. nachts die ARD-Infonacht im NDR eingestellt hat und dann über den HR zum BR fährt. Denke nicht, dass die ARD das schon gebacken bekommt, wäre ein echter Mehrwert :heul:

stefsch

Blacky83
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:31

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Blacky83 » Mo 8. Jul 2019, 16:24

Kohlberger91 hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 21:07
Woher das Radio das weiß? In die Verlinkugnen wird das gesendet. Also die informationen werden über dem Mux schon gesendet, funktioniert allerdings nur wenn die Infos auch ausgestahlt werden und das Radio es auswerten tut und das wiederum sollen nur die wengisten können.
Anders ausgedrückt: "Wenn Programm XY mit SID 2222 nicht mehr geht, nehme Programm XY mit SID 2399 unter XY015 Mux " Verlinkungen eben.
Super vielen Dank für die Info. Stimmt, bei UKW konnte ich das "REG" aktivieren, dass er auch auf andere Regionen umschaltet!

Jasst
Beiträge: 66
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Jasst » Mo 8. Jul 2019, 23:27

Ich habe zum Beispiel mit meinem Kennwort KDC-BT73DAB immer das Problem bei den regionalen Nachrichten von NDR1 Niedersachsen.
Das Seamless Blendung funktioniert soweit einiger Maßen. Jedoch geht es nicht mehr wenn der regionalen Nachrichten kommen, auch wenn die gleiche Regionalversion per UKW abgespielt werden müsste. Kann es sein, dass es daran liegt, dass der NDR per UKW als Text dann NDR 1 HAN sendet, anstatt NDR 1 NDS?

TobiasF
Beiträge: 179
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von TobiasF » Di 9. Jul 2019, 01:17

Jasst hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 23:27
Kann es sein, dass es daran liegt, dass der NDR per UKW als Text dann NDR 1 HAN sendet, anstatt NDR 1 NDS?
Nein, das passende UKW-Programm wird nicht über den Namen (PS) bestimmt, sondern über den PI. Somit funktioniert Seamless Blending auch bei Sendern, die als PS normwidrig dynamischen Text verwenden (z. B. NDR 2 und N-Joy).

Dieser PI dürfte bei DAB+ D381 sein. UKW im Normalfall dürfte auch D381 sein, das Radio stellt eine Übereinstimmung fest, Seamless Blending funktioniert. Zu Regionalzeiten dürfte man den DAB+-Code D381 beibehalten und auf UKW D481 senden, das Radio stellt fest, es sind „unterschiedliche“ Sender, Seamless Blending ist deaktiviert.

Im reinen UKW-Modus dürfte ins Radio fest einprogrammiert sein, dass ein plötzlicher Wechsel der zweiten Stelle zwischen 1-3 und 4-F ignoriert werden soll, damit sich das Autoradio nicht stummschaltet und versucht, im Frequenzband den ursprünglichen PI zu finden.

stefsch
Beiträge: 115
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 18:16

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von stefsch » Di 9. Jul 2019, 16:58

Nach meiner Beobachtung ist die PID für NDR1 NDS (auf DAB) dauerhaft (und Landesweit) D481, also die Kennung die in NDS nur während der UKW Regionlsendungen im Raum Hannover gesendet wird.
Also dürfte ein "Blending" von DAB auf UKW niedersachsenweit nur funktionieren, wenn ein schwaches DAB-Signal anliegt und man gleichzeitig die Regional-Zeit in Hannover erwischt. Oder der NDR signalisiert tatsächlich einen Link im FIC-Channel, wie es der Bericht von Jasst vermuten lässt. Dann sollte es aber "immer" funktionieren.
Ich kann diesen Fallback beim NDR1 NDS nur schlecht simullieren, da die NDR-DAB-Signale hier überall so stark sind, das es "nirgendwo" mehr zum Blending kommt....

Es gibt scheinbar keine regelhafte Lösung für das "Regionalproblem". Die ARD sollte langesam mal eine gemeinsame Lösung erarbeiten, da es sie besonders massiv betrifft.....

stefsch

Kohlberger91
Beiträge: 161
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Seamless Blending im Autoradio

Beitrag von Kohlberger91 » Mi 10. Jul 2019, 12:39

@stefsch, in Bayern haben die B1 und die B2 Ausgaben bei DAB ebenso dauerhaft den Lokalen PI SID und via UKW die meiste Zeit den Landesweiten PI. Die Umschaltung klappt dort allerdings trotzdem. Woran liegt es. Es wird übermittelt via DAB wann und wo hingeschalten werden soll/darf. Der Golf7/E-Golf schalt außerhalb der Regiozeit hier in Bayern digital hin- und her zwischen die B1 Ausgaben wenn die keine Regionalnachrichten fahren, der SID Code bleibt aber immer dauerhaft gleich. Muß ja auch. Damit einfache Heimradios diese unterscheiden können. Es sins nur Verlinkungen, die scheint der NDR nicht so benutzen. Bei DAB hat man unendlich viel Möglichkeiten. Man könnte sogar auf ein kompletten anders Programm verlinken bzw verweißen. Da braucht es keine 100% gleichen SIDs. Man sagt es dem Radio einfach.

Antworten