1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Badestadt
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Badestadt » So 17. Mär 2019, 08:42

5C vom Untersberg wäre bitte interessant vor allem in Richtung Österreich
Ohne genaue Daten macht das keinen Sinn, und die stehen noch nicht in der Datenbank. Köterberg und Willebadessen kann man in etwa abschätzen, aber beim Geiereck ist das schwierig, zumal wenn der nicht rund sendet.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

Hallenser
Beiträge: 145
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Hallenser » So 17. Mär 2019, 08:50

Interessant wird sein,wird man die Städte Detmold und Lemgo indoor vorsorgt bekommen mit dem Köterberg,ich befürchte ja bald nicht ?! Vielleicht ist es auch noch denkbar,den Sender Bielefeld auf 10 kw zu erhöhen,dies bringt zumindest für Lemgo noch was. Auch Paderborn könnte schwierig werden,umsonst hat da Radio Hochstift trotz 4 kw vom Sender Willebadessen nicht einen weiteren Füllsender für die Stadt. Der Sender Willebadessen ist ja leider nur in Betracht gezogen worden,weil man den Bielstein nicht an den Start bekommt. Danke,WDR.... :rolleyes:

Eheimz
Beiträge: 188
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Eheimz » So 17. Mär 2019, 15:03

Also ich rechne mit keinem großen Nutzen vom Köterberg und Willebadessen für den Kreis Lippe und Stadt Detmold, Lage und Lemgo. Die neuen Sender sind ähnlich weit weg, wie Bielefeld und auch eine Leistungserhöhung in Bielefeld selber hört sich auch nur so gut an von 6kW auf 10kW. In Wirklichkeit sind es vielleicht 2dB mehr (38dBW = 6kW; 40dBW = 10kW).

Eventuell wäre der Stadtsender Lemgo (DLF 92,1; DLF K 88,9; R Lippe 106,6) eine Alternative gewesen.
Sporadic E Rekord 02.07.2019 93,5MHz Chaine-1 Djebel Meghriss (Algerien) 2076km
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Das muß Kesseln
Beiträge: 534
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Das muß Kesseln » So 17. Mär 2019, 15:37

Heute werden doch nur noch kleine Sender realisiert, bzw dank der lieben Nachbarländer die dann wieder irgendwie selbst die Frequenz wollen. Bestes Beispiel die Insel Usedom die wieder kein Sender bekommt. Hoffentlich kommt 2020 die letzte große Lücke im Landkreis Vorpommern Greifswald dran.

Habakukk
Beiträge: 1247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Habakukk » So 17. Mär 2019, 15:47

Badestadt hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 08:42
5C vom Untersberg wäre bitte interessant vor allem in Richtung Österreich
Ohne genaue Daten macht das keinen Sinn, und die stehen noch nicht in der Datenbank. Köterberg und Willebadessen kann man in etwa abschätzen, aber beim Geiereck ist das schwierig, zumal wenn der nicht rund sendet.
Untersberg 5C befindet sich bereits in Koordinierung. Die Daten sind identisch zu 10A und 11D, d.h. da wird man wohl die existierende Anlage nutzen (5kW hauptsächlich nach Nord/Nordost). Ob die wiederum real exakt so sendet wie koordiniert, weiß ich nicht, aber das gilt ja schon fast für alle Standorte.

RF_NWD
Beiträge: 228
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RF_NWD » So 17. Mär 2019, 15:54

Eheimz hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 15:03
Also ich rechne mit keinem großen Nutzen vom Köterberg und Willebadessen für den Kreis Lippe und Stadt Detmold, Lage und Lemgo. Die neuen Sender sind ähnlich weit weg, wie Bielefeld und auch eine Leistungserhöhung in Bielefeld selber hört sich auch nur so gut an von 6kW auf 10kW. In Wirklichkeit sind es vielleicht 2dB mehr (38dBW = 6kW; 40dBW = 10kW).

Eventuell wäre der Stadtsender Lemgo (DLF 92,1; DLF K 88,9; R Lippe 106,6) eine Alternative gewesen.
In der Flächenversorgung wird der Köterberg für den Kreis Lippe eine Menge bringen. Vom "Brocken des Weserberglands " sieht man sowohl das Hermannsdenkmal wie die Externsteine. An den Rändern des Teuto habe ich den Turm an vielen Stellen gesehen. Für Indoor in den Tälern wird es aber sicher schwieriger. Wäre beim Bielstein Richtung Osten aber genauso.
in der Nähe des Senders Stadthagen ist bei gutem Wetter der Köterberg auch noch gut als herausragende Kuppe hinter den Bergen an der Weser und um Bad Pyrmont erkennbar.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Badestadt
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Badestadt » So 17. Mär 2019, 16:09

Die Daten sind identisch zu 10A und 11D, d.h. da wird man wohl die existierende Anlage nutzen
Wahrscheinlich, aber ich kann in der BNetzA-Liste nix finden, jedenfalls nicht als Untersberg, auch nicht in AUT. Oder ist damit Berchtesgaden-Jenner gemeint. :confused: Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch. :gruebel:
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

Habakukk
Beiträge: 1247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Habakukk » So 17. Mär 2019, 16:14

Badestadt hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 16:09
Die Daten sind identisch zu 10A und 11D, d.h. da wird man wohl die existierende Anlage nutzen
Wahrscheinlich, aber ich kann in der BNetzA-Liste nix finden, jedenfalls nicht als Untersberg, auch nicht in AUT. Oder ist damit Berchtesgaden-Jenner gemeint. :confused: Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch. :gruebel:
Nanu? Hab grad nochmal nachgesehen, der 5C ist als A4-Eintrag für AUT drin. Und ich muss mich korrigieren, das Diagramm beim 5C ist nicht 100% identisch zu 10A/11D, aber relativ ähnlich. Denke trotzdem, dass man die gleiche Antennenanlage verwenden wird.

Eheimz
Beiträge: 188
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Eheimz » So 17. Mär 2019, 16:20

In der Flächenversorgung wird der Köterberg für den Kreis Lippe eine Menge bringen. Vom "Brocken des Weserberglands " sieht man sowohl das Hermannsdenkmal wie die Externsteine. An den Rändern des Teuto habe ich den Turm an vielen Stellen gesehen. Für Indoor in den Tälern wird es aber sicher schwieriger. Wäre beim Bielstein Richtung Osten aber genauso.
in der Nähe des Senders Stadthagen ist bei gutem Wetter der Köterberg auch noch gut als herausragende Kuppe hinter den Bergen an der Weser und um Bad Pyrmont erkennbar
Da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Der Köterberg wird enorm eine Verbesserung im Weserbergland bringen, aber im Vergleich zum Teutoburger Wald ist die Abdeckung eine andere.
Sporadic E Rekord 02.07.2019 93,5MHz Chaine-1 Djebel Meghriss (Algerien) 2076km
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Badestadt
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Badestadt » So 17. Mär 2019, 16:24

Nanu? Hab grad nochmal nachgesehen, der 5C ist als A4-Eintrag für AUT drin.
Ah, jetzt ja. Der erscheint nur, wenn man beim Standortfilter die Bundesländer leer lässt.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

Hallenser
Beiträge: 145
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Hallenser » So 17. Mär 2019, 16:34

Eheimz hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 15:03
Also ich rechne mit keinem großen Nutzen vom Köterberg und Willebadessen für den Kreis Lippe und Stadt Detmold, Lage und Lemgo. Die neuen Sender sind ähnlich weit weg, wie Bielefeld und auch eine Leistungserhöhung in Bielefeld selber hört sich auch nur so gut an von 6kW auf 10kW. In Wirklichkeit sind es vielleicht 2dB mehr (38dBW = 6kW; 40dBW = 10kW).

Meiner Ansicht nach,hätte man im Rahmen des DVB-T2 Ausbaus in Bielefeld auch die DAB+ Antenne höher setzen müssen (mit in den GFK Zylinder) und die Leistung auf 10 kw erhöhen. Ich denke dann wäre das Problem Lage/Lemgo weniger stark ausgeprägt. Derzeit sitzt die Antenne auf 99m und die DVB-T2 Antennen auf fast 150m. Wenn man schon den Bielstein nicht ans laufen bekommt,sollte man wenigstens das Optimum aus den bestehenden Sendern rausholen.

Badestadt
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Badestadt » So 17. Mär 2019, 16:35

Für OWL war ursprünglich nur der Bielstein in Planung, der hätte aber für die A44 so gut wie nichts gebracht. So gesehen ist die Kombi Köterberg/Willebadessen die bessere Lösung.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

Badestadt
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Badestadt » So 17. Mär 2019, 16:57

Hier ist eine Karte für Untersberg:
https://bit.ly/2W6xTAu
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

PrismaPlayer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von PrismaPlayer » So 17. Mär 2019, 17:52

Also das der Bielstein für die A44 nichts gebracht hätte kann man nicht sagen. Wenn der mit mindestens 5kw gekommen wäre, würde der die A44 zwischen Marsberg und Werl/Unna gut versorgen. Bei UKW sind die Bielstein Frequenzen auf der Strecke erste Wahl.
Der Köterberg spielt bei der A44 keine Rolle, Willebadessen ist natürlich super.

planetradio
Beiträge: 517
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von planetradio » So 17. Mär 2019, 18:01

solange Willebadessen rund sendet., jedoch wurde von einem User bereits geschrieben:

"Überlappung mit Habichtswald"

sollte dem so sein, gehen wahrscheinlich die 10kW nicht in alle Richtungen raus

Antworten