1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
planetradio
Beiträge: 326
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von planetradio » Di 12. Mär 2019, 15:35

Aber es ist nicht heraus zu lesen ob alle Standorte rund senden werden

Kai.
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:45

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Kai. » Di 12. Mär 2019, 16:13

Also nutzt MB den Telekomturm in Westerland, um Sylt mit den Bundesmux zu versorgen. Der NDR nutzt für seinen Mux weiterhin seinen Sender in Morsum, also bleibt es dort auf Sylt auch digital bei 2 unterschiedlichen Sendern.

DH0GHU
Beiträge: 372
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU » Di 12. Mär 2019, 16:16

Dort, wo andere Muxe bereits gerichtet bzw rund senden, wird 5C das vermutlich auch tun. An den grenznahen Standorten kann man es auch erwarten. Bleibt nicht viel über...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

planetradio
Beiträge: 326
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von planetradio » Di 12. Mär 2019, 16:21

Ich bezog mich im Bezug auf rundstrahlung eigentlich auf den Standort köterberg, ob auch Richtung holzminden/Höxter die vollen 10 kW raus gehen, um die Orte zu versorgen

DH0GHU
Beiträge: 372
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU » Di 12. Mär 2019, 18:18

Die Karte in der MB-PM tut jedenfalls so, als würde er alle Richtungen versorgen. Nach HOL sollte das Signal auf jeden Fall reichen, wenn nicht gerade eine einzelne Antennenzeile genutzt wird, die von dort aus direkt hinterm Turm montiert ist. Immerhin besteht von dort Sicht zum Köterberg. Aus HX ist der Turm nicht überall zu sehen, aber in Teilen des Stadtgebiets besteht auch hier direkte Sicht.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Funkohr
Beiträge: 20
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:17
Wohnort: 53567 Buchholz/Westerwald
Kontaktdaten:

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Funkohr » Di 12. Mär 2019, 19:33

Badestadt hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 15:31
Peinlich: Bei der verlinkten Karte wurde Hillschied mit Hillscheid im Westerwald verwechselt. :eek:
Ich war im ersten Moment sehr verwundert, dass hier im Westerwald plötzlich noch ein 5C-Sender aufgeschaltet werden soll.

Man gebe einfach mal "Hillschied" in Google Maps ein und drücke sofort "Enter". Man wird umgehend nach Hillscheid geführt mit einem Foto vom FMT auf der Alarmstange links oben. Da wird man schon ein wenig aufs Glatteis geführt...
QTH: Buchholz/Westerwald (Kreis Neuwied)

maroon6
Beiträge: 69
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von maroon6 » Mi 13. Mär 2019, 09:23

Westerland auf Sylt ist im Vergleich zum zunächst geplanten Standort Niebüll sicherlich die schlechtere Wahl, da bleiben Lücken entlang der Westküste. Mit Niebüll 10 kW hätte man alles abgedeckt, Sylt dazu.

Kai.
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:45

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Kai. » Mi 13. Mär 2019, 14:47

maroon6 hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 09:23
Westerland auf Sylt ist im Vergleich zum zunächst geplanten Standort Niebüll sicherlich die schlechtere Wahl, da bleiben Lücken entlang der Westküste. Mit Niebüll 10 kW hätte man alles abgedeckt, Sylt dazu.
Um mögliche Lücken nördlich von Husum zu schließen, müsste dann wohl noch ein weiterer Sender kommen. Wäre vielleicht auch was für den Sender Bredstedt.

JackyNordsee
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 17:02

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von JackyNordsee » Mi 13. Mär 2019, 17:24

Kai. hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 14:47
maroon6 hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 09:23
Westerland auf Sylt ist im Vergleich zum zunächst geplanten Standort Niebüll sicherlich die schlechtere Wahl, da bleiben Lücken entlang der Westküste. Mit Niebüll 10 kW hätte man alles abgedeckt, Sylt dazu.
Um mögliche Lücken nördlich von Husum zu schließen, müsste dann wohl noch ein weiterer Sender kommen. Wäre vielleicht auch was für den Sender Bredstedt.
Was sitzen da nur für Planer bei der MB - Mit 10kW vom Stollberg/Bredstedt und Strahl-Richtung Nord/Nordwest könnte man das gesamte Gebiet Südtondern (Sylt, Föhr, Amrum, Halligen und das Festland von Hattstedt bis zur dänischen Grenze) ausreichend mit Indoor-Empfang versorgen.
Jetzt bleibt das Festland weiter unversorgt. Echt peinlich !

DH0GHU
Beiträge: 372
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU » Mi 13. Mär 2019, 18:30

Peinlich ist ganz was anderes.
Wenn Du die Gründe für die Standort- und Parameterwahl nicht kennst, solltest Du mit vorschnellen Anschuldigen und Beleidigungen sehr sehr vorsichtig sein. zumal MB nur umsetzt, was die Kunden bestellen. Und nur umsetzen kann, was Standortvermieter, Budget, internationale Koordinierung etc hergeben. Insbesondere wage ich auch zu bezweifeln, dass man von Bredstedt aus Sylt indoor-tauglich versorgen kann.

Den Auftraggebern ist Sylt vielleicht wichtiger als das Festland, da auf dem Festland sowieso kaum ein Einwohner bereits DAB nutzt, während auf Sylt viele Touris sind, die DAB+ als Empfangsweg erwarten....

Versteh mich nicht falsch: ich verstehe Dein Anliegen sehr wohl und hielte einen Festland-Standort zwischen Sylt und dem jetzigen Versorgungsgebiet auch für sinnvoll. Allerdings kann man eben nur eine bestimmte Zahl Sender aufschalten.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

planetradio
Beiträge: 326
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von planetradio » Mi 13. Mär 2019, 18:35

vielleicht kommt 2020 der standort für den 5C,

diese planung steht ja noch nicht fest

Jasst
Beiträge: 21
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Jasst » Do 14. Mär 2019, 09:30

Ich frage mich die ganze Zeit, wieso der Köterberg nur Kreis Lippe und Lügde versorgen soll, wenn doch mit 10KW rund gesendet wird.
Generell wird doch auch eine große Lücke in Niedersachsen geschlossen. Vor allem in Hinsicht auf Weserbergland; Hameln und Pyrmont.
Oder denkt ihr, dass hier der Empfang eingeschränkt sein wird?

Damit der der Overspill vom WDR Richtung Niedersachsen ungefähr unter DAB+ wie bei UKW erhalten bleiben kann, könnte man den 11C genau so koordinieren, wie es jetzt Köterberg und Bielstein.
Da würde mit Sicherheit in Niedersachsen viel gehen.

planetradio
Beiträge: 326
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von planetradio » Do 14. Mär 2019, 09:32

du meinst sicher den 11D nicht 11C

planetradio
Beiträge: 326
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von planetradio » Do 14. Mär 2019, 09:33

komisch daran ist auch, dass der Köterberg in der ukwtv Sendetabelle nur in Nordrhein-Westfalen steht, aber nicht in Niedersachsen

Habakukk
Beiträge: 699
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Habakukk » Do 14. Mär 2019, 09:45

planetradio hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 09:33
komisch daran ist auch, dass der Köterberg in der ukwtv Sendetabelle nur in Nordrhein-Westfalen steht, aber nicht in Niedersachsen
Das ist nicht "komisch", das wurde bisher einfach in der Datenbank noch nicht eingetragen. Bitte nicht immer in *alles* etwas reininterpretieren!

Antworten