1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Marc!?
Beiträge: 773
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Marc!? » Mi 26. Dez 2018, 14:58

SaarLux03 hat geschrieben:
Mi 26. Dez 2018, 11:22
maroon6 hat geschrieben:
So 23. Dez 2018, 10:51
Bestätigt bekam ich bislang nur den Standort Haardtkopf im Hunsrück, der Lücken in Rheinland-Pfalz schließen soll. Hier soll der Bundesmux parallel mit dem Ausbau des SWR (neue Antenne, Erhöhung von 500 Watt auf 10kW) in Betrieb gehen. Ob dafür schon Verträge unterzeichnet wurden, weiß ich aber nicht.
Haardtkopf ist ne gute Idee. Der sollte sowohl zwischen Trier und Frankfurt (auch auf der Bundesstraße zum Flughafen Hahn), im Moseltal um Bernkastel-Kues, als auch im Nordsaarland noch so manche Lücke schließen. Hoffentlich sendet man annähernd rund, so dass auch in Richtung Grenze zu Luxemburg noch etwas rausgeht (die 90,0 vom SWR3 auf UKW geht im Osten von Luxemburg oft noch gut). Evtl. klappt das sogar noch besser als Saarburg, denn wenn man da die derzeitigen SWR-Antennen mitbenutzt hätte, dann kommt im saarländischen Moseltal und in Luxemburg eh nichts an, da muss es einen krassen Einzug geben (ich tippe auf mindestens -10 dB in westl. Richtung, leider ist der Einzug in der FMList und den entsprechenden Tools nicht dargestellt - meine Beobachtung ist aber, dass man in Luxemburg derzeit von 11A kaum etwas empfängt, was bei Rundstrahlung nicht plausibel wäre). Beim 5C könnte man dann irgendwann zusätzlich zu Haardkopf noch Perl/Moseltal aufschalten unter Mitbenutzung der SR-Antenne. Die passt von der Richtung und damit sollte man dann die Lücken, die sicher auch nach der Haardtkopf-Aufschaltung an der Obermosel bleiben, zu kriegen.
Moseltal (Perl) ist aktuell keine gute Idee. Saarburg wäre die bessere alternative, da die Versorgungsfläche größer ist und er auch noch die Region Outdoortauglich versorgt.
Saarburg > Mettlach > Moseltal

Wie schon oben in meinem Beitrag dargelegt muss beim Haardtkopf eine spezielle Antenne für den Bundesmux her. Der SWR Mux sendet weiterhin gerichtet mit deutlichen Ausblendungen in der Realität zwischen 310 und 350 °. Wie weiter oben dargelegt ist der Nutzen durch den Haardtkopf nicht groß.

SaarLux03
Beiträge: 33
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:46

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von SaarLux03 » Mi 26. Dez 2018, 18:04

Klar, im Moment ist es für Perl/Moseltal noch viel zu früh, da gibt es noch ganz andere Gebiete, die unversorgt sind. Mein Beitrag war so gemeint, dass man - wenn man auf Haardtkopf statt Saarburg setzt - irgendwann Perl noch braucht, um da die Lücken an der Obermosel zu schließen. Mit Saarburg könnte man das Gebiet dort wohl auch zumindest für Outdoor versorgen. Allerdings nicht mit der derzeit für 11A benutzten Antenne, die bringt es leider nicht in diese Richtung. Bzgl. Haardtkopf stimme ich aber nicht mit dir überein, dass der nichts bringt. Wenn der Einzug nur auf 50° ist, dann ist das gar nicht mal so viel, und 10 kW müssten gegenüber derzeit 0,5 kW (beim 11A) schon deutlich etwas bringen. Ich vermute aber immer noch, dass man aus Kostengründen nur eine gemeinsame Antenne für 11A und 5C nutzen wird - etwas anderes kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, aber mal abwarten.

Marc!?
Beiträge: 773
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Marc!? » Mi 26. Dez 2018, 22:01

SaarLux03 hat geschrieben:
Mi 26. Dez 2018, 18:04
Klar, im Moment ist es für Perl/Moseltal noch viel zu früh, da gibt es noch ganz andere Gebiete, die unversorgt sind. Mein Beitrag war so gemeint, dass man - wenn man auf Haardtkopf statt Saarburg setzt - irgendwann Perl noch braucht, um da die Lücken an der Obermosel zu schließen. Mit Saarburg könnte man das Gebiet dort wohl auch zumindest für Outdoor versorgen. Allerdings nicht mit der derzeit für 11A benutzten Antenne, die bringt es leider nicht in diese Richtung. Bzgl. Haardtkopf stimme ich aber nicht mit dir überein, dass der nichts bringt. Wenn der Einzug nur auf 50° ist, dann ist das gar nicht mal so viel, und 10 kW müssten gegenüber derzeit 0,5 kW (beim 11A) schon deutlich etwas bringen. Ich vermute aber immer noch, dass man aus Kostengründen nur eine gemeinsame Antenne für 11A und 5C nutzen wird - etwas anderes kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, aber mal abwarten.
Das Moseltal ist dramatisch unterversorgt, nur wohnen ebne kaum Menschen dort und die Fläche ist gering. Auf saarländischem Boden sind es gerade mal knapp 9000 Einwohner und ab Palzem schwächelt der Sender Moseltal schon bedenklich.
Ohne Saarburg und dafür Hardtkopf wird man natürlich auf den Sender Moseltal nicht verzichten können. Der Sender Moseltal hat allerdings das Problem, dass er durch über 400m Hohe Berge vom restlichen Saarland getrennt ist, also mehr Ausland als heimisches Territorium versorgt.
Der Sender Saarburg strahlt fast rund auf DAB, aber die Höhere Dämpfung macht sich eben im rheinland-pfälz. Moseltal bemerkbar, während der saarländische und auch franz. Teil offen gegenüber Saarburg liegt. Auch das saarländische (westliche) Kernland wird durch den Sender Saarburg noch versorgt.

Mir geht es um eine grundsätzliche Beurteilung des Haardtkopf. Dieser steht auf der nordgewannten Seite des schwarzwälder Hochwalds. Nach Südosten (Nahetal, Idar-Oberstein etc) nützen hier auch die 10 kW nichts, nach Nordwesten muss wegen Belgien ausgeblendet werden. Also bleibt nicht mehr viel brauchbares übrig. Nach Süden geht er bis zur Landesgrenze noch gut, aber die südlichen Teile des Hochwaldes schirmen weite Teile des Saarlands ab und nach Norden ist das Moseltal ebenfalls schwierig zu versorgen durch die vielen Biegungen.

kalu
Beiträge: 48
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von kalu » Sa 29. Dez 2018, 20:52

In 2019 gehts nun also in Bayern mit dem BundesMux weiter. Im Mai soll der Pfänder kommen (Ausbauliste Platz 1) im Juli folgt dann Pfronten (Listenplatz 11).
Wichtige Lücken auf den Autobahnen werden damit geschlossen.

Quelle: Antwortmail von Deutschlandradio vom 28.12.2018
Zuletzt geändert von kalu am So 30. Dez 2018, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.

RADIO354
Beiträge: 319
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RADIO354 » Sa 29. Dez 2018, 21:08

Der Pfänder wäre zwar gut, aber Ich glaube das im Moment noch nicht. Wo wurde die Aufschaltung des Pfänder im Mai offiziell kommuniziert ? Habe ich nicht mitbekommen.
Pfänder Ausbauliste Platz 1 :eek: " Da fliegt mir doch das Blech weg... " Hoffentlich kommt nicht wieder `was in die Quere, ich drücke mal die Daumen...
Zuletzt geändert von RADIO354 am So 30. Dez 2018, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg

Marc!?
Beiträge: 773
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Marc!? » So 30. Dez 2018, 04:48

RADIO354 hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 21:08
Der Pfänder wäre zwar gut, aber Ich glaube das im Moment noch nicht. Wo wurde die Aufschaltung des Pfänder im Mai offiziell kommuniziert ? Habe ich nicht mitbekommen.
Es wurde doch bisher offiziell noch nichts kommuniziert oder?

joachim m.
Beiträge: 69
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:42

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von joachim m. » So 30. Dez 2018, 10:42

kalu hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 20:52
In 2019 gehts nun also in Bayern mit dem BundesMux weiter. Im Mai soll der Pfänder kommen, im Juli folgt dann Pfronten.
Wichtige Lücken auf den Autobahnen werden damit geschlossen
Könntest du bitte eine ernstzunehmende Quelle fur diese Aussage angeben?

hit24_for_ever
Beiträge: 30
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von hit24_for_ever » So 30. Dez 2018, 15:30

kalu hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 20:52
Im Mai soll der Pfänder kommen (Ausbauliste Platz 1) im Juli folgt dann Pfronten (Listenplatz 11).
Quelle: Antwortmail von Deutschlandradio vom 28.12.2018

Hallo,
OK Danke für die Info. In dem Zuge wird dann wohl auch die Pfrontener UKW Frequenz vom DLF abgeschaltet oder?

Habakukk
Beiträge: 1099
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Habakukk » So 30. Dez 2018, 16:05

Schaut für mich fast so aus, als würde man mit dem Ausbau von Allgäu-Mux und Alpenvorland-Mux auch gleich den Bundesmux an einigen Standorten mit aufschalten.

RADIO354
Beiträge: 319
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RADIO354 » So 30. Dez 2018, 16:21

Ja,

Wobei der Allgäumux im Bodensee- Westallgäuraum eventuell erst Später startet.
Da fehlt die Internationale Koordinierung für dieses Terrain noch.

Die erste Internationale Koordinierung für den Bundesmux vom Standort Pfänder
stammt(e) aus dem Jahre 2011 mit 10 KW ERP rund . Wurde im Jahre 2016 ersetzt durch eine 5 KW ERP Koordinierung rund.
Nun kommt villeicht ein 2 KW Füller `raus. Oder man belässt es bei den 5 KW.
Erstmal warten bisser läuft...
:dx:

kalu
Beiträge: 48
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von kalu » So 30. Dez 2018, 19:12

Am Pfänder würde 1kw reichen, da nur Lindau, Wasserburg, Nonnenhorn,, A96 und ein Teil bei Wangen abgedeckt werden muss. Diese Gebiete haben Sichtkontakt zum Pfänder.
Alles im Hinterland wird von Ravensburg erreicht.

Marc!?
Beiträge: 773
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Marc!? » So 30. Dez 2018, 19:35

Mal gepannt wie das Verhältnis zwischen Bayern und rest Deutschland bei den neuen Standorten 2019 sein wird.

Wenn der DLF so scharf auf UKW Abschaltungen ist. Man gibt die Moseltal Frequenz an Unser Ding und schaltet dafür den Bundesmux am Standort Moseltal auf.

DH0GHU
Beiträge: 502
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU » Mi 2. Jan 2019, 12:39

Kannst Du die ganze Liste posten, kalu?

Oberammergau soll auch im Juli kommen. Damit wären, vorausgesetzt auch Untersberg oder ein anderer Standort in Südostoberbayern kommt noch in diesem Zeitfenster, die wichtigen Urlaubsregionen an den Alpen fast pünktlich zum Beginn der Sommerurlaubsreisewelle versorgt...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

dabfrank
Beiträge: 126
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:57

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von dabfrank » Fr 11. Jan 2019, 14:06

Ausbau geht weiter .Steht bei Dehnmedia :danke:

FrankSch
Beiträge: 273
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von FrankSch » Fr 11. Jan 2019, 15:52

dabfrank hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 14:06
Ausbau geht weiter .Steht bei Dehnmedia :danke:
Das wirklich interessante, nämlich wo, sucht man auch dort vergeblich.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Antworten