1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
pete04
Beiträge: 21
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von pete04 » Mo 2. Sep 2019, 23:31

Hallenser hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 20:57
Zoom dich mal tiefer rein,überall scheint der Sender Geyer nicht mehr für ordentliche Indoorversorgung zu reichen. Wir reden auch schon von einer Entfernung bis in die City von 20 bis 25 km. Der MDR hat sicher nicht umsonst beide Sender.
Das kann ich bestätigen.
Schaut man sich Chemnitz und die Umgebung an sieht man, dass die Stadt teilweise sehr hügelig ist und tief liegt.
In Chemnitz selbst bekommt der 5c zusätzlich noch Probleme aufgrund von LED Straßenbeleuchtungen und Baustellenampeln. Es kommt mobil in und um Chemnitz ab und an zu Aussetzern, sowohl bei meinem Pure Highway 300 mit ABB Magnetantenne als auch beim Skoda Amundsen eines Freundes, welches schnell stumm schaltet.
Fährt mal allerdings aus Chemnitz Richtung Tschechien auf der B174 durchs Erzgebirge, spielt der 5c problemlos bis kurz vor Chomutov.

Michael
Beiträge: 11
Registriert: So 23. Dez 2018, 19:48

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Michael » Di 3. Sep 2019, 08:00

pete04 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 23:31

Fährt mal allerdings aus Chemnitz Richtung Tschechien auf der B174 durchs Erzgebirge, spielt der 5c problemlos bis kurz vor Chomutov.
Am Südrand des Erzgebirges auf der tschechischen Seite übernimmt der Ochsenkopf. Dorthin kommt Geyer nicht.
Der 5C von Reichenhain war doch eigentlich schon von Anfang an geplant und auch Zwickau.

DH0GHU
Beiträge: 578
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU » So 8. Sep 2019, 23:14

Gab / gibt es auf der IFA neue Infos zum BuMux-Ausbau?
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

TobiasF
Beiträge: 186
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von TobiasF » So 8. Sep 2019, 23:26

DH0GHU hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 23:14
Gab / gibt es auf der IFA neue Infos zum BuMux-Ausbau?
Vielleicht erfahren wir es zum morgigen Digitalradiotag.

Marc!?
Beiträge: 951
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Marc!? » Mo 9. Sep 2019, 00:58

pete04 hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 23:31
Hallenser hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 20:57
Zoom dich mal tiefer rein,überall scheint der Sender Geyer nicht mehr für ordentliche Indoorversorgung zu reichen. Wir reden auch schon von einer Entfernung bis in die City von 20 bis 25 km. Der MDR hat sicher nicht umsonst beide Sender.
Das kann ich bestätigen.
Schaut man sich Chemnitz und die Umgebung an sieht man, dass die Stadt teilweise sehr hügelig ist und tief liegt.
In Chemnitz selbst bekommt der 5c zusätzlich noch Probleme aufgrund von LED Straßenbeleuchtungen und Baustellenampeln. Es kommt mobil in und um Chemnitz ab und an zu Aussetzern, sowohl bei meinem Pure Highway 300 mit ABB Magnetantenne als auch beim Skoda Amundsen eines Freundes, welches schnell stumm schaltet.
Fährt mal allerdings aus Chemnitz Richtung Tschechien auf der B174 durchs Erzgebirge, spielt der 5c problemlos bis kurz vor Chomutov.
Das trifft auf andere Regionen zu, aber das ist halt der Ostbonus, da dort fast alles in DFMG Hand ist, zu der die MB immer noch einen guten Draht hat. Hier im Südwesten gibt es zum Beispiel kaum MB/DFMG Standorte oder liegen wie Trier so tief, dass sie kaum aus dem Loch herauskommen.
Hat jz nichts mit DAB zu tun, aber MB, dort hat man Chemnitz auch 2 Standorte spediert und es nicht rational zu erklären, warum dies gemacht wurde, während andere Regionen abgehängt wurden.

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Chief Wiggum » Mo 9. Sep 2019, 09:07

Marc!? hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 00:58
Hat jz nichts mit DAB zu tun, aber MB, dort hat man Chemnitz auch 2 Standorte spediert und es nicht rational zu erklären, warum dies gemacht wurde, während andere Regionen abgehängt wurden.
Man merkt, du kennst dich dort geographisch und topographisch überhaupt nicht aus.
https://www.senderfotos-bb.de .
Stationär : UKW : BandII Dipol @ Onkyo T4970 / DAB : BIII Dipol @ RTL-Stick *** Mobil : UKW : Audi Concert / DAB : Albrecht DR57

Marc!?
Beiträge: 951
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Marc!? » Mo 9. Sep 2019, 12:18

Chief Wiggum hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 09:07
Marc!? hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 00:58
Hat jz nichts mit DAB zu tun, aber MB, dort hat man Chemnitz auch 2 Standorte spediert und es nicht rational zu erklären, warum dies gemacht wurde, während andere Regionen abgehängt wurden.
Man merkt, du kennst dich dort geographisch und topographisch überhaupt nicht aus.
Auch andere Regionen hätten einen zweiten Standort oder mehr Leistung verdient, warum dies ausgerechent Chemnitz in der letzten Phase bekommt, ist nicht rational zu erklären. Im Westen hätte die Stadt den Standort Reichenhain bekommen und nicnt noch Geyer für die privaten zusätzlich,

Badestadt
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Badestadt » Mo 9. Sep 2019, 13:30

Die Standorte sind doch nicht neu. Reichenhain und Neustadt standen bereits 2015 (!) in den Planungsunterlagen. Was soll also die Aufregung. :gruebel:

In der Planung von 2015 sind übrigens auch noch Hoyerswerda und Zwickau-Schacht drin.
Zuletzt geändert von Badestadt am Mo 9. Sep 2019, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

TobiasF
Beiträge: 186
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von TobiasF » Mo 9. Sep 2019, 15:11

Der Ansatz bei der Senderplanung bei analogen (UKW) und digitalen (DAB, DVB-T) Sendern ist unterschiedlich: Bei analogen Sendern wurde darauf geachtet, dass die Frequenz eine möglichst hohe Fläche abdeckt, um keine frequenzverschwendenden Füllsender einsetzen zu müssen. Dadurch kamen die „stadtfernen“ Sender wie Wiederau, Geyer und Calau zustande. Bei der Einführung des Digitalrundfunks strebte man einen Deep-Indoor-Empfang in den Großstädten an. Die „stadtfernen“ Sender wie Wiederau, Geyer und Calau sind dafür ungeeignet, also hat man „stadtnahe“ Sender wie den Schornstein, Reichenhain und Hufelandstraße errichtet.

Da manche „stadtnahe“ Sender wie Reichenhain und Hufelandstraße aufgrund des ungünstigeren Standorts eine geringere Flächendeckung und somit Versorgungslücken aufweisen, müssen in diesen Fällen die bewährten „stadtfernen“ Sender wie Geyer und Calau zusätzlich verwendet werden.

planetradio
Beiträge: 575
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von planetradio » Do 12. Sep 2019, 17:59

Laut Pro DAB Gruppe in Facebook soll Willebadessen und Lügde nur mit 2kW strahlen, da sie von einer Behelfsantenne kommen.

Es gibt Lieferengpässe vom Antennenzulieferer.

Außerdem wird aus diesem Grund auch der Standort "Sylt" später on air gehen,

und man würde Belzig dieses Jahr noch vorziehen.

Quelle: Michael Fuhr (Pro DAB) in Facebook

Eheimz
Beiträge: 206
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Eheimz » Do 12. Sep 2019, 21:15

Das kann ich kaum glauben! Das Signal von beiden Standorten ist hier deutlich wahrzunehmen und das in etwa gleicher Entfernung nach Bielefeld mit nur 6kW. :gruebel:
Sporadic E Rekord 02.07.2019 93,5MHz Chaine-1 Djebel Meghriss (Algerien) 2076km
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Marc!?
Beiträge: 951
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Marc!? » Do 12. Sep 2019, 21:29

Jedenfalls würde es dazu passen, dass vorher keine Bauaktivitäten gesichtet worden und der Unterschied zwischen 2 und 10 kW sind auch 7 db.

Japhi
Beiträge: 292
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Japhi » Do 12. Sep 2019, 21:57

IMG_20190817_131129.jpg
Das sieht nicht nach Provisorium aus am Sender Eggegebirge. Laut Wikipedia hat der Sender eine Höhe von 132,5m, 5C kommt laut DABLIST aus 140m.
Genauso ist es beim Köterberg. Wikipedia nennt 100m Höhe, DAB-Antennenschwerpunkt liegt laut DABLIST bei 104m. Ich gehe da von der selben Konstruktion aus.

Der Antennentyp ist je nach Version für 4, 8 oder 16kW ausgelegt. Man wird da wohl nicht ein Provisorium auf die Spitze setzen, was nur 4kW verträgt und dann mit 2kW senden.
Zuletzt geändert von Japhi am Fr 13. Sep 2019, 08:18, insgesamt 1-mal geändert.
QTH: Hattingen/Ruhr 6km NO vom Sender Langenberg
Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA2350P (110/53), Dacia MediaNav DAB+

RF_NWD
Beiträge: 260
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RF_NWD » Do 12. Sep 2019, 22:11

Ich find das etwas merkwürdig:
So eine Info saugt man sich nicht einfach aus den Fingern.
Andererseits decken sich meine Beobachtungen im Kernversorgungsgebiet in etwa mit dem Bild auf empfangsprognose.de Ist die Karte nicht mit 10 KW gezeichnet worden, obwohl bei den Senderangaben in den pdf 10 KW angegeben werden ?
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

planetradio
Beiträge: 575
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von planetradio » Do 12. Sep 2019, 22:17

Ich habe dem Deutschlandfunk eine Email geschrieben, ob es wirklich stimmt

Sobald eine Antwort kommt, gebe ich Bescheid

Antworten