1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
PrismaPlayer
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von PrismaPlayer » Do 14. Mär 2019, 10:12

Jasst hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 09:30
Ich frage mich die ganze Zeit, wieso der Köterberg nur Kreis Lippe und Lügde versorgen soll, wenn doch mit 10KW rund gesendet wird.
Generell wird doch auch eine große Lücke in Niedersachsen geschlossen. Vor allem in Hinsicht auf Weserbergland; Hameln und Pyrmont.
Oder denkt ihr, dass hier der Empfang eingeschränkt sein wird?

Damit der der Overspill vom WDR Richtung Niedersachsen ungefähr unter DAB+ wie bei UKW erhalten bleiben kann, könnte man den 11C genau so koordinieren, wie es jetzt Köterberg und Bielstein.
Da würde mit Sicherheit in Niedersachsen viel gehen.
Aber mit dem overspill von 11d WDR da hätte das Land Niedersachsen dann wieder was dagegen. Die Privaten ffn und Antenne sollen doch vor zu viel Konkurrenz geschützt werden, deshalb darf der Brocken auch nicht nach Niedersachsen senden und der Meißner auch nur mäßige Leistung fahren.

RF_NWD
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RF_NWD » Do 14. Mär 2019, 11:31

OT:
Der WDR wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die eigenen Standorte zurückgreifen. Einer der beiden Standorte in Niedersachsen (laut Ausscheibung) wird der Sender Höxter-Neuhaus werden. Der Köterberg liegt zwar direkt an der Landesgrenze aber eben noch in NRW. Ob und welchen 2. Standort in Niedersachsen der WDR verwendet,, bleibt eine spannende Frage. Die Antwort werden wir wohl erst im nächsten Jahr kennen..
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

JackyNordsee
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 17:02

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von JackyNordsee » Do 14. Mär 2019, 13:37

DH0GHU hat geschrieben:
Mi 13. Mär 2019, 18:30
Peinlich ist ganz was anderes.
Wenn Du die Gründe für die Standort- und Parameterwahl nicht kennst, solltest Du mit vorschnellen Anschuldigen und Beleidigungen sehr sehr vorsichtig sein. zumal MB nur umsetzt, was die Kunden bestellen. Und nur umsetzen kann, was Standortvermieter, Budget, internationale Koordinierung etc hergeben. Insbesondere wage ich auch zu bezweifeln, dass man von Bredstedt aus Sylt indoor-tauglich versorgen kann.

Den Auftraggebern ist Sylt vielleicht wichtiger als das Festland, da auf dem Festland sowieso kaum ein Einwohner bereits DAB nutzt, während auf Sylt viele Touris sind, die DAB+ als Empfangsweg erwarten....

Versteh mich nicht falsch: ich verstehe Dein Anliegen sehr wohl und hielte einen Festland-Standort zwischen Sylt und dem jetzigen Versorgungsgebiet auch für sinnvoll. Allerdings kann man eben nur eine bestimmte Zahl Sender aufschalten.
Ich muss zugeben, mit der Aussage vom Indoor-Empfang von Bredstedt nach Sylt liegst Du richtig. Dann wären da noch 2 Alternativen: 1. Sender Süderlügum, mit der Distanz von 40km vach Westerland 2. Fernmeldeturm Niebüll/Stadt, mit der Distanz von 36km nach Westerland. Aber mit Strahlung nach Westen und einer Leistung von 10kW könnte man sehr wohl Indoor-Empfang in Westerland erreichen, zumal es sehr flaches Land ist und dazwischen auch noch das Wattenmeer liegt - also: gute Ausbreitungs-Bedingungen, auch zu den Nachbar-Inseln und Halligen.

DH0GHU
Beiträge: 373
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU » Do 14. Mär 2019, 17:45

Jasst hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 09:30
Ich frage mich die ganze Zeit, wieso der Köterberg nur Kreis Lippe und Lügde versorgen soll, wenn doch mit 10KW rund gesendet wird.
Generell wird doch auch eine große Lücke in Niedersachsen geschlossen. Vor allem in Hinsicht auf Weserbergland; Hameln und Pyrmont.
Oder denkt ihr, dass hier der Empfang eingeschränkt sein wird?
Ich denke ich gebe nichts auf das angegebene Versorgungsgebiet in der Tabelle.

Beim Sender Oberammergau steht auch nur "Ober- und Unterammergau, Ettal und B23". Für einen Standort, der, vom Schattenwurf seiner nördlichen Nachbarberge abgesehen auf fast 1700m Höhe stehend einen riesigen Bereich des Alpenvorlands abdeckt, ist das mehr als nur tiefgestapelt. Er versorgt die letzten Lücken auf der A95/B2 (zumindest via Reflektionen über wenige km entfernte Bergwände), und wird im Werdenfels und großen Teilen des Pfaffenwinkels sowie im Fünfseenland der Hauptversorger sein. Orte wie Garmisch-Partenkirchen, Murnau, Weilheim werden von ihm indoor-tauglich erreicht.

https://www.heywhatsthat.com/?view=MQW44EUH
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Marc!? » Do 14. Mär 2019, 21:17

RF_NWD hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 11:31
OT:
Der WDR wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die eigenen Standorte zurückgreifen. Einer der beiden Standorte in Niedersachsen (laut Ausscheibung) wird der Sender Höxter-Neuhaus werden. Der Köterberg liegt zwar direkt an der Landesgrenze aber eben noch in NRW. Ob und welchen 2. Standort in Niedersachsen der WDR verwendet,, bleibt eine spannende Frage. Die Antwort werden wir wohl erst im nächsten Jahr kennen..
Welcher Stnadort könnte dies denn sein? Mit ibbenbüren hat man einen eigenen Standort und auch in Minden / Porta Westfalica hat man einen eigenen Mast. Osnabrück und Stadthagen waren 2 Standorte die mir eingefallen wären.

RF_NWD
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RF_NWD » Do 14. Mär 2019, 22:12

Marc!? hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 21:17
RF_NWD hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 11:31
OT:
Der WDR wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die eigenen Standorte zurückgreifen. Einer der beiden Standorte in Niedersachsen (laut Ausscheibung) wird der Sender Höxter-Neuhaus werden. Der Köterberg liegt zwar direkt an der Landesgrenze aber eben noch in NRW. Ob und welchen 2. Standort in Niedersachsen der WDR verwendet,, bleibt eine spannende Frage. Die Antwort werden wir wohl erst im nächsten Jahr kennen..
Welcher Stnadort könnte dies denn sein? Mit ibbenbüren hat man einen eigenen Standort und auch in Minden / Porta Westfalica hat man einen eigenen Mast. Osnabrück und Stadthagen waren 2 Standorte die mir eingefallen wären.
weiter hier: viewtopic.php?f=11&t=55499&p=1489362#p1489362
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

RADIO354
Beiträge: 224
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RADIO354 » Fr 15. Mär 2019, 11:07

Hallo Zusammen,

Ich habe da mal 2 RM Karten zur Versorgung des Bundesmuxes in der Bodenseeregion.
Karte 1 beinhaltet den Heutigen Zustand mit den Sendern Donaueschingen, Ravensburg und Grünten :

Bild

Direkter Link zum Bild :

https://www.bilder-hochladen.net/files/ ... -7a32.jpeg

Die Nächste Karte ist nun mit dem Sender Pfänder ergänzt :

Bild

Direkter Link zum Bild :

https://www.bilder-hochladen.net/files/ ... -72ce.jpeg

Zusätzlich noch die Nachfolgende Karte mit dem Pfänder ERP 2000 W und dem Alten 12 D Diagramm falls doch nicht ganz Rund gesendet werden sollte :

Bild

Direkter Link zum Bild :

https://www.bilder-hochladen.net/files/ ... -46aa.jpeg

Jasst
Beiträge: 21
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Jasst » Fr 15. Mär 2019, 11:37

Vielen Dank. Könntest du eventuell auch eine Karte erstellen vom Köterberg und Bielstein? :-)

Eheimz
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Eheimz » Fr 15. Mär 2019, 11:52

Denke dran, dass der Bielstein nicht den 5C senden wird!

Ich fände eine Karte aus Bielefeld, Minden, Köterberg und Eggegebirge für die Region OWL interesssant.
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

RADIO354
Beiträge: 224
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RADIO354 » Fr 15. Mär 2019, 12:19

Jasst hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 11:37
Vielen Dank. Könntest du eventuell auch eine Karte erstellen vom Köterberg und Bielstein? :-)
Leider nicht vor Nächster Woche...
Falls Jemand Schneller ist könnte er schon übernehmen.

Badestadt
Beiträge: 58
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Badestadt » Fr 15. Mär 2019, 14:23

Hier bitte:
5C_owl3.png
Bessere Qualität:
https://bit.ly/2TDgwKZ
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

forza_viola
Beiträge: 43
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20
Wohnort: Pöchlarn

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von forza_viola » Fr 15. Mär 2019, 15:12

5C vom Untersberg wäre bitte interessant vor allem in Richtung Österreich
Vielen Dank!

Eheimz
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Eheimz » Fr 15. Mär 2019, 16:48

Vielen Dank für die Karte

Mit welcher Antennenhöhe ist das gerechnet worden?
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Badestadt
Beiträge: 58
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Badestadt » Fr 15. Mär 2019, 18:58

Die neuen Standorte kann man natürlich nur schätzen, Köterberg 90 m, Willebadessen 120 m.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

RF_NWD
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von RF_NWD » Fr 15. Mär 2019, 22:19

@ Badestadt
Auch von mir herzlichen Dank für die schöne Karte.!

Wenn man sie im Detail studiert, wird klar, dass eine perfekte Versorgung des Lipper Berglands wirklich nicht so ganz einfach herzustellen ist. Es wird keine absoluten Löcher mehr geben. Mobilempfang wird überall möglich sein. Aber Indoorempfang in den Tälern bleibt ein gewisses Problem. ( z.B. nur wenige km vom Köterberg entfernt am Schiedersee Oder im Wesertal bei Höxter und Holzminden, wo die Farben rot und grün aneinanderstossen.) Vermutlich werden aber Reflexionen an vielen Stellen aushelfen, die die Karte nicht darstellen kann.

Der Raum zwischen Hameln und Bad Münder wird dagegen recht gut abgedeckt und dürfte dort besser als der NDR Empfang aus Stadthagen werden.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Antworten