DAB+ Luxemburg

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Randfunker
Beiträge: 138
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Randfunker »

Merci für all die Details, Serge! Dass euer Programm zumindest jetzt mal "grossregional" zu hören ist, hättet ihr vor einiger Zeit wohl noch nicht für möglich gehalten! Langfristig sollte es darauf hinauslaufen, dass es einen zweiten, regionalen Lëtzebuerg-Mux geben kann, in dem die kleineren Radios möglichst alle vertreten sind. Der jetzige 7D scheint ja ganz passabel von der max. Reichweite her zu sein, allerdings - typische Schwäche von DAB allgemein - auch im Hauptsendegebiet wird nicht jedes Kellerloch versorgt, wo UKW-Sender aber wenigstens angerauscht und in Mono noch hörbar sind. Für den 7D bräuchte es entweder Düdelingen mit 20 kW oder, vielleicht noch besser, Hosingen mit 5 kW statt 500 W. Weiss übrigens jemand, wie es in Trier mit dem Empfang aussieht?
Euer Programm ist erfrischend anders - ganz persönlich würde ich mir ab und zu noch ein bisschen Indie-Pop/Rock wünschen, auch das als nichtkommerzieller Kontrapunkt. Da gibt es sehr interssante Musik (in der Art, wie sie 100,7 bis vor kurzem immer nachmittags in "Spektrum" gesendet hat - und leider leider aus dem Programm gekippt hat)
Vor allem hoffe ich, dass die Post euch die Kapazitäten bietet, dass man R.O.M. auch demnächst in DAB+Stereo hören kann! :dx:

Radio R.O.M.
Beiträge: 49
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Hi,

also wir sind bereit. Ich habe speziell einen Icecast Server aufgesetzt, der unser Signal in 256kbps 48kHz Samplerate mit 2 Sekunden Latenz nach Dudelange streamen kann. (In Stereo) :)

Aber es wird wahrscheinlich an der Post scheitern.
Vorgestern das Angebot bekommen mit 20 Mbps down und 10 Mbps up. ( Dass diese Werte nicht erreicht werden ist mir klar)
Und jetzt kommts: Die haben aus dem Angebot gleich einen Vertrag gemacht!
Im Vertrag dann zu lesen 0.768 upload max und 0.54 minimal. Also genau das was wir momentan auch haben!
Und am nächsten Montag soll umgestellt werden! Ja wofür frage ich mich da?
Ach ja, die analoge Linie fällt damit auch weg und Telefon geht dann über VoIP was noch weitere Bandbreite wegnimmt.
Ich warte bis jetzt umsonst auf einen Rückruf um die Sachlage zu klären.
So eine inkompetente @&*!$# hätte ich mir nicht erwartet...

Radiogrüsse:
Serge

Dudelsack
Beiträge: 966
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Dudelsack »

Das, was man hier über Radio R.O.M. zu lesen bekommt, klingt ja ziemlich gut und scheint deutlich näher an meiner Vorstellung von Radio zu sein, als das, was größtenteils durch den Äther dudelt. Ich denke, ich werde die nächsten Tage mal reinhören.

omy
Beiträge: 3
Registriert: Di 6. Okt 2020, 11:04

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von omy »

Hallo, erst einmal schöne Grüße an alle!
Empfang in Trier, mit Sony Dab Autoradio und Scheibenantenne:
Im südlichen Trier geht es bis zur Kaiser Wilhelm Brücke auf der B49, am Moselufer, noch fast ohne Aussetzer, fährt man Richtung Verteilerkreis weiter
sind zunehmend Aussetzer dabei. Ist man zwischen der Bebauung unterwegs geht auch im südlichen Trier leider oft nichts.
Allerdings ist mir bekannt, das Werkslösungen ein meist besseren Empfang haben, würde mich freuen von euch mehr zu hören!
Schön würde für den Ballungsraum Trier, Konz und Schweich sicher ein Füllsender nähe Wasserbillig sein. :)
Konz im Stadtgebiet leider auch kaum empfangbar, leicht ausserhalb ganz gut...

FMDABDX
Beiträge: 196
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:58

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von FMDABDX »

Radio R.O.M. hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 07:35
Hi,
also wir sind bereit. Ich habe speziell einen Icecast Server aufgesetzt, der unser Signal in 256kbps 48kHz Samplerate mit 2 Sekunden Latenz nach Dudelange streamen kann. (In Stereo) :)
Aber es wird wahrscheinlich an der Post scheitern.
Vorgestern das Angebot bekommen mit 20 Mbps down und 10 Mbps up. ( Dass diese Werte nicht erreicht werden ist mir klar)
Und jetzt kommts: Die haben aus dem Angebot gleich einen Vertrag gemacht!
Im Vertrag dann zu lesen 0.768 upload max und 0.54 minimal. Also genau das was wir momentan auch haben!
Und am nächsten Montag soll umgestellt werden! Ja wofür frage ich mich da?
Ach ja, die analoge Linie fällt damit auch weg und Telefon geht dann über VoIP was noch weitere Bandbreite wegnimmt.
Ich warte bis jetzt umsonst auf einen Rückruf um die Sachlage zu klären.
So eine inkompetente @&*!$# hätte ich mir nicht erwartet...
Radiogrüsse:
Serge
Hallo Serge,
Ist ist moglich antenne foto Hosingen DAB zu bekommen und hier zu teilen?
Ich bin gespannt was fur type es sind.
:danke:
HOL Sliedrecht
4°46'00"E / 51°49'39"N
RX: FM: Sony XDR S3HD, Perseus FM+, SDR#, DAB: Albrecht DR-333 und Sangean DPR-69
ANT: FM: H: Hirschmann U5 + 8m, DAB: V: 3H-VHF-16-Logper 16 elements.

Randfunker
Beiträge: 138
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Randfunker »

@omy: Tja, da zeigt sich halt auch wieder die DAB-Misere: Man meint, ein Zehntel oder Fünftel der UKW-Leistung würde reichen fürs gleiche Sendegebiet - und tut es eben nicht. Einerseits ja ganz gut mit dem breiten Programmangebot, andererseits doch die Ausfälle, wo die starken UKW-Sender noch brauchbar waren. Im Fall des Lux. 7D ein sozialisierender Faktor: R.O.M., Péiteng on Air und ARA bis zum Erbeskopf, aber RTL und 100,7 nicht mehr bis fast Koblenz ...
Bin gespannt, wann auch im DAB-Bereich die Einsicht kommt, dass es halt doch etwas mehr Power sein müsste. Bei mir in Lux. ist der SWR auf DAB+ inexistent, auf UKW normal hörbar. Nur so ein Beispiel.

Radio R.O.M.
Beiträge: 49
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Hi,

aus der Präsentation von der BCE gibt es folgende Fotos.

Der Sendemast von Hosingen und die "Etage" wo die Antenne steht:
Bild

Hier die Antenne:
Bild

und nochmal die Antenne
Bild

Radiogrüsse:
Serge

FMDABDX
Beiträge: 196
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:58

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von FMDABDX »

Radio R.O.M. hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 00:26
Hi,

aus der Präsentation von der BCE gibt es folgende Fotos.

Radiogrüsse:
Serge
:cheers: :danke: :danke: :danke:
HOL Sliedrecht
4°46'00"E / 51°49'39"N
RX: FM: Sony XDR S3HD, Perseus FM+, SDR#, DAB: Albrecht DR-333 und Sangean DPR-69
ANT: FM: H: Hirschmann U5 + 8m, DAB: V: 3H-VHF-16-Logper 16 elements.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Spacelab »

Es wurde zwar hier schon geschrieben aber ich finde es leider nicht mehr. :( Was hat es nochmal mit dem HQ Kanal auf sich?

Radio R.O.M.
Beiträge: 49
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Hi,

der HQ Kanal wird über den AVT Magic AE1 Encoder mit Fraunhofer Lizenz gespeist. Dieser hat/soll eine bessere Encoding-Qualität haben.
Die restlichen kanäle werden dem Multiplex über die ODRmmbTools zugeführt.

Auf dem HQ Kanal sollen abwechselnd alle Kanäle einmal aufgeschaltet werden.

Radiogrüsse:
Serge

Radio R.O.M.
Beiträge: 49
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Hi,

und seit gestern 20.00 ist unser Internetstream und damit auch der DAB+ Stream in Stereo!
Es mussten dazu noch einige Kabel ausgetauscht werden, hatte das aber am Mittwoch noch vor der Sendung vor... Ziel knapp verpasst... Konnte die Sendung erst 5 Minuten später beginnen... was solls...

Stand der Dinge: Stream wieder auf Stereo umgestellt um mal zu erfassen wie die Qualität ist. Bleibt noch am Linux Encoding Server die Encoding-Quality hochzuschrauben. Aber da wird es an der CPU Leistung scheitern. Die Kiste ist noch ein PII-500.

Am Montag soll die P&T uns jetzt eine neue Anbindung schalten wo wir garantiert 1 (ein) Mbps uplink haben. (Man stelle sich vor!)
Falls das so ist, geht unser neuer Icecast mit 256kbps / 48kHz Samplerate (Stereo) mit Latenz 2 Sekunden sofort online nach Dudelange!

Der TestMUX soll ja auch dafür sein, dass die Radios an der Qualität der Zuführung "schrauben" können.
Wer von den anderen Radios bereits getestet hat entzieht sich meiner Kenntnis...
Ich werde aber einige keyplayer am Freitag begegnen.

Wir werden auf jeden Fall unsere Zuführung testen und protokollieren sobald wir die erforderliche Bandbreite haben.

Also am Montag im Laufe des Morgens nicht erschrecken wenn bei R.O.M. nur ein Träger ohne Audio ist.

Radiogrüsse :
Serge

PEQsche
Beiträge: 126
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von PEQsche »

Was den Empfang anbelangt, so wären auch 10KW aus Hosingen (mit Ausblendung nach NL) wünschenswert. Aber gut, ist ja noch ein Testbetrieb, aber die 500W aktuell können unmöglich so bleiben.

andimik
Beiträge: 2506
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von andimik »

Radio R.O.M. hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 00:46
Die Kiste ist noch ein PII-500.
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

Radio R.O.M.
Beiträge: 49
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Radio R.O.M. »

andimik hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 07:21
Radio R.O.M. hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 00:46
Die Kiste ist noch ein PII-500.
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Doch! Ist noch ein alter Compaq Deskpro mit SUSE 10 Enterprise Server drauf. Bedient unseren Internet Stream und hat einen Icecast Server mit low latency als Backupzuführung des STL Signals an Bord. Dafür reicht das doch völlig aus!
Soundcards sind eine Ensoniq ES1370 und eine ESS ES1869, also die Vorgänger der Soundblaster.

Funzt doch einwandfrei, oder? :D

Edit: Ich meine, die Kiste wurde zuletzt vor ca 10 Jahren neu gebootet. Das soll doch mal irgend ein Windowsrechner nachmachen...

Radiogrüsse:
Serge

Habakukk
Beiträge: 2877
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Habakukk »

Radio R.O.M. hat geschrieben:
Do 8. Okt 2020, 10:05
Funzt doch einwandfrei, oder? :D

Edit: Ich meine, die Kiste wurde zuletzt vor ca 10 Jahren neu gebootet. Das soll doch mal irgend ein Windowsrechner nachmachen...
Wie heisst es so schoen? Never change a running system! :D

Antworten