Hilfe! - Noxon DAB+ Stick unter Linux

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
the jazzman
Beiträge: 466
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: Hilfe! - Noxon DAB+ Stick unter Linux

Beitrag von the jazzman »

andimik hat geschrieben: Do 28. Jul 2022, 23:20 Laut Beschreibung einfach rechts klicken und alle Einträge werden ungefragt entfernt...
Bei der Historie, nicht aber in der Liste der Programme im Mux.

Ich hatte den Server monopd entfernt, das hat aber nicht gereicht. GtkAtlantic (ein Clon von Monopoly) benutzt den Port 1234.

Ich habe für Qt-DAB nun den Port 1235 festgelegt und es scheint jetzt perfekt zu funktionieren.
the jazzman
Beiträge: 466
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: Hilfe! - Noxon DAB+ Stick unter Linux

Beitrag von the jazzman »

andimik hat geschrieben: Do 28. Jul 2022, 16:30
the jazzman hat geschrieben: Do 28. Jul 2022, 13:26Einige Programme bleiben stumm, andere funktionieren (betrifft alle 4 Muxe).
Welche gehen und welche nicht? Haben die andere Samplingraten (zB 48 kHz geht und 32 kHz nicht bzw. umgekehrt)? Mit dem Programmierer von AbracaDABra hatten wir das zusammen in den letzten Wochen gefixt. Das ist nur ein Problem, das unter Linux auftritt.

Sonst klicke bitte die Schaltfläche "Detail" an, die Balken müssen alle auf 100% sein, damit Audio kommt. Oder noch besser: Spektrum. Dann probiere andere Gain-Werte.
Ich habe mich leider falsch ausgedrückt. Empfang ja, aber stumm.

Heute habe ich festgestellt, wenn ich reset anklicke, kommt auch wieder Ton.

Bei netstat wurde Port 1234 nicht als von GtkAtlantic in Beschlag genommen angezeigt, aber seit ich 1235 für Qt-DAB fesgelegt habe, scheint das es nicht mehr zu passieren, dass beim Umschalten ein Programm stumm bleibt.
the jazzman
Beiträge: 466
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: Hilfe! - Noxon DAB+ Stick unter Linux

Beitrag von the jazzman »

Was lange währt, wird endlich gut.

Danke für die Hilfe. Nun kann ich auch unter Linux mit dem Noxon-Stick DAB+ hören.
Antworten