Neue Radios 2018

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
jug

Neue Radios 2018

Beitrag von jug » Do 1. Feb 2018, 13:38

https://www.bayerndigitalradio.de/2018/ ... suedtirol/

ein interessanter Empfindlichkeitstest von DAB Radios der RAS.:spos:

Japhi

Re: neue Radios 2018

Beitrag von Japhi » Fr 2. Feb 2018, 09:02

jug hat geschrieben: https://www.bayerndigitalradio.de/2018/ ... suedtirol/

ein interessanter Empfindlichkeitstest von DAB Radios der RAS.:spos:
Interessant, aber sonderbar. Das recht gute Panasonic RF-D10 ist weit hinten, vorne sind irgendwelche Taschenradios wie das Technisat Digitradio Go.

DH0GHU

Re: neue Radios 2018

Beitrag von DH0GHU » Fr 2. Feb 2018, 09:46

Die ganze Testmethodik ist nicht wirklich genau. Sowas misst man bei Geräten ohne Antennenbuchse in einer Absorberhalle und mit einem Messsender, um konstante Verhältnisse zu gewährleisten.

Habakukk

Re: neue Radios 2018

Beitrag von Habakukk » Fr 2. Feb 2018, 09:56

Seltsam nur, dass aus der Praxis relativ empfangsstark eingeschätzte Geräte wie der Panasonic RF-D10 dann doch so weit hinten landen. Wäre interessant gewesen, wo der legendäre Microspot 318 gelandet wäre.

RADIO354

Re: neue Radios 2018

Beitrag von RADIO354 » Fr 2. Feb 2018, 10:17

Der Pure Sensia 200 D demnach Vorne auf Platz 4 :confused:
Ich habe das Vorgängermodell Hier, das Ist Stocktaub das Display stört ein Signal von 8/ 16 Balken
eines Daneben gehaltenen Microspot RA 318 vollständig weg.
Der Sensia, Anno 2010 für CHF 600 erworben ist der Einzige Empfänger der mir den Bundesmux
nicht Indoor abspielen kann. Das macht Jeder Billigheimer Problemlos.
Kollege Sensia liest den Bundesmux nicht mal ein. Um den damit zu empfangen musste Ich nachhelfen.

Villeicht hat man das beim Sensia 200 D tatsächlich in den Griff bekommen ? Was Ich mir aber nicht
vorstellen kann. Zumal die Hersteller in China möglicherweise Nichts zum Testen ( DAB Prüfsender ) haben.

Hat villeicht Jemand das Sensia 200 D und könnte mal die Empfangseigenschaften beschreiben ?

RADIO354

Re: neue Radios 2018

Beitrag von RADIO354 » Fr 2. Feb 2018, 10:59

Habe was zum Sensia 200 D gefunden. Also Doch Taub.....

sonoro

Re: neue Radios 2018

Beitrag von sonoro » Fr 2. Feb 2018, 11:04

RADIO354 hat geschrieben: Der Pure Sensia 200 D demnach Vorne auf Platz 4 :confused:
Vor allem wenn man bedenkt, dass das eigentlich ziemlich empfangsstarke Panasonic RF-D10 weit abgeschlagen auf einem der hintersten Plätze landet, ist dieses Resultat geradezu absurd. Ich besitze ebenfalls den "Ur-Sensia" und hatte mal die Möglichkeit, das Sensia 200D connect eines Kollegen auszuprobieren. Und das neuere 200D war tatsächlich noch tauber (!) als das alte Sensia. Mit meinem Sensia konnte ich das SWR-Ensemble auf Kanal 8D gerade noch so knapp hören bei sorgfältiger Antennenausrichtung. Mit dem 200D war ein Einlesen des Ensembles unmöglich.

Spacelab

Re: neue Radios 2018

Beitrag von Spacelab » Fr 2. Feb 2018, 13:41

Der Imperial DABMan auf Platz 3?! :eek: Das Gerät ist eines der taubsten die mir jemals untergekommen sind. Das Gerät ist absolute Grütze. :sneg:

P.S.: Warum heißt dieser Thread eigentlich "neue Radios 2018"? Es geht hier doch gar nicht um neue Radios sondern um einen Testbericht. :confused:

Austria MV

Re: neue Radios 2018

Beitrag von Austria MV » Fr 2. Feb 2018, 14:19

Ich hab ein Imperial Dabman I200 Slideshow und Internetradio. Empfang ist nicht seine stärke aber seit dem letzten Softwareupdate um den Jahreswechsel brauchbar.
Hätte die DAB UKW Geräte auch besser eingeschätzt.
Spacelab hat geschrieben: Der Imperial DABMan auf Platz 3?! :eek: Das Gerät ist eines der taubsten die mir jemals untergekommen sind. Das Gerät ist absolute Grütze. :sneg:

P.S.: Warum heißt dieser Thread eigentlich "neue Radios 2018"? Es geht hier doch gar nicht um neue Radios sondern um einen Testbericht. :confused:
Ob es um einen Testbericht geht bin ich mir auch nicht sicher...

Seegi

Re: neue Radios 2018

Beitrag von Seegi » Fr 2. Feb 2018, 15:46

Mich würde interessieren, ob das Technisat Digitradio 100 mit einem Koaxialkabel von der Antennenbuchse zum Tuner statt des verbauten Klingeldrahtes auch auf dem letzten Platz gelandet wäre...

Radio-DX

Re: Empfindlichkeitstest von DAB Radios der RAS

Beitrag von Radio-DX » Fr 2. Feb 2018, 17:54

Es wird sicher Einfluss haben, ob ein Empfänger in der realen Praxis mit vielen
verschieden starken Signalen fertig werden muss oder nur ein schwaches Testsignal anliegt.

Staumelder

Re: Empfindlichkeitstest von DAB Radios der RAS

Beitrag von Staumelder » Fr 2. Feb 2018, 18:18

Vermutlich gibt es immer noch keinen "DAB-Sony", oder? Also ein Gerät, bei dem man nicht an einer Chip-Lotterie teilnimmt und an dem man (Plug & Play) eine externe Antenne anschliessen kann.

Austria MV

Re: Empfindlichkeitstest von DAB Radios der RAS

Beitrag von Austria MV » Di 6. Feb 2018, 20:04

Staumelder hat geschrieben: Vermutlich gibt es immer noch keinen "DAB-Sony", oder? Also ein Gerät, bei dem man nicht an einer Chip-Lotterie teilnimmt und an dem man (Plug & Play) eine externe Antenne anschliessen kann.
Der Dabnan i200 hat einen externen Antennenanschluss (F Buchse), wenn man die Teleskopantenne nicht anschraubt.
Mit einer alten Band III 6 Elemente Amtenne gelangen auf anhieb empfänge bis über ca 120 km.
Empfindlichkeit ist mit 101 dB angegeben. Kein DX Gerät weil nur gesamter Sendersuchlauf und man kann entscheiden ob die Senderliste gelöscht wird oder nicht.
Ist halt ein Internetradio DAB u. UKW Radio mit Slideshow mit vermutlich Verona Chip zusätzlich.

Gibt sonst noch abseits des Tests viele Geräte mit Antennenanschluss...

elchris

Re: Empfindlichkeitstest von DAB Radios der RAS

Beitrag von elchris » Mi 7. Feb 2018, 02:19

Interessant - da ich sowohl den Microspot (beide..) als auch den Imperial DAB Man und auch den kleinen Grundig 75 besitze könnt ich das mal nachbauen. Bei den mobilen Geräten kommt es stark auf den verwendeten Kopfhörer an, den Imperial (der ja einen FM Sender drin hat) nutze ich im alten Auto und mit einer Klinken-Wurfantenne macht der durchaus brauchbare Ergebnisse. Der Grundig spielt in einer Liga mit dem Philips 9011 (90elf Radio).

Spacelab

Re: Neue Radios 2018

Beitrag von Spacelab » Di 7. Aug 2018, 11:53

Das die normalen DAB+ Radios selbst den billigen Bluetooth Lautsprechern klanglich hinterher hinken ist ja kein Geheimnis. Ich habe mich deshalb immer schon gefragt wann denn endlich mal so ein DAB+ Radio mit der ausgefeilten DSP/Lautsprechertechnik auf den Markt kommt wie sie selbst bei billigen Bluetooth Boxen heutzutage üblich ist. Jetzt gibt es diese Teile endlich von JBL und von SackIt.

Mit dem JBL Tuner durfte ich (leider nur kurz) herumspielen. Klanglich können da selbst 4 mal so große DAB+ Radios komplett einpacken. Das zwar gut ablesbare, aber nur einzeilige Display ist natürlich ein Witz. Über die Empfindlichkeit des DAB+ Tuners kann ich leider nicht viel sagen da ich kein Vergleichsgerät parat hatte. Aber der hier eher schwache 11A vom SWR wurde anstandslos eingelesen und aussetzerfrei abgespielt. Also völlig taub kann das Teil schon mal nicht sein. ;-) Nettes Feature: der Lautsprecher kann nicht nur Musik per Bluetooth z.B. vom Smartphone oder Laptop empfangen. Man kann auch einen Bluetooth Kopfhörer mit dem Lautsprecher verbinden und dieser streamt dann die LaLa von DAB+ an den Kopfhörer. Das klappt sogar bei UKW und bei Signalen die man über den AUX Eingang an den Lautsprecher schickt. Besitzt man 2 von diesen Lautsprechern kann man diese sogar auf zweierlei Art koppeln. Entweder im Party Modus (beide Lautsprecher spielen das gleiche), oder im Stereo Modus (der eine Lautsprecher wird zum linken, der andere zum rechten Kanal). Laut JBL soll der verbaute Akku 8 Stunden durchhalten. Das ist JBL typisch untertrieben. Ein Kollege der das Teil getestet hat meinte im DAB+ Modus und bei moderater Lautstärke (normale Hintergrundbeschallung) ging der Lautsprecher erst nach knapp 12 Stunden Dauerbetrieb aus.

Den SackIt WOOFit DAB+ konnte ich selbst noch nicht in der Hand halten und muss mich daher auf Berichte von dritten verlassen. Wenn man 2 von diesen Lautsprechern hat kann man sie, wie die JBL Box, zu einem Stereopaar verbinden. Aber auch alleine soll der SackIt schon echt gut klingen. Wenn auch lange nicht so laut wie der JBL. Auch ist der Akku viel schwächer. Bei mittlerer Lautstärke ist im DAB+ Modus schon nach etwas über 4 Stunden Feierabend. Das mitgelieferte USB Netzteil soll zwar den Akku nach einer Stunde schon wieder vollgeladen haben, aber leider auch den Empfang etwas stören. Leider kann ich über diesen Lautsprecher noch nicht viel mehr sagen da ich ihn selbst noch nicht hatte. Da ich eh noch einen kompakten Bluetooth Lautsprecher suche zum mit umher schleppen wollte ich mit das Teil bestellen aber trotz anders lautender Angabe auf der Webseite ist der Lautsprecher doch nicht sofort lieferbar. Das bekommt man aber erst nach dem Bestellprozess per E-Mail vom Kundenservice mitgeteilt. :rolleyes: Die erste Charge sei bereits ausverkauft und die zweite sei voraussichtlich erst in 4 bis 6 Wochen lieferbar.

Antworten