1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
FrankSch
Beiträge: 83
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von FrankSch » Mo 10. Sep 2018, 09:53

Welche wirklich substanziellen Informationen zum Bundesmux-Ausbau gab es denn jetzt überhaupt auf der IFA? Ich habe bisweilen nichts gefunden. Auch der übliche "Digitalradiotag" fand dieses Jahr komplett unterhalb meiner Wahrnehmungsschwelle statt. War da was nennenswertes?
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Badestadt
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Badestadt » Mo 10. Sep 2018, 10:17

Wenn du mit "substanziell" konkrete Aufschalttermine meist, die gab es nicht.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

FrankSch
Beiträge: 83
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von FrankSch » Mo 10. Sep 2018, 10:22

Mit "substantielles" meine ich irgendwas, was signifikant über "man könnte ja vielleicht eventuell mal darüber nach denken" hinausgeht. Ein grober Zeitplan (es muss ja nichts tagesgenaues sein), wie viele Ausschaltungen in welchem Bundesland dieses und nächstes Jahr noch so geplant sind, wäre mal ein Anfang. Aber da kommt ja seit diesem unseeligen UKW-Antennenstreit rein gar nichts mehr.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Badestadt
Beiträge: 11
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Badestadt » Mo 10. Sep 2018, 10:48

wie viele Ausschaltungen in welchem Bundesland dieses und nächstes Jahr noch so geplant sind,
Das wäre ganz schlecht. ;)
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von DH0GHU » Mo 10. Sep 2018, 19:00

Das meinte ich mit meiner Frage auch.
Die ungefähren Versorgungswünsche sind ja klar, aber wie immer steht das natürlich unter Budgetvorbehalt. Und da kann sowas wie "höhere Standortmieten für UKW-Antennen" schon massiv zu Buche schlagen.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

pomnitz26
Beiträge: 331
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von pomnitz26 » Fr 21. Sep 2018, 13:15

Es lohnt sich nicht ein eigenes Thema aufzumachen. Beitrag kann gerne verschoben werden.

Die SCHWARZWALDRADIO Deutschlandreise
https://www.schwarzwaldradio.com/event/ ... zwaldradio

pomnitz26
Beiträge: 331
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von pomnitz26 » Fr 5. Okt 2018, 21:50

Aus dem Radiotext:
Das Schlagerparadies grüßt alle neuen DAB+ Hörer auf der schönen Insel "Helgoland"
Das Schlagerparadies grüßt alle neuen DAB+ Hörer auf Deutschlands einziger Hochseeinsel "Helgoland".

Dieses noch von der Schlagerparadies Webseite:
https://www.schlagerparadies.de/empfang/empfang_changes
28.09.2018 (Voraussichtlich) Schleswig-Holstein Inbetriebnahme des neuen DAB+ Senders "Helgoland"
04.10.2018 (Voraussichtlich) Bayern Inbetriebnahme des neuen DAB+ Senders "Fahrenbergkopf"

Eheimz
Beiträge: 63
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Eheimz » Fr 5. Okt 2018, 22:51

04.10.2018 (Voraussichtlich) Bayern Inbetriebnahme des neuen DAB+ Senders "Fahrenbergkopf"
Welcher Sender ist damit gemeint? Sendet der BR bereits von diesem Standort?
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

planetradio
Beiträge: 73
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von planetradio » Fr 5. Okt 2018, 22:56

Damit ist herzogstand gemeint, von dort sendet schon der br

zerobase now
Beiträge: 194
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von zerobase now » Sa 6. Okt 2018, 21:19

Die Frage ist ja wie es mit DAB überhaupt weitegeht, wenn MB jetzt ins Straucheln gerät.

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von DH0GHU » So 7. Okt 2018, 14:22

Eheimz hat geschrieben:
Fr 5. Okt 2018, 22:51
04.10.2018 (Voraussichtlich) Bayern Inbetriebnahme des neuen DAB+ Senders "Fahrenbergkopf"
Welcher Sender ist damit gemeint? Sendet der BR bereits von diesem Standort?
Der Fahrenbergkopf ist (leider) der eigentliche Standort des "Herzogstand" genannten Sendestandorts oberhalb des Walchensees direkt oberhalb der Herzogstandbahn-Bergstation. Von dort aus ist von Norden aus gegen den Uhrzeigersinn leider der Gipfel des Herzogstands und anschließend der Grat zwischen Herzogstand und Heimgarten im Weg. Übrigens ein sehr lohnendes Ziel für eine schöne Bergtour...


5C läuft nun von dort, und sorgt selbst am tauben Werksradio meines Insignias bereits im tiroler Inntal bei Zirl für erste 5C-Fetzen. Der Empfang ist nun "oben" auf der Strecke Seefeld-Mittenwald-GAP bis kurz vor GAP ohne Aussetzer möglich. Kurz vor GAP, ungefähr dort wo die Skisprungschanze ins Sichtfeld kommt, gibt es erste Aussetzer. Danach spiel der Herzogstand keine Rolle mehr, auch im Loisachtal und im Großraum Murnau / Peißenberg hat er schon keine nennenwerte Auswirkung mehr - sprich es bleibt bei vielen Aussetzern, teils über längere Strecken.
Der Empfang ist nun auf der A95 von Sindelsdorf (südlicher habe ich nicht getestet) bis zum Nordhang südlich der T+R Höhenrain aussetzerfrei (selbst bei Schwarzwaldradio), danach gibt es immer wieder Aussetzer. Reicht dort also noch nicht ganz, für unterdimensionierte Werkslösungen bräuchte man dort noch einen "Helfer".
Bleibt zu hoffen, dass im Winter wie schon mal angedeutet noch der Standort Laber bei Oberammergau in Betrieb geht. Damit wären zumindest auch noch das Loisachtal und große Teile des Fünfseenlands, die vom Fahrenbergkopf aus nicht einsehbar sind, versorgt.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

michi96
Beiträge: 1
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 17:23

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von michi96 » Fr 12. Okt 2018, 20:08

Im Gebiet Bad Tölz und Südliches Isartal hatt der Fahrenberg Sender leider auch keinerlei Verbesserung gebracht. Erst südlich von Lenggries in Richtung Sylvenstein und Jachenau/Walchensee ist hervorragener Empfang auf 5C mit meinem Autoradio.
Vom Standort Bad Tölz wird übrigens auch 11D und 10A gesendet aber leider kein 5C.
Gibt es da eigentlich irgend welche Informationen ob eine 5C Aufschaltung an diesem Standort geplant ist?

Marc!?
Beiträge: 246
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Marc!? » Fr 12. Okt 2018, 20:11

zerobase now hat geschrieben:
Sa 6. Okt 2018, 21:19
Die Frage ist ja wie es mit DAB überhaupt weitegeht, wenn MB jetzt ins Straucheln gerät.
Jeder neue Standort ist doch gut für die MB. Das Problem ist ja, dass man zu viel Personal hat

jug
Beiträge: 28
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:36

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von jug » Fr 12. Okt 2018, 23:40

Marc!? hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 20:11
zerobase now hat geschrieben:
Sa 6. Okt 2018, 21:19
Die Frage ist ja wie es mit DAB überhaupt weitegeht, wenn MB jetzt ins Straucheln gerät.
Jeder neue Standort ist doch gut für die MB. Das Problem ist ja, dass man zu viel Personal hat
Die MB kann den 1.BM nur mit Auftrag ausbauen. Noch ist nicht bekannt, ob das D-Radio die Ausbaubremse gelöst hat. Wenn die MB Mitarbeiter entlassen sind, kommt der Auftrag aber zu spät.Vielleicht baut ja der Staat wieder eine eigene Truppe auf und die Techniker können dort arbeiten? Möglich ist doch heute alles.
QTH : Rostock, Empfänger: HAMA DIT2000 mit TGN DAB -VV an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente + 2x Sperrfilter 5C und 11B; BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne an TGN DAB Vorverstärker; LG Sylus 2 Smartphone mit DAB+; Silvercrest SIRD 14 C2

Marc!?
Beiträge: 246
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Marc!? » Sa 13. Okt 2018, 03:50

jug hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 23:40
Marc!? hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 20:11
zerobase now hat geschrieben:
Sa 6. Okt 2018, 21:19
Die Frage ist ja wie es mit DAB überhaupt weitegeht, wenn MB jetzt ins Straucheln gerät.
Jeder neue Standort ist doch gut für die MB. Das Problem ist ja, dass man zu viel Personal hat
Die MB kann den 1.BM nur mit Auftrag ausbauen. Noch ist nicht bekannt, ob das D-Radio die Ausbaubremse gelöst hat. Wenn die MB Mitarbeiter entlassen sind, kommt der Auftrag aber zu spät.Vielleicht baut ja der Staat wieder eine eigene Truppe auf und die Techniker können dort arbeiten? Möglich ist doch heute alles.
Wenn es der MB so schlecht geht, dann wird sie nicht auf eigene Kosten den Mux ausbauen. Ein Unternehmen ist unabhängig vom Personal.

Antworten