1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
DH0GHU

1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von DH0GHU » Mo 8. Jan 2018, 11:16

Ich mache den Ausbauthread 2018 mal mit dem Link auf folgenden spekulativen Artikel über eine Erweiterung um bis zu 24 Standorte auf:

http://www.satnews.de/mlesen.php?id=e3e ... 7d0f700636

Demnach dürfte diesmal wieder Bayern stärker bedacht werden, außerdem auch die Ferieninsel Rügen.

lindau42

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von lindau42 » Mo 8. Jan 2018, 15:28

Nachdem der BR und die Privaten in Bayern nahezu perfekt ausgebaut sind, wäre es an der Zeit den löchrigen BundesMux hier auch stabil zu bekommen.
Kann aus eigener Erfahrung sagen dass bei zu vielen Störungen im Bundesmux das Umschalten auf einen bayerischen Sender erfolgt ... und da der kaum Lücken hat, bleibt man dann da.

DH0GHU

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von DH0GHU » Mo 8. Jan 2018, 18:08

Geht mir ähnlich - seit ich eine ziemlich schlechte Autoantenne nutze, sind meist Rockantenne und BR Klassik aktiv. DLF läuft dafür meist zuhause ;)

Ich denke mal, in Oberbayern wird man zumindest Hochberg oder Untersberg, Herzogstand und Oberammergau aufschalten wollen, um A8, A95/B2 (Transit richtung Österreich/Italien) und B472 ("deutsche Alpenstraße") "dicht" zu machen. Außerdem in Bayern noch vermutlich sinnvoll: Wertheim (A3), Hoher Bogen (bayrischer wald), Pfänder (südwestliches Allgäu/Bodenseeufer).

A propos: Was mir jetzt wieder mal aufgefallen ist: Auf der A95 geht 8A vom Grünten mitunter besser als 5C mit Signalanteilen von Wendelstein/Grünten/Olympiaturm.

Georg A.

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Georg A. » Mo 8. Jan 2018, 18:37

Hochberg+Untersberg würden auch gleich noch das gesamte Inntal der Ahnungslosen an der A94 dicht machen und Mühldorf, Altötting, Burghausen und den Salzachbereich mit Indoor-Empfang beglücken. Nur der Hochberg reicht auf der A94 nicht, da gibts auf 10A immer wieder Aussetzer.

DH0GHU

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von DH0GHU » Mo 8. Jan 2018, 19:43

Ja, wobei natürlich die Frage ist, ob man jemals alle Lücken dicht bekommt. Eher nein. Das wäre ein Luxusnetz.
Also relativ gesetzt sehe ich neben den genannten bayrischen Standorten auch noch Sender für Mosel, Nahe und Mittelrheintal/Umgebung, Rügen, Nordwest-Schleswig-Holstein, ggf. Nordnordost-MVP, und vor allem für das große "Loch" nördlich und westlich Kassel.

Man sieht ja sonst recht gut auf empfangsprognose.de, wo noch große Lücken sein dürften, auch und gerade auf Autobahnen...

A1: Der Bungsberg bräuchte dringend mehr Leistung (ich hatte dort Aussetzer)
A20: zwischen HRO und Greifswald (aber dort muß erstmal die A20 selbst geflickt werden...)
A23 bei Itzehoe scheint auch knapp
A44 Kassel richtung Pott.
A5 vom AD Neuenburg bis Lörrach
A60 Westteil
A71/73 rund um Suhl
A7 in der Rhön und kurz vor der österreichischen Grenze (wobei dort viel über Reflektionen geht)
A8 östlich des Chiemsees bis Landesgrenze
A94 Ostteil
A95 v.a. im Südteil und der Verlängerung richtung Scharnitz und richtung Fernpaß
A96 südlich Memmingen bis Bregenz ist stellenweise arg knapp versorgt


Mit 24 Standorten könnte man die genannten Lücken ziemlich gut schließen.

Ich bin mal gespannt, was davon Realität wird.

Manager.

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Manager. » Mo 8. Jan 2018, 20:49

24 neue Standorte...
Wollen wir spekulieren?

1 Belzig
2 Neuruppin
3 Dingelstädt
4 Garz
5 Heringsdorf
6 Sylt
7 Schleswig
8 Uelzen/Bokel
9 Holzminden/Neuhaus
10 Eggegebirge/Willbadessen
11 Hühnerberg
12 Hoher Bogen
13 Pfarrkirchen
14 Schnaitsee
15 Pfaffenhofen
16 Högl
17 Hohenpeißenberg
18 Herzogstand
19 Oberammergau
20 Pfänder
21 Waldenburg
22 Wertheim
23 Idar-Oberstein/Hillschied
24 Saarburg

An Weihnachten schaue ich dann nach wieviel "Richtige" ich beim Bundesmux-Lotto getippt habe. :D

DH0GHU

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von DH0GHU » Mo 8. Jan 2018, 21:34

Hohenpeißenberg würde ich schon mal streichen. Nicht dass ich etwas dagegen hätte, aber ich sähe hier eine Analogie zu 10A. Sicher wäre der sinnvoll, vielleicht sinnvoller als Herzogstand oder Laber. Alle 3 Standorte wäre angesichts der verbliebenen Lücken in anderen Regionen aber überraschend.

Lungaharing

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Lungaharing » Mo 8. Jan 2018, 21:39

Der Högl wird sicherlich nicht kommen, da lege ich mich fest. Viel wahrscheinlicher ist dagegen der Ausbau von Hochberg/Untersberg, wobei ich eher auf den Untersberg tippen würde. Ansonsten schaut die Liste doch schon mal ganz ordentlich aus.

Boombastic

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Boombastic » Mo 8. Jan 2018, 21:44

Die "Bungsberg-Lücken" werden sicher nicht durch einen neuen Standort geschlossen, sondern durch Optimierungen am jetzigen Standort.

Außerdem habe ich früher öfter mal den Standort "Bad Segeberg" in Ausbauszenarien gesehen... :gruebel:

Cha

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Cha » Mo 8. Jan 2018, 21:57

Wie wärs mit Freiberg/Sachsen? Jetzt wo die Antenne für den Small-Scale-Mux installiert wird könnte man auch im gleichen Zug eine für den 5C anbringen. Der MDR sendet auch schon von Freiberg aus.

Boombastic

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von Boombastic » Mo 8. Jan 2018, 22:05

So, vielleicht ist dies eine gute Vorlage zum spekulieren ;-)

http://www.digitalradio-in-deutschland. ... utschland/

ts01

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von ts01 » Mo 8. Jan 2018, 23:00

Bringt Belzig denn noch was, wenn es Wittenberg, Brandenburg-Stadt und Schäferberg gibt?

pomnitz26

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von pomnitz26 » Di 9. Jan 2018, 04:49

DH0GHU hat geschrieben:Man sieht ja sonst recht gut auf empfangsprognose.de, wo noch große Lücken sein dürften, auch und gerade auf Autobahnen...

A71/73 rund um Suhl
Interessant dort ist das mit einem Taschenradio oder normalen DAB Radio dort keine Störungen im Auto liegend auftreten aber an der Dachantenne auf dem Auto schon. Da liegt der Fehler wohl wo anders. Das geht sogar soweit das in einem Tunnel das SCHLAGERPARADIES und Schwarzwaldradio mit dem schlechtesten Fehlerschutz nicht mehr zu hören sind aber der Test schon. Im Tunnel hat man wenig Einfluss auf die Empfangsantenne des Tunnels. Bei Tropo wird der Effekt sogar schlimmer.

CBS

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von CBS » Di 9. Jan 2018, 07:49

Das Schwarzwaldgebiet ist in Manager.s Liste etwas unberücksichtigt. ;) Der Link von Boombastic bietet in der Tat netten Diskussionsstoff, auch wenn in Bayern nicht viele nicht umgesetzte Planungen auftauchen. Aber die Gespräche laufen wohl noch, ist daher anscheinend noch nicht alles sicher. Bin gespannt, ob es wirklich 24 Standorte werden.

BadestadtFM

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2018

Beitrag von BadestadtFM » Di 9. Jan 2018, 08:11

In der Mitte dürften auf jeden Fall Köterberg und Willebadessen gesetzt sein. Der Ausbau am Essigberg (Habichtswald) sollte eigentlich schon 2017 passieren, musste aber wegen Lieferproblemen verschoben werden.

Antworten