Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Clem01
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Clem01 » Fr 31. Mai 2019, 19:30

Hallo cgfan,

Die 100MHz Anzeige ist eine reine Verlegenheitslösung. Irgendwas muss man anzeigen, 0 würde links negative Frequenzen geben, daher 100MHz. Bei der Wiedergabe von Rohdateien ist ja die Frequenz nicht bekannt. Leider (und das hatten wir hier schon gelegentlich) gibt es bisher keinen Standard, an den sich alle halten, um solche Daten in einem Dateivorspann einzutragen.
Es gibt im eine FIG, wo die Frequenz drinstehen sollte, aber die wird von den meisten Muxen nicht bedient, nützt also nichts. Mit dem Aufnahmedatum z.B. ist das anders, diese Info wird von den meisten Muxen bedient.

Ich finde die 100MHz auch keine Lösung. Ähnlich ist es mit dem "Selektor" oder manchmal auch "Block" genannt. Ich trage meistens "NN" ein, aber manchmal ist auch (ausgegraut) der alte Selektor noch drin. Jetzt, mit der Datenbank im Hintergrund, hätte man allerdings eine Möglichkeit, Frequenz und Selektor korrekt anzuzeigen. Das müsste man aber noch umsetzen, und nicht alles steht in der DB. Also keine wirklich "saubere" Lösung. Vielleicht hat ja jemand einen Vorschlag?

cgfan
Beiträge: 21
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 21:15
Wohnort: Magdeburg

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von cgfan » Fr 31. Mai 2019, 21:56

Hallo Clem01,

ja okay, das war mir noch nicht bekannt.

So wie Du es in der 1.0.8-Version hattest mit 0 und Subcarrier und -/+-Frequenzen fand ich sehr gut.
Mit den 100 MHz denke ich immer, dass ich im falschen Band, im FM-Band bin.
Aber wenn man es weiß, kann man sich dran gewöhnen.

Freundliche Grüße,
cgfan

mrfunks
Beiträge: 4
Registriert: Mi 29. Mai 2019, 16:00

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von mrfunks » Mi 5. Jun 2019, 10:36

Clem01 hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 17:21
@mrfunks
The 64-bit Database Driver should not collide with 32-Bit office software, in contrast to the misleading error message from MS. If you get the error message shown below, please read the installation instructions on the website how to proceed. It is not obvious, but straightforward. I am running myself 32-Bit office (2007) together with the 64-Bit driver. What you need is 64-Bit Win7 or Win10 to run the SW.

However, the office product should not be necessary to run the driver and the software.
I get the error, but can't find the "installation instructions on the website" ...do you mean on the Microsoft website?
How do I proceed, without removing office? This is a corporate machine.

We are running 64bit win10.

It is not obvious, please can you help, would that appreciate your help. Thanks

Clem01
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Clem01 » Mi 5. Jun 2019, 12:23

Hi mrfunks,

Sorry if this is not obvious for you. You find the installation instructions on the website here in the "Quick Startup Guide". In case you need any further assistance, I'll try to help you. In that case perhaps it will be better to continue by "private mails". No need to touch your installed office. It will continue to work.

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 781
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Chief Wiggum » Mi 5. Jun 2019, 17:10

aus dem TII Codes-Thread
Clem01 hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 00:18
@Chief Wiggum
Deine raw-Datei mit den fehlerhaften TII-Codes habe ich angesehen. Im Programm finde ich erstmal keinen offensichtlichen Fehler. Die Träger, wo eigentlich nichts sein dürfte (25 00, 25 03) scheinen aktiv zu sein, mit gar nicht mal so geringer Stärke.
..
Wer Lust hat, kann eine Interimsversion (gleiche Versionsnummer) von der Dropbox holen und damit probieren. Bevor ich nicht Feedback habe, ob das nicht kontraproduktiv ist, möchte ich daraus keine neue Version veröffentlichen. Hier das Link:
https://www.dropbox.com/s/t1bk4dbm2sg1n ... I.zip?dl=0
Ich habe es jetzt mal kurz getestet.
Nach dem ersten Start erstmal Ernüchterung, es werden im Livebetrieb bei niedrigem Threshold immer noch falsche Codes angezeigt.
Beim nächsten Start sieht es schon besser aus, der fehlerhafte Code wird unterdrückt, aber ebenso der schwächere Code, der ja eigentlich da sein sollte.
Da steht man jetzt natürlich vor dem Problem, nur eindeutige Codes - oder damit leben, das auch möglicherweise falsche Codes angezeigt werden.
https://www.senderfotos-bb.de .
Stationär : UKW : BandII Dipol @ Onkyo T4970 / DAB : BIII Dipol @ RTL-Stick *** Mobil : UKW : Audi Concert / DAB : Albrecht DR57

Clem01
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Clem01 » Mi 5. Jun 2019, 23:21

@Chief Wiggum,
Das deckt sich mit meiner Erfahrung. Ich habe es wieder zurückgedreht. Woher allerdings diese Träger kommen, wäre schon interessant zu wissen. Die waren ja threshold-mäßig keineswegs an der Kante.

@oldenburger
Du hattest kürzlich (ich glaube auch im TII-Thread) erwähnt, dass nach einer Kalibration von nur 1ppm diese False-Positives weg waren. Hättest du davon eventuell raw-Files, also mit und ohne ppm-Korrektur? Die würden mich interessieren.

oldenburger
Beiträge: 46
Registriert: So 30. Sep 2018, 10:58

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von oldenburger » Do 6. Jun 2019, 11:28

Die raw-Files sind leider riesig. Vielleicht hilft Dir auch etwas anders. Ich habe mit Andis DAB-Player ein raw-File von Kanal 5C erzeugt und es dann einmal mit Qirx 1.08 und einmal mit Qirx 2.112 abgespielt. An Sekunde 16 habe ich jeweils einen Bildschirmausdruck gemacht. Man sieht folgende Sender: Aurich 19 7 (gelb), Bremen 15 1 (rot), Peheim 19 12 (blau). Der lila Punkt ist Bremerhaven, das für die Tll-Erkennung scheinbar zu schwach ankommt. Die Kennung 19 6 ist dagegen ein Fehler von Qirx 2.112. Diesen Fehler gibt es schon seit Version 2.0.1.0. Durch Zufall habe ich herausgefunden, dass er durch die Kalibrierung verschwindet.
Dateianhänge
qirx2112.png
qirx108.png

Clem01
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Clem01 » Fr 7. Jun 2019, 14:49

Hallo Oldenburger,

Das gibt mir ziemliche Rätsel auf. Ich habe die TII-Erkennung von V1 nochmal detailliert mit derjenigen von V2 verglichen, und keine signifikanten Unterschiede festgestellt. In V2 wird eine andere fft-Software eingesetzt (ffts, im Vergleich zu fftw aus V1), das sollte keinen Unterschied machen. Auch der Rest des DAB-Demodulators ist praktisch unverändert in die V2 übernommen worden.

Was mich weiterhin irritiert, ist, dass du im TII-Thread berichtest, die Kalibration hätte nur 1ppm korrigiert. Das sind ca. lediglich 200Hz. In deinem jetzigen Posting sind es aber schon 20ppm (4kHz, wenn ich das recht sehe).

Ich habe die Daten von @Chief Wiggum mit der V1 analysiert, und keinen Unterschied zu V2 feststellen können.

Trotzdem, der Unterschied bei dir ist nicht wegzudiskutieren, aber irgendeine plausible Erklärung fehlt mir.

Ich interpretiere False-Positives in Nachbarkanälen (benachbarte SubId) als "Inter-Carrier-Interference", d.h. Leck eines Trägers in den Nachbarträger (Trägerseparation ist 1kHz). Falls das zutrifft, wären zwei Dinge interessant:

1. Ein Vergleich von einem "normalen" Dongle (z.B. 50ppm Fehler) mit einem TCXO Empfänger (z.B. 0,5ppm Fehler). Der Frequenzversatz wird (unkalibriert) von der Software korrigiert, auf ca. 50Hz genau, nicht jedoch der Versatz in der Abtastrate, der normalerweise keine so dramatischen Auswirkungen hat.

2. Treten diese False-Positives nur in Nachbarkanälen zu "echten" TIIs auf, oder auch "irgendwo" ohne echte Nachbarn?

Das alles sollte nicht an der absolut unteren "Threshold"-Grenze sein, sondern bei wirklich relevanten Signalen, wie z.B. bei denen von @ChiefWiggum.

oldenburger
Beiträge: 46
Registriert: So 30. Sep 2018, 10:58

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von oldenburger » Fr 7. Jun 2019, 17:29

Ich habe die Datei mit einem Trekstor-Stick erzeugt. Der hat den Tuner F0012 und ist daher nur mit DAB-Player und Realtek-Treiber brauchbar. Er hat eine Abweichung von 4 kHz. Für Qirx und SDR nutze ich einen anderen Stick mit Tuner R820T. Der hatte 300 Hz Abweichung. Damit trat aber der selbe Fehler auf, bis ich ihn kalibriert habe. Die falsche TII wird immerhin stärker angezeigt als die echte aus Peheim.

Clem01
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Clem01 » Fr 7. Jun 2019, 18:53

Danke nochmal für die Erklärung. Deine Messungen zweifle ich keinesfalls an.

Was macht die Kalibrierung? Die (auf der GUI ablesbare) Summe aus Grob- und Feinfrequenzabweichung durch die Sollfrequenz dividieren, und diesen Wert (als ppm natürlich) der Hardware programmieren. Sonst nichts.

Was macht die Hardware damit? Das weiss man nicht so genau. Messungen (s. auch das Tutorial Teil 3 auf der Webseite) legen nahe, dass beim R820T sowohl die Frequenz korrigiert wird, als auch die Abtastrate (die denselben Fehler hat, auch der GUI entnehmbar), dagegen die SW-mäßige Frequenzkorrektur (also ohne Kalibrierung) lediglich die Frequenz, nicht jedoch die Abtastrate. Das führt übrigens bei nicht kalibrierten Signalen zu leicht niedrigerem SNR, da die Bits am Rand "ausfransen", was man mit starken Signalen im Constellation Diagramm sieht. Das ist aber m.E. ein anderes Problem.

Ich werde mal versuchen, eine höher auflösende FFT zu implementieren, mit mehr Auflösung als die jetzigen 500Hz. Vielleicht sieht man dann, wie durch die Kalibrierung die falschen Träger verschwinden. Leider kann man dazu andere SDRs, wie SDR# nicht nehmen, da das mit dem Null-Symbol getriggert werden muss. Mit denen kann man zwar andere hübsche Sachen machen, z.B. hoch auflösende Doppler von startenden Fliegern, aber die brauchen keinen Trigger.

cgfan
Beiträge: 21
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 21:15
Wohnort: Magdeburg

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von cgfan » Fr 7. Jun 2019, 21:19

Hallo Clem01,

hier habe ich den Fall, dass statt TII-Code 10 01 nur 10 00 angezeigt wird, egal welche Threshold-Grenze man einstellt:
Mittwoch früh konnte ich hier den 6C aus Leipzig aus etwa 106 km Entfernung empfangen und 1 Minute mit QIRX und RSP2 aufnehmen:
6C-TII-1000_QIRXV2112-TII-interim.PNG
Daneben auf 6B ist der MDR-Sachsen-Anhalt-Mux, der hier am stärksten ankommt (kein Filter "gegen" 6B eingesetzt):
Wenn man manuell die Verstärkung einstellt, dann erhält man mit einem Wert von 74 die gleiche Spektrumsanzeige wie bei AGC on.

Wenn ich diese Datei mit diesen Versionen abspiele, wird immer nur 10 00 angezeigt:
QIRXV1.0.8
QIRXV2.1.1.2
QIRXV2.1.1.2-interim
Und auch Qt-Dab Version 2.5 zeigt 10 00 an.

Ich weiß nicht, ob es hilft für die Diskussion mit Chief Wiggums Datei, aber falls Du es gebrauchen kannst, hier der Link zu den etwa 478 MB:
2019_06_05_06_58_03_2048000_fHz185360000_6C_DAB+Leipzig-2kW.raw

Freundliche Grüße,
cgfan

Clem01
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Clem01 » Fr 7. Jun 2019, 22:59

Hallo cgfan,

Die Datei habe ich mir angesehen. Es sieht hier so aus, als ob tatsächlich nur der 10 00 vorhanden ist. Alles sauber und stabil, keine komischen Nachbarn oder ähnliches. Alle 16 Träger da und (außer zweien in der vierten Abteilung) auch in etwa ähnlich stark. Ich vermute, dass da tatsächlich 10 00 gesendet wurde. Vielleicht sagen die beim Sender ja etwas dazu. Wäre interessant.

Und mit Kalibrierung musst du dich beim RSP2 ja sowieso nicht herumschlagen. Ca. 60Hz Frequenzkorrektur. Weniger als 0.5ppm.

Jagsttal-DX
Beiträge: 74
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Jagsttal-DX » Fr 7. Jun 2019, 23:44

Clem01 hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 22:59
Hallo cgfan,

Die Datei habe ich mir angesehen. Es sieht hier so aus, als ob tatsächlich nur der 10 00 vorhanden ist. Alles sauber und stabil, keine komischen Nachbarn oder ähnliches. Alle 16 Träger da und (außer zweien in der vierten Abteilung) auch in etwa ähnlich stark. Ich vermute, dass da tatsächlich 10 00 gesendet wurde. Vielleicht sagen die beim Sender ja etwas dazu. Wäre interessant.

Und mit Kalibrierung musst du dich beim RSP2 ja sowieso nicht herumschlagen. Ca. 60Hz Frequenzkorrektur. Weniger als 0.5ppm.
Kann ich mit meiner eigenen Auswertung auch bestätigen:
DAB_6C_Leipzig.PNG
Hier sind für die MainID 10 je SubID die entsprechenden Träger zusammengefasst, sowie über die ganze Aufnahme gemittelt.
Zur Frequenzgenauigkeit: Die Abtastrate (2,048MHz) weicht relativ zum Sender auch nur 0,3ppm (nach unten) ab. Der Drift während der Aufnahmezeit (1 Minute) ist etwa +0,025ppm.

Clem01
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von Clem01 » Fr 7. Jun 2019, 23:52

Schöne Auswertung! Eigenes Tool?
Frage: Wie misst du die Abtastrate mit dieser Genauigkeit?

oldenburger
Beiträge: 46
Registriert: So 30. Sep 2018, 10:58

Re: Qirx - DAB SDR-Software für Windows mit TII Auswertung

Beitrag von oldenburger » Sa 8. Jun 2019, 11:30

Ich habe den Einfluss der Kalibrierung auf die Anzahl von falschen TIIs untersucht. Dazu habe ich in der Datei "qirx.config" einfach mal die Zahl hinter "ppm value" editiert. Hier das Ergebnis:

Code: Alles auswählen

ppm value				0	1	2	3	4	5	6	7
Anzahl falsche TIIs			1	0	2	4	0	3	1	0
Coarse Frequency Correction kHz		0	0	0	0	0.5	1	1	1
Fine Frequency Correction Hz		-160	2	162	325	33	-310	-144	74
Total Frequency Correction Hz		-160	2	162	325	525	688	850	1073
Sampling Frequency Deviation Hz		2	0	-2	-4	-6	-8	-10	-12
Wie man sieht, steigt die Zahl der TII-Fehler nicht einfach mit dem Frequenzfehler, sondern es gibt nur eine Abhängigkeit von "Fine Frequency Correction". Sobald hier ein Wert über 100 Hz auftaucht, gibt es Dekodierfehler. Das gleiche Experiment habe ich auch mit Qirx 1.0.8 gemacht. Da gab es keinen einzigen Fehler.

Antworten