DAB+ in Bremen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
RF_NWD
Beiträge: 47
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von RF_NWD » Mo 21. Jan 2019, 21:23

Marc!? hat geschrieben:
Mo 21. Jan 2019, 13:40
Hier macht sich die höhere Sendeleistung, besserer Fehlerschutz und eventuell keine Störungen durch Hessen bemerkbar.
Hessen wird im Bereich Bad Essen nördlich des Wiehengebirges nicht mehr stören. Fehlerschutz ist bei 7B und 7 D
gleich. Es liegt einfach nur an den 3dB mehr für den 7D. Die gleiche Situation hat man im ganzen Bereich südlich der B 65 zwischen Bad Essen und Bad Nenndorf. Ab etwa 90-100 m Höhe ist an vielen Stellen stationärer Empfang von Radio Bremen über 7B möglich, während 7D dort auch mal über längere Strecken mobil empfangbar ist.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

dab_4
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von dab_4 » Fr 25. Jan 2019, 16:42

pro_dabby hat geschrieben:
So 20. Jan 2019, 14:28
dab_4 hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 16:26
Muslu hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 13:42
Moin,
laut dieser Mitteilung von Radio Bremen wird am 15.01. ein neuer DAB+-Sender auf dem Funkturm Walle eingebaut. Eventuell kann man ja doch noch Hoffnung auf eine kurzfristige Sendestärkeerhöhung :)
Erst einmal geht's wieder los mit Intersymbolinterferenz.
:(
Ist die Störung inzwischen behoben worden?
Heute (25.01.2019) war's noch genauso gestört. Ich meldete das telefonisch zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen (mit Hinweis auf NDR Info, das ja unter den gestörten Programmen in 7B ist). Eine Registriernummer gab's nicht, aber ich durfte meinen Namen und meine E-Mail-Adresse hinterlassen. Wer von euch empfängt den Radio-Bremen-Mux 7B ebenfalls mit Störungen?

Schade, dass kein privates Radioprogramm wie bspw. Radio BOB! in dem Mux ist. Dann wäre die Störung bestimmt schon behoben worden. Aber die öffentlich-rechtlichen Anbieter haben es wohl nicht nötig, sich durch den einen DAB+-Hörer von 7B auf der A27 zwischen Schwanewede und Hagen (i. Br.) aus der Ruhe bringen zu lassen. Oder es wird alles am 29.01.2019 in einem Aufwasch erledigt.

planetradio
Beiträge: 231
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von planetradio » Fr 25. Jan 2019, 16:49

Radio Bob kann fast deutschlandweit über Kanal 5C gehört werden. Er braucht nicht zusätzlich in einem weiteren Muxx zu senden. Einzige Ausnahme war Schwarzwaldradio (5C und 11B)

dab_4
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von dab_4 » Fr 25. Jan 2019, 16:59

planetradio hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 16:49
Radio Bob kann fast deutschlandweit über Kanal 5C gehört werden. Er braucht nicht zusätzlich in einem weiteren Muxx zu senden. Einzige Ausnahme war Schwarzwaldradio (5C und 11B)
Das war ja auch nur ein Beispiel - zugegeben etwas unglücklich gewählt. Letztendlich müsste irgendein auf Werbeeinnahmen angewiesener Radioprogramm-Anbieter in 7B sein, damit keine Störungen mehr kommen oder - falls doch - sie innerhalb von 24 Stunden behoben werden. Hm, ich glaube, ich entdeckte gerade den einzigen etwaigen Vorteil privater Radioprogramme ;-)

planetradio
Beiträge: 231
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von planetradio » Fr 25. Jan 2019, 17:07

und welcher private Radiosender würde in den 7B gehen deiner Meinung nach ?

dab_4
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von dab_4 » Fr 25. Jan 2019, 18:00

planetradio hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 17:07
und welcher private Radiosender würde in den 7B gehen deiner Meinung nach ?
Keine Ahnung. Wenn überhaupt ein privater Radioprogramm-Anbieter möchte, würde er wohl in 7D gehen, worin ja schon fünf sind. In dem Zusammenhang interessant:
Die 7D-Aktivierung von Schiffdorf ist für 2019 geplant. Mal sehen, ob es auch bei 7D Intersymbolinterferenz (Schiffdorf und Bremen-Walle) geben wird und - falls ja - wie schnell sie dann behoben wird.

Marc!?
Beiträge: 501
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von Marc!? » Sa 26. Jan 2019, 05:14

RB muss auch mal Interesse haben seinen Mux unterzuvermieten. Die Folge wäre nämlich eien Verschlechterung des Fehlerschutzes, was man sich aktuell nicht leisten kann.

dab_4
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von dab_4 » Mo 28. Jan 2019, 15:17

dab_4 hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 16:42
pro_dabby hat geschrieben:
So 20. Jan 2019, 14:28
Ist die Störung inzwischen behoben worden?
Heute (25.01.2019) war's noch genauso gestört. Ich meldete das telefonisch zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen (mit Hinweis auf NDR Info, das ja unter den gestörten Programmen in 7B ist).
Jemand von der "Technischen Teilnehmerberatung" des NDR bestätigte mir heute per E-Mail das Vorliegen der Störung von 7B, vermutet Nicht-Synchron-Senden als Ursache und geht von einer Problembehebung in dieser Woche aus.

pomnitz26
Beiträge: 454
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von pomnitz26 » Di 29. Jan 2019, 00:13

dab_4 hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 15:17
dab_4 hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 16:42
pro_dabby hat geschrieben:
So 20. Jan 2019, 14:28

Ist die Störung inzwischen behoben worden?
Heute (25.01.2019) war's noch genauso gestört. Ich meldete das telefonisch zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen (mit Hinweis auf NDR Info, das ja unter den gestörten Programmen in 7B ist).
Jemand von der "Technischen Teilnehmerberatung" des NDR bestätigte mir heute per E-Mail das Vorliegen der Störung von 7B, vermutet Nicht-Synchron-Senden als Ursache und geht von einer Problembehebung in dieser Woche aus.
Unterbrechung von DAB+ am 29. Januar im Raum Bremerhaven

DB1BMN
Beiträge: 157
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von DB1BMN » Di 29. Jan 2019, 10:03

Intersymbol-Interferenzen? :confused: - Dafür gibt es doch das Guard-Intervall.

dab_4
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von dab_4 » Di 29. Jan 2019, 18:30

pomnitz26 hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 00:13
dab_4 hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 15:17
dab_4 hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 16:42

Heute (25.01.2019) war's noch genauso gestört. Ich meldete das telefonisch zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen (mit Hinweis auf NDR Info, das ja unter den gestörten Programmen in 7B ist).
Jemand von der "Technischen Teilnehmerberatung" des NDR bestätigte mir heute per E-Mail das Vorliegen der Störung von 7B, vermutet Nicht-Synchron-Senden als Ursache und geht von einer Problembehebung in dieser Woche aus.
Unterbrechung von DAB+ am 29. Januar im Raum Bremerhaven
Während der heutigen (29.01.2019 nachmittags) Wartungsarbeiten am Sendeturm Schiffdorf waren die Aussetzer auf der A27 zwischen Schwanewede und Hagen weg. Ursache war also tatsächlich Intersymbolinterferenz. Wie es zzt. dort störungsmäßig aussieht, weiß ich nicht. Spätestens übermorgen werde ich wohl schlauer sein.

oldenburger
Beiträge: 22
Registriert: So 30. Sep 2018, 10:58

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von oldenburger » Mi 30. Jan 2019, 11:54

Ich bin hier nordwestlich von Oldenburg und kann mit meinem Lidl-Radio und eingebauter Teleskopantenne Radio Bremen auf DAB 7B auch nicht mehr hören. Gestern nachmittag, als der Sender in Bremerhaven abgeschaltet war, war der Empfang für kurze Zeit wieder möglich. Mit einer kleinen Yagiantenne am PC mit USB-Stick geht es aber. Weil Bremen horizontal sendet und Bremerhaven vertikal, gelingt damit eine ausreichende Unterdrückung des Störers.

An anderer Stelle in diesem Forum wurde berichtet, dass die DAB-Sender auf dem Brocken nicht Richtung Westen senden dürfen, weil Niedersachsen keine Konkurrenz aus anderen Bundesländern für seine Kommerzsender duldet.
Lässt man die beiden Bremer Sender vielleicht absichtlich asynchron laufen, um in Teilen Niedersachsens den Empfang zu verhindern?

iro
Beiträge: 291
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von iro » Mi 30. Jan 2019, 12:43

oldenburger hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 11:54
Lässt man die beiden Bremer Sender vielleicht absichtlich asynchron laufen, um in Teilen Niedersachsens den Empfang zu verhindern?
Nein, der Kanal ist dadurch ja trotzdem in weiten Teilen Niedersachsens belegt und unbrauchbar.
Das liegt ausnahmslos an der technischen Unversiertheit der Techniker(!) bei RB.
Bei der ersten Aufschaltung von Bremerhaven war das auch schon über Wochen so, dann bekam man das Problem endlich in Griff. Jetzt ist es wieder da.
Vielleicht sollten die einfach mal beim NDR oder MB anrufen, da kommen solche Probleme auch ab und zu mal vor, werden aber idR schnell gelöst. Scheint keine große Kunst zu sein. Nur bei RB scheinen die Techniker recht ahnungslos zu sein...

pomnitz26
Beiträge: 454
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von pomnitz26 » Mi 30. Jan 2019, 12:46

oldenburger hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 11:54
Lässt man die beiden Bremer Sender vielleicht absichtlich asynchron laufen, um in Teilen Niedersachsens den Empfang zu verhindern?
Bestimmt nicht, dann wäre in Bremen ja auch kein Empfang möglich. Wenn das natürlich in Bremen auch nicht funktioniert dann sollten sich die entsprechenden Leute kümmern.

oldenburger
Beiträge: 22
Registriert: So 30. Sep 2018, 10:58

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von oldenburger » Mi 30. Jan 2019, 13:34

Ich hoffe ja auch, das es nur Unfähigkeit ist und keine Absicht.
Damit es zu einer Störung kommt, müssen beide Sender mit ähnlicher Feldstärke ankommen. In Bremen ist Walle fast überall so viel dichter dran als Schiffdorf, dass Schiffdorf wohl nicht stört. Nur in Bremen-Farge gibt es vielleicht ein Problem . Die nordwestliche Spitze von Bremen ist von Walle ungefähr 22 Km entfernt und von Schiffdorf 36 km. Der Turm in Schiffdorf ist auch niedriger und hat weniger Sendeleistung.

Antworten