DAB+ in Bremen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Holdudieladio

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von Holdudieladio » So 1. Jul 2018, 11:31

RF_NWD hat geschrieben: Nach meinen Beobachtungen gibt es nur einen sehr kleinen Bereich, wo sich Bremen und Hessen gegenseitig stören könnten. Auf den Kämmen von Teutoburger Wald, Wiehengebirge, Wesergebirge, Bückeberg und Deister.
So einfach ist das nicht. Die Wellen des HR vom Meißner und Habichtswald kommen nicht nur auf den Kämmen der Berge an, sondern auch in Hannover und Minden. Zwar schwach, aber noch stark genug, um das noch schwächere Signal aus Bremen zu stören.
Da ich lange in Hannover gelebt habe und mich schon früher auf UKW die Gleichkanalbelegung von HR3 und Bremen4 auf 101,2 MHz genervt hat, hätte es mich natürlich gefreut, wenn man bei DAB+ nun wenigstens freie Bahn hätte. Stattdessen werden nun durch das erneute Gegegeneinandersenden auf DAB+ nicht nur ein Programm, sondern gleich alle gestört.
Und der HR will ja 2019 auch noch die Sendeleistung am Habichtswald verdoppeln.

Eheimz

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von Eheimz » So 1. Jul 2018, 12:40

Das sind aber nur +3dB, was derzeit im Raum steht.

PrismaPlayer

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von PrismaPlayer » So 1. Jul 2018, 12:49

Es könnte alles so einfach sein,wenn Bremen auf 7a wechseln würde und der geplante Sibbesee einfach auf 6d starten würde und mit Hannover und später vielleicht mit Stadthagen ein schönes SFN bilden würde. Der 6a Visselhövede auf 9b mit Dannenberg zusammen ein SFN und alle wären glücklich weil Bremen 7a dann freie Bahn Richtung Hannover hätte und 6a Nordhessen und 7b hr ebenfalls!!!

OlaP

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von OlaP » So 1. Jul 2018, 15:53

Und wo bleibt 7A Hamburg bei diesen Überlegungen?
Das würde das Chaos nur noch vergrößern.

PrismaPlayer

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von PrismaPlayer » So 1. Jul 2018, 16:17

7a Hamburg wird doch bald auf 10a wechseln! Zumindest ists so geplant, sonst wäre diese Überlegung Käse, das ist mir schon klar.

RF_NWD

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von RF_NWD » So 1. Jul 2018, 16:31

PrismaPlayer hat geschrieben: 7a Hamburg wird doch bald auf 10a wechseln! Zumindest ists so geplant, sonst wäre diese Überlegung Käse, das ist mir schon klar.
Und Hamburg stört dann bei Tropo das bislang gut funktionierende SFN Osnabrück/Damme/Lingen. Auf der Landesstr zwischen Wiedensahl und Bohmte ist der 7A aus HH in diesen Tagen morgens häufig zu hören,

RF_NWD

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von RF_NWD » So 1. Jul 2018, 16:51

Holdudieladio hat geschrieben:
RF_NWD hat geschrieben: Nach meinen Beobachtungen gibt es nur einen sehr kleinen Bereich, wo sich Bremen und Hessen gegenseitig stören könnten. Auf den Kämmen von Teutoburger Wald, Wiehengebirge, Wesergebirge, Bückeberg und Deister.
So einfach ist das nicht. Die Wellen des HR vom Meißner und Habichtswald kommen nicht nur auf den Kämmen der Berge an, sondern auch in Hannover und Minden. Zwar schwach, aber noch stark genug, um das noch schwächere Signal aus Bremen zu stören.
Ich will aus meine Beobachtungen kein Dogma machen. Grau ist alle Theorie. Ob und wie stark Bremen 7D im Raum Hannover ankommt, lässt sich doch jetzt prima ohne Störer testen. Die Bahn dafür ist frei.
Meine Vermutung ist aber , dass ganz andere Faktoren viel ausschlaggebender sind:Tageszeit, Wetter und externe Störfaktoren. Beide Bremer Kanäle sind hier in den Morgenstunden ( auch ohne allgemeines Tropo) viel stärker als am Tag. Heute Morgen 7B 5 Balken, 7D 8. (Aktuell 2/4)
Die Aufschaltungen am Meissner und Habichtswald haben hier keine Auswirkungen gehabt. Bei Tropo stört eher 7A aus Hamburg und BHV im SFN.

Radiologe

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von Radiologe » So 1. Jul 2018, 19:04

Der Benther Berg (südwestlich von Hannover) scheint genau auf der Grenze zu liegen. An der Westseite ist Bremen häufig zu hören, während auf der Ostseite der hr regelmäßig empfangen werden kann.

dab_4

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von dab_4 » So 1. Jul 2018, 19:41

HAL9000 hat geschrieben: Ein Trauerspiel hingegen ist die Tatsache, dass man jetzt erstmal ein sattes Jahr warten muss, bis man in Bremerhaven auf Sendung gehen will.

Bleibt nur zu hoffen, dass wenn es dann endlich soweit ist, man nicht wieder mit albernen 800 Watt fährt, damit unser Stadtgebiet auch ja wieder außen vor bleibt...
Also laut diesem Infoblatt wird Bremerhaven-Schiffdorf irgendwann im ersten Halbjahr 2019 für den Bremen-K7D-Mux mit 500 W ERP angeknippst werden.

HAL9000

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von HAL9000 » So 1. Jul 2018, 20:01

NUR 500 WATT....????????? :mad: :mad:

Ich glaub mein Schwein pfeift.... die haben doch alle Tinte gesoffen. Also wird der Empfang dann NOCH beschissener als Radio Bremen ohnehin hier schon auf DAB zu kriegen ist.

Ja, genau SO begräbt man langfristig eine an sich gut funktionierende Technik. Ich glaube, ich schmeisse mein DAB- Gerümpel wieder ausm Auto raus und nutze nur noch Webradio, wenn ich unterwegs bin. Die Flats sind mittlerweile bezahlbar und statt ner DAB Magnetfußantenne fürs Autodach kommt halt ne Antenne fürs Handynetz drauf.
Mir reichts mit diesem Müll hier in Norddeutschland, dann sollen die alle mit ihrem DAB zur Hölle fahren, wenn man es mit Gewalt vor die Wand fahren will

_Yoshi_

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von _Yoshi_ » So 1. Jul 2018, 20:15

Für 2kW aus Bremen walle ist das doch recht mager.
Ich denke das liegt an dem Richtdiagramm das richtung westen weniger raus geht.

PrismaPlayer

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von PrismaPlayer » So 1. Jul 2018, 21:45

Dachte Bremen Walle sendet rund

planetradio

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von planetradio » So 1. Jul 2018, 21:48

Laut Fmscan sendet Walle rund. Ist das nicht korrekt?

Eheimz

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von Eheimz » So 1. Jul 2018, 21:53

Wenn ich die Abdeckung der möglichen 500 Watt aus Bremerhafen sehe, dann dürfte dort auch gerichtet gesendet werden. Vermutlich nach Südwesten...

Japhi

Re: DAB+ in Bremen

Beitrag von Japhi » So 1. Jul 2018, 21:57

HAL9000 hat geschrieben: NUR 500 WATT....????????? :mad: :mad:

Ich glaub mein Schwein pfeift.... die haben doch alle Tinte gesoffen. Also wird der Empfang dann NOCH beschissener als Radio Bremen ohnehin hier schon auf DAB zu kriegen ist.

Ja, genau SO begräbt man langfristig eine an sich gut funktionierende Technik. Ich glaube, ich schmeisse mein DAB- Gerümpel wieder ausm Auto raus und nutze nur noch Webradio, wenn ich unterwegs bin. Die Flats sind mittlerweile bezahlbar und statt ner DAB Magnetfußantenne fürs Autodach kommt halt ne Antenne fürs Handynetz drauf.
Mir reichts mit diesem Müll hier in Norddeutschland, dann sollen die alle mit ihrem DAB zur Hölle fahren, wenn man es mit Gewalt vor die Wand fahren will
Wirklich schade, dass da so gefunzelt wird, aber das Land Bremen wird mehr als ausreichend versorgt.

Antworten