Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
andimik
Beiträge: 3567
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von andimik »

Auf 5 Grad West ist nur mehr die RAI, denn EuroDAB und DAB Italia senden nun nur mehr über 9 Grad Ost.

Schade, dass man bisher nicht noch mehr über Satellit sendet bzw. dass noch nicht mehr rausgefunden wurde.
andimik
Beiträge: 3567
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von andimik »

BuMux 5C und der neue BuMux2 senden über einen neuen Transponder 12668V auf 23,5 Grad Ost in DVB-S2 GSE in EDI.

https://github.com/piratfm/eti-tools/is ... -699188218

Aber selbst für Spezialisten mit mehreren hundert EUR teuren Profi-Karten ist es nicht zu dekodieren :heul: Man kann nur den Hexeditor nutzen, um zu sehen, dass es der richtige Stream ist.
Chris_BLN
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von Chris_BLN »

andimik hat geschrieben: Sa 26. Sep 2020, 13:29 Aber selbst für Spezialisten mit mehreren hundert EUR teuren Profi-Karten ist es nicht zu dekodieren :heul:
"Nicht" oder "noch nicht"? Woran klemmt es? Ist dieses GSE mit der vorhandenen Hardware nie zu empfangen (nein, man sieht ja mit Hexeditor schon was) oder klemmt es "nur" an der passenden Decodier-Software? Oder sind da Mechanismen drin, die eine solche unmöglich machen (eine Verschlüsselung, eine Empfänger-Adressierung, ...)?
andimik
Beiträge: 3567
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von andimik »

Es ist unverschlüsselt (zumindest die Bundesmuxe).

Man braucht überhaupt schon geeignete Hardware, um zu locken und einen Stream zu bekommen. Mit der TBS 5927 erhält man mit Glück (!) ein paar Kilobytes pro Minute. Nur mit anderen Karten ist der Datenstrom vollständig (?) zu bekommen. Zumindest kann man es in eine Datei speichern. Weiterleitung ins Netz mit den bekannten Tools ist nicht möglich, weil die immer eine PID brauchen. Aber das ganze Thema ist eigentlich eine Netzwerkgeschichte. Unicast, Multicast und so weiter.

Nachdem es kein (!!!) Transportdatenstrom (sondern GSE) ist, ist die Menge der Software im Prinzip null. Es gibt zwar eine Bibliothek (libgse), aber ich kenne mich da nicht aus.

Das gleiche System verwendet offenbar NRK auf 1 Grad West.
Chris_BLN
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von Chris_BLN »

andimik hat geschrieben: Sa 26. Sep 2020, 22:28 Das gleiche System verwendet offenbar NRK auf 1 Grad West.
Leider ist "mein Mann" bei der NRK verstummt. Keine Ahnung, ob im Ruhestand oder ob was schlimmes.
andimik
Beiträge: 3567
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von andimik »

Seit heute senden 6C Oberpfalz und NDR Hannover, Schwerin und Braunschweig auf 7 Grad Ost.

Damit sind es 13 Muxe dort.
Zuletzt geändert von andimik am Sa 17. Okt 2020, 06:54, insgesamt 1-mal geändert.
Dana Diezemann
Beiträge: 299
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von Dana Diezemann »

andimik hat geschrieben: Sa 26. Sep 2020, 13:29 BuMux 5C und der neue BuMux2 senden über einen neuen Transponder 12668V auf 23,5 Grad Ost in DVB-S2 GSE in EDI.

https://github.com/piratfm/eti-tools/is ... -699188218

Aber selbst für Spezialisten mit mehreren hundert EUR teuren Profi-Karten ist es nicht zu dekodieren :heul: Man kann nur den Hexeditor nutzen, um zu sehen, dass es der richtige Stream ist.
Nur zur Info: Der Astra auf 23,5 ist ein High Power Satellit und kann mit 38cm Blech bei guten Wetter empfangen werden. Als Zuführung daher ideal, weil eben ein extrem wetterfestes Signal. Teleport Usingen kann das SIgnal zum Media Broadcast Transponder hochsenden. So ab 8 Türmen rechnet dich diese Art der Zuführung als Alternative zur kabelgebundenen Variante. Preis hatte ich letztes Jahr für Baden-Württemberg angefragt. Es kann nun sein, das der neue Eutelsat 7B günstiger ist, weil die Umsatz brauchen. Aber eben auch leistungsschwächer, was einen erhöhten Fehlerschutz und damit mehr Kanalbreite benötigt. 60cm für normalen Empfang ohne Reserve.
Die TBS Karten müssen 23.5° dekodieren, da gibt es (alte) Berichte im Netz. Evtl. wurde das Format umgestellt.
andimik
Beiträge: 3567
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von andimik »

Ja, mit DVB GSE geht nichts, es gibt drei oder vier PCIe Karten, bei denen eine Art Stream rauskommen. Das kann man im Editor anschauen. Das ist aber schon alles.

Es gibt keine uns bekannte Software, die man nutzen kann.
andimik
Beiträge: 3567
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von andimik »

Nach etwas mehr als einem Monat, seit ich den letzten Eintrag gemacht habe, kann ich nun mitteilen, dass Newspaperman es geschafft hat, eine Software zu schreiben, die - mit der geeigneten DVB-Karte - die beiden Bundesmuxe auf 23,5 Ost und auch alle 8 norwegischen Muxe von 0,8 West hörbar macht. Wichtig war vor ein paar Tagen ein Zwischenschritt, um die IP Adressen der UDP Pakete rauszufinden.

Als Ergebnis erhält man eine eti Datei, mit der man alles machen kann.
Dana Diezemann
Beiträge: 299
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von Dana Diezemann »

Coo. Danke für eure Arbeit. Kurze Frage: Kann ich den rohen Stream aus einer SatIP Box auch zu einem PC leiten und dann in den IP Paketen mit einem Filtertreiber mir meinen Inhalt heraussuchen? Oder bekomme ich nicht einmal einen Lock?
andimik
Beiträge: 3567
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von andimik »

Also einen Lock zu bekommen wäre schon sehr viel. Doch das ist zu wenig.

Denn du hast den falschen Chip, daher kann der auf dem Transponder nichts oder fast nichts sehen. Mit Glück kommt manchmal ein Fragment durch.
Dana Diezemann
Beiträge: 299
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von Dana Diezemann »

Ok. Ich hab da noch ne ältere TBS6xxx liegen, die hat aber nicht mal Blindscan.
Warum die Bundesmuxe dieses exotische Format seit diesem Jahr haben, erschliesst sich mir nicht? Schwarzhörer fernhalten? Noch effizienter die Transponderbandbreite nutzen? Ich hatte letztes Jahr in Usingen den gleichen TP angefragt, es ist noch Platz frei. Ja, der Kostet. Es rechnet sich ab 6 bis 8 Standorten. Da wo der BM ist, kann ja das Sat Signal abgegriffen werden. Die Meisten sind auf Eutelsat 7°, da tummelt sich dreiviertel von D.
DigiAndi
Beiträge: 52
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:00
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von DigiAndi »

andimik hat geschrieben: So 22. Nov 2020, 20:46 Nach etwas mehr als einem Monat, seit ich den letzten Eintrag gemacht habe, kann ich nun mitteilen, dass Newspaperman es geschafft hat, eine Software zu schreiben, die - mit der geeigneten DVB-Karte - die beiden Bundesmuxe auf 23,5 Ost und auch alle 8 norwegischen Muxe von 0,8 West hörbar macht. Wichtig war vor ein paar Tagen ein Zwischenschritt, um die IP Adressen der UDP Pakete rauszufinden.

Als Ergebnis erhält man eine eti Datei, mit der man alles machen kann.
Wenn man das jetzt dem DAB Player "vorschalten" könnte, der dann diesen ETI-Stream direkt nutzbar macht, wäre das die Krönung.
Bild
andimik
Beiträge: 3567
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von andimik »

Der Andi will seit Jahren meinen Wunsch nicht erfüllen, eine Importfunktion für Rohdaten oder gar eti zu implementieren.

Daher geht es nur über Umwege, zB mit einem H...RF.

Wer es selbst probieren möchte, zuerst das installieren

https://github.com/newspaperman/eti-tools
https://github.com/newspaperman/bbframe-tools

http://andimik.bplaced.net/temp/tbs6903 ... mis171.gse

cat /tmp/tbs6903x_linux_nrk_test_mis171.gse | pts2bbf | bbfedi2eti -dst-ip 239.199.2.1 -dst-port 1234 | dablin_gtk
Dana Diezemann
Beiträge: 299
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: Englisches DAB National D1 Ensemble - Zuführung auf Sirius 5°Ost!

Beitrag von Dana Diezemann »

andimik hat geschrieben: Di 24. Nov 2020, 15:46 Der Andi will seit Jahren meinen Wunsch nicht erfüllen, eine Importfunktion für Rohdaten oder gar eti zu implementieren.
QIRX ist ja auch ein Player. etwas RTL-SDR lastig, wie Welle.io. Aber sicherlich kann der Autor Clem hier mal über einen Nebeneingang nachdenken, auch IP Streams zu parsen.
Antworten