DAB+ Linux Software

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
pomnitz26
Beiträge: 732
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von pomnitz26 » Sa 27. Okt 2018, 15:50

Vielleicht sollte es heißen "für jede Lösung ein Problem"?

Das muß Kesseln
Beiträge: 415
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Das muß Kesseln » Sa 27. Okt 2018, 16:03

Teils liegt es an der Distribution Manjaro. Dort ist der Support nicht wirklich gut. Wenn man im Arch IRC Channel fragt bekommt man nur dumme Antworten. Dann habe ich mir KDE Neon auf 18.04 basierend installiert neben Manjaro. Linux läuft ja nur habe ich mit Dablin Probleme gehabt auf Manjaro. Offiziell wird Manjaro auch nicht unterstützt weil dieser AUR ein Arch Projekt is. Ist aber kein Problem ich will meine Hardware eh umrüsten weil diese schon alter ist. Mit Windows 10 habe ich auch Probleme sage nur Relateck USB Stick vs USB Maus. Das läuft aber wiederum gut mit Linux. Das gute bei Linux ist ja einfach Festplatte ausbauen und in den neuen PC fertig. Ansonsten ist mir das gefrickel lieber als ein Windows :)

andimik
Beiträge: 760
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von andimik » Sa 27. Okt 2018, 16:50

Warum Support? Das befolgen, was die Autoren in der Readme angegeben haben, sollte reichen...

Das muß Kesseln
Beiträge: 415
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Das muß Kesseln » Sa 27. Okt 2018, 17:08

andimik hat geschrieben:
Sa 27. Okt 2018, 16:50
Warum Support? Das befolgen, was die Autoren in der Readme angegeben haben, sollte reichen...
Das Readme der eti-cmdline habe ich befolgt. Versucht habe ich einmal ohne root und mit root. Dablin läuft ja soweit auf Manjaro nur besagter Fehler ohne genaue Meldung beim Umschalten geht nicht. Das ist mir aber nun egal da es dort Welle. Io gibt und läuft. Dablin kann ich ja unter KDE Neon nutzen. Prinzipiell habe ich nur Linux im Einsatz. Windows habe ich nur zwecks Qirx Test installiert. Gute Windows Alternativen sind halt nur Archlinux und Ableger.

Das muß Kesseln
Beiträge: 415
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Das muß Kesseln » So 28. Okt 2018, 06:54

pomnitz26 hat geschrieben:
Sa 27. Okt 2018, 15:50
Vielleicht sollte es heißen "für jede Lösung ein Problem"?
Kann man sehen wie man es möchte @Pomnitz26. Eins steht schon mal fest mit den Systmen aus den Häusern Canonical und Microsoft wird man langfristig nicht wirklich froh. Deshalb eben mal ein Triple Boot auf den PC geklascht. Der Vorteil hier Open Source denn am meisten läuft immer noch Linux hier. So habe ich so gesehen mehr Aufwand weil ich ab und zu auch mal Updates machen muss auch für Linux! Aber ein Windows werde ich 100% nicht mehr Updaten sollte die nächste Version kommen. Frage mich was die dort verbessert haben ausser der User hat mal eben 4GB verbraten. Da mache ich mit Linux weniger verbrauchen. So nun mal zum Thema zurück. Wo findet man für Windows das Programm Dablin samt zusätzliche Software? Ist der Aufwand hoch bzw lohnt das überhaupt ? :)

Basic.Master
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:04
Wohnort: Raum München

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Basic.Master » Di 30. Okt 2018, 21:31

Unter Windows kann man es selbst kompilieren; das ist hier in der README beschrieben. Allerdings ist das nicht unbedingt einfach und adhoc bekommt man auch nur die Version, die auf der Kommandozeile läuft. Würde ich dir also nicht empfehlen. Ob/wie man dab2eti bzw. eti-cmdline für Windows kompilieren kann, weiß ich nicht. Ergo: Bleib in dem Fall lieber bei Linux ;)
DAB(+) für Linux: DABlin | ODR-Senderkarte
DVB-S(2) Astra 19,2° Ost | DVB-C KDG | DVB-T(2) München | DAB+ München/Ingolstadt/Augsburg/Grünten

andimik
Beiträge: 760
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von andimik » Di 30. Okt 2018, 21:57

Ich habe mir mal auf einem alten PC Manjaro installiert.

Dablin_gtk läuft ganz normal.

Einzig die Abhängigkeiten muss man sich über einen anderen Paketmanager installieren. Apt-get gibt es nicht, da nicht Debian-basiert.

Daher verstehe ich nicht, dass man da solche Probleme haben kann...

Das muß Kesseln
Beiträge: 415
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Das muß Kesseln » Di 30. Okt 2018, 21:58

Ja ich bleibe auch bei Linux @Basic.Master Danke.

Das muß Kesseln
Beiträge: 415
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Das muß Kesseln » Di 30. Okt 2018, 22:04

@Andimik dann arbeite mal einige Monate mit Manjaro. Zuerst lief Dablin ja auch ganz normal. Wie gesagt der Fehler wurde durch ein Update ausgelöst. Für mich ist das Problem nun auch gelöst da ich mir halt ein Tripel Boot installiert habe. Läuft ein System nicht wirklich kein Thema PC neu gestartet mit einer andren Distributionen oder Windows. Wichtig das Problem betrifft nur die 64Bit Version.

Basic.Master
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:04
Wohnort: Raum München

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Basic.Master » Sa 8. Dez 2018, 21:05

DABlin v1.10.0 ist nun draußen - für die Aufnahmefunktion kann man nun optional einen Prebuffer einstellen, der permanent die letzten z.B. 30 Sekunden im Speicher hält und bei Aufnahmestart mit auf die Platte schreibt (gedacht für den aktuellen Song, der schon läuft, oder auch für Radiopannen). Dazu kann man (Merge Request sei Dank) nun auch Parameter an z.B. eti-cmdline übergeben; beispielsweise um die Suchzeit für ein Ensemble zu verlängern. Und ein Workaround für die nicht-konformen SRG-SSR-Muxe ist nun im Loose Mode drin.
DAB(+) für Linux: DABlin | ODR-Senderkarte
DVB-S(2) Astra 19,2° Ost | DVB-C KDG | DVB-T(2) München | DAB+ München/Ingolstadt/Augsburg/Grünten

andimik
Beiträge: 760
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von andimik » So 9. Dez 2018, 12:30

Und vor kurzem wurde nach einer längeren Entwicklung welle.io 2.0 für alle freigegeben.

Wer sich aus den Quellen selbst baut, der erhält auch eine kleine Fernkontrolle über die Weboberfläche namens welle-cli

Das muß Kesseln
Beiträge: 415
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Das muß Kesseln » So 9. Dez 2018, 15:07

Danke für die Informationen @Basic.Master und Andimik. Ich habe mein Manjaro immer noch. Leider läuft mir aus unerklärlichen Gründen weder Welle.io noch Dablin stabil. Das muss mit eine Update gekommen sein. Das Witzige mit Hilfe von Wine läuft der Noxon Dab Player und Andi sein Dab Player stabil. Es gibt keine Abbrüche ich kann umschalten alles bestens. Nur das die Anzeige beim Dab Player noch einigen Minuten weg ist damit kann ich Leben.

andimik
Beiträge: 760
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von andimik » Mo 7. Jan 2019, 09:46

Hinweis: Seit gestern kann auch dablin den türkischen Sat-DAB+-Stream problemlos wiedergeben. Bisher ging das entweder nur zufällig (weil die Füllbytes am Ende zufällig 0 waren) oder nur durch Patchen der TS-Datei. Danke Stefan!

Das muß Kesseln
Beiträge: 415
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Das muß Kesseln » Mo 28. Jan 2019, 17:50

Hallo @BasicMaster hast du eventuell eine Lösung weshalb Dablin trotz gutem Signal nicht läuft? Kann das sein das mein Signal für die Dablin Lösung zu stark ist? Die Wine Lösung von diesem Forum läuft was ich eben nicht verstehe. Da habe ich genau wie mit Windows 7 ein SNR um 22. Das Problem hatte ich ja schon mit Manjaro. Da hat es sich aber von selbst gelöst da ein Update schief gegangen ist und das System abgestützt ist. War natürlich die beste Gelegenheit wieder ein Ubuntu zu installieren. Also Ubuntu Mate installiert und ich hatte keine Probleme. Muss zu Dablin sagen es ist wieder die Live Version geworden. Die Orginale Ubuntu Version ist 1.8. Sollte sich keine Lösung finden kein Problem habe ja nun auch ein gutes Dab+ Gerät. Weshalb die Stick nur noch ab und zu noch benutzt wird. Ich denke sogar das es am PC liegen könnte. Ich habe eine Festplatte im PC via interner USB Karte verbunden. Dort ist ein USB Ausgang innerhalb des PC das hatte sich angeboten. Was ich machen könnte bei Pausat Ferrit Kerne kaufen und diese verbauen.

Basic.Master
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:04
Wohnort: Raum München

Re: DAB+ Linux Software

Beitrag von Basic.Master » Mo 28. Jan 2019, 23:06

Gut, dass du die USB-Platte erwähnst....ich fürchte, das wird die Ursache sein. Wenn ich bei mir ein USB-Gerät anschließe (z.B. externe Platte) UND damit was mache (Daten übertragen), dann bricht der Empfang für die Zeit der Übertragung ab. Ist die Übertragung fertig, geht es normal weiter.

Die momentane Implementierung irgendwo auf dem Weg zur ETI-Generierung scheint empfindlich gegenüber anderen USB-Übertragungen zu sein. Man müsste sich mal ansehen, wie die USB-Übertragung implementiert ist bzw. ob das irgendwelche Sachen vorausgesetzt werden, die nicht immer zutreffen.
DAB(+) für Linux: DABlin | ODR-Senderkarte
DVB-S(2) Astra 19,2° Ost | DVB-C KDG | DVB-T(2) München | DAB+ München/Ingolstadt/Augsburg/Grünten

Antworten