DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
planetradio
Beiträge: 1938
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von planetradio »

https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... d5c0e629f1

Interesse für regionalen DAB+-Mux für Rostock
Radio Fan
Beiträge: 4434
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Radio Fan »

Eine sehr unklare schwammige Formulierung.
Ein kommerzieller Rundveranstalter“ und auch die Ostseewelle irgendwie… :gruebel:

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne
abc
Beiträge: 51
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:12

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von abc »

bestimmt die B2 Gruppe

B2 MV
B2+
Gold
starsat
maxx
lounge

dann wären schon mal aus dem eigenen Haus eine Grundauslastung da
Berlin, PYR Telecolumbus Kabelanschluss, DVB-T2, DAB+
planetradio
Beiträge: 1938
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von planetradio »

Dehnmedia schreibt:

„dafür wurde der Block 10A gefunden“

Ostseewelle und

„Als weiterer Kandidat wird Radio B2 gehandelt, das (wie Radio Teddy, Radio Paradiso und Lounge Plus) im Land bereits UKW-Frequenzen nutzt. Angemessen wäre es, auch dem nichtkommerziellen Lokalradio Rostock (LoHRO) den DAB+-Einstieg zu ermöglichen.“
TobiasF
Beiträge: 1375
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von TobiasF »

Wenn ich mir die Bewerberliste der Lounge-Plus-Frequenz anschaue, dann würde ich darauf tippen, dass die eagle Broadcast der DAB+-Interessent ist. Das Motiv wäre klar: Die Etablierung eines kommerziellen Lokalradios in Rostock nach Vorbild der Oderwelle. Und da man bei der UKW-Ausschreibung nicht gewonnen hat, versucht's man eben per DAB+ nochmal.

Zum eagle-Lokalradio dazugesellen könnten sich B2, Antenne MV, Ostseewelle und Lohro. Gegebenenfalls auch lounge plus und Paradiso. Mit TEDDY rechne ich nicht, siehe Bremen.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
planetradio
Beiträge: 1938
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von planetradio »

Geschäftsmodell: Berliner Privatradiogruppe offenbar Initiator für DAB+-Mux in Rostock

https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... bff0abd015
jug
Beiträge: 118
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:36

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von jug »

Da wollen wir mal die Daumen drücken, das die Plattform ausgeschrieben wird. Ein Oldies-Programm wie Radio Gold wäre endlich mal eine Bereicherung hier in Rostock. Denn Musik der 60s-70s Jahre sind leider Mangelware auf einem DAB Programm. Die Mischung mit Schlagern, wie bei Bella, gefällt nun mal nicht allen Hörern.
QTH1 : Rostock QTH2: Südbrandenburg; Empfänger: HAMA DIT2000 mit TGN DAB -VV an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente + 2x Sperrfilter 5C und 11B; BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne an TGN DAB Vorverstärker;
maroon6
Beiträge: 675
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von maroon6 »

planetradio hat geschrieben: Mi 17. Mär 2021, 09:41 Geschäftsmodell: Berliner Privatradiogruppe offenbar Initiator für DAB+-Mux in Rostock

https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... bff0abd015
Wurde gegenüber Radiowoche dementiert, wobei der Fehler im Detail stecken könnte. Nicht Radio B2/Dunk Media ist der Initiator, sondern eine neue Firma aus deren Dunstkreis. Soweit ich weiß darf ein Programmveranstalter nämlich gar nicht Netzbetreiber sein.
Zuletzt geändert von maroon6 am Mi 17. Mär 2021, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
iro
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von iro »

maroon6 hat geschrieben: Mi 17. Mär 2021, 15:56 Soweit ich weiß darf ein Programmveranstalter nämlich gar nicht Netzbetreiber sein.
Doch, klar darf er das, wenn er die nachgewiesene Eignung dazu hat. Radio Nordseewelle betreibt sein UKW-Sendernetz auch selber.
maroon6
Beiträge: 675
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von maroon6 »

Dann kann es steuerliche Gründe haben. Ich weiß auch nicht, wie es mit Plattformen ausschaut.
TobiasF
Beiträge: 1375
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von TobiasF »

Laut SatelliFax hat B2 dementiert:
„Weder der Schlagersender Schlager Radio B2 noch die Dunk Media Group sind Initiator des Projektes.“

Das stärkt meine Vermutung, dass die eagle Broadcast dahinter stecke.

Für deren Plan, ein DAB+-Lokalradio zu etablieren, ist Rostock ideal. Es verfügt über eine gewisse Größe (> 200.000 EW), wobei man im Gegensatz zu Magdeburg/Halle mit „Untermietern“ rechnen kann und im Gegensatz zu Dresden nicht mit anderen Lokalradios konkurrieren muss.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
planetradio
Beiträge: 1938
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von planetradio »

Im April und Mai sind die Umbau arbeiten in Schwerin

https://www.radiowoche.de/neubau-einer- ... italradio/
Marc!?
Beiträge: 2456
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Marc!? »

planetradio hat geschrieben: Mi 31. Mär 2021, 07:12 Im April und Mai sind die Umbau arbeiten in Schwerin

https://www.radiowoche.de/neubau-einer- ... italradio/
weiß jemand was technisch geändert wird?

War das noch die alte TV Antenne die für DAB genutzt wurde?
planetradio
Beiträge: 1938
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von planetradio »

Der NDR schreibt dazu

Schwerin

Zahlreiche Abschaltungen vom 6.4. bis zum 21.5.2021 zu verschiedenen Uhrzeiten aufgrund von umfangreichen Arbeiten an der Antennenanlage.

Betroffene UKW Programme:
NDR 1 Radio MV (Schwerin) 92.8 MHz
NDR 2 (Mecklenburg-Vorpommern) 98.5 MHz
NDR Info (Mecklenburg-Vorpommern) 105.3 MHz
NDR Kultur 89.2 MHz
N-JOY 99.5 MHz
Betroffene DAB+ Programme:
NDR MV Multiplex Block 12B
Betroffene DVB-T2 Programme:
NDR MV Multiplex Kanal 29
ARD Multiplex Kanal 36

https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... en132.html
Nicoco
Beiträge: 2214
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Nicoco »

Für den NDR wäre es durchaus sinnvoll, bis zum Beginn der Arbeiten in Schwerin, den neuen Standort Marnitz aufzuschalten.
Der würde immerhin den Ausfall ganz gut kompensieren.
Antworten