Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Marc!?
Beiträge: 700
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Marc!? » So 17. Feb 2019, 03:12

Habakukk hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 08:33
BTW: Koordiniert ist der Standort bei der BNetzA als "Ahrenshoop". Die Bezeichnung Wustrow habe ich bis dato nur in der NDR Pressemitteilung gelesen.
Bei uns ist der Sender Schoksberg auch unter Saarbrücken koordiniert, obwohl er auf der Gemarkung Riegelsberg steht und wie gesagt intern Heusweiler II heisst. Auf der anderen Seite ist der Sender Sulzbach mit der offiziellen Bezeichnung koordiniert, obwohl er in Friedrichsthal-Billdstock steht. Der Sender Gießen-Dünsberg steht als Biebertal drin. Es scheint hier keine einheitlichen konvention zu geben bzw müsste man mal schauen wie die GNS zumindest in Genf heissen.

Badestadt
Beiträge: 70
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Badestadt » Mo 18. Mär 2019, 10:06

Neu in der BNetzA-Datenbank vom 18.3.2019:
Garz auf 8B mit 5 kW D
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

Radio Fan
Beiträge: 451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Radio Fan » Do 16. Mai 2019, 07:54

Heute wird der Sender Garz/Rügen vom NDR auf Kanal 8B in Betrieb genommen.
Damit wird die Versorgung mit DAB bis auf kl. Einschränkungen im NO der Insel deutlich verbessert.
Ist seit 11:45 Uhr on Air :dx:
https://www.ndr.de/der_ndr/technik/Digi ... rz100.html

Antworten