DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
the jazzman
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von the jazzman »

Nach einigen Anläufen habe ich es geschafft, den Player auch unter Linux mittels WINE zum Laufen zu bekommen.

Beim Suchlauf hat er alle Muxe gefunden, die ich auch unter Windows empfange.

Seither wird allerdings kein Signal mehr empfangen.

Gibt es eine "Standardursache"?
andimik
Beiträge: 3569
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von andimik »

Ja, das kenne ich. Siehe auch meinen Screenshot im Thread von Qirx.

Wobei ich nicht mehr weiß, ob die Nutzung einer anderen Wine Version Abhilfe schafft. Teste mal die 3.x statt der 6.x
hunderteins
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22. Okt 2021, 10:03

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von hunderteins »

Wenn bei mir unter Linux/Wine "kein Signal" angezeigt wird, dann haben sich rtl_tcp (das läuft bei Dir hoffentlich, bevor Du wine startest) und der usb-treiber irgendwie verhakt. Das passiert nicht oft, meißt nur wenn ich mit der Position der Antenne rumprobiere. Dann ziehe ich den USB-Stick ab und stecke ihn wieder neu. Ich denke damit werden alle hängen Prozesse und ggf. offenen Dateihandles auf das Ding mit Gewalt geschlossen und der Stick initialisiert sich neu.

Mit Wine habe ich erst bei Versionen > 6.41 Probleme. Da werden dann die .dlls nicht mehr gefunden und das DAB_Player.exe startet nur, wenn ich comdlg32.dll, winspool.drv und ws2_32.dll (aus system32) in das Arbeitsverzeichnis lege.
andimik
Beiträge: 3569
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von andimik »

Nein, das denke ich nicht. Wenn kein Signal angezeigt wird, kann man einen Suchlauf machen und die Muxe werden gefunden.

Ganz genau weiß ich es auch nicht mehr, wie ich es geschafft habe, aber die Soundausgabe scheint der Schlüssel zu sein. Diese mal deaktivieren und dann aktivieren probieren.

Oder eine andere Wine Version.
the jazzman
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von the jazzman »

Es war ja umgekehrt. Suchlauf ging, alle 4 Muxe da. Abgespeichert.

Seitdem kein Signal mehr.
andimik
Beiträge: 3569
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von andimik »

Doch, das habe ich ja gemeint. Obwohl kein Signal angezeigt wird, funktioniert der Suchlauf.
the jazzman
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von the jazzman »

Ich bin jetzt von WINE 5.0.3 (Mint 20.2) auf 6.0.2 (WINE-Repository) gewechselt.

Der Player ging jetzt auch nach einem Neustart. Es gibt aber zwei Probleme.
  • Rufe ich DAB-Info auf und schließe es dann wieder, sind einige Kontrollelemente nicht mehr sichtbar (Foto).
  • Der Ton stottert alle paar Sekunden (Aufnahme).
Dateianhänge
MDR AKTUELL_2021-11-25_182318.mp4
(161.17 KiB) 1-mal heruntergeladen
Bildschirmfoto vom 2021-11-25 18-22-19.png
andimik
Beiträge: 3569
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von andimik »

Ich habe einen kleinen Bug entdeckt, der nur vorkommt, wenn ein Mux auf zwei Kanälen empfangen wird.

Man sieht zB, dass ich den Bundesmux auf 6A (Ortssender) und 8A (schwach, 150 km entfernt) empfange. Wenn ich dann auf speichern klicke, wird in der Senderliste der oberste Eintrag markiert. Man möchte meinen, das ist dann der 6A (wie auch im Mouse-Over-Text zu lesen). Tatsächlich ist es aber der 8A.

Das bedeutet offensichtlich, dass der zuletzt Kanal eines Mux Vorrang hat, obwohl die Liste zuerst den ersten Kanal anzeigt.

Könnte man im Dropdown auch so ein Mouseover anbieten, wo man den Kanal sieht?
Dateianhänge
..., dann spielt der Player den falschen Kanal ab. Siehe links oben. Bitte vergrößern.
..., dann spielt der Player den falschen Kanal ab. Siehe links oben. Bitte vergrößern.
Wenn ein Mux auf zwei Kanälen empfangen wird, ...
Wenn ein Mux auf zwei Kanälen empfangen wird, ...
the jazzman
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von the jazzman »

andimik hat geschrieben: Do 25. Nov 2021, 18:13 Doch, das habe ich ja gemeint. Obwohl kein Signal angezeigt wird, funktioniert der Suchlauf.
Beim ersten Versuch wurde ja ein Signal gefunden. Alle vier Muxe, die ich auch in Windows empfange.

Danach ging es nicht mehr.

Inzwischen geht es zwar, was offenbar am Update von 5.0.3 (Distribution) auf 6.0.2. (WINE) lag.

Aber der Ton stottert und einige Steuerelemente werden ab einem bestimmten Punkt nicht mehr gezeigt. Siehe Extraposting hier im Thread.
andimik
Beiträge: 3569
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von andimik »

Es hilft, eine andere Wine-Version zu probieren. Ich musste von der Version "System" auf 3.21 wechseln.

Mit 3.21 hab ich Ton, kann aufnehmen, aber nicht alle Fenster und Buttons erscheinen. Siehe Screenshot, ich hab daher keine Slideshow, die Lautstärkeanzeige ist wirkungslos, DL+ Text ist schwarz, CU Anzeige funktioniert nicht.

Wenn ein Empfang zu schlecht ist, kommt - wie bei einer Schallplatte - ein Hänger ein Hänger ein Hänger ein Hänger ein Hänger ein Hänger.

Mit dieser Version hab ich aber bei normal empfangbaren Muxen keine Tonprobleme.

Der Funktionsumfang des Players ist von Wine zu Wine Version unterschiedlich.

Hinweis: Wenn zwar ein Ton kommt, aber die Signalstärkebalken nicht mehr erscheinen, wird der DAB Player demnächst abstürzen und man sollte nicht mehr viel rumklicken.
Dateianhänge
Play on Linux erlaubt die Wine-Version auszuwählen
Play on Linux erlaubt die Wine-Version auszuwählen
Bildschirmfoto vom 2021-11-25 21-31-17.png
Fehlender Button für Slideshow
Fehlender Button für Slideshow
the jazzman
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von the jazzman »

Es ist schon leicht frustrierend.

Auch wenn es sicherlich nicht am DAB Player liegt - wie kann es sein, dass unter Linux die Signalstärke vom Landesmux (9A) und Lokalmux (10D) der Signalstärke unter Windows entspricht, die beiden Bundesmuxe (5C, 5D) aber deutlich schwächer sind?
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2021-11-26 20-51-50.png
Bildschirmfoto vom 2021-11-26 20-51-06.png
Clipboard 2.png
Clipboard 1.png
Zuletzt geändert von the jazzman am Fr 26. Nov 2021, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.
andimik
Beiträge: 3569
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von andimik »

Hast du einen (dünnen, aber starken) DC Spike in der Mitte des DAB Spektrums? Das führt bei den Programmen zu falschen Berechnungen.

Oder 5C und 5D beeinflussen sich gegenseitig. Vielleicht rtl_tcp mit einer geringeren Bandbreite starten.

Wenn du aber bei beiden eh Audio hast, ignoriere das doch einfach. Und sei dankbar, dass es beim Digitalsignal egal ist, wie stark es reinfällt. Hauptsache, es ist fehlerfrei.
pomnitz26
Beiträge: 3833
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von pomnitz26 »

Bei mir sind die stärksten Muxe ohne SFN (11C Sachsen-Anhalt nur Petersberg 12B nur Weimar oder 6C nur Leipzig).

Je größer das SFN je empfindlicher wird der Player. Das merkt man vor allem wenn man den 5C Ausbau über die Jahre beobachtet oder eben auch bei mir im Süden von Sachsen-Anhalt den 10B des rbb. Der löscht sich manchmal selbst aus und dann übernimmt der 7D Berlin. Der 10B vom Ochsenkopf spielt in dem keine Rolle denn der 11D ist oftmals gerade so aufnehmbar. Ich nutze das ganze nur unter Windows. Bei unterschiedlichen Sticks gibt es da schon Unterschiede, manche versagen ehr in der Trennschärfe, andere ehr im Fernempfang. Mit Windows bleibt mir seit der Version 8 das nur das der Stick ab und zu nach einem Update vor dem Start mal kurz neu angeschlossen werden muss, ansonsten läuft es auf 2 Laptops vollkommen ohne Probleme.
the jazzman
Beiträge: 376
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von the jazzman »

andimik hat geschrieben: Fr 26. Nov 2021, 16:39 Hast du einen (dünnen, aber starken) DC Spike in der Mitte des DAB Spektrums? Das führt bei den Programmen zu falschen Berechnungen.

Oder 5C und 5D beeinflussen sich gegenseitig. Vielleicht rtl_tcp mit einer geringeren Bandbreite starten.

Wenn du aber bei beiden eh Audio hast, ignoriere das doch einfach. Und sei dankbar, dass es beim Digitalsignal egal ist, wie stark es reinfällt. Hauptsache, es ist fehlerfrei.
Habe ich leider nicht. BuMux 1 mit Aussetzern, BuMux 2 mehr Aussetzer als Ton.

Unter Windows dank Außenantenne ohne Probleme.

Wie prüfe ich DC Spike in der Mitte des DAB Spektrums?
andimik
Beiträge: 3569
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB Player - Software für USB Sticks mit RTL Chipset

Beitrag von andimik »

Das ist dieser dünne, aber sehr starke "Strich" in der Mitte des Spektrums. Einfach in Qirx oder Qt-DAB anschauen. Am besten sogar noch mit dem Signal von 5C bzw. 5D, das du im Player unter Basisbanddaten speichern (oder so ähnlich) in eine Datei erzeugst.

Hier ein Foto ohne Antenne mit Verstärkung 0.

Ich weiß aber nicht, ob das vom aktualisierten Treiber kommt oder die Programme eine Unterdrückung haben, denn dieser DC Spike erscheint bei mir erst seit ca. 1 Monat.
Dateianhänge
Bildschirmfoto vom 2021-11-28 08-35-36.png
Antworten