2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
ScheichManfred
Beiträge: 78
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:05

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von ScheichManfred » Mi 5. Feb 2020, 17:39

Loger hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 16:17
Beim "Bundesmux" auf 5C zeigen meine Radios z.B. den Multiplexnamen "DR Deutschland" an
Echt? Bei mir wird immer nur das kurze Label "DR" angezeigt. Bei Unterfranken auch nur "Ufra".

Japhi
Beiträge: 385
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Japhi » Mi 5. Feb 2020, 17:42

Es gibt ein Long- und ein Shortlabel auch beim Ensemblenamen. Daher lang "DR Deutschland" und kurz "DR", bei "Radio fuer NRW" ist das Shortlabel "NRW".

Davon ab ist es vollkommen egal, ob man erster nationaler Multiplex, DR Deutschland, 5C oder Bundesmux sagt. Hier weiß jeder was gemeint ist.
D-45529 Hattingen/Ruhr
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/53), Panasonic RF-D10

Harald Z
Beiträge: 218
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Harald Z » Mi 5. Feb 2020, 17:45

DABinfo.PNG

Jelvert
Beiträge: 95
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Jelvert » Mi 12. Feb 2020, 14:52

Interview mit dem ENERGY Deutschland-Chef Olaf Hopp:
: RADIOSZENE: Würde ENERGY denn auch mit einem weiteren Programm auf dem 2. Bundesmux on Air gehen?

Olaf Hopp: In der Tat beschäftigen wir uns gerade mit der Frage ob, und wenn ja für welche unserer Programme dies interessant sein könnte.
https://www.radioszene.de/140648/olaf-h ... oster.html

In der Schweiz sendet die Energy-Gruppe über DAB+ Vintage Radio (60er bis 90er-Jahre9, Energy Hits, Rockit Radio und Luna (Balladen). Warum nicht auch in Deutschland. Mehr als Festplattendudler würden aber wohl nicht werden.

Japhi
Beiträge: 385
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Japhi » Mi 12. Feb 2020, 14:54

In Frankreich und Belgien gibt es von der NRJ Group noch Nostalgie (Oldies), Chérie FM (Softpop) und Rire&Chansons (Comedy).
D-45529 Hattingen/Ruhr
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/53), Panasonic RF-D10

zerobase now
Beiträge: 829
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von zerobase now » Mi 12. Feb 2020, 15:38

Jelvert hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 14:52

In der Schweiz sendet die Energy-Gruppe über DAB+ Vintage Radio (60er bis 90er-Jahre9, Energy Hits, Rockit Radio und Luna (Balladen). Warum nicht auch in Deutschland. Mehr als Festplattendudler würden aber wohl nicht werden.
Genau das ist das Problem. Da bereits Plätze für die Absolut Festplatten reserviert sind, machen weitere Festplatten mit einem ähnlichen Angebot von Energy da wohl eher wenig Sinn. Das muss sich am Ende auch alles rechnen und auch Energy will sicherlich nicht sinnlos Geld verbrennen. Bei Absolut bin ich mir da allerdings nicht so sicher. ;)

Marc!?
Beiträge: 1318
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Mi 12. Feb 2020, 15:45

zerobase now hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 15:38
Jelvert hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 14:52

In der Schweiz sendet die Energy-Gruppe über DAB+ Vintage Radio (60er bis 90er-Jahre9, Energy Hits, Rockit Radio und Luna (Balladen). Warum nicht auch in Deutschland. Mehr als Festplattendudler würden aber wohl nicht werden.
Genau das ist das Problem. Da bereits Plätze für die Absolut Festplatten reserviert sind, machen weitere Festplatten mit einem ähnlichen Angebot von Energy da wohl eher wenig Sinn. Das muss sich am Ende auch alles rechnen und auch Energy will sicherlich nicht sinnlos Geld verbrennen. Bei Absolut bin ich mir da allerdings nicht so sicher. ;)
Es ist eben die Frage, wen der Kunde einschalten würde und ob Absolut hier ein Auswahlrecht im Geheimen hat.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Spacelab » Mi 12. Feb 2020, 15:56

Manchmal denke ich auch Absolut ist ein Abschreibeprojekt wie damals "Das Vierte" von diesem Russen. :D

Das muß Kesseln
Beiträge: 832
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Das muß Kesseln » Mi 12. Feb 2020, 16:43

Spacelab hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 15:56
"Das Vierte" von diesem Russen. :D
Das Vierte war überhaupt kein schlechter Fernsehsender. Vor allem die Australische Serie See Patrol war gut. Und was Absolut Relax bzw Ableger angeht höre ich nicht wirklich. Eins ist Sicher sollte der Bundesmux 2 nur Festplatten Dudler bekommen schaltet das doch keiner ein.

zerobase now
Beiträge: 829
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von zerobase now » Mi 12. Feb 2020, 16:55

Das muß Kesseln hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 16:43
Eins ist Sicher sollte der Bundesmux 2 nur Festplatten Dudler bekommen schaltet das doch keiner ein.
Das denke ich auch. :spos:

pro_dabby
Beiträge: 33
Registriert: Di 11. Sep 2018, 18:57

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von pro_dabby » Mi 12. Feb 2020, 17:13

Das muß Kesseln hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 16:43
Eins ist Sicher sollte der Bundesmux 2 nur Festplatten Dudler bekommen schaltet das doch keiner ein.
Es kommt doch darauf an, wie breit gefächert die Musikgenres sind, die die Festplatten dudeln, und was der Hörer möchte: Beispielsweise wer bei der Arbeit oder beim Autofahren gerade Bock hat, nur Musik eines bestimmten Genres so nebenbei zu hören, stellt eben das entsprechende Programm ein.

Das Problem wird nicht in "nur Festplattendudler" bestehen, sondern vielleicht darin, dass auf allen Programmen die mehr oder weniger gleichartige Musik kommt - ob als Festplattengedudel oder moderiert, spielt dann keine Rolle mehr.

cappu62
Beiträge: 227
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von cappu62 » Mi 12. Feb 2020, 17:13

Braucht denn der Werbemarkt bundesweites Radio?

Denn dem wird von den Agenturen doch suggeriert, über die diversen Werbekombis ganz Deutschland zu erreichen.
QTH: D-87724 Ottobeuren
unterwegs in Schwaben und dem Allgäu
mobil UKW/stationär DAB und UKW

iro
Beiträge: 798
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von iro » Mi 12. Feb 2020, 17:33

cappu62 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 17:13
Braucht denn der Werbemarkt bundesweites Radio?

Denn dem wird von den Agenturen doch suggeriert, über die diversen Werbekombis ganz Deutschland zu erreichen.
Unbedingt braucht es der Werbemarkt wohl nicht. Wichtiger ist dafür regionales und lokales Radio.
Wenn es aber schon mal da ist, ist es für ein paar Handvoll Firmen evtl. auch interessant. Brauchen wird er es aber nur, wenn eine lohnende Anzahl Hörer dorthin abwandert, die man auch erreichen will. Nur: die alten regionalen/lokalen Ausspielwege samt deren Werbekombis müssen ja weiterhin bedient werden - weil dort immer noch die meisten Hörer sind. Wer nur per Bundesmux wirbt, stirbt, da er quasi keine Hörer erreicht. Und wer dann bundesweit per Bundesmux wirbt, muss quer über alle 12-24 bundesweiten Sender werben, oder sich aus diesem Strauss diejenigen Programme herauspicken, die am besten seiner Zielgruppe entsprechen.
Von daher ist es durchaus nachzuvollziehen, daß im aktuellen Bundesmux kaum Werbung zu hören ist. Die sind ja nicht so bescheuert und schmeissen das Geld zum Fenster raus...

Das muß Kesseln
Beiträge: 832
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Das muß Kesseln » Mi 12. Feb 2020, 17:35

Ja klar auf der Autobahn sollte man seine Sinne beisammen haben und nicht am Radio fummeln. Da ist es dann egal ob UKW oder Dab+ im Hintergrund dudelt. Wenn man Festplatten Dudler unbedingt braucht kann man das auch selbst per USB Stick machen. Interessant sind wirklich nur Sender die nicht über UKW und Dab+ zu hören sind. Bürgerfunk ist manchmal auch sehr gut gemacht. Solche Sender müssten auch eine Chance auf Dab+ bekommen.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Spacelab » Mi 12. Feb 2020, 18:04

Eine Festplatte ist nicht grundsätzlich schlecht. Und ein selbst gebauter USB Stick kann eine gute Festplatte nicht ersetzen. Denn bei einem USB Stick weiß ich was drauf ist. Bei einem "Festplattenradio" kann ich durchaus noch überrascht werden. Natürlich muss diese Festplatte dann auch von jemandem gepflegt werden und genau da sehe ich bei Absolut schwarz. Die haben ja kein Problem damit die ein und selbe Festplatte 2 Jahre und länger laufen zu lassen.

Ich würde auch nicht sagen das ein Festplattenradio grundsätzlich von keinem gehört wird und man das gar nicht erst zu starten braucht. Die erfolgreichsten Webradios sind Non-Stop Dudler. Ebenso weichen auch nicht umsonst immer mehr und mehr Leute auf Playlisten bei Streamingdiensten aus. Ich bin ja immer noch der Meinung dass das ganz einfach daran liegt das die deutschen kein Radio machen können. Entweder ist es ein Dummradio wo ich lieber auf jegliche Moderation verzichten würde weil der Moderator eh nur sagt wie geil das Programm ist was ich gerade höre und das gleich der megalustige kleine Niels kommt. Oder es ist eine Festplatte die schon seit Jahren unverändert ihre runden dreht. Und da wundern sich doch manche immer noch das die Streamingdienste 2019 schon wieder einen Rekordzuwachs hingelegt haben.

Antworten