2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
robiH
Beiträge: 150
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von robiH » So 28. Jul 2019, 16:18

DAS wollen die Leute hören!
Niemand, der täglich durch drei oder vier Bundesländer muss, will DAS hören.

TobiasF
Beiträge: 186
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von TobiasF » So 28. Jul 2019, 16:20

robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 13:56
Die Ziffer am Zeilenanfang bedeutet die Anzahl der dafür verlassenen Muxxe.
Ich würde ja bei der Bestimmung des Vortrittsrechts eher die Anzahl der Bundesländer nehmen, in denen der Radiosender terrestrisch (UKW/DAB+) präsent ist. Da hätte egoFM statt einer 8 nur noch eine 2 (Bayern, Sachsen). bigFM hätte dafür eine 5 (Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Saarland).

iro hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 15:36
Die unkommentierten fahren mit regionalisierter Werbung auch besser als mit dem kleinen bundesweiten Werbemarkt.
Dann kloppen sich die bundesweiten Programme mit den Regionalprogrammen um den regionalen Werbekuchen.

Dann lieber bundesweite Programme ohne regionalisierte Werbung. Der regionale Werbekuchen verbleibt vollständig bei den Regionalprogrammen. Und kleinere bundesweite Anbieter (z. B. Onlineshops), die sich keinen Werbeplatz bei den großen Radioprogrammen leisten können, bekommen dadurch die Möglichkeit, günstig zu werben.

Und wenn die „kleineren“ Radioprogramme in speziellen Zielgruppen (z. B. Studenten, Homosexuelle, Vegetarier, reiche Leute) populär sind, können dort „spezielle“ Anbieter werben, für die die „großen“ Radioprogramme zu unwirtschaftlich wegen großer Streuverluste sind.

iro
Beiträge: 608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von iro » So 28. Jul 2019, 16:24

Und dann rechne mal: wie groß wäre der Hörermarkt bei Leuten, die täglich durch 4 Bundesländer fahren UND dazu noch Hitradios hören? Genau: so gut wie nicht vorhanden! Es könnte mit viel Glück für einen solchen Sender reichen.
TobiasF hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:20
Dann kloppen sich die bundesweiten Programme mit den Regionalprogrammen um den regionalen Werbekuchen.
Das wird die Fahrtrichtung sein. Ein billig zentral erstelltes Programm, *mit regionalen Anteilen* über regionale Netze verbreitet und natürlich im Wettbewerb mit bestehenden Regionalprogrammen, den diese evtl. verlieren werden. Das Modell billigstes Städteradio a la R21/Rockland wird auf lange Sicht gewinnen. Wie im Rest von Europa...
DH0GHU hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:27
In anderen Ländern ist es ganz normal, dass es nationale Anbieter gibt. Gerade bei Musikprogrammen ist das auch sinnvoll. Das wird in Deutschland in einigen Jahren nicht anders sein.
Ja, nationale Anbieter, aber trotzdem regionalisierte Ausstrahlung (Frankreich, Spanien, UK, Italien u.a.m) - und das kann ein Bundesmux nicht leisten.
Zuletzt geändert von iro am So 28. Jul 2019, 16:35, insgesamt 2-mal geändert.

DH0GHU
Beiträge: 578
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von DH0GHU » So 28. Jul 2019, 16:27

In Deutschland werden solche Angebote (bisher) nur nicht gehört, weil es sie, mit Ausnahme von Klassikradio, bisher aus politischen/rechtlichen Gründen auf UKW garnicht gab. Bei Klassikradio störte sich aber auch niemand am fehlenden regionalen Content....
In anderen Ländern ist es ganz normal, dass es nationale Anbieter gibt. Gerade bei Musikprogrammen ist das auch sinnvoll. Das wird in Deutschland in einigen Jahren nicht anders sein.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Spacelab » So 28. Jul 2019, 16:40

robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:18
DAS wollen die Leute hören!
Niemand, der täglich durch drei oder vier Bundesländer muss, will DAS hören.
Das ist aber, gemessen an der Anzahl aller Radiohörer, ein verschwindend geringer Anteil.
DH0GHU hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:27
Bei Klassikradio störte sich aber auch niemand am fehlenden regionalen Content....
Doch natürlich. Das war sogar mal ein ganz großes Thema auf deren Facebook Seite. Und jetzt hat Klassik Radio noch ein gewisses Alleinstellungsmerkmal durch die Musikfarbe. Wenn ich das Chartgedudel von irgendeinem Sternchen hören will dann tue ich das natürlich über ein Programm wo ich noch Service und regionale Infos bekomme.
DH0GHU hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:27
Das wird in Deutschland in einigen Jahren nicht anders sein.
Na das ist aber schön wenn das irgendwann mal so kommen sollte. Solange will aber sicherlich kein Anbieter warten und bis dahin nur für Luft und liebe Worte senden. Es will doch verständlicherweise jeder Geld sehen.

FrankSch
Beiträge: 359
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von FrankSch » So 28. Jul 2019, 17:10

robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:02
Und dieses Modell wird nun gerade aufgebrochen.
Wenn ich die letzte MA ansehe muss ich daran zweifel anmelden. Ich fand es fast ein wenig zum fremdschämen, wie Schwarzwaldradio über eine Stundenreichweite von 20000 Hörern jubelte, und das für ein bundesweites Programm. Das wäre so, als würde der SR eine Party für eine Stundenreichweite von 500 Hörern schmeissen.

Sorry für OT, aber ich konnte das nicht unbeantwortet stehen lassen.

Habakukk
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Habakukk » So 28. Jul 2019, 17:11

Vielleicht sollten wir hier zu Planungen und Aktuelles zurück kehren. Für robiH-Wünsch-Dir-Was gab's doch eigentlich den anderen Thread.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Spacelab » So 28. Jul 2019, 17:29

FrankSch hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 17:10
Das wäre so, als würde der SR eine Party für eine Stundenreichweite von 500 Hörern schmeissen.
:joke: Der war gut.
Habakukk hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 17:11
Vielleicht sollten wir hier zu Planungen und Aktuelles zurück kehren. Für robiH-Wünsch-Dir-Was gab's doch eigentlich den anderen Thread.
Ja ich wäre auch sehr dafür wieder zum eigentlichen Thread Thema zurück zu kommen.

iro
Beiträge: 608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von iro » So 28. Jul 2019, 17:33

Da sollten die Admins robiH vielleicht unter besonderer Beobachtung halten (was vmtl. sowieso schon der Fall ist) und derartige Beiträge ganz schnell an die passende Stelle entsorgen, hier also der bereits existierende Wünschdirwas-Thread.

Nicoco
Beiträge: 149
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Nicoco » So 28. Jul 2019, 20:41

robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 13:56
[...]4 Rock Antenne[...]
Rock Antenne wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht in den BuMux II gehen, da sie regionalisiert Werbung ausstrahlen wollen, lässt sich halt mehr verdienen.
Das hatte ich mal in einem Artikel gelesen.

Marc!?
Beiträge: 951
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » So 28. Jul 2019, 21:10

Nicoco hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 20:41
robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 13:56
[...]4 Rock Antenne[...]
Rock Antenne wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht in den BuMux II gehen, da sie regionalisiert Werbung ausstrahlen wollen, lässt sich halt mehr verdienen.
Das hatte ich mal in einem Artikel gelesen.
Ist ja auch sinnvoll, was ich auch schon mehrmals ausgeführt habe. Machen wir uns nichts vor, der 2.BM wird ein Rumpfmux werden, wenn man ihm mit dem 1.BM vergleicht, sodass die Synergie Effekte deutlich geringer sein werden.

Nicoco
Beiträge: 149
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Nicoco » So 28. Jul 2019, 22:23

Ich frage mich ja, ob man den zweiten BuMux mit 16 Programmen à 72kbps ohne die Absolut-Dudler überhaupt vollbekommt.
Die jenigen, die sich eine Deutschlandweite Ausstrahlung leisten können, sind im BuMux I oder Senden lieber in den regionalen Muxen, weil sich mit der Werbung mehr verdienen lässt.
Und die die Interesse an einer Deutschlandweiten Ausstrahlung haben, können u.U. die Kosten nicht stemmen.

Marc!?
Beiträge: 951
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Mo 29. Jul 2019, 00:00

Nicoco hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 22:23
Ich frage mich ja, ob man den zweiten BuMux mit 16 Programmen à 72kbps ohne die Absolut-Dudler überhaupt vollbekommt.
Die jenigen, die sich eine Deutschlandweite Ausstrahlung leisten können, sind im BuMux I oder Senden lieber in den regionalen Muxen, weil sich mit der Werbung mehr verdienen lässt.
Und die die Interesse an einer Deutschlandweiten Ausstrahlung haben, können u.U. die Kosten nicht stemmen.
Meiner Meinung nach nicht. Die einzigste Chance ist ein Rumpfnetz, was kostengünstig ist und große Teile der Ballungsräume abdeckt, aber günstiger ist als die wichtigen Landesmuxe.
Außerdem stellt sich die Frage nach NDS. Der erste BM wurde bis 2035 verlängert, für den zweiten BM gilt dies aber nicht. Das wäre natürlich einen Grund für den 2.ten BM.

DerGeneral
Beiträge: 250
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von DerGeneral » Mo 29. Jul 2019, 00:12

iro hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:15
Aber: es gibt keine reichweitenstarke bundesweite DAB-Programme. Weder im BuMux 1 aktuell, noch im BuMux2 zukünftig. Und wird es auch nie geben! Radio wird weiterhin vorrangig regional bleiben, DAS wollen die Leute hören! Bundesweite Programme werden nur einen Bruchteil an Hörern überhaupt erreichen können.
Bitte erzähle das mal den landesweiten Privatfunkern in Niedersachsen, damit die endlich ihre DAB+ Paranoia aufgeben! ;)

Marc!?
Beiträge: 951
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Mo 29. Jul 2019, 00:36

DerGeneral hat geschrieben:
Mo 29. Jul 2019, 00:12
iro hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:15
Aber: es gibt keine reichweitenstarke bundesweite DAB-Programme. Weder im BuMux 1 aktuell, noch im BuMux2 zukünftig. Und wird es auch nie geben! Radio wird weiterhin vorrangig regional bleiben, DAS wollen die Leute hören! Bundesweite Programme werden nur einen Bruchteil an Hörern überhaupt erreichen können.
Bitte erzähle das mal den landesweiten Privatfunkern in Niedersachsen, damit die endlich ihre DAB+ Paranoia aufgeben! ;)
Das wissen die NDS doch genau. Ein bundesweiter Festplattendudler brauchen in der Tat die wenigstens. Regionale Infos mit Wetter und Verkehr etc sollte vorhanden sein oder eben special Programme wie der DLF oder Klassik Radio bzw Früher ein Sport Radio.

Die Ablehnung in NDS und früher NRW kommt doch daher, dass sich die Lokalen Konzepte von Radio NRW und Radio 21 in NDS nicht 1:1 umsetzten lassen.

Gäbe es Stadtfrequnzen mit 300 khz für 3 Programme, wären doch alle Feuer und Flamme und mit dabei und könnte 3 Musikfarben abdecken,

Auch FFN ist nicht Blöd in Bremen und Hamburg ist man bei DAB an Board. Es sind alles wirtschaftliche Interessen und die Argumentation kann man verstehen und man würde selbst wohl genauso handeln, denn es muss ja zuerst mal bewiesen werden, ob diese ganzen Radioprogramme via DAB überhaupt überleben können.

Antworten