2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
november62
Beiträge: 55
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 18:27

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von november62 » Sa 27. Jul 2019, 17:24

Mir ist dass wurst , welche Programme mit irgendwelchen Leuten kommt . Hauptsache der BuMu II kommt , denn es überleben eh die meistgehörten Sender , ob gut oder schlecht !

Das muß Kesseln
Beiträge: 547
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Das muß Kesseln » Sa 27. Jul 2019, 17:52

robiH hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 10:43

Vielleicht bekommen wir dann irgendwann einen BuMuxxII, der NICHT zur Hälfte mit Absolut Radio Festplattendudlern verstopft ist.
Der Meinung bin ich auch.

cappu62
Beiträge: 162
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von cappu62 » Sa 27. Jul 2019, 20:50

Offensichtlich ist das schriftliche Urteil noch nicht zugestellt worden.
Eine finale Prüfung der Urteilsbegründung ist allerdings erst möglich, nachdem diese vorliegt. Dies ist bis heute nicht der Fall. Insofern käme ein Testbetrieb zur IFA eindeutig zu früh“, so Arnold Stender und Willi Schreiner, die beiden Geschäftsführer der Antenne Deutschland.
QTH: D-87724

B.Zwo
Beiträge: 62
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von B.Zwo » Sa 27. Jul 2019, 22:22

Spacelab hat geschrieben:
Sa 27. Jul 2019, 13:47
Sein glaube geht in die andere Richtung. Er glaubt an einen Erfolg wenn er das ganze so billig wie nur möglich aufzieht.
Also noch schlechterer Klang als im ersten Bundesmux :heul:

Nicoco
Beiträge: 149
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Nicoco » So 28. Jul 2019, 09:36

Daran dachte ich auch.
Billig heißt wohl nicht nur, so wenig Sender wie möglich, sondern auch so viele Programme wie möglich auf den Mux quetschen.
64kbit/s? :bruell:

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Spacelab » So 28. Jul 2019, 10:48

Das liegt aber eher daran das die Deutschen Programme sein Sounddesign können. Bei den 64kb/s Tests der Belgier ist einigen beim Blindtest der Mund offen stehen geblieben und sie haben es erst geglaubt als sie es selbst auf dem Radiodisplay abgelesen haben.

Aber ja, bei Göpel wird es wohl auf so viele Programme wie nur möglich hinauslaufen.

robiH
Beiträge: 150
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von robiH » So 28. Jul 2019, 13:56

Zum von mir befürworteten Line-up der Programme hatte ich ja schon mal was geschrieben:

8 egoFM
8 Radio B2
8 Radio Teddy
8 MegaRadio
5 lulu.fm
4 Charivari
4 Rock Antenne
4 Gong
2 ffn
2 Peli One
2 Radio Paradiso

Die Ziffer am Zeilenanfang bedeutet die Anzahl der dafür verlassenen Muxxe.

Mit welchem der beiden Kontrahenten würde ein größerer Anteil genau dieses Line-ups verwirklicht werden?
Mit Antenne Deutschland oder mit Göpel?

MaxisSpieler
Beiträge: 81
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von MaxisSpieler » So 28. Jul 2019, 14:08

Wieso Charivari und Gong? Das sind Lokalradios in Bayern ....

Lulu.fm wäre wünschenswert für mich.
QTH: Münchsmünster (Mitterwöhr) und Ingolstadt
Youtube: https://www.youtube.com/user/MaxisSpieler/
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner

iro
Beiträge: 608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von iro » So 28. Jul 2019, 15:36

robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 13:56
Mit welchem der beiden Kontrahenten würde ein größerer Anteil genau dieses Line-ups verwirklicht werden?
Mit Antenne Deutschland oder mit Göpel?
8 egoFM
8 Radio B2
8 Radio Teddy => nimmt lieber UKW statt DAB
8 MegaRadio => au weia, aber die scheinen ja Geld verbrennen zu wollen
5 lulu.fm => da scheint es auch schon knapper zu werden (wenn man jetzt schon am Programm spart...)
4 Charivari => kein Mensch in Restdeutschland vermisst bayerische Programme!
4 Rock Antenne
4 Gong => kein Mensch in Restdeutschland vermisst bayerische Programme!
2 ffn => wozu? Die verdienen bundesweit keinen Cent mehr, zahlen dafür aber dann 770.000€/Jahr
2 Peli One => kann sich das auf keinen Fall leisten
2 Radio Paradiso => auch nicht grad ein solventer Kandidat

Die unkommentierten fahren mit regionalisierter Werbung auch besser als mit dem kleinen bundesweiten Werbemarkt.
Also: bei keinem der beiden würde ein größerer Teil des line-Ups verwirklicht werden. Vorstellbar sind eigentlich überhaupt nur Rock-Antenne und egoFM, und die bei Göpel und bei AD. Bei Göpel nur dann das Problem, daß es gar kein richtiger Bundesmux werden würde, sondern eher einer für Ballungsräume bundesweit. Da sind die Sender dann mit Landesmuxen auch besser bedient, dafür wäre der Platz im "Bundes"mux dort wohl etwas günstiger zu haben.

robiH
Beiträge: 150
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von robiH » So 28. Jul 2019, 15:44

Die großen bundesweiten Markenartikler würden lieber bei reichweitenstarken bundesweiten Programmen Werbung schalten als sich jedes mal durch irgendwelche, von Agenturen wie dem RMS, zusammengestückelte nationale und regionale Werbekombis durchquetschen zu müssen.

Habakukk
Beiträge: 1301
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Habakukk » So 28. Jul 2019, 15:56

Und trotzdem kannst du nicht einfach so die diversen komplett eigenständigen Gong und Charivari-Ableger als ein Programm ansehen, nur weil sie ähnliche Namen tragen. Das hab ich dir schon mal gesagt, dass das völlig sinnlose Hirngespinste sind.

Höre doch einfach mal bei Gong96.3 München und Gong 97.1 Nürnberg rein und sag mir, welche Gemeinsamkeiten du da hörst. Es gibt keine! Die fahren ja noch nicht mal annähernd das gleiche Programmformat, vom komplett unterschiedlichen Lokalbezug mal ganz abgesehen.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Spacelab » So 28. Jul 2019, 15:58

robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 15:44
Die großen bundesweiten Markenartikler würden lieber bei reichweitenstarken bundesweiten Programmen Werbung schalten als sich jedes mal durch irgendwelche, von Agenturen wie dem RMS, zusammengestückelte nationale und regionale Werbekombis durchquetschen zu müssen.
Das ist natürlich Quatsch. Ich sehe es ja bei uns auf der Arbeit. Die Werbezeiten werden von den Werbeagenturen der großen Player gebucht und diese verdienen ihr Geld damit. Die suchen sich auch nicht die Programme raus nur weil sie deutschlandweit senden. Sondern die schauen selbstverständlich bei welchem sie die meisten Hörer fürs Geld erreichen können. Und da sind die regionalen Hitdudler nun mal meilenweit vorne.

robiH
Beiträge: 150
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von robiH » So 28. Jul 2019, 16:02

regionalen Hitdudler
Und dieses Modell wird nun gerade aufgebrochen.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1299
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Spacelab » So 28. Jul 2019, 16:05

Bis jetzt aber ohne nennenswerten Erfolg.

iro
Beiträge: 608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von iro » So 28. Jul 2019, 16:15

robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 15:44
Die großen bundesweiten Markenartikler würden lieber bei reichweitenstarken bundesweiten Programmen Werbung schalten als sich jedes mal durch irgendwelche, von Agenturen wie dem RMS, zusammengestückelte nationale und regionale Werbekombis durchquetschen zu müssen.
Würden... vielleicht.
Aber: es gibt keine reichweitenstarke bundesweite DAB-Programme. Weder im BuMux 1 aktuell, noch im BuMux2 zukünftig. Und wird es auch nie geben! Radio wird weiterhin vorrangig regional bleiben, DAS wollen die Leute hören! Bundesweite Programme werden nur einen Bruchteil an Hörern überhaupt erreichen können. Also wird der bundesweite Markenartikler auch weiterhin auf hunderten Sendern Werbung schalten müssen, wenn er tatsächlich auch echte Hörer erreichen will... plus auf den Bundesmuxen, sofern die eine nennenswerte Zahl Hörer erreichen. Sehe ich nicht, die derzeitigen Zahlen sind zwar positiv stimmend (nur beim Schlagerparadies), jedoch insgesamt: ein absoluter Witz! Damit wird kein Sender überleben können.
robiH hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 16:02
regionalen Hitdudler
Und dieses Modell wird nun gerade aufgebrochen.
Dieses Modell ist nicht aufzubrechen, es steht den Hörerwartungen entgegen. Lokal+Regional+SERVICE+Hit wird immer gegenüber Bundesweit+NO SERVICE+Hit gewinnen. Alleine schon aus Sprach- und Mentalitätsgründen.
Zuletzt geändert von iro am So 28. Jul 2019, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten