2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
FrankSch
Beiträge: 224
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von FrankSch » So 30. Sep 2018, 08:35

Was ist jetzt eigentlich aus dieser Beschwerde geworden?

https://www.teltarif.de/dab-plus-zweite ... 73185.html

Da ist jetzt ja auch schon wieder fast drei Monate her :gruebel:
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

zerobase now
Beiträge: 376
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von zerobase now » Mo 1. Okt 2018, 17:03

Nix, wahrscheinlich Ablage "P". :D ;)

RudiP
Beiträge: 58
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von RudiP » Mo 1. Okt 2018, 19:07

zerobase now hat geschrieben:
Mo 1. Okt 2018, 17:03
Nix, wahrscheinlich Ablage "P". :D ;)
Das kann es im Rechtsstaat nicht geben. Einem eingelegten Rechtsmittel (Berufung, Revision usw.) kann stattgegeben werden, oder es kann zurückgewiesen werden. Aber im Papierkorb landet es ganz sicher nicht. Es wird halt ganz einfach dauern, wie bei allen Prozessen. Solche Vermutungen kann man vielleicht am Stammtisch nach dem dritten Bier äußern, aber ich finde, sie entspricht nicht dem Niveau dieses Forums.

zerobase now
Beiträge: 376
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von zerobase now » Sa 6. Okt 2018, 21:22

Deshalb ja auch der Ironie-Smiley.

Die hypothetische Frage ist ja jetzt, ob MB dem BM 2 hätte aufbauen können, wenn man jetzt den Thread im HAUPTFORUM so liest. Vermutlich hätte man ja erstmal in Vorleistung treten müssen und wie soll das gehen, wenn man jetzt in finanzieller Schieflage ist.

jug
Beiträge: 65
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:36

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von jug » So 7. Okt 2018, 10:53

zerobase now hat geschrieben:
Sa 6. Okt 2018, 21:22
Deshalb ja auch der Ironie-Smiley.

Die hypothetische Frage ist ja jetzt, ob MB dem BM 2 hätte aufbauen können, wenn man jetzt den Thread im HAUPTFORUM so liest. Vermutlich hätte man ja erstmal in Vorleistung treten müssen und wie soll das gehen, wenn man jetzt in finanzieller Schieflage ist.
Die MB war wohl personell auf den Aufbau des 1.BM mit 27 Sendern und für den 2.BM mit 70 Sendern vorbereitet. Wenn man nun aber gar nichts aufbauen kann, hat man mit Sicherheit ein Problem. Der Ausbaustopp des D-Radio für den 1. BM war meiner Meinung auch keine gute Idee, denn wenn es schlecht läuft, hat man sich selbst einen Bärendienst erwiesen und mitgeholfen, seinen Muxbetreiber in Schwierigkeiten zu bringen.
QTH : Rostock, Empfänger: HAMA DIT2000 mit TGN DAB -VV an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente + 2x Sperrfilter 5C und 11B; BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne an TGN DAB Vorverstärker; LG Sylus 2 Smartphone mit DAB+; Silvercrest SIRD 14 C2

SeltenerBesucher
Beiträge: 160
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von SeltenerBesucher » So 7. Okt 2018, 11:55

jug hat geschrieben:
So 7. Okt 2018, 10:53
Die MB war wohl personell auf den Aufbau des 1.BM mit 27 Sendern und für den 2.BM mit 70 Sendern vorbereitet. Wenn man nun aber gar nichts aufbauen kann, hat man mit Sicherheit ein Problem. Der Ausbaustopp des D-Radio für den 1. BM war meiner Meinung auch keine gute Idee, denn wenn es schlecht läuft, hat man sich selbst einen Bärendienst erwiesen und mitgeholfen, seinen Muxbetreiber in Schwierigkeiten zu bringen.
MB hat sein Image mit dem Antennenverkauf ruiniert. Wenn man die Mitarbeiter für die UKW-Geschichten bindet, haben sie keine Zeit für DAB+. Es haben alle verstanden, dass es heute ein anderes Unternehmen ist als noch vor drei Jahren.

Die Politik ist aber auch Schuld, wenn sie Ausschreibungen vorbereitet, die auf Jahre angegriffen werden. Möglicherweise will man mit der aktuellen Aktion einfach zeigen wie schnell man ein stabiles Unternehmen ins Wanken bringt.

Habakukk
Beiträge: 817
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Habakukk » Fr 14. Dez 2018, 20:39

Dehnmedia und Satellifax berichten heute, dass die Landesmedienanstalten offenbar abhängig vom Urteil des OVG Bautzen statt eines weiteren langwierigen Rechtsverfahrens zum Stand vor dem beklagten Einigungsverfahren zurück kehren wollen oder gar eine Neuausschreibung ins Auge fassen.

http://www.dehnmedia.de/?page=update
Digitalradio: Rollback beim Bundesmux 2?

Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107Die Gremienvorsitzenden der Landesmedienanstalten scheinen einen Rollback des Vergabeverfahrens für den zweiten Bundesmux ins Auge zu fassen. „Ob es tunlich ist, im Verfahren vor das beanstandete Einigungsverfahren zurückzugehen oder eine neue Ausschreibung durchzuführen, kann erst nach Stellungnahme des Gerichts sachgerecht diskutiert werden.“ Mit dieser Äußerung vor den BLM-Medienräten spielte Ratsvorsitzender Walter Keilbart heute auf das aktuell ausstehende Urteil des Oberverwaltungsgerichts Bautzen an.
Es verhandelt eine Klage der Medienanstalt SLM und des Lizenzinhabers Antenne Deutschland gegen die „aufschiebenden Wirkung“ der Klage der DABP GmbH gegen die Plattform-Vergabe an Antenne Deutschland. Die „aufschiebenden Wirkung“ verhindert, dass der Bundesmux 2 trotz des laufenden Rechtsstreits auf den Weg gebracht werden kann. Ein Bautzener Urteil ist Voraussetzung für die Fortsetzung des Hauptverfahrens.
Wie das OVG Bautzen auf Anfrage von dehnmedia mitgeteilt hat, müssen sich die Richter aber zunächst mit mehreren Anträgen beschäftigen, „die die Art des Fortgangs des Verfahrens“ betreffen. Erst danach könne sich das Gericht mit dem Thema der Klage befassen. Ob das vor den Feiertagen möglich werde, sei offen.

Rheinländer
Beiträge: 59
Registriert: Sa 8. Sep 2018, 18:22

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Rheinländer » Fr 14. Dez 2018, 20:49

Also müßten sich dann noch mal alle komplett neu Bewerben? Wäre ja Wahnsinn. Und dann klappt es nachher wieder net :joke:

Marc!?
Beiträge: 647
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Sa 15. Dez 2018, 00:56

Eine Neuausschreibung wäre das beste und warum nicht gleich in Regionalmuxe wandeln?
Es gibt so oder so unterschiedliche Kanäle, also könnte man so die Netze auf unterschiedliche Betreiber aufteilen (also kein Grund zum klagen) und den Radioveranstalten sogar durch die Hintertür noch regionale Werbung ermöglichen.

robiH
Beiträge: 100
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von robiH » Sa 15. Dez 2018, 01:14

Von einer Umwandlung in Regionalmuxxe halte ich nichts. Ein 2. Bundesmuxx ist notwendig, alleine, um die Programme, die ohnehin schon mehr als 3 oder 4 private Landesmuxxe oder Lokalmuxxe verstopfen, dort abzuholen und bundeseinheitlich zu verbreiten.

Marc!?
Beiträge: 647
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Sa 15. Dez 2018, 01:36

robiH hat geschrieben:
Sa 15. Dez 2018, 01:14
Von einer Umwandlung in Regionalmuxxe halte ich nichts. Ein 2. Bundesmuxx ist notwendig, alleine, um die Programme, die ohnehin schon mehr als 3 oder 4 private Landesmuxxe oder Lokalmuxxe verstopfen, dort abzuholen und bundeseinheitlich zu verbreiten.
Dein Einwand ist kein Argument, denn auch bei großflächigen Regionalmuxen würden Programme dorthin wechseln und können sogar noch unterschiedliche Werbung platzieren.
In der aktuellen Situation gäbe es nur Vorteile.

Ich meine es gibt 5 Unterschiedliche Kanäle (bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege), somit könnten 3 Anbieter befriedigt werden.

Netz 1: 9B im Westen bis nach Nordbayern und Thüringen
Netz 2: 5D von Nordbayern über Mitteldeutschland, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Westfalen bis ins Emsland
Netz 3: 8C im Süden von BW und 10 D in (Süd) Bayern + 1 Kanal für SH, HH und MV.

(Alternativ könnten auch nur 2 Netze ausgeschrieben werden, dann könnte man 8C und 10D dem Netz 1 und der andere Kanal dem Netz 2 zuschlagen werden)

Die Frage ist so oder so, wie groß aktuell noch das Interesse an einem 2.ten Bundesmux ist, nachdem die Landesmuxe nun gut gefüllt sind.
Zuletzt geändert von Marc!? am Sa 15. Dez 2018, 02:14, insgesamt 3-mal geändert.

robiH
Beiträge: 100
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von robiH » Sa 15. Dez 2018, 01:57

Vielleicht sollten wir erst mal eine Begriffsklärung vornehmen:
Bundesmuxx: Bundesgebiet
Landesmuxx: Bundesland
Regionalmuxx: Regierungsbezirk
Lokalmuxx: Kommune

Marc!?
Beiträge: 647
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Sa 15. Dez 2018, 02:06

-
Zuletzt geändert von Marc!? am Sa 15. Dez 2018, 02:07, insgesamt 1-mal geändert.

Marc!?
Beiträge: 647
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Sa 15. Dez 2018, 02:07

PS: Im übrigen wird dies bei öffentlichen Ausschreibung im Bahnverkehr oder nun auch beim Internetausbau so praktiziert. Das Gebiet wie ein Bundesland wird in mehrere Lose unterteilt, die meistens einen oder mehrere Landkreise umfassen und dann ausgeschrieben werden, worauf sich privatwirtschaftliche Anbieter bewerben können. Hier gibt es dann meist eine Beschränkung, dass ein Anbieter nur 1 Los (oder 2 Lose) erwerben kann, und so können viele Anbieter berücksichtigt werden und Klagen bleiben aus.

robiH
Beiträge: 100
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von robiH » Sa 15. Dez 2018, 02:22

Und genau deshalb wird der Berliner Flughafen nicht fertig.

Antworten