2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
RudiP
Beiträge: 49
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von RudiP » So 3. Mär 2019, 22:54

pomnitz26 hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 22:50
planetradio hat geschrieben:
So 3. Mär 2019, 21:42
War der 5D nicht auch mal geplant ?
Für Mitteldeutschland wo auf der Karte 9B steht ist sogar fast überall schon 5D koordiniert.
Es war geplant, später den 5D zu nehmen. Solange der nicht verfügbar ist, sollte auf das 3-Zonen-Konzept ausgewichen werden.

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Mo 4. Mär 2019, 20:32

Ursprünglich waren mal 5 Kanäle vorgesehen

Chris
Beiträge: 64
Registriert: So 2. Sep 2018, 05:28

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Chris » Mo 4. Mär 2019, 20:37

Ich denke auch, dass man die Koordination nochmals anpassen muss, da inzwischen weitere Muxe on Air sind.
Auch wenn viele sagen, dass zwei Bundesmuxe das maximale wären, so bin ich der Meinung, dass drei möglich wäre, aber die Koordinationen müssten verdammt genau sein und einen Einheitskanal könnte man sich abschminken, so viel ist klar.

Habakukk
Beiträge: 699
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Habakukk » Mo 4. Mär 2019, 21:11

Letzter Stand ist doch eigentlich das, was man vor einiger Zeit konkret in Koordinierung gegeben hat und bei der BNetzA immer noch zu finden ist.

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von Marc!? » Mo 4. Mär 2019, 21:26

Chris hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 20:37
Ich denke auch, dass man die Koordination nochmals anpassen muss, da inzwischen weitere Muxe on Air sind.
Auch wenn viele sagen, dass zwei Bundesmuxe das maximale wären, so bin ich der Meinung, dass drei möglich wäre, aber die Koordinationen müssten verdammt genau sein und einen Einheitskanal könnte man sich abschminken, so viel ist klar.
Bei einem hypothetischen 3.Bundesmux würde sich dann aber die Frage stellen, ob ich den Anbietern mit regionaler Werbung nicht eine weitere Einnahmequelle ermögliche, wenn so oder so schon kein bundesweiter Kanal mehr möglich ist.

iro
Beiträge: 352
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 2. DAB+ - Bundesmux - Planungen und Aktuelles

Beitrag von iro » Mo 4. Mär 2019, 22:52

Marc!? hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 21:26
Bei einem hypothetischen 3.Bundesmux würde sich dann aber die Frage stellen, ob ich den Anbietern mit regionaler Werbung nicht eine weitere Einnahmequelle ermögliche, wenn so oder so schon kein bundesweiter Kanal mehr möglich ist.
Warum sollte irgendeine Landesmedienanstalt in Deutschland einer Konkurrenz für alle "landeseigenen" Regional/Lokalsender zustimmen und dafür auch noch eine ganze Bedeckung hergeben? Wo schon absehbar ist, daß das alles vielleicht doch knapp werden könnte bei nur 32 DAB-Kanälen...
Die Programme würden sehr wahrscheinlich (15:1) ausserhalb des Landes produziert werden und bringen keinen wirklichen Mehrwert für das Bundesland, greifen aber die lokale Werbekohle ab, von denen die vor Ort produzierenden Stationen leben müssen.

Antworten