DAB in Tschechien

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.

TobiasF
Beiträge: 298
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von TobiasF » So 3. Nov 2019, 00:53

Jetzt sind es nur noch vier Sender im L-Band: 2x Prag (LD, LI), Klínovec (LJ) und Brno (LE). Für die ersten drei Sender ist bereits Ersatz auf 5A, 7A und 5A geplant.

In FMList hat der Standort Kukla (6D) keine Koordinaten, deswegen wird er nicht in FMScan-Abfragen eingebaut.

Terranus
Beiträge: 111
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Terranus » So 3. Nov 2019, 13:07

Ohh das sind doch nur zwei Felder, keine drei.... damit gehts dann ab 270 Grad wirklich schnell nach unten mit der Leistung, das dürfte sich dann leider gerade im Bereich fränkisch-thüringisches Grenzgebiet und nördlich bemerkbar machen.

Bei mir hier in der Gegend gibt es zwei Standorte, wo der 12C stabil mit dem Autoradio (Außendachantenne) geht: bei Dürrbrunn auf dem Höhenzug, sowie bei Geschwand. Hier ging auch früher der K38 analog immer brauchbar. Ansonsten ist meine Karte wohl einen Tick zu optimistisch.
Hessen 12C spielt hier keine Rolle mehr in der Gegend, zumindest nicht dort, wo der CZ-12C überhaupt eine Chance hat.

Während man analog den K38 bekam, ist DVB-T2 mäßig nix zu machen derzeit. Fast alle Kanäle werden ehh wegen Doppelbelegung unmöglich gemacht, insbesondere der K26 wg. Heidelstein.

jkr 2
Beiträge: 144
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von jkr 2 » So 3. Nov 2019, 18:10

Der 12C aus Tschechien geht auch noch stellenweise auf den höheren Lagen zwischen Regensburg und Roding.
Getestet an der alten B16 bei Roßbach/Wald, wo freie Sicht nach Tschechien ist.
Besser dürfte es hier nach Inbetriebnahme von Klattau/Klatovy (Doubrava) werden. Die UKW-Sender von dort gehen erstaun.nlich weit nach Bayern rein.
QTH: Regensburg

jkr 2
Beiträge: 144
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von jkr 2 » So 3. Nov 2019, 18:16

Habakukk hat geschrieben:
Sa 2. Nov 2019, 19:00
Hmmm, so ganz ohne Tropo-Unterstützung reicht's bei mir daheim nur mit Mühe zum Einlesen der Kennung, Audio geht nicht. Schade! Da Linz 6D und Oberpfalz 12D immer knapp mit Audio gehen, hatte ich gehofft, der 12C würde es vielleicht auch schaffen.

Aber gut, das spiegelt nur die Verhältnisse wieder, wie sie auch auf UKW sind. Da geht Klet ja auch deutlich schlechter als Linz oder Höher Bogen.
Der Klet kommt schlecht über den Böhmerwald rüber. Das Gebirge, das den Klet von Bayern abschirmt, ist 1300 Meter hoch. Da kann der Klet nicht dagegen ansenden. Auch UKW kommt kaum rüber.
QTH: Regensburg

101,4
Beiträge: 81
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von 101,4 » So 3. Nov 2019, 19:04

Ich habe heute mal den Empfang auf der B303 zwischen Tröstau und Marktredwitz getestet. Der 12C kommt ab Tröstau durchgehend bis Marktredwitz mit einem Balken von 16, aber stabil bei mir rein. Am Sichersreuther Berg gab es aber längere Aussetzer. In Marktredwitz selbst ist vereinzelt Empfang möglich, aber meistens Stille. Trotzdem habe ich nicht damit gerechnet, dass der 12C so weit und gut geht. Auch die 48 kbit/s bei den meisten Sendern hören sich sehr gut an. Bei mir zu Hause (Brand i. d. Opf.) ist kein Empfang des 12C möglich, auch UKW aus CZ geht da kaum. Dafür habe ich da aber Astra 23,5° Ost.

dabb'l
Beiträge: 2
Registriert: Do 10. Jan 2019, 09:52

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von dabb'l » So 3. Nov 2019, 21:57

BildDas Signal vom Keilberg 12C kommt mit viel Glück bis Chemnitz..an der B174 Ortsausgang. Heute Vormittag war durchgehend guter Empfang im Gebäude. Leider hatte ich mir auch mehr versprochen vom Sender Keilberg. Chemnitz liegt im "Schatten" und eine direkte Sicht zum Klinoveć besteht nicht.
Dateianhänge
20191103_123557.jpg
20191103_131644.jpg

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 22
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Der DAB Freak Gabi » So 3. Nov 2019, 22:23

Man muss ja auch bedenken, der Klinovec sendet scharf gerichtet nach Teschechien. Ist bei FM Plus auf UKW ja auch so, der "leuchtet" quasi auch nur alles aus was in Tschechien liegt. Hier gehen nach Deutschland glaub nur wenige Watt raus. Bei DAB+ sind es immerhin noch ca 100 W in Richtung Deutschland. Man muss auch bedenken, dass es in Chemnitz nicht unüblich ist, dass dort der Sender Usti nad Labem noch halbwegs durchkommt und nochmal ein Plus an Signal liefert. Dessen UKW Frequenzen sind ja auch im Chemnitzer Raum und im Erzgebirge stellenweise noch gut hörbar.

cybertorte
Beiträge: 142
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:40
Wohnort: Bleßberg
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von cybertorte » So 3. Nov 2019, 23:28

Hier mal das Diagramm vom Klinovec, Keilberg, oder auch Jachymov genannt:
Jachimov_12C.PNG

Zudem noch das Diagramm in der Kartenansicht:
jachimov_12c_karte.PNG

/// www.DABmonitor.COM ///
QTH: 5,3km südlich vom Bleßberg
Privat Kfz - Skoda Bolero (2016) DAB+
Dienst Kfz- Albrecht DR 56+ (ABB flex - Dach)
Bilder in Originalgröße? PN an mich! :)

Robert S.
Moderator
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35
Wohnort: Steinheid,Thüringer Wald

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Robert S. » Mo 4. Nov 2019, 00:12

Mein Test heut ergab folgendes. Empfang rund ums Hermsdorfer Kreuz mit Aussetzern,auf der A9 bis Triptis,Mal größere Mal kleinere Aussetzer,ab Triptis auf die B281 nix mehr. Erst wieder Empfang ab Hoheneiche,bis Reichmannsdorf,mit Aussetzern,dann störungsfrei rund um den Leipziger Turm und durch Schmiedefeld bis zum Ortszentrum,dann nix bis zum Norma Kreisel am Ortseingang Neuhaus,im Ort nix,kurzer Fetzen am Kreisel im oberen Ortsteil. Richtung Steinheid erst wieder Empfang ab dem alten Steinbruch,ca 500 m vorm Ort,da dann Empfang bis zur Kreuzung nach Steinach,ab da bis zu mir...nix

Und bei mir Zuhause...auch nix
QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Lkr Sonneberg) 4 km neben Bleßberg
EMPFÄNGER: Bremen 74,SONY XDR-S3HD , PHILIPS FW 630 (110 Khz Filter), DEGEN 1103 (53 Khz Filter),ROADSTAR,MICROSPOT RA-318Cубotниk УДЛ-09

Radio-DX
Beiträge: 153
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Radio-DX » Mo 4. Nov 2019, 01:36

Ich war gestern noch einmal auf der Anhöhe direkt neben unserem Ort.
Dort gibt es an der Teleskopantenne 5...6 Balken/16. Im Tal weiterhin nix.
Ist schon seltsam, dass so ein Standort hier kaum ankommt. (97 km)
Selbst wenn nur noch 2 kW in meine Richtung rausgehen würden.

Als Referenz gibt es den Brocken und Kreuzberg.
Der 11C, 7B, und 10A sind hier fast durchgängig mit Audio unterm Dach zu empfangen.
Auch da sagen die Karten, dass kein Empfang möglich ist.
Der Brocken sendet ja auch nur mit 2,5 kW.
Die Entfernung ist 137 km und es gibt größere Hindernisse im Höhenprofil.
Der Kreuzberg ist 132 km entfernt und der Thüringer Wald liegt dazwischen.
Trotzdem kommt selbst der 7B Hessen hier an.
Auch da geht nur ein Bruchteil der Sendeleistung in meine Richtung raus.
Auch der 6C aus Leipzig kommt hier mit seinen 2 kW mit Audio an. (70 km)
Bleibt also die Frage, warum der Keilberg sich hier so schwer tut.
Weniger Leistung? Deutlich anderes/schlechteres Diagramm? :confused:
Oder ist es die (fast) Sichtverbindung und meine Antennen gefallen ihm nicht. :D
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

pomnitz26
Beiträge: 1130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von pomnitz26 » Mo 4. Nov 2019, 04:03

Bei dem schlechten Wetter gestern war 12C gestern am Autobahnkreuz Halle A38 / A143 auch über eine längere Strecke zu empfangen. Hätte ich nicht erwartet.

Robert S.
Moderator
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35
Wohnort: Steinheid,Thüringer Wald

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Robert S. » Mo 4. Nov 2019, 11:17

Empfang auf dem Kieferle mit sehr gutem Pegel,halt oben auf dem Gipfel,hinab bis zum Waldausgang wo die Schutzhütte steht. Dann erst wieder Richtung Steinach hinter der Kirche,getestet bis zum alten Armeeobjekt. Sehr guter Empfang möglich.
QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Lkr Sonneberg) 4 km neben Bleßberg
EMPFÄNGER: Bremen 74,SONY XDR-S3HD , PHILIPS FW 630 (110 Khz Filter), DEGEN 1103 (53 Khz Filter),ROADSTAR,MICROSPOT RA-318Cубotниk УДЛ-09

Scrat
Beiträge: 228
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Scrat » Mo 4. Nov 2019, 11:48

Radio-DX hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 01:36
Bleibt also die Frage, warum der Keilberg sich hier so schwer tut.
Weil in deine Richtung so gut wie gar nichts raus geht.
Auf den Senderbildern sieht man ja auch das er nur zwei Antennenfelder hat, die nach WestNordWest bis OstNordOst senden.
Nach NordWest, Norden und NordOst gehen nur Nebenkeulen raus.

Deswegen kann man auch nicht Pauschal sagen das nach Deutschland nichts rausgeht. Das trifft auf Sachsen zu. Ostbayern zb. profitiert sehr vom Keilberg.

Harald Z
Beiträge: 168
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z » Mo 4. Nov 2019, 12:53

Eine Turmseite (und damit eine Ecke des Stahlfachwerkaufsatzes) zeigt nach ca. 155°.
Die Mitte der zwei Antennenrichtungen ist davon leicht nach Süden verdreht.
Nehmen wir an, die Mitte zeigt genau nach Süden (was auch der Mitte des Maximums des koordinierten Diagramms entsprechen würde),
dann sind die Richtungen 135° und 225°.
Zwei Antennenrichtungen mit 90° Unterschied ergeben in etwa:

90°.PNG

Ich stelle mal folgendes Diagramm für die DAB Antennen Klinovec - Keilberg (Jachymov) zur Diskussion:
25 25 25 25 25 25 26 28 31 34 36 38 39 40 40 40 40 40 40 40 40 40 40 40 39 38 36 34 31 28 26 25 25 25 25 25

Antworten