DAB in Tschechien

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Habakukk
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Mi 15. Mai 2019, 08:11

@DXKuba:
Vielleicht wechselt Plzen 5B aber wieder den Kanal, wenn Salzburg nächstes Jahr auf Sendung geht. Denn anscheinend ist 5B ja auch nicht der endgültige Kanal in Plzen.

Austria MV
Beiträge: 383
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Austria MV » Mi 15. Mai 2019, 11:19

Der 5D dürfte mit der Aufschaltung von Jauerling in Tschechien beeinträchtigt werden.
Salzburg ist schon DX in Pilsen wenn überhaupt möglich ?
Bei mir in der nähe zu Tschechien geht die 101,8 Antenne Salzburg auf UKW noch teilweise mit RDS...

Harald Z
Beiträge: 176
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z » Mo 20. Mai 2019, 10:26

Der angefragte 6D in Plzeň (1 kW) ist dieser Standort: http://gsmweb.cz/foto.php?op=oskar&cid=28771&okres=PM
und damit nicht der Standort von UKW 91,0 98,6 und 106,1 (http://gsmweb.cz/foto.php?op=paegas&cid=23507&okres=PM)
Abstand zwischen beiden ca. 700 m.

Gut, ich hätte schreiben müssen: Der heute angefragte 6D in Plzeň.....
Zuletzt geändert von Harald Z am Mo 20. Mai 2019, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.

Habakukk
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Mo 20. Mai 2019, 10:53

Harald Z hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 10:26
Der angefragte 6D in Plzeň (1 kW) ist dieser Standort: http://gsmweb.cz/foto.php?op=oskar&cid=28771&okres=PM
und damit nicht der Standort von UKW 91,0 98,6 und 106,1 (http://gsmweb.cz/foto.php?op=paegas&cid=23507&okres=PM)
Abstand zwischen beiden ca. 700 m.
Du musst vielleicht dazu schreiben, dass heute nochmal ein neuer Kanal fuer Plzen bei der BNetzA aufgetaucht ist,
naemlich

Plzen/Kosutka 6D 1kW

Wie das zu dem kuerzlich koordinierten 5B passt?

Bekommt den 5B also RTI.cz und den 6D ein neuer Anbieter (TELEKO?)?

TobiasF
Beiträge: 336
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von TobiasF » Mo 20. Mai 2019, 11:48

Staxe hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 14:26
Welch eine Freude :rp:
Der Wegfall vom 10A TELEKO DAB macht den Weg frei für 10A Obb/Schw
Die Freude wird nur kurz währen: Die 10A-Koordinierung in Oschatz für die sächsischen Privatsender (PSR, R.SA & Co.) ist jetzt durch. Das wird auch der Grund sein, warum die Milešovka von der 10A runter musste.

Schade, dass man der Milešovka nicht im Rahmen des Kanalwechsels eine Leistungserhöhung spendiert hat. Der 6D ist so schwach, dass ich ihn mit dem Digitradio 1 nur an einer exponierten Stelle (keinen Meter daneben) abgespielt bekomme.

Habakukk
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Mo 20. Mai 2019, 11:55

Ich verstehe sowieso nicht, warum man in Tschechien immer noch auf temporären Kanälen mit stark gerichteten Sendern und Minimalleistungen vor sich hin funzelt.

Warum bekommen TELEKO, RTI.cz und CRa nicht vergleichbar gute Kanäle/Netze wie der öffentlich-rechtliche Mux von CRo? Man hat doch über die letzten Jahre einige Kanäle für leistungsstarke Standorte koordinieren lassen.

Habakukk
Beiträge: 1570
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Do 23. Mai 2019, 12:50

In dem folgenden Artikel geht es um die Frage, ob/wie die Privatsender von UKW nach DAB+ umziehen könnten, da im Oktober 2025 die UKW-Lizenzen per Gesetz auslaufen und wohl nach aktueller Rechtslage auch nicht mehr verlängert werden.
Es werden darin die letzten Koordinierungen leistungsstarker Kanäle/Standorte (bekannt aus der T-DAB-Liste der deutschen BNetzA) vorgestellt und nochmal graphisch aufbereitet (also verfügbare Standorte/Kanäle).

Diese Koordinierungen orientieren sich ja an den großen Standorten der České Radiokomunikace (CRa). Je nach künftigem Netzbetreiber kann es aber auch zu ganz anderen Standorten kommen. Entsprechend werden beispielhaft Planspiele durchgeführt, wie auch Sendernetze alternativer Netzbetreiber aussehen könnten, die teils andere Standorte und etwas geringere Leistungen (1-5kW) nutzen, so wie das z.B. TELEKO und RTI.cz derzeit bereits tun. Offenbar steht und fällt die Gestaltung der künftigen Netze tatsächlich mit der Wahl des Netzbetreibers.

Gefordert werden am Ende je Region mindestens 2 Multiplexe (bzw. 2 landeweite, regionalisierbare Multiplexe), um wenigstens den Status Quo von UKW nach DAB+ abbilden zu können.

https://www.lupa.cz/clanky/prestehuji-s ... e-par-let/

Leider gibt es darin keine Aussagen, was denn jetzt bez. der Multiplexe von TELEKO, RTI.cz und CRa in nächster Zeit vorgesehen ist.

Radiofritze
Beiträge: 59
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:56

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Radiofritze » Do 6. Jun 2019, 07:17

Hallo zusammen vom Radiofritze,

folgenden interessanten Artikel fand ich bei parabola.cz am 05.06.2019:

https://www.parabola.cz/clanky/6627/9-n ... pulace-cr/

Interessant hier in Berlin dürfte vor allem Jáchymov - Klínovec - Kanal 12C / 10 kW / vertikale Polarisation sein.

übersetzt mit dem Google Übersetzer

9 neue DAB + CRo-Sender zum Jahresende. Sie werden 80% der tschechischen Bevölkerung abdecken

Czech Radio wird zusammen mit Český Radiokomunikace die diesjährige digitale Übertragung von neun weiteren DAB + -Sendern starten. Die Gesamtabdeckung des DAB + -Multiplexsignals des tschechischen Rundfunks wird sich somit von derzeit 61% auf etwa 80% der tschechischen Bevölkerung erhöhen.

Er berichtete heute über das Tschechische Radio (Czech Radio).

Die bedeutende Erweiterung des DAB + -Netzwerks ist Gegenstand eines Vertrags, den Czech Radio mit Český Radiokomunikace unterzeichnet hat. Im Rahmen dieser dritten Stufe werden neun neue DAB + -Sender gebaut.

„Die Erhöhung der DAB + -Deckung auf 80 Prozent der tschechischen Bevölkerung ist ein sehr wichtiger Meilenstein. Die Verfügbarkeit dieser neuen Plattform gleicht die Verfügbarkeit von FM-Signalen für einige landesweite Sender praktisch aus. Wir werden DAB + weiter ausbauen und den weißen Bereich auf der Karte ausfüllen, ”Sagte Karel Zýka, Direktor der Tschechischen Funktechnik und -verwaltung.

Mit den derzeit 15 Sendern, deren Bau im Juni 2016 begann und die in zwei Phasen liefen, werden nun weitere 9 Standorte hinzukommen. Neben České Radiokomunikace sind kleinere Subunternehmer von Rundfunkdiensten wie TELEKO digital und RTI cz am Aufbau des ersten landesweiten DAB + -Netzes beteiligt.

So werden in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 vier Hochleistungssender auf den Markt gebracht: České Budějovice - Kleť, Brno - Kojál, Zlín - Tlustá hora und Jáchymov - Klínovec, die die Regionen Südböhmen, Zlín und Karlsbad sowie Mittelmähren abdecken werden. Die Region Olomouc wird vom Sender Olomouc - Radíkov abgedeckt, der zusammen mit dem Sender Nový Jičín - Veselý kopec und insbesondere mit dem oben genannten Sender Kojál die Versorgung des zweiten Teils der Autobahn D1 zwischen Brno und Ostrava sicherstellen wird. Darüber hinaus werden in diesem Zeitraum, dh bis Ende 2019, die Sender Pilsen - Sylvan auf den Markt gebracht, wodurch die Abdeckung in Pilsen, Tasov - Za šibenicí erheblich verbessert wird. Die Aufgabe besteht darin, die Bandabdeckung der Autobahn D1 und des Senders Klatovy - Doubrava zu verbessern und den Westen der Region Pilsen zu stärken.

Derzeit bietet das DAB + Multiplex-Programm fünfzehn tschechische Radiosender im DAB + -Standard mit der neuesten HE-AAC v2-Audiokodierung. Teil dieser Phase des Netzausbaus wird der Bau eines zweiten "Headends" sein, das es ermöglicht, das landesweite Netz in zwei territoriale Teile aufzuteilen und so alle regionalen tschechischen Radiosender unter Beibehaltung einer hohen Klangqualität im Multiplex zu platzieren. Der tschechische Rundfunk bereitet auch eine bedeutende Veränderung in der Entwicklung von begleitenden Multimedia-Inhalten vor.

Parameter der neu in Betrieb genommenen Sender:

České Budějovice - Kleť - Kanal 12C / 20 kW / vertikale Polarisation
Jáchymov - Klínovec - Kanal 12C / 10 kW / vertikale Polarisation
Brno - Kojál - Kanal 12D / 10 kW / vertikale Polarisation
Zlín - Tlustá hora - Kanal 12D / 10 kW / vertikale Polarisation
Klatovy - Doubrava - Kanal 12C / 5 kW / vertikale Polarisation
Olomouc - Radikov - Kanal 12D / 2 kW / vertikale Polarisation
Pilsen - Sylvan - Kanal 12C / 1 kW / vertikale Polarisation
Novy Jicin - Vesely kopec - Kanal 12D / 1 kW / vertikale Polarisation
Tasov - Hinter den Galgen - Kanal 12D / 300W / vertikale Polarisation

Harald Z
Beiträge: 176
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z » Do 6. Jun 2019, 09:31

12C also bald auch vom höchsten Berg des Erzgebirges - Klínovec (Keilberg)
UKW Almanach 1998 1999.PNG

Standorte, die bei der BNetzA noch nicht aufgetaucht sind:

-Plzeň / Sylván 49 46 15 013 20 58 https://lh5.googleusercontent.com/p/AF1 ... 0-h1440-pd

-Nový Jičín / Veselský kopec 49 38 40 017 48 19 https://lh5.googleusercontent.com/p/AF1 ... BChw=h1440

-Tasov / Za šibenicí

Edit: ungefähr bei 49 16 52 016 06 58
Za šibenicí.PNG
Zuletzt geändert von Harald Z am Fr 7. Jun 2019, 07:58, insgesamt 1-mal geändert.

TobiasF
Beiträge: 336
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von TobiasF » Fr 7. Jun 2019, 06:55

Radiofritze hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 07:17
Interessant hier in Berlin dürfte vor allem Jáchymov - Klínovec - Kanal 12C / 10 kW / vertikale Polarisation sein.
Laut der BNetzA-Datei gibt es nach Norden (300° – 60°) eine fette Ausblendung: Statt 10 kW gehen nur 0,3 kW raus. In Berlin dürfte der nicht mehr ankommen.

Wenn auf 12C Empfang ist, dann sind es die 10 kW vom Buková hora oder zukünftig der 10-kW-Sender Ještěd, der mit ca. 4 kW Richtung Berlin senden soll.

Radiofritze
Beiträge: 59
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:56

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Radiofritze » Fr 7. Jun 2019, 07:13

TobiasF hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 06:55
Radiofritze hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 07:17
Interessant hier in Berlin dürfte vor allem Jáchymov - Klínovec - Kanal 12C / 10 kW / vertikale Polarisation sein.
Laut der BNetzA-Datei gibt es nach Norden (300° – 60°) eine fette Ausblendung: Statt 10 kW gehen nur 0,3 kW raus. In Berlin dürfte der nicht mehr ankommen.

Wenn auf 12C Empfang ist, dann sind es die 10 kW vom Buková hora oder zukünftig der 10-kW-Sender Ještěd, der mit ca. 4 kW Richtung Berlin senden soll.
Könnte ja möglich sein, dass noch Änderungen vorgenommen werden. Ansonsten könnte der Sender Ještěd eine Alternative darstellen (natürlich nur bei Tropo).

TobiasF
Beiträge: 336
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von TobiasF » Fr 7. Jun 2019, 11:05

Radiofritze hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 07:13
Könnte ja möglich sein, dass noch Änderungen vorgenommen werden.
Ich glaube nicht, dass nach Norden deutlich verstärkt wird. Da kommt schon nach wenigen Kilometern die deutsche Grenze.

cybertorte
Beiträge: 146
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:40
Wohnort: Bleßberg
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von cybertorte » Mo 10. Jun 2019, 13:18

Radiofritze hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 07:17
Hallo zusammen vom Radiofritze,

folgenden interessanten Artikel fand ich bei parabola.cz am 05.06.2019:

https://www.parabola.cz/clanky/6627/9-n ... pulace-cr/

Interessant hier in Berlin dürfte vor allem Jáchymov - Klínovec - Kanal 12C / 10 kW / vertikale Polarisation sein.

[...]
Leider durch die starke Ausblendung nach Norden für Berlin nicht machbar, siehe Radiomobile Thread:

viewtopic.php?f=4&t=21565&p=1497679?tim ... 9#p1481396

/// www.DABmonitor.COM ///
QTH: 5,3km südlich vom Bleßberg
Privat Kfz - Skoda Bolero (2016) DAB+
Dienst Kfz- Albrecht DR 56+ (ABB flex - Dach)
Bilder in Originalgröße? PN an mich! :)

Harald Z
Beiträge: 176
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z » Mo 17. Jun 2019, 18:05

Milešovka: Wie hier schon erwähnt geschah der Kanalwechsel von 10A nach 6D am 7. Mai. Wenige Tage danach gab es dann einen Antennenwechsel. Bis dahin war die Sendeantenne ein einfacher vertikaler Dipol nach 230°: http://gsmweb.cz/foto.php?op=digir&cid=LTMIL&okres=LT.

Die neue Antenne ist eine 2x5 Element LogPer nach 270°. Sie ist tiefer angebracht, sodass der Gebäudeturm jetzt mehr in Gegenrichtung abschirmt. Im Gegensatz zu den Angaben des Betreibers http://www.teleko.cz/dab/aktualni-situace-v-cr/ (und allen, die davon ungeprüft abgeschrieben haben), ist die Polarisation nicht vertikal, sondern horizontal!!! - Edit: Die 3-Element Yagi Antenne nach 75° vertikal gehört zur Gesamt 6D Antennenkombination dazu!
Mil1.PNG
Mil2.PNG
Webcam aus dem Observatorium: http://www.czecot.de/results/webkamery-info.php?id=1166
Zuletzt geändert von Harald Z am Di 18. Jun 2019, 08:34, insgesamt 1-mal geändert.

TobiasF
Beiträge: 336
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von TobiasF » Mo 17. Jun 2019, 19:05

270°? Will man Ústí und Děčín, die nordöstlich liegen, nicht versorgen?

Antworten