Re: DAB in Tschechien

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Kohlberger91

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Kohlberger91 » Di 31. Okt 2017, 16:35

101,4 hat geschrieben:

Die öffentlich-rechtlichen und einige private (z. B. CR1 auf 89,1 + 97,6 MHz, CR2 auf 101,7 MHz, CR3 auf 95,6 MHz, CR Pilsen auf 100,8 MHz, Impuls auf 91,4 MHz, Frekvence 1 auf 104,1 MHz) kann ich bei mir auf UKW auch empfangen und ich hatte gehofft, dass die DAB+ Ausstrahlung auch eine ähnliche Reichweite haben wird, aber das wird wohl nach der Karte nicht der Fall sein.
Die 92,5 hast vergessen, im Grunde hast jetzt die Programme aufgezählt die vom Plzeň/Krašov und Mariánské Lázně/Dyleň ausgestahlt werden. Die Programme von Plzeň/Krašov haben je 100kW, Plzeň, Radeč soll 10kW bekommen. Ich sehe da durch die Topografie Schwarz das da all zuweit brauchbare Signale bei uns angekommen, besonders Indoor und in Orte die nicht sehr hoch legen bei uns. Beim MDR ja das gleiche die gehen Indoor nur auf UKW.

Die tschechien werden das so machen wie mit ihrem DVB-T1/T2 auch. In Grenzregionen kommen Füller hin die ebenso scharf gebündelt arbeiten werden.

Lungaharing

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Lungaharing » Di 31. Okt 2017, 16:59

Das ganze wäre mal ein Anreiz, mir eine bessere VHF Band III-Antenne zu besorgen, um zu sehen, was bei mir so aus Tschechien per DAB+ ankommt. Da der Brotjackriegel (12D) selbst mit schlechtem Equipment recht gut geht, bin ich guter Dinge.

101,4

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von 101,4 » Di 31. Okt 2017, 17:09

Kohlberger91 hat geschrieben: Die Programme von Plzeň/Krašov haben je 100kW
@ Kohlberger 91, nicht ganz richtig.

Die Programme vom Sender Krasov werden mit folgenden Leistungen abgestrahlt:

CRo 1 (89,1 MHz; 81 kW),
Radio Impuls (91,4 MHz; 65 kW),
CRo 3 Vltava (95,6 MHz; 81 kW),
CRo 2 (101,7 MHz; 81 kW),
Radio Frekvence 1 (104.1 MHz; 65 kW)

siehe:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_Kra%C5%A1ov

Habakukk

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Di 31. Okt 2017, 17:11

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Das Sendernetz ist mit Ausbaustufe III ja lange noch nicht vollständig. Man sieht ja die zahlreichen Lücken, das werden die kaum so lassen können.

Immerhin sind Plzen/Krasov und CB/Klet für 12C, sowie Brno/Kojal für 12D jeweils mit 20kW Rundstrahlung koordiniert worden, das hat man ja auch nicht zum Spaß gemacht. Ich habe immer noch Hoffnung, dass die schon noch kommen werden.

Kohlberger91

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Kohlberger91 » Di 31. Okt 2017, 17:24

101,4 hat geschrieben:

@ Kohlberger 91, nicht ganz richtig.

Die Programme vom Sender Krasov werden mit folgenden Leistungen abgestrahlt:

CRo 1 (89,1 MHz; 81 kW),
Radio Impuls (91,4 MHz; 65 kW),
CRo 3 Vltava (95,6 MHz; 81 kW),
CRo 2 (101,7 MHz; 81 kW),
Radio Frekvence 1 (104.1 MHz; 65 kW)
Gut unter FMSCAN sind mit je 100kW geliestet.
[attachment 10118 1.PNG]

Cha

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Cha » Di 31. Okt 2017, 17:42

Harald Z hat geschrieben: Konzept DAB+ v ČRo Spätestens Dezember Praha, Brno, Ostrava, Plzeň+ Beroun:

[attachment 10117 I.PNG]

Nächste Stufe:
[attachment 10115 II.PNG]

und danach:
[attachment 10116 III.PNG]

http://www.rozhlas.cz/digital/digital/_ ... n--1762555
Nicht mal bei Stufe 3 ist sendet was aus Liberec. :eek: So klein ist die Stadt nun auch nicht.

Habakukk

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Di 31. Okt 2017, 17:57

Gibts da auch Angaben, wann die einzelnen Stufen erreicht werden?

Lungaharing

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Lungaharing » Di 31. Okt 2017, 18:26

Interessant finde ich auch die technischen Parameter, die verwendet werden: EEP-2A ist für den Fernempfang schon von Vorteil, dass allerdings teilweise nur 48 kbps verwendet werden, ist für den Zuhörer nicht so großartig.

Auf der nächste Folie das Stichwort: "OPTIMÁLNÍ PROCESING" und darunter das Bild eines Optimods... Hoffentlich noch auf UKW eingestellt... :motz:

Sehr ambitioniert finde ich auch die Aussage, dass man ab 2025 nicht mehr auf UKW senden will.

Thomas (Metal)

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Thomas (Metal) » Di 31. Okt 2017, 18:33

Lungaharing hat geschrieben:
101,4 hat geschrieben: Nach Oberfranken/Oberpfalz wird wohl auch wieder mit Richtstrahlung wie bei UKW gearbeitet, dass kaum was nach Deutschland durch kommt
Das kann ich jetzt für UKW nicht bestätigen. Bei mir in der Nähe von Berchtesgaden geht ČRo 1 - Radiožurnál auf 91,1 MHz vom Sender Klet' recht gut.
Bekannte Meinung: Für Pilsen-Krasov bin ich da auch weiterhin skeptisch. Man beachte bitte auch die Bergkette die genau auf der Grenze liegt. Der Sender kommt eben nur auf etwa 700 + 300m. Wäre hier ein Einzug von 10dB verbaut wäre der auf den Höhen der Fränkischen Schweiz nicht so gut empfangbar. Man fahre mal die A9 und teste... :-) . Auch am QTH1 wäre dann ganz sicher nichts mehr zu machen.

Seltener Besucher

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Seltener Besucher » Mi 1. Nov 2017, 20:03

102.1 hat geschrieben: Gibt es fuer die Einstrahlung nach Polen einen Grunde?
Die Antwort ist einfach: Topografie. Es gibt Gebiete, die zu Tschechischen Republik gehören und nördlich der hohen Berge liegen. Außerdem haben Polen und Tschechien nicht überall eine Berggrenze, im Bereich Schlesien sind die Berge nicht so hoch. Und Polen ist wie ein Trog. Im Norden hohe Erhebungen, im Süden hohe Berge und dazwischen Flachland.

Der Sender Chwaszczyno bei Gdansk (früher Danzig) – was eine Hafenstadt ist – liegt auf 187 m ü. NN, die UKW-Antennen hängen auf 228 m Höhe. Schaut mal sich nun wie tief gelegen viele Hauptsender sind, die südlicher liegen, wird einiges deutlich. Es ist immer die Angaben am Boden ohne die Turmhöhe:

Solec Kujawski 70 m ü. NN (LW 225 kHz)
Poznan (Posen) je nach Quelle 88 bis 95 m ü. NN
Warschau (beide Sender) tiefer
Radom tiefer
Zielona Gora Jemiolow und Zagan Wichow liegen tiefer, nur ein Stadtsender liegt höher
Wroclaw Stadt liegt tiefer
Erst der Sender Opole kommt liegt auf 183 m über NN.
Und dann kommen die Berge: Wroclaw Sleza kommt auf 718 m ü. NN
Katowice Kosztowy bei 308 m ü. NN.

Dem stehen aber Sender in Tschechien entgegen, die auf 600 bis 1400 m ü. NN ihren Sockel haben.
Die Tschechien installieren einen Sender mit Rundstrahlung auf 1400 m ü. NN, strahlen nach Norden ab, weil sie ihre Bürger versorgen müssen. Polen hat keine Berggrenze, die so hoch ist und das Signal lässt sich nicht aufhalten. Das gleiche Problem gibt es auch umgekehrt.

Polen hat 1984 behauptet, dass es nie UKW im CCIR-Bereich nutzen wird. Man hat schlampig Frequenzen koordiniert und hat heute den Salat an der Grenze zu Tschechien aber auch im Landesinneren.
Gdansk Chwaszczyno – Trzeciewiec ca. 130 km:

Code: Alles auswählen

95,60 Bydgoszcz/Trzeciewiec 120 kW Radio Zet
95,70 Gdańsk/Chwaszczyno    120 kW PR 1

Als hätte man in Langenberg und Bielefeld oder in Berlin und Stettin Frequenzen mit Abstand von 100 kHz koordiniert und das bei Grundnetzsendern mit 100 bis 120 kW.

BavarianForest71

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von BavarianForest71 » Do 30. Nov 2017, 10:28

12c läuft bei mir seit Ca 10.00 Uhr

Japhi

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Japhi » Do 30. Nov 2017, 10:54

Als hätte man in Langenberg und Bielefeld oder in Berlin und Stettin Frequenzen mit Abstand von 100 kHz koordiniert und das bei Grundnetzsendern mit 100 bis 120 kW.
Oder Wesel und Nordhelle ;-)

Habakukk

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Do 30. Nov 2017, 11:06

BavarianForest71 hat geschrieben: 12c läuft bei mir seit Ca 10.00 Uhr
Ui, dann ist Plzen anscheinend jetzt on-air. Cool!

Schade, dass das nicht vom Krašov kommt, sonst hätte ich vielleicht auch noch Chancen. Naja, mal die nächsten Überreichweiten abwarten.

Habakukk

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Do 30. Nov 2017, 11:22

Auch Ostrava und Brno müssten mittlerweile on-air sein:

http://www.rozhlas.cz/digital/digital/_ ... l--1771600

dxbruelhart

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von dxbruelhart » Do 30. Nov 2017, 11:45

Plzen-Krasov geht wohl nicht wegen der Gleichkanalbelegung hier in der Schweiz, die SRG sendet ja auch z.B. vom Säntis.
So habe ich aber auch bei Ueberreichweiten keine Empfangschance, zumal SRG 12C hier flächendeckend stark ankommt.

Antworten