DAB in Tschechien

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
101,4
Beiträge: 192
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von 101,4 »

Stimmt, den Sender Pilsen-Krasov bräuchte es noch. Bei Cheb habe ich auch sehr wenig Hoffnung, das Signal dürfte so weit wie jetzt bei DVB-T2 gehen.
Ich habe ein Autoradio von Kenwood mit DAB+, und gerade bei den tschechischen Sendern, die auf UKW und DAB+ sind (Radiozurnal, Dvojka, Vltava), wechselt es wunderbar hin und her.

Bei den deutschen Sendern wechselt es nach einigen Minuten UKW automatisch auf DAB+ und bleibt dann da drauf.

Austria MV
Beiträge: 630
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Austria MV »

Bei mir im Mühlviertel geht Budweis 12C Indoor besser wie Linz.
Der 12D von Jihlava/Javořice geht Outdoor auch häufig mit Tonwiedergabe.

Erstaunlich ist der Empfang im Berchtesgadener Land schon.
20 kW selbst wenn nur ins Landesinnere gesendet wird sorgt halt für Empfang.
Spielen die Reflexionen an den Bergen dort die Hauptrolle ?

Später soll in Bayern auch auf 12D der zweite Deutsche Bundesmux kommen.

Hoffe die neuen Sender mit TII informationen werden zeitnah in der Datenbank eingetragen...

andimik
Beiträge: 2505
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von andimik »

Sofern sie bekannt sind bzw. rausgefunden wurden, und sie gemeldet werden, dann schon...

12C besser indoor kann nur der Fehlerschutz sein.

Harald Z
Beiträge: 377
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z »

HF-Hase hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 22:36
Dann wird das wohl einer der neuen Standorte sein, der gerade bei mir reinkam:CRoDAB.jpg
4502 ist Praděd. Meist aktuell für TII ist auch https://gsmweb.cz/search.php?op=digir&p ... =vzestupne

Habakukk
Beiträge: 2876
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk »

Austria MV hat geschrieben:
So 20. Sep 2020, 10:42
Erstaunlich ist der Empfang im Berchtesgadener Land schon.
20 kW selbst wenn nur ins Landesinnere gesendet wird sorgt halt für Empfang.
Spielen die Reflexionen an den Bergen dort die Hauptrolle ?
Ja, definitiv! Das funktioniert nur über Reflexionen. Es sind aber genügend Felswände in der Umgebung, von Untersberg über Hoher Göll/Hohes Brett hinter zum Watzmann und Hochkalter.
Überrascht hat mich das ehrlich gesagt nicht. Es geht ja auch auf UKW einiges aus Tschechien.

Wo es Aussetzer gab:
- B20 Hallthurm bis Eisenrichter (ab dem Pass bis zu der Stelle, wo das Tal relativ eng und düster ist)
- B20 südlich von Strub an der Ramsauer Ache (bis kurz vor den Kreisel)

Ansonsten über weite Strecken aussetzerfreier Empfang von Piding bis Berchtesgaden und dann weiter bis Oberau. Kein Tropo im Spiel.

WellenreiterBN
Beiträge: 117
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:26
Wohnort: Bonn bzw. Berlin-Charlottenburg/Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von WellenreiterBN »

Übersicht in deutscher Sprache
>http://www.dab-plus.cz/files/DAB_CR_DE.pdf

Harald Z
Beiträge: 377
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z »

TELEKO DAB multiplexu Benešov - Kochánov, kanál 8A, výkon 1 kW.
https://www.facebook.com/teleko.cz/phot ... =3&theater - http://www.teleko.cz/dab/aktualni-situace-v-cr/

Habakukk
Beiträge: 2876
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk »

Heute konnte ich erstmals den 12C auch mit Andis DAB Player empfangen und dabei ist mir aufgefallen, dass im 12C alle Programme außer CRo-DDur, CRo-JAZZ und CRo-VLTAVA in HE-AAC v2 senden, also nur mit Parametric Stereo statt echtem Stereo.

Austria MV
Beiträge: 630
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Austria MV »

7A von Tschechien geht bei mir wieder stärker.
Von ca 10dB auf bis zu ca 15dB.
RTI7A_27_10_2020.jpg

Harald Z
Beiträge: 377
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z »

Im RTI Netzwerk wird nun alles in AAC-LC ausgestrahlt (vorher war HE-ACCv2).

Harald Z
Beiträge: 377
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z »

Aus unerklärlichen Gründen hat das böhmische 12C und das mährische 12D Multiplex von Český rozhlas die gleiche EID 2005 benutzt. Das wird nun am 12.11. bereinigt: 12D erhält EID 2006. https://digital.rozhlas.cz/cesky-rozhla ... it-8356001

TobiasF
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von TobiasF »

Wenn ich mich in der Senderliste von ukwtv.de umschaue, dann haben Muxe wie „Antenne DE“ oder „DAB+ Austria“, die identisch auf verschiedenen Frequenzen verbreitet werden, auch die gleiche EId.

Der „CRo DAB+“ war bis zum 15. Januar 2020 auch ein Mux, der identisch auf zwei Frequenzen ausgestrahlt wurde (d. h. Anwendungsfall für gleiche EId). Danach wurden die beiden Frequenzen unterschiedlich belegt (d. h. Anwendungsfall für unterschiedliche EId).

Ich vermute, durch die gleiche EId soll verhindert werden, dass Radios mit nach Mux gruppierten Programmlisten diese Muxe mehrfach anzeigen. Was dann dazu führe, dass im „CRo DAB+“ im Überlappungsbereich 12C/12D die Hälfte der Regionalsender fehlt.

Was mich wundert, ist, dass die Notwendigkeit eines Suchlaufs behauptet wird. Ich hätte gedacht, ein Programmlisteneintrag im DAB+-Radio verweist auf eine bestimmte SId auf einer bestimmten Frequenz; da sich beides nicht ändert, hätte ich vermutet, dass das Radio das Programm auch ohne Suchlauf wiederfindet.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

Antworten