DAB in Tschechien

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
102.1
Beiträge: 619
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von 102.1 » So 9. Feb 2020, 11:28

Harald Z hat geschrieben:
Fr 7. Feb 2020, 13:48
Die vollständige und korrekte Aussage lautet auch: Das L-Band ist für den Betreiber RTIcz Geschichte.
https://digital.rozhlas.cz/odpocivej-v- ... -v-8145340 / https://digital.rozhlas.cz/operator-rti ... -v-8145186
In Brünn gibt es noch L-Band, weil das finden eines III-Band Kanal dort schwierig ist.
(....Zároveň bylo ukončeno vysílání na kanálu LJ v pásmu L. V České republice už tak v tuto chvíli vysílá v takzvaném L-bandu jediné stanoviště. Jde o operátora Teleko digital a jeho kótu Brno – Barvičova. Přechod do III. pásma zde zatím neumožnila úspěšná mezinárodní koordinace. L-band na Žižkovském vysílači je vypnutý......)
Orginal und satellifax.de stimmen nicht immer überein.

Für mich sind aber mit dem Ende des L-Bandes vom Keilberg auch L-Band Empfang Experimente vorbei.
L1.PNGL2.PNG
Wenn ich das so verstehen darf:

Im L Band ist der Kanal LJ abgeschalten Der Zizkov Sender des L Band ist abgeschalten. Telco digital sendet wohl nun im Band III in Brno ?

Soweit meine Tschechischkenntnisse mitmachen....

Was ich ( offenbar sprachlich ) nicht verstehe ist folgende Aussage: pásma zde zatím neumožnila úspěšná mezinárodní koordinace. Gibt es hier Probleme bei der Koordinierung? Bzw. welche Probleme sind dies das eine Koordinierung nicht möglich ist? Ist hier auch das Band III gemeint?

Frankenwalder
Beiträge: 33
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:14

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Frankenwalder » So 9. Feb 2020, 22:43

Přechod do III. pásma zde zatím neumožnila úspěšná mezinárodní koordinace. L-band na Žižkovském vysílači je vypnutý...
"Gleichzeitig machte die (bereits) erfolgte internationale Koordinierung die Umschaltung/ den Übergang auf Band III nicht mehr möglich. Das L-Band auf dem Žižkov ist abgeschaltet."
(Tückisch bei der Übersetzung aus dem Tschechischen sind die Verbaspekte, die Vor-/Gleich- und Nachzeitigkeit bzw. Verlauf ausdrücken. Klugsch...-Modus wieder aus) :rp:
“Als jongen van 14 reisde ik’s nachts stiekem de hele wereld rond, onder de lakens, met een oor aan mijn kortegolfontvanger gekluisterd. Ik leerde zo meer dan overdag op school." (A.J.Beirens: Kinderpraat)

andimik
Beiträge: 1445
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von andimik » Mo 10. Feb 2020, 13:23


TobiasF
Beiträge: 497
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von TobiasF » Di 11. Feb 2020, 16:09

TobiasF hat geschrieben:
So 6. Okt 2019, 00:47
Neben den beiden bereits vorhandenen Programmen für Klassik („D-dur“) und Jazz will man am liebsten noch ein Blasmusikprogramm und Volksmusikprogramm anbieten und somit mit den privaten Mittelwellen-Programmen Radio Dechovka (1233 kHz) und Český Impuls (981 kHz) konkurrieren.
Der tschechische Rundfunk hat bezüglich der DAB+-Zusatzprogramme wieder einen neuen Plan: Neben dem bereits geplanten Volksmusikprogramm soll es jetzt ein Verkehrs-/Sportradio und ein Seniorenprogramm geben. Auf die Nennung eines Zeithorizonts hat man auch diesmal verzichtet.

TobiasF
Beiträge: 497
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von TobiasF » Mi 12. Feb 2020, 16:05

Der Sportkanal („Radiožurnál Sport“) im „ČRo DAB+“-Mux soll noch in der ersten Jahreshälfte von 2020 starten und 11-13 Millionen CZK (0,44-0,52 Millionen Euro) jährlich kosten. Von der Musikauswahl her soll das Programm rocklastig werden.

Neue Sendeanlagen für „ČRo DAB+“ sollen in diesem Jahr in den Räumen Jeseník, Liberec und Sušice sowie im Pardubický kraj, Středočeský kraj und Kraj Vysočina entstehen, womit die Bevölkerungsabdeckung von 80 auf 95 Prozent steigen wird.

andimik
Beiträge: 1445
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von andimik » Mi 12. Feb 2020, 16:34

TobiasF hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 16:05
Neue Sendeanlagen für „ČRo DAB+“ sollen in diesem Jahr in den Räumen Jeseník, Liberec und Sušice sowie im Pardubický kraj, Středočeský kraj und Kraj Vysočina entstehen, womit die Bevölkerungsabdeckung von 80 auf 95 Prozent steigen wird.
Für Středočeský kraj ist eine Lücke zwischen Prag und Budweis, da soll der Sender Votice genutzt werden.

Antworten