DAB in Norddeutschland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
kalle72
Beiträge: 14
Registriert: Do 1. Nov 2018, 13:58

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von kalle72 » Di 5. Mär 2019, 12:24

Antwort vom NDR

Sehr geehrter Herr XXX

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Region um Seesen und Einbeck ist derzeit noch lückenhaft mit DAB+ versorgt.
Der Standort Torfhaus ist in der DAB+ Ausbauplanung des NDR vorgesehen, kann aber noch nicht in 2019 realisiert werden. Der Grund dafür ist, dass die für die DAB+ Antenne benötigte Belegungsfläche am Sendemast Torfhaus derzeit nicht zur Verfügung steht, sondern im Rahmen einer anstehenden Renovierung der Einrichtung noch für eine UKW Bedarfsantenne benötigt wird. Ferner konnte auch das genaue Antennendiagramm noch nicht beschlossen werden, da dieses in Wechselwirkung mit umliegenden Senderstandorten steht, die im Südharz (u.a. für Bad Lauterberg, Bad Sachsa), Westharz (u.a. für Osterode, Seesen) und Nordharz (u.a. für Goslar, Bad Harzburg) für eine gute DAB+ Versorgung benötigt werden. Die entsprechenden Planungen sind noch nicht abgeschlossen. Ich kann Ihnen also leider keine Auskunft darüber geben, wann Ihre Region von uns mit DAB+ besser versorgt wird.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Technische Teilnehmerberatung

FQXfritz
Beiträge: 21
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von FQXfritz » Di 5. Mär 2019, 23:39

Eheimz hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 23:09
DAB in Stadthagen

Ich habe beim NDR zur Antenne und dem genutzten Kanal angefragt. Folgende Antwort:
Wir werden voraussichtlich im 3. Quartal 2019 DAB+ am Senderstandort Stadthagen in Betrieb nehmen.
Es wird eine neue Antenne im GFK-Zylinder gebaut.

Angaben zur Sendeleistung und Abstrahlcharakteristik kann ich derzeit nicht geben. Es handelt sich um interne Planungsstände.
Also besteht weiterhin Spekulationsbedarf, ob K6D K7A oder ein ganz anderer genutzt wird.
Jetzt beginnt der Umbau im GFK-Zylinder:
Stadthagen/Bückeberg

Leistungsreduzierung vom 6. März 2019 - 12. April 2019 in der Zeit von 07:30 - 18:00 Uhr aufgrund von Antennenarbeiten. In dem genannten Zeitraum kann es tagsüber zu leichten Beeinträchtigungen der genannten Programme kommen.
Betroffene UKW Programme:
  • NDR 1 Niedersachsen (Hannover) 100.8 MHz
  • NDR 2 (Niedersachsen) 102.6 MHz
  • NDR Kultur 104.4 MHz
Quelle: https://www.ndr.de/der_ndr/technik/Empf ... en132.html

Eheimz
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Eheimz » Mi 6. Mär 2019, 17:20

Ich habe die veränderte Sendeleistung heute bemerkt. Das Signal war eindeutig schlechter als üblich.

Kann wer mal hinfahren, ob man eventuell etwas von den Antennen sieht? Können wohl die HF Leiter (Kabel am Mast) für DAB+ übernommen werden?

Warum werden eigentlich nur die starken 25kW Sender in der Leistung reduziert? Die kleinen Frequenzen dürften doch auch ein entsprechendes Feld haben?
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

iro
Beiträge: 357
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von iro » Mi 6. Mär 2019, 17:44

Eheimz hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 17:20
Warum werden eigentlich nur die starken 25kW Sender in der Leistung reduziert? Die kleinen Frequenzen dürften doch auch ein entsprechendes Feld haben?
Die kleinen Frequenzen hängen auf 80m (D 300-140°), die großen auf 98m (ND). Wahrscheinlich wird wohl weiter oben am Mast gearbeitet.

Eheimz
Beiträge: 87
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Eheimz » Mi 6. Mär 2019, 17:46

Ergibt Sinn. DIe neue DAB Antenen kommt ja in den GfK-Zylinder.
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

RF_NWD
Beiträge: 90
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von RF_NWD » Mi 6. Mär 2019, 17:55

Eheimz hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 17:20
Ich habe die veränderte Sendeleistung heute bemerkt. Das Signal war eindeutig schlechter als üblich.

Kann wer mal hinfahren, ob man eventuell etwas von den Antennen sieht? Können wohl die HF Leiter (Kabel am Mast) für DAB+ übernommen werden?

Warum werden eigentlich nur die starken 25kW Sender in der Leistung reduziert? Die kleinen Frequenzen dürften doch auch ein entsprechendes Feld haben?
Ich kann aktuell nur einen lausigen Schnappschuss aus der letzen Woche liefern. Wenn das Wetter mitspielt, fahr ich am Wochenende nochmal hoch.
WP_20190226_001.jpg
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Habakukk
Beiträge: 705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Habakukk » Sa 9. Mär 2019, 09:48

Die verschiedenen NDR 2-Versionen bekommen eine eindeutige Kennung:

https://www.ndr.de/ndr2/programm/NDR-2- ... mm156.html

Badestadt
Beiträge: 58
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Badestadt » Mo 11. Mär 2019, 08:02

Änderungen und Neueintragungen in der BNetzA-Datenbank vom 11.3.2019:
nord_110319.png
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

Habakukk
Beiträge: 705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Habakukk » Mo 11. Mär 2019, 11:13

Ein paar interessante Dinge:

- Leistungserhöhung des Radio Bremen-Muxes auf 4kW
- Stade bekommt den Kanal 9B, der auch in Lüneburg und Dannenberg zum Einsatz kommt
- 10C Hamburg-Moorfleet wird nur mit mäßiger Leistung (2kW) über eine deutlich nach Osten gerichtete Antenne mit kommen

Marc!?
Beiträge: 582
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? » Mo 11. Mär 2019, 14:36

Habakukk hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 11:13
Ein paar interessante Dinge:

- Leistungserhöhung des Radio Bremen-Muxes auf 4kW
- Stade bekommt den Kanal 9B, der auch in Lüneburg und Dannenberg zum Einsatz kommt
- 10C Hamburg-Moorfleet wird nur mit mäßiger Leistung (2kW) über eine deutlich nach Osten gerichtete Antenne mit kommen
Wäre es nicht sinnvoll auf der Höhe von 182 m am Standort Moorfleet, wo die aktuelle Antenne für SH installiert zumindest noch eine Antenne auf der Rückseite für NDS 9B auszustrahlen?

Interessant ist, dass der 10C auch in Roebel schon wieder benutzt wird.

Radio Fan
Beiträge: 278
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Radio Fan » Mo 11. Mär 2019, 15:38

Marc!? hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 14:36
Interessant ist, dass der 10C auch in Roebel schon wieder benutzt wird.
Interessant vielleicht wenn rund koordiniert worden wäre, es wird aber bei beiden Sendern in die entsprechende Richtung ausgeblendet. ;)

planetradio
Beiträge: 331
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von planetradio » Mo 11. Mär 2019, 15:44

Warum muss man in Hamburg auf den 10C wechseln? Warum bleibt man nicht auf dem 7A?

Habakukk
Beiträge: 705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Habakukk » Mo 11. Mär 2019, 15:49

planetradio hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 15:44
Warum muss man in Hamburg auf den 10C wechseln? Warum bleibt man nicht auf dem 7A?
Vorsicht: der 10C kommt in Moorfleet zusätzlich und soll Kaltenkirchen ergänzen, das auf 10C ja bereits sendet. Dieser Multiplex ist für das Hamburger Umland gedacht, das bereits zu Schleswig-Holstein gehört.

Der Mux für Hamburg-Stadt auf 7A ist davon unabhängig und bleibt natürlich so auf Sendung wie er ist.

Marc!?
Beiträge: 582
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? » Mo 11. Mär 2019, 16:06

Radio Fan hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 15:38
Marc!? hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 14:36
Interessant ist, dass der 10C auch in Roebel schon wieder benutzt wird.
Interessant vielleicht wenn rund koordiniert worden wäre, es wird aber bei beiden Sendern in die entsprechende Richtung ausgeblendet. ;)
Also wenn das Diagramm in der FmList richtig hinterlegt ist, ist der Sender Roebel rund koordiniert.

Habakukk
Beiträge: 705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Habakukk » Mo 11. Mär 2019, 16:11

Marc!? hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 16:06
Also wenn das Diagramm in der FmList richtig hinterlegt ist, ist der Sender Roebel rund koordiniert.
Ist es, ich hab extra nochmal nachgesehen. Das steht im heutigen Update der BNetzA:

Code: Alles auswählen

 37.0 35.0 35.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0 37.0
Also 2dB nach 10-20°, sonst nix. Das ist Rundstrahlung!

Antworten