DAB in Norddeutschland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Marc!?
Beiträge: 246
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? » Do 6. Dez 2018, 17:42

Habakukk hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 12:42

> Region Stormarn-Süd (Glinde, Reinbek, Barsbüttel, Wentorf) -> ??? 9C??
Grenzt an Hamburg, insofern könnte es auf Hamburg-Bergedorf hinaus laufen, der ja auf UKW auch für Privatradios aus SHS genutzt wird. Ich weiß nur nicht recht, wo man das kanalmäßig zuordnen soll: Lübeck oder Kaltenkirchen?
Könnte auch ein eigener Sender aus Moorfleet für SH sein. Was ich eher glaube, da kein zusätzlicher Standort verzeichnet ist und mal ehrlich ist ja auch billiger.

Kai.
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:45

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Kai. » Do 6. Dez 2018, 18:24

Japhi hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 12:09

Region Husum -> ??? vmtl. 11B?
Die Frage, was der NDR als Region Husum sieht. Husum selber wird vom Studio Flensburg versorgt. Ich denke, die meinen damit Husum und die nördlich und östlichen Bereiche, also müsste es 12B werden(vermutlich FMT bei Mc in Husum). Eiderstedt(eben auch noch Nordfriesland) wiederum wird vom NDR-Studio Heide versorgt. Also wenn mal ein Sender Garding käme, dann müsste dort 11B genutzt werden.
Region Stormarn-Süd (Glinde, Reinbek, Barsbüttel, Wentorf) -> ??? 9C??
Stormarn wird vom Studio Norderstedt "versorgt", also müsste es 10C werden! Der Sender Bergedorf-Lohbrügge würde da sicher Sinn ergeben.

FQXfritz
Beiträge: 11
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von FQXfritz » Do 6. Dez 2018, 18:30

Jasst hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 13:19
Wie lange hab ich auf diese Nachricht gewartet!
Das einzige, was mich nun wieder verwundert/ärgert ist, dass beim Ausbau in der Region Wesergebirge (Sender Stadthagen) tatsächlich nur Rinteln, Bückeburg, Obernkirchen, Stadthagen angegeben sind. Ich hätte fest damit gerechnet, dass der NDR auch Hameln und Bad Münder berücksichtigt.
Wenn ich das so lese, kann ich mir vorstellen, dass wieder mit einer extrem geringen Leistung gesendet wird.
Dann geht das restliche Weserbergland wieder leer aus :(
Hameln und Bad Münder im Weserbergland werden auch versorgt.

Der NDR hat eine Netzabdeckungskarte mit den Senderstandorten und der prognostizierten Reichweite bereitgestellt:
DAB+ Norddeutschland Ausbauplan 2019 | NDR.de

Japhi
Beiträge: 114
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Bochum-Weitmar (Engelsburg)
Kontaktdaten:

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Japhi » Do 6. Dez 2018, 19:12

Region Stormarn-Süd (Glinde, Reinbek, Barsbüttel, Wentorf) -> ??? 9C??
Stormarn wird vom Studio Norderstedt "versorgt", also müsste es 10C werden! Der Sender Bergedorf-Lohbrügge würde da sicher Sinn ergeben.
Du hast natürlich recht, da bin ich bei den Kanälen verrutscht. Den 10C meinte ich, Kiel 9C wäre Quatsch.
QTH: Bochum (NRW)
Degen DE1103 (82/53), Sony XDR-S3HD @ 5Ele. NO + vert. Dipol
Qirx/Noxon + SIRD14 C3 @ 4-Ele. BandIII (NW), Dacia MediaNav DAB+

Das muß Kesseln
Beiträge: 191
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Das muß Kesseln » Do 6. Dez 2018, 22:14

Ins Nachtbar Forum DID Thread Netzausbau MV lohnt sich ein Blick zu werfen.

Dr. Antenne
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Dr. Antenne » Do 6. Dez 2018, 22:57

Stadthagen kommt, sehr gut. Verglichen mit der Reichweite von Grafensundern würde ich schon auf ca. 5kW tippen.

Wird auch interessant, ob der Bundesmux mit auf den Standort kommt.
Radios: Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER MEDIA @ 2016 VW Golf 7 2.0 TDI Highline, RMT 200 @ VW Passat 3B Variant V6 TDI Comfortline

RF_NWD
Beiträge: 26
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von RF_NWD » Do 6. Dez 2018, 23:09

@ Jasst: Die prognostizierte Versorgung vom NDR Sender Stadthagen passt doch ziemlich genau
zu meinen Behauptungen aus dem Sommer:
viewtopic.php?f=11&t=55574&start=4620#p1401205

Nach Funzelleistung sieht das auf der Karte nicht aus.
Aber Stadthagen ist für Ziele im Süden kein besonders guter Standort. Man sieht z.B sehr gut die Ausbremsung an der Süntelwand und die Abschattungen durch das Wesergebirge. nördlich von Rinteln. Auch meine Einschätzung,dass der Sender maximal bis Bodenwerder kommt, bestätigt die Karte. Verwunderlicher finde ich allerdings die vorhergesagte Reichweite Richtung NRW. Da muss ein Diagramm mit stärkeren Einzügen in die Richtung angedacht sein.

@ Dr.Antenne : 5 KW ( oder mehr ?) Richtung Norden könnte hinkommen. Füllsender STH als Ergänzung für 5C kann man machen. Aber bitte nicht als Ersatz für den Jakobsberg.
Zuletzt geändert von RF_NWD am Do 6. Dez 2018, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Rosenelf
Beiträge: 29
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Rosenelf » Do 6. Dez 2018, 23:22

Cuxhaven kommt wohl ganz als Letztes dran ...
Aber zumindest in Fensternähe geht hier in Otterndorf der Sender Heide/Welmbüttel mit NDR plus und NDR1 Welle Nord.

Jasst
Beiträge: 8
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Jasst » Fr 7. Dez 2018, 08:39

RF_NWD hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 23:09
@ Jasst: Die prognostizierte Versorgung vom NDR Sender Stadthagen passt doch ziemlich genau
zu meinen Behauptungen aus dem Sommer:
viewtopic.php?f=11&t=55574&start=4620#p1401205

Nach Funzelleistung sieht das auf der Karte nicht aus.
Aber Stadthagen ist für Ziele im Süden kein besonders guter Standort. Man sieht z.B sehr gut die Ausbremsung an der Süntelwand und die Abschattungen durch das Wesergebirge. nördlich von Rinteln. Auch meine Einschätzung,dass der Sender maximal bis Bodenwerder kommt, bestätigt die Karte. Verwunderlicher finde ich allerdings die vorhergesagte Reichweite Richtung NRW. Da muss ein Diagramm mit stärkeren Einzügen in die Richtung angedacht sein.

@ Dr.Antenne : 5 KW ( oder mehr ?) Richtung Norden könnte hinkommen. Füllsender STH als Ergänzung für 5C kann man machen. Aber bitte nicht als Ersatz für den Jakobsberg.
Geilomat. Das freut mich gerade richtig. Ich hätte nicht gedacht, dass so früh eine Karte zur Verfügung gestellt wird.
Die NDR Karten sind immer relativ pessimistisch. Mit ein Bisschen Glück wird Hameln ja wirklich ordentlich versorgt.
Auch das der Sender bis Bodenwerder reicht, hätte ich nie gedacht. Dann 2020 noch der Köterberg und in Südniedersachsen sieht es schon mal nicht schlecht aus.
Wie meist du das mit den Einzügen nach NRW? Die Reichweite ist doch laut Karte okay.

Habakukk
Beiträge: 338
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Habakukk » Fr 7. Dez 2018, 10:39

Interessant an der Karte:
- Rügen wird also doch von Garz aus versorgt, vermutlich von einer separaten Antennenanlage
- Region Stormarn-Süd wird also tatsächlich von Moorfleet aus versorgt
- Stade und Buxtehude von Stade aus
- Die Region Husum wird also wirklich einen Standort in Husum bekommen (nicht Garding)

Marc!?
Beiträge: 246
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? » Fr 7. Dez 2018, 13:52

Das vermutlich bei Garz kannst du streichen. DIe Antenne wird die Insel Rücken versorgen, deshalb auch der Fühlsender für Strahlsund, während der Bundesmux ja von Garz aus Richtung Festland seine HSt hat.

Kai.
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:45

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Kai. » Fr 7. Dez 2018, 13:58

Habakukk hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 10:39
Interessant an der Karte:
- Region Stormarn-Süd wird also tatsächlich von Moorfleet aus versorgt
Da nutzt der NDR wirklich seine eigene Anlage. Aber da aus Moorfleet halt auch NDR1 Welle Nord via UKW verbreitet wird, macht eine DAB+-Ausstrahlung über die Anlage sicher auch Sinn.
- Die Region Husum wird also wirklich einen Standort in Husum bekommen (nicht Garding)
Dann wird es sicher 12B. Den FMT Husum nutzt der NDR immerhin schon für N-Joy auf UKW.

Marc!?
Beiträge: 246
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? » Fr 7. Dez 2018, 14:26

Moorfleet wird ja auch schon seit Ewigkeiten für die analoge TV und DVB-T Austrahlung für SH genutzt ist (Früher ARD, dann NDR SH), ebenso wie geschrieben UKW und die Anlagen sind ja dort vorhanden, dshalb macht das ganze wirklich Sinn.

RF_NWD
Beiträge: 26
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von RF_NWD » Fr 7. Dez 2018, 15:46

Jasst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 08:39

Wie meist du das mit den Einzügen nach NRW? Die Reichweite ist doch laut Karte okay.
Richtung Minden-Lübbecke ist sie ok. Muss sie auch sein, weil ja auch der angrenzende Südteil des LK Nienburg erreicht werden soll. Richtung Bad Oeynhausen ,Löhne Herford sehe ich Lücken und vorwiegend mobile Versorgung., Auf UKW ist dort noch Vollpower. Kann natürlich auch an der Topograhie liegen. Im Mindener Raum hat man Sichtkontakt zum Sender. Nach Bad Oeynhausen muss das Signal über den Berg.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Eheimz
Beiträge: 63
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: DAB in Norddeutschland

Beitrag von Eheimz » Fr 7. Dez 2018, 16:33

Ich rechne eher mit einer geringen Leistung von Stadthagen aus. Die Versorgung war schon zu DAB Zeiten auf dem K12A mit 0,79kW einigermaßen ok und das trotz einer Antennenhöhe von ~50m also knapp über den Bäumen...

Meine Vermutung: 2,5kW und gleiche Antennenhöhe, aber Einzüge von bis zu 5dB Richtung NRW also nur 27dBW (=500Watt).
Zuletzt geändert von Eheimz am Fr 7. Dez 2018, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Antworten