DAB Saarland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 3036
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Dann sollte man ihm vielleicht mal sagen das der Betonturm gar nicht mehr steht. :D Den Turm, der ja damals zu analog TV Zeiten einen Umsetzer beherbergte, wollte man ursprünglich für DAB+ und DVB-T2 weiter nutzen. Dieser war aber so derart baufällig das man ihn nicht mehr nutzen durfte. Darauf hin kam ja die Aussage des SR das man nun einen anderen Standort suchen möchte. Natürlich könnte man jetzt auch wieder einen neuen Turm dort hinstellen. Dann müsste man aber mal so langsam Gas geben. Außerdem stellt sich da auch die "Sinn Frage". Denn der Standort Berus war ja eigentlich suboptimal. Das war ja nur ein Kompromiss weil man annahm man könne den Betonturm noch nutzen und so schnell für wenig Geld einen DAB+ und DVB-T2 Sender aufbauen.

PEQsche
Beiträge: 95
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB Saarland

Beitrag von PEQsche »

Okay, das ist heftig, denn ich glaube das war sogar der Leiter der Technikabteilung, mit dem ich gesprochen habe ... :D

Wenn der sowas nicht weiß, dann wohl gar keiner seiner Mitarbeiter...

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3036
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Ulrich Michels. Ja aber nur noch auf dem Papier. "An der Front" ist der schon lange nicht mehr. Der macht jetzt (hoch verdient!) nur noch einen sehr ruhigen Job im Haus.

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 227
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: DAB Saarland

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

Spacelab hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 17:00
Dann sollte man ihm vielleicht mal sagen das der Betonturm gar nicht mehr steht. :D
Bitte was?
Hab da zuletzt gar nicht mehr darauf geachtet. Wann ist denn der abgerissen worden?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3036
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Wann weiß ich auch nicht. Ich hatte es zufällig gesehen als ich vor 2 Wochen einen Kollegen nach Hause gefahren hatte. Das dieser Turm nicht mehr in einwandfreiem Zustand war, war ja kein Geheimnis. Aber ich dachte das könnte man reparieren oder so. Vielleicht war es auch einfach nur billiger das Ding abzureißen und neu aufzubauen und zu wissen das man dann wieder viele Jahre auf der sicheren Seite ist. Vorausgesetzt man baut den Turm überhaupt wieder neu auf.

Marc!?
Beiträge: 1568
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? »

Spiesen wäre in der Tat der Hammer. Was an der GH noch gemacht werden soll, weiß ich gerade gar nicht ?!
In GB gibt es im Prinzip 3 Möglichkeiten:

1.) Antenne in die vierte Richtung anbringen.
2.) Die Antennen können locker noch 30 m Höhe auf rund 150 m installiert werden, sofern es die Statik zulässt.
3.) Erhöhung der Sendeleistung auf bis zu 5 kW.

Sollte sich im Raum SLS eine Änderung ergeben, muss natürlich auch am Standort Göttelborn angepasst werden. Der Raum Völklingen ist ja in allen SZenarien noch kritischer Punkt im SR Netz.

PEQsche
Beiträge: 95
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB Saarland

Beitrag von PEQsche »

Standen denn alle 3 Optionen in der jüngeren Vergangenheit zur Diskussion beim SR?

Wenn sowas tatsächlich käme, müsste es doch entsprechende Einträge bei der BNetzA geben?!

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3036
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

PEQsche hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 12:07
Standen denn alle 3 Optionen in der jüngeren Vergangenheit zur Diskussion beim SR?
Nö. Das sind nur wieder die üblichen Planspiele von Marc.

Marc!?
Beiträge: 1568
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? »

Spacelab hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 12:09
PEQsche hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 12:07
Standen denn alle 3 Optionen in der jüngeren Vergangenheit zur Diskussion beim SR?
Nö. Das sind nur wieder die üblichen Planspiele von Marc.
Wie gesagt, dass sind sind die 3 Optionen die es gäbe. Laut einer Auskunft scheint doch aber eine Veränderung an der Göttelborner Höhe geplant zu sein.

Ich kann hier nur spekulieren, was möglich ist. Da Spiesen kommen soll, sieht es für mich nach einer Veränderung des Diagramms nach Südwesten aus.

Marc!?
Beiträge: 1568
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? »

Spacelab hat geschrieben:
Fr 4. Sep 2020, 06:59
Wann weiß ich auch nicht. Ich hatte es zufällig gesehen als ich vor 2 Wochen einen Kollegen nach Hause gefahren hatte. Das dieser Turm nicht mehr in einwandfreiem Zustand war, war ja kein Geheimnis. Aber ich dachte das könnte man reparieren oder so. Vielleicht war es auch einfach nur billiger das Ding abzureißen und neu aufzubauen und zu wissen das man dann wieder viele Jahre auf der sicheren Seite ist. Vorausgesetzt man baut den Turm überhaupt wieder neu auf.
Wenn man neu baut gehe ich davon aus, dass eine Variante wie in Spiesen wird. Ist kostengünstiger. Außerdem würden 15m mehr an Höhe schon helfen, um das Loch um VK bei DAB und DVB-T2 nicht zu groß werden lassen.

PEQsche
Beiträge: 95
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB Saarland

Beitrag von PEQsche »

Also ich habe nun via Facebook-Messenger nochmals von SR 1 bestätigt bekommen, dass "bis Jahresende Berus und Spiesen ausgebaut sein werden".

Jetzt kann man bzgl. Berus natürlich rätseln. Zumal es bis Jahresende nur noch knapp 3 1/2 Monate sind und man da jetzt - egal welcher Turm es nun genau ist - richtig Vollgas geben müsste.

Wäre es nicht möglich, dass einer der stillgelegten Fachwerkmasten von Europe 1 in Betracht käme?

In Spiesen sollte der Ausbau ja relativ schnell (Antennenmontage) erledigt sein. Gibt es eigentlich für Spiesen und Berus in der DAB-Tabelle bei der BNetzA schon Einträge bzgl. Antennenhöhe und Sendeleistung?
Zuletzt geändert von PEQsche am Di 8. Sep 2020, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3036
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

PEQsche hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 12:03
Wäre es nicht möglich, dass einer der stillgelegten Fachwerkmasten von Europe 1 in Betracht käme?
Natürlich. Es gibt da auch noch einen recht hohen Betonturm der als Relais Station für Funkdienste und Mobilfunk dient. Aber der ist schon noch etwas entfernt von Berus. Möglichkeiten gibt es genug. Aber die frage ist ja eher ob das dann dort wo das Signal am Ende gebraucht wird auch was bringt. Hier in Wallerfangen zum Beispiel bekomme ich den SR Mux schon mit fast Vollanschlag. Da brauche ich nicht noch einen Sender in Berus.

PEQsche
Beiträge: 95
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB Saarland

Beitrag von PEQsche »

Wer pflegt eigentlich die Tabellen bei UKW-TV? Dort könnte man Spiesen noch eintragen :)

maroon6
Beiträge: 315
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB Saarland

Beitrag von maroon6 »

Ich tippe, man wird die hohen Masten des Langwellensenders sprengen und kann mir nur vorstellen, dass die Antenne ganz oben auf den alten Turm des Fernsehsenders kommt. Was anderes wäre auch in Sachen Wartung nicht zu erwarten.

Bild

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3036
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Das ist auch meine Vermutung. Aber irgendwie ist der ganze Landstrich da oben suboptimal. Denn da wo jetzt noch kein Empfang herrscht hat man danach vielleicht Outdoor Empfang. Indoor kann man dann aber immer noch vergessen.

Antworten