DAB Saarland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 2491
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Marc!? hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 12:35
Im Saarland wurde das Internet doch in den letzten Jahren massiv ausgebaut.
Ja aber auch nur in den Städten (250MBit/s teils sogar FTTH) und etwas größeren Gemeinden (100MBit/s). In den kleinen und etwas abgelegenen Kommunen, von denen es hier im Saarland halt recht viele gibt, kann man sich freuen wenn man wenigstens über einen Mobilfunkanbieter 3G oder 4G über eine hoffnungslos überlastete Funkzellen bekommt.

Marc!?
Beiträge: 1456
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? »

Spacelab hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 12:46
Marc!? hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 12:35
Im Saarland wurde das Internet doch in den letzten Jahren massiv ausgebaut.
Ja aber auch nur in den Städten (250MBit/s teils sogar FTTH) und etwas größeren Gemeinden (100MBit/s). In den kleinen und etwas abgelegenen Kommunen, von denen es hier im Saarland halt recht viele gibt, kann man sich freuen wenn man wenigstens über einen Mobilfunkanbieter 3G oder 4G über eine hoffnungslos überlastete Funkzellen bekommt.
Schau dir doch den Breitbandatlas an. Es sollte eig überall die 50 Mbits bzw in den äußersten Randgebieten 30 Mbits verfügbar sein.

FrankSch
Beiträge: 750
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: DAB Saarland

Beitrag von FrankSch »

DH0GHU hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 12:31
Umgekehrt zapft der Staat ja auch Abermilliarden für die vergebenen Frequenzen ab. Da kann ruhig auch etwas zurück fließen.
Das Geld ging an den Bund und nicht die Bundesländer, von denen wir gerade reden.

DH0GHU
Beiträge: 996
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB Saarland

Beitrag von DH0GHU »

FrankSch hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 14:05
DH0GHU hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 12:31
Umgekehrt zapft der Staat ja auch Abermilliarden für die vergebenen Frequenzen ab. Da kann ruhig auch etwas zurück fließen.
Das Geld ging an den Bund und nicht die Bundesländer, von denen wir gerade reden.
Die Förderung des 5G-Ausbaus wird doch auch aus Bundesmitteln finanziert, oder?
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

cappu62
Beiträge: 266
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB Saarland

Beitrag von cappu62 »

DH0GHU hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 17:39
FrankSch hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 14:05
DH0GHU hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 12:31
Umgekehrt zapft der Staat ja auch Abermilliarden für die vergebenen Frequenzen ab. Da kann ruhig auch etwas zurück fließen.
Das Geld ging an den Bund und nicht die Bundesländer, von denen wir gerade reden.
Die Förderung des 5G-Ausbaus wird doch auch aus Bundesmitteln finanziert, oder?
OT: ja, nachdem der Bund bei der Frequenzversteigerung ein Vielfaches davon eingenommen hat.
QTH: D-87724 Ottobeuren
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil UKW
stationär DAB und UKW
Sonos-System

DH0GHU
Beiträge: 996
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB Saarland

Beitrag von DH0GHU »

cappu62 hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 17:54

OT: ja, nachdem der Bund bei der Frequenzversteigerung ein Vielfaches davon eingenommen hat.
Das hatten wir bereits erwähnt...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

FrankSch
Beiträge: 750
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: DAB Saarland

Beitrag von FrankSch »

DH0GHU hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 17:39
FrankSch hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 14:05
DH0GHU hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 12:31
Umgekehrt zapft der Staat ja auch Abermilliarden für die vergebenen Frequenzen ab. Da kann ruhig auch etwas zurück fließen.
Das Geld ging an den Bund und nicht die Bundesländer, von denen wir gerade reden.
Die Förderung des 5G-Ausbaus wird doch auch aus Bundesmitteln finanziert, oder?
Allem Anschein nach hast du den Überblick verloren. Die Diskussion um die Förderung von 5G hier im Forum begann aber um die Forderung eines Users, das Saarland solle Geld in 5G stecken. Daran wollte ich noch mal anknüpfen, da ich meinte, das Saarland sei eben nicht dafür zuständig.

FrankSch
Beiträge: 750
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: DAB Saarland

Beitrag von FrankSch »

Spacelab hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 12:20
Der SR möchte keinesfalls die Fehlerkorrektur herunterschrauben. Nicht bevor das Sendernetz besser geworden ist. Und ob man die Klangqualität reduziert ist auch fraglich.
Der chronisch unterfinanzierte SR braucht Geld um den weiteren Ausbau des Netzes zu finanzieren, und vor der Türe stehen nach deiner Darstellung ein paar Firmen die für CUs bezahlen wollen. Das sollte man nicht ungenutzt lassen, und prüfen was man unbedingt an CUs braucht, und was man abtreten kann, um damit Einnahmen zu generieren.

TobiasF
Beiträge: 784
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von TobiasF »

Satellifax hat News: Es wird noch verhandelt, neue Deadline ist der 31.01.2020. Kuschel.fm und Kraftpaket sind ausgestiegen, Rock Antenne ist eingestiegen. Somit haben wir mit derzeitigem Stand 9 Programme im Ring:
  • Salü
  • Classic Rock Radio
  • Saarfunk 1
  • Saarfunk 2
  • BigFM
  • Cityradio Saarland
  • Krix.fm
  • Lulu.fm
  • Rock Antenne
Die Gnadenfrist für Salü im SR-Mux wurde bis Ende 2020 verlängert.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

Spacelab
Administrator
Beiträge: 2491
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Was ein durcheinander... :rolleyes:

Marc!?
Beiträge: 1456
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? »

Spacelab hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 10:22
Was ein durcheinander... :rolleyes:
In diesem Fall bin ich darüber froh, denn die Alternative wäre, dass der Privat Mux schon jetzt gestorben wäre.

Rock Antenne gibt Hoffnung, wobei fraglich ist, wie sich das ganze auf Radio Salue auswirkt.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 2491
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Noch ist die Sache nicht durch. Da kann noch viel passieren. Vor allem bei diesen Kandidaten. :rolleyes: Noch lass ich die Champagnergläser im Schrank. Aber wenn das klappt bin ich einer der ersten der darauf anstößt. Gerade Salü soll ruhig mal hören wie Rockradio geht.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 2491
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Das folgende ist Flurfunk. Obwohl die Quelle sehr vertrauenswürdig ist, ist es keine offizielle Meldung und von daher behandelt es bitte entsprechend. Dennoch möchte ich euch mal einen aktuellen Zwischenstand geben.

Aktuell sieht es eher wackelig aus im Saarland. Der "Saarfunk" soll hier die Spaßbremse sein. Aber auch Krix.FM sei schwer am wackeln. Beide wollen eher eine sehr günstige Small Scale Lösung für den Ballungsraum Saarbrücken. Genau dieses wollen aber die anderen Anbieter nicht da bei einem so kleinen Sendegebiet die Refinanzierung praktisch unmöglich ist.

Zu einem Problem könnte auch bigFM werden. Die wären sehr laut am überlegen ob sie nicht besser mit dem SR in Verhandlung treten möchten. Deren Mux sei zwar teurer, aber unterm Strich bekäme man mehr Reichweite fürs Geld. Vor allem aber könnte man viel früher loslegen und hänge nicht noch ewig in der Luft ob und wie lange das überhaupt was wird mit dem Privatmux. Denn selbst wenn der Mux OnAir gehen sollte ist da noch die Gefahr das dem ein oder anderen frühzeitig die finanzielle Luft ausgeht und dann wackelt das ganze Projekt schon wieder. Dazu passt auch die Meldung das bigFM Saarland wohl eine ordentliche Finanzspritze vom Mutterkonzern bekommen haben soll um 2020 richtig aufdrehen zu können. Wesentlich mehr Werbung, mehr Sponsoring und mehr groß angelegte Aktionen. Seit Jahren kleckert man ja nur so auf aller kleinster Flamme dahin. Jetzt ist man also vermutlich nicht mehr so sehr auf die Low-Cost Bastellösung Privatmux angewiesen sondern auch der teurere SR Mux im Budget mit drin.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 2491
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Nachtrag weil ich es ganz vergessen hatte zu erwähnen: Radio B2 soll Interesse an einem Platz im Privatmux bekundet haben. Wenn also ein Programmanbieter abspringen würde, würde man sich quasi als Nachrücker zur Verfügung stellen. Ähnlich wie die Rock Antenne.

Was ich nicht verstehe: wie konnte eigentlich die Bewerbung von Krix-FM durchgewunken werden? Seit gut einer Woche höre ich mehrmals täglich dort rein und höre nur stille. Die .m3u Datei liefert beim öffnen von der lokalen Festplatte nur noch eine Fehlermeldung und wenn man diese von der Homepage des Senders öffnen möchte gibt es eine Fehlermeldung vom Webspaceanbieter bplaced. Wenigstens der Webplayer auf der Homepage hat Humor. Dieser meldet als aktuellen Titel "Stille (unendlich)". :joke: Die Playlist auf der Seite wird aber ständig aktualisiert als laufe das Programm noch normal. :gruebel: Leider ist das nicht das erste mal. Letztes Jahr im November gab es schon mal über eine Woche nur stille zu hören. Und so etwas will in einen DAB+ Mux. :rolleyes:

PEQsche
Beiträge: 62
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB Saarland

Beitrag von PEQsche »

Hoffentlich kommt der Mux zustande. Ich möchte endlich CRR ohne Rauschen hören können.....

Antworten