DAB Saarland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 1509
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab » So 17. Nov 2019, 17:21

pomnitz26 hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 16:37
Bin mal gespannt wie lange die Kleinblittersdorfer noch auf Sendung sind?

Groß genug für viel Arbeit sind sie ja.
Die sagten ja selbst mal das es finanziell bei denen auch nicht so rosig aussieht.
sxxxew hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 16:54
von daher bleibt nur Salü. Und auch die haben nicht mehr das Geld um die Preise vom SR für DAB dauerhaft zu finanzieren.
Und das wird zukünftig noch weniger werden. Ford macht 2024 zu, die Eisenhütten laufen auf der letzten Rille und haben 1500 Leute entlassen... Was mein Vater da in der letzten Zeit erlebt geht auf keine Kuhhaut mehr und sieht mehr als düster aus. Die Kaufkraft pro Kopf wird im Saarland also in absehbarer Zeit noch weiter sinken.
MainMan hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 16:23
die RG arbeitet mit Praktis, Volos und Dumpingpreisen
Dafür stehen die jetzt schon schwer in der Kritik. Nicht nur wegen dem zweifelhaften Personalgebaren, sondern auch wegen den absoluten Dumpingpreisen für die Werbeminute. Das macht es den anderen Mitbewerbern noch schwerer Werbekunden zu bekommen. Salü hat ja seine Werbepreise auch schon deutlich nach unten korrigiert und räumt, meistens schon von selbst ohne weitere Nachfrage, teils ordentliche Rabatte ein.

Natürlich war das von daher schon mehr als erstaunlich das sich bei der Ausschreibung so viele Bewerber auf einen Sendeplatz beworben haben.

MainMan
Beiträge: 265
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DAB Saarland

Beitrag von MainMan » So 17. Nov 2019, 17:49

sxxxew hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 16:54
UNSERDING bietet keine Werbeinseln, höchstens unter der Woche Verkehrsponsoring. Für Werbung die sich an junge Leute richtet gibt es Salü und bigFM. Letztere hat allerdings wie schon gesagt schlechte Reichweiten, von daher bleibt nur Salü. Und auch die haben nicht mehr das Geld um die Preise vom SR für DAB dauerhaft zu finanzieren.
Nur am Rande:
UnserDING hat keine klassischen Werbeinseln, dafür vergleichsweise viele Sponsoringplätze.
Alleine im Rahmen der Veranstaltungstipps können 28 Sponsornennungen pro Woche gebucht werden, Preise hierfür gibt die Werbefunk Saar allerdings keine an.
https://www.werbefunk-saar.de/public/do ... 20geht.pdf

FrankSch
Beiträge: 411
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: DAB Saarland

Beitrag von FrankSch » So 17. Nov 2019, 20:29

Spacelab hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 17:21
Und das wird zukünftig noch weniger werden. Ford macht 2024 zu, die Eisenhütten laufen auf der letzten Rille und haben 1500 Leute entlassen... Was mein Vater da in der letzten Zeit erlebt geht auf keine Kuhhaut mehr und sieht mehr als düster aus. Die Kaufkraft pro Kopf wird im Saarland also in absehbarer Zeit noch weiter sinken.
Bei uns (im weitesten Sinne Zulieferer der Autoindustrie und anderer Zulieferer) wird aktuell Kurzarbeit für den Frühling 2020 diskutiert. Das Weihnachtsgeld für dieses Jahr wurde uns schon gestrichen.

Marc!?
Beiträge: 1142
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » So 17. Nov 2019, 23:01

Die Saarland hat auch das Ende Bergbaus mehr oder weniger gemeistert und wird es auch bei der Umstrukturierung der Autoindustrie schaffen. Das Tesla Werk hätte natürlich geholfen, aber es gibt Regionen den gehts noch schlechter als uns. Das war allerdings viele Jahre das Problem, dass immer noch Stur das Geld in den Osten gepumpt wurde.

sxxxew
Beiträge: 10
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 11:23

Re: DAB Saarland

Beitrag von sxxxew » So 17. Nov 2019, 23:31

MainMan hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 17:49
sxxxew hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 16:54
UNSERDING bietet keine Werbeinseln, höchstens unter der Woche Verkehrsponsoring. Für Werbung die sich an junge Leute richtet gibt es Salü und bigFM. Letztere hat allerdings wie schon gesagt schlechte Reichweiten, von daher bleibt nur Salü. Und auch die haben nicht mehr das Geld um die Preise vom SR für DAB dauerhaft zu finanzieren.
Nur am Rande:
UnserDING hat keine klassischen Werbeinseln, dafür vergleichsweise viele Sponsoringplätze.
Alleine im Rahmen der Veranstaltungstipps können 28 Sponsornennungen pro Woche gebucht werden, Preise hierfür gibt die Werbefunk Saar allerdings keine an.
https://www.werbefunk-saar.de/public/do ... 20geht.pdf
Die werde aber zu 99 Prozent von Clubs gebucht, wenn überhaupt, denn in letzter Zeit gab es da kein Sponsoring. Der Werbefunk Saar hat auch noch das Promiformat Glanz und Gloria als Sponsoringplatz als Option. Dies wurde allerdings Ende 2017 eingestellt.
In letzter Zeit höre ich nur Sponsoring bei Wetter und Verkehr, aber nur mit Intro und nicht wie bei SR1 Intro und Outro und das alles im TP(ARI) Mode. Macht selbst Salü nicht.

sxxxew
Beiträge: 10
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 11:23

Re: DAB Saarland

Beitrag von sxxxew » So 17. Nov 2019, 23:36

Marc!? hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 23:01
Die Saarland hat auch das Ende Bergbaus mehr oder weniger gemeistert und wird es auch bei der Umstrukturierung der Autoindustrie schaffen. Das Tesla Werk hätte natürlich geholfen, aber es gibt Regionen den gehts noch schlechter als uns. Das war allerdings viele Jahre das Problem, dass immer noch Stur das Geld in den Osten gepumpt wurde.
Das Saarland muss in 5G und co investieren um in der Software Branche zu punkten. Autoindustrie ist kaputt, ebenso die Stahlindustrie. Dies müsse die Politiker aber erstmal einsehen um andere Sachen zu fördern. Mit Software und anderen digitalen Bereichen, wird es auch gelingen junge Leute ins Saarland zu locken.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1509
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab » Mi 20. Nov 2019, 08:50

Wie ich gerade aus erster Hand erfahren habe (ist ja quasi ein Familienbetrieb :D ) will das CityRadio Saarland jetzt in der SR Mux. Nur über den Preis ist man sich noch nicht einig.

Angeblich wollen auch bigFM und lulu.fm jetzt in den SR Mux wo es mit dem Privat Mux ja nichts mehr wird. Das ganze dauert aber wohl mindestens noch bis nächsten Sommer. Dann verlässt ja Salü den Mux und dann werden erst wieder Kapazitäten frei. Wobei es aber auch dann nicht für beide Programme reichen wird. Da wird es spannend wer den Zuschlag bekommt. Oder, was natürlich auch nicht auszuschließen ist, das CityRadio kann sich mit dem SR nicht einigen. Dann könnten bigFM und lulu.fm in den SR Mux.

PEQsche
Beiträge: 36
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB Saarland

Beitrag von PEQsche » Mi 20. Nov 2019, 09:46

Meinetwegen. Ich weine dem Musterdudelfunk Radio Salü keine Träne nach.

Habakukk
Beiträge: 1547
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB Saarland

Beitrag von Habakukk » Mi 20. Nov 2019, 10:52

PEQsche hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 09:46
Meinetwegen. Ich weine dem Musterdudelfunk Radio Salü keine Träne nach.
Zumal man den ja wirklich gut genug auf UKW empfangen kann. Aber bigFM hat auf UKW nicht gerade die beste Versorgung und lulu gibt's noch gar nicht.

FrankSch
Beiträge: 411
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: DAB Saarland

Beitrag von FrankSch » Mi 20. Nov 2019, 11:20

Wenn der SR bereit wäre Abstriche bei den CUs der eigenen Programme zu machen (96 kbit/s mit EEP 3A, nur mal als Beispiel) ginge eventuell auch mehr, und früher. Der SWR hat das auch ermöglicht um Platz für Rockland zu schaffen.

FrankSch
Beiträge: 411
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: DAB Saarland

Beitrag von FrankSch » Mi 20. Nov 2019, 11:25

sxxxew hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 23:36
Das Saarland muss in 5G und co investieren um in der Software Branche zu punkten.
Es kann nicht die Aufgabe eines Bundeslandes sein, die Kosten der Multimilliarden-Mobilfunkkonzerne zu sozialisieren. Abgesehen davon ist das Saarland Haushaltsnotlageland. Für solche Investitionen fehlt schlicht das Geld.

Eckhard.
Beiträge: 243
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB Saarland

Beitrag von Eckhard. » Mi 20. Nov 2019, 11:32

FrankSch hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 11:20
... Der SWR hat das auch ermöglicht um Platz für Rockland zu schaffen.
"Ermöglicht" hat er es eigentlich nicht, es war nach der Mux-Übernahme von der Digital Radio Südwest GmbH (DRS) zum swr vorgesehen = Auflage, dass auf dem jetzigen swr-Mux dann -drei- Plätze für Privatradios zur Verfügung gestellt werden müssen. So gesehen, hat der swr nur die Auflage erfüllt.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1509
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab » Mi 20. Nov 2019, 12:20

Der SR möchte keinesfalls die Fehlerkorrektur herunterschrauben. Nicht bevor das Sendernetz besser geworden ist. Und ob man die Klangqualität reduziert ist auch fraglich. Noch wehrt man sich ja sogar gegen das hartnäckige drängen der ARD den verbogenen Optimod Sound auch über DAB+ auszustrahlen.

Das Saarland hat schon seit vielen Jahren eine gewaltige Schieflage. In den Städten war man technisch immer ganz weit vorne. Beispiel DSL. Ich hatte damals als einer der ersten überhaupt DSL bekommen. Da lief das ganze noch in so einer Art "Testbetrieb". 50MBit/s, 100MBit/s, 250MBit/s... Das gab es hier alles schon da wurde in den Internetforen noch darüber philosophiert was man mit der Bandbreite überhaupt so alles anstellen könnte. Noch keine 10km weiter gibt es weder DSL(light), noch 3G, geschweige denn 4G Empfang. Für die paar Kuhdörfer lohnt sich das ja nicht. :rolleyes: Unser Ministerpräsident des Saarlandes sagte kürzlich erst in einem Interview, das wohl in keinem anderen Bundesland "High Tech" und "von der Zukunft abgehängt" so dicht beisammen liegen. Das fatale ist das auch eigentlich recht begehrte Industriestandorte technisch nicht erschlossen wurden weil sich das in der Vergangenheit nicht lohnte. Und jetzt siedeln sich die Firmen in anderen Bundesländern an wo es bereits schnelles Internet und andere notwendige Voraussetzungen quasi Schlüsselfertig gibt.

DH0GHU
Beiträge: 656
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB Saarland

Beitrag von DH0GHU » Mi 20. Nov 2019, 12:31

FrankSch hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 11:25
sxxxew hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 23:36
Das Saarland muss in 5G und co investieren um in der Software Branche zu punkten.
Es kann nicht die Aufgabe eines Bundeslandes sein, die Kosten der Multimilliarden-Mobilfunkkonzerne zu sozialisieren. Abgesehen davon ist das Saarland Haushaltsnotlageland. Für solche Investitionen fehlt schlicht das Geld.
Durchaus richtig. Aber: Dann wird man aber auch nie Geld einnehmen. Denn warum sollte ein Mobilfunkkonzern mehr Geld für Standorte ausgeben, als er mit ihnen einnehmen kann? Das ist ein Henne-Ei-Problem, das ordnungspolitisch und mit finanzieller Unterstützung gelöst werden kann/muss. Umgekehrt zapft der Staat ja auch Abermilliarden für die vergebenen Frequenzen ab. Da kann ruhig auch etwas zurück fließen. Denn genau diese Lizenzkosten drücken die Renditen der Konzerne massiv. Ein "Beauty-Contest" (Vergabe nach fachlichen Kriterien) wäre viel sinnvoller gewesen als diese Versteigerung.

Schnelles Internet ist heute das A&O für die Ansiedlung von Gewerbetreibenden. Wer das nicht kapiert hat, darf sich nicht wundern, wenn sterbende Branchen nicht durch neue Branchen ersetzt werden, sondern am Ende nur noch Notstand übrig bleibt. Gerade deshalb muss das Saarland mehr in solche Infrastruktur investieren als fast jedes andere westdeutsche Bundesland... Das Saarland hat in den letzten knapp 30 Jahren hier schlichtweg offensichtlich viel viel mehr versäumt, als jedes andere Bundesland, und zwar mit Abstand, Pauken und Trompeten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... %C3%A4nder
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Marc!?
Beiträge: 1142
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Mi 20. Nov 2019, 12:35

Im Saarland wurde das Internet doch in den letzten Jahren massiv ausgebaut. Aber halt pro LK nur ein Anbieter und es ist nur zum Teil die Mangenta Farbe.

Antworten