DAB Saarland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
maroon6
Beiträge: 110
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB Saarland

Beitrag von maroon6 » Mo 6. Mai 2019, 14:48

Ich habe hier eine neue Broschüre der MB zum Saarland. Sie planen wohl mit dem PL-2A, zumindest steht das so im aktuellen Angebot. Schoksberg jetzt doch 10 kW (man ist da wohl optimistisch) und Mettlach 1 kW (2019), ab dem kommenden Jahr zusätzlich Tholey 1 kW. Ob das so fix ist - keine Ahnung. Ich denke der Rest ist Verhandlungsspielraum. Für 72 kbit/s wollen sie 23.500 Euro im Jahr für die zwei Standorte, zusammen mit Tholey ab 2020 dann 28.500. Sooo teuer finde ich das gar nicht. Aber ich bin ja auch kein Senderchef :-)

PEQsche
Beiträge: 28
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB Saarland

Beitrag von PEQsche » Mo 6. Mai 2019, 14:57

maroon6 hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 14:48
Ich habe hier eine neue Broschüre der MB zum Saarland. Sie planen wohl mit dem PL-2A, zumindest steht das so im aktuellen Angebot. Schoksberg 10 kW und Mettlach 1 kW (2019), ab dem kommenden Jahr zusätzlich Tholey 1 kW. Ob das so fix ist - keine Ahnung. Ich denke der Rest ist Verhandlungsspielraum. Für 72 kbit/s wollen sie 23.500 Euro im Jahr für die zwei Standorte, zusammen mit Tholey ab 2020 dann 28.500. Sooo teuer finde ich das gar nicht. Aber ich bin ja auch kein Senderchef :-)
Ich hoffe halt nur, dass das so nicht in Stein gemeißelt ist und entweder noch Kuchenberg oder Spiesen dazu kommen (bzw. anstelle von Mettlach/Tholey). Wird der Schoksberg tatsächlich mit 10 KW gefahren, mag es wieder etwas anders aussehen. Da wurde beim BM-Rumpfnetz mit Schoksberg only erstaunlich gut abgedeckt.

Aber bei nur 2 KW und ohne Spiesen/Kuchenberg wäre das östliche Saarland mit seiner relativ hohen Einwohnerdichte (NK, Schiffweiler, Ottweiler, Bexbach, Homburg, Blieskastel sowie teils auch IGB und Kirkel) massiv unterversorgt, indoor sogar größtenteils. Man muss im Gegensatz zum damligen BM-Netz auch bedenken, dass der Kanal 11C auch wieder eine kürzere Wellenlänge als der 5C hat. Und da würde es wohl auf jedes einzelne db ankommen.

Eckhard.
Beiträge: 131
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB Saarland

Beitrag von Eckhard. » Mo 6. Mai 2019, 15:19

Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 00:55
sxxxew hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 00:49
Weiß jemand, ob BigFM und RadioGermanyOne jetzt kommen oder nicht ?
Bei RGO geh ich davon aus, aber bei bigfm war man ja sehr unschlüssig und wollte warten was die Kosten für den Platz wären.
Also ich habe nicht die letzten Infos, aber mein Stand war dass Big FM (NEU) nicht dabei ist. .....
... und RadioGermanyOne mit Sicherheit (erst einmal?) auch nicht (wenn überhaupt jemals geplant)

Habakukk
Beiträge: 944
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB Saarland

Beitrag von Habakukk » Mo 6. Mai 2019, 15:42

Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 14:37
Zu Saarschleifenland: SC gut und schön, aber es müssen auch die Frequenzen dafür vorhanden sein, das Saarland hat nur 5 DAB Blöcke K9 und 11C. 9A hat der SR, 9B ist für den 2.ten BM geblockt und 11C für den ersten Privatmux. Somit bleiben nur 2 übrig. Man würde sich schon arg einschränken, wenn RSL einen Kanal belegen würde.
Naja, ich wage zu behaupten, dass sich da schon auch ein anderer Kanal finden lässt, da muss man nicht zwingend einen saarlandweiten opfern.
Nachkoordinieren kann man für relativ kleine Sendeleistungen immer was! Wird halt dann ähnlich wie auf UKW zunehmend enger im Band, auf Kosten von Overspill... Und es werden irgendwann nicht mehr zwingend die besten (freiesten) Kanäle sein!

Marc!?
Beiträge: 702
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Mo 6. Mai 2019, 16:51

Habakukk hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 15:42
Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 14:37
Zu Saarschleifenland: SC gut und schön, aber es müssen auch die Frequenzen dafür vorhanden sein, das Saarland hat nur 5 DAB Blöcke K9 und 11C. 9A hat der SR, 9B ist für den 2.ten BM geblockt und 11C für den ersten Privatmux. Somit bleiben nur 2 übrig. Man würde sich schon arg einschränken, wenn RSL einen Kanal belegen würde.
Naja, ich wage zu behaupten, dass sich da schon auch ein anderer Kanal finden lässt, da muss man nicht zwingend einen saarlandweiten opfern.
Nachkoordinieren kann man für relativ kleine Sendeleistungen immer was! Wird halt dann ähnlich wie auf UKW zunehmend enger im Band, auf Kosten von Overspill... Und es werden irgendwann nicht mehr zwingend die besten (freiesten) Kanäle sein!
Ich stimme dir soweit zu, dass man unten in Mettlach, wie aktuell auf UKW, fast jeden Kanal nehmen könnte. Nur mir erschließt sich die Motivation nicht. Man hat auf UKW eigene Funzeln in MTL und wohl bald auch in MZG anstatt Hilbringen, dann braucht das gleiche doch nicht 1:1 auf DAB.

Marc!?
Beiträge: 702
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Mo 6. Mai 2019, 17:17

PEQsche hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 14:57
maroon6 hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 14:48
Ich habe hier eine neue Broschüre der MB zum Saarland. Sie planen wohl mit dem PL-2A, zumindest steht das so im aktuellen Angebot. Schoksberg 10 kW und Mettlach 1 kW (2019), ab dem kommenden Jahr zusätzlich Tholey 1 kW. Ob das so fix ist - keine Ahnung. Ich denke der Rest ist Verhandlungsspielraum. Für 72 kbit/s wollen sie 23.500 Euro im Jahr für die zwei Standorte, zusammen mit Tholey ab 2020 dann 28.500. Sooo teuer finde ich das gar nicht. Aber ich bin ja auch kein Senderchef :-)
Ich hoffe halt nur, dass das so nicht in Stein gemeißelt ist und entweder noch Kuchenberg oder Spiesen dazu kommen (bzw. anstelle von Mettlach/Tholey). Wird der Schoksberg tatsächlich mit 10 KW gefahren, mag es wieder etwas anders aussehen. Da wurde beim BM-Rumpfnetz mit Schoksberg only erstaunlich gut abgedeckt.

Aber bei nur 2 KW und ohne Spiesen/Kuchenberg wäre das östliche Saarland mit seiner relativ hohen Einwohnerdichte (NK, Schiffweiler, Ottweiler, Bexbach, Homburg, Blieskastel sowie teils auch IGB und Kirkel) massiv unterversorgt, indoor sogar größtenteils. Man muss im Gegensatz zum damligen BM-Netz auch bedenken, dass der Kanal 11C auch wieder eine kürzere Wellenlänge als der 5C hat. Und da würde es wohl auf jedes einzelne db ankommen.
Mettlach bringt nur was im Saartal nach SLS runter, im Mettlacher Kessel natürlich, aber für den LK MZG-WAD legt der Standort eig viel zu tief, sodass sich in weiten Teilen des Saarlandes kein SFN ergibt.

Ich persönlich finde 10 kW bei 2A vom Schoksberg auch übetrieben. Hier wäre 5 kW, dazu Spiesen und Tholey je "2 kW und Mettlach mit 1 kW die richtige Kombi.

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 103
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: DAB Saarland

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » Mo 6. Mai 2019, 17:34

Welche Lokalfenster hat denn bigFM jetzt im Saarland überhaupt noch?
Die Rheinland-Pfalz-Version ist ja über den 11A schon recht weit ins Saarland hörbar. Da würde man ja ohnehin nicht unbedingt viel vermissen.

SaarLux03
Beiträge: 31
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:46

Re: DAB Saarland

Beitrag von SaarLux03 » Mo 6. Mai 2019, 20:58

Mit 10kW von Schoksberg versorgt man schon große Teile des Saarlands recht ordentlich. Die Frage ist natürlich ob man von der selben Antenne bzw. selben Höhe wie der 5C senden kann oder von einer tieferen Antenne. Homburg aber ziemlich sicher problemlos erreicht werden, da ist nichts, was stört dazwischen. Problematischer ist da in der Tat Neunkirchen und da bin ich auch überrascht, dass man dort keinen eigenen Sender vorsieht. Aber vielleicht kann Tholey da in der Tat aushelfen - aber dann bräuchte es da eigentlich auch mehr kW schätze ich mal. Sankt Wendel sollte aber erreicht werden, da würde ich auch mit 1 kW absolut kein Problem sehen.
Der Sender Mettlach soll natürlich Merzig und Mettlach versorgen, weiter kommt der Sender auch nicht. Man müsste jetzt mal Radio Mobile bemühen, um zu sehen wo es bei dieser Kette Lücken gibt. Aber ich schätze mal, in Neunkirchen wird es halt recht eng und im Moseltal (Perl) und Bliestal (Blieskastel) wird nichts gehen. Sonst müsste man damit einigermaßen zurecht kommen dank der hohen Leistung am Schoksberg plus Tholey als recht zentraler Sender.

Habakukk
Beiträge: 944
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB Saarland

Beitrag von Habakukk » Mo 6. Mai 2019, 21:08

SaarLux03 hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 20:58
Mit 10kW von Schoksberg versorgt man schon große Teile des Saarlands recht ordentlich. Die Frage ist natürlich ob man von der selben Antenne bzw. selben Höhe wie der 5C senden kann oder von einer tieferen Antenne.
Betreiber ist doch Media Broadcast, oder? Dann wird es doch ziemlich sicher auf die gleiche Antenne hinaus laufen, die für Bundesmux 1 (und bald Bundesmux 2) verwendet wird.

SaarLux03
Beiträge: 31
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:46

Re: DAB Saarland

Beitrag von SaarLux03 » Mo 6. Mai 2019, 21:19

Habakukk hat geschrieben: Betreiber ist doch Media Broadcast, oder? Dann wird es doch ziemlich sicher auf die gleiche Antenne hinaus laufen, die für Bundesmux 1 (und bald Bundesmux 2) verwendet wird.
Das wäre wünschenswert und sollte sich ja hoffentlich so koordinieren lassen (denn noch hat man ja nichts von der Schoksberg 11C-Koordinierung in der BNetzA-Datei gesehen). Wie gesagt, so schlecht wird da die Versorgung nicht und die Kombination mit Tholey ist nicht dumm - vielleicht überlegt man sich es da auch nochmal und gibt in Tholey doch mehr als 1 kW drauf, das wäre wie gesagt auch im Hinblick auf den Raum Neunkirchen wünschenswert. Wer ist eigentlich in Tholey der Betreiber des Turms? Gehört der dem SR? Gleiche Frage für Mettlach.

Manager
Beiträge: 160
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: DAB Saarland

Beitrag von Manager » Mo 6. Mai 2019, 21:39

Wer ist eigentlich in Tholey der Betreiber des Turms? Gehört der dem SR? Gleiche Frage für Mettlach.
Tholey => DFMG
Mettlach => SR

SaarLux03
Beiträge: 31
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:46

Re: DAB Saarland

Beitrag von SaarLux03 » Mo 6. Mai 2019, 22:02

Danke.

Dann macht Mettlach ja eigentlich noch weniger Sinn, wenn man dann noch an den SR-Mast muss. Oder gibt es dort noch nen anderen Mast, der in Frage käme...?

sxxxew
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 11:23

Re: DAB Saarland

Beitrag von sxxxew » Di 7. Mai 2019, 00:11

Saarländer (aus Elm) hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 17:34
Welche Lokalfenster hat denn bigFM jetzt im Saarland überhaupt noch?
Die Rheinland-Pfalz-Version ist ja über den 11A schon recht weit ins Saarland hörbar. Da würde man ja ohnehin nicht unbedingt viel vermissen.
Wie immer Bigfm Saarland mit sporadischem Lokalfenster auf UKW und Bigfm Rlp über DaB und UKW.
Ich denke da jetzt alles zu RPR gehört wird der PI Code angeglichen und Bigfm im Saarland auf Dab gehen.
Die Redaktion in Saarbrücken soll ja zukünftig die Social Media Kanäle von Bigfm betreuen.

Marc!?
Beiträge: 702
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Di 7. Mai 2019, 01:20

Manager hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 21:39
Wer ist eigentlich in Tholey der Betreiber des Turms? Gehört der dem SR? Gleiche Frage für Mettlach.
Tholey => DFMG
Mettlach => SR
Bist du sicher, dass in Tholey die DFMG der Besitzer bzw MB der Betreiber ist? Der neue Schaumbergturm hat mit dem alten Turm ja nichts mehr zu tun.

PS: Der BM ist ja mittelfristig auch vom Standort Mettlach geplant.

Marc!?
Beiträge: 702
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Di 7. Mai 2019, 05:57

Hiermal ein RM Plot mit:

Schoksberg 10 kW + Mettlach 1 kW
https://www.dropbox.com/s/0sb3v0hkaqe7u ... W.png?dl=0

Schoksberg 10 kw only:
https://www.dropbox.com/s/pj72zqu1lmatx ... W.png?dl=0

Schoksberg 10 kW + Spiesen 2 kW
https://www.dropbox.com/s/4z42pzysilro5 ... W.png?dl=0
Zuletzt geändert von Marc!? am Di 7. Mai 2019, 12:23, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten