DAB Saarland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab » So 5. Mai 2019, 18:00

Das ist die nächste spannende Frage. Denn je nach dem wen man fragt schwankt die Zahl der Interessenten stark. Jeder will da was anderes gehört haben. Am meisten hört man die Zahlen 10 und 12. An die 17 die damals beim Call of Interest mitgemacht haben glaubt natürlich keiner mehr.

Marc!?
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » So 5. Mai 2019, 18:48

Spacelab hat geschrieben:
So 5. Mai 2019, 18:00
Das ist die nächste spannende Frage. Denn je nach dem wen man fragt schwankt die Zahl der Interessenten stark. Jeder will da was anderes gehört haben. Am meisten hört man die Zahlen 10 und 12. An die 17 die damals beim Call of Interest mitgemacht haben glaubt natürlich keiner mehr.
Es ist aber normal, dass sich nicht alle, die interessiert waren, sich auch bewerben. Antenne LUX gibt es ja z.b. auch gar nicht mehr.


Bei mehr als 8 Interessenten ist auch 1 A kein Thema mehr, da nur 8 Programme in der privaten Standardkonfiguration mit 72 kbits Platz haben. (Mischbetrieb mal außen vor). Bei 2A wäre der Mux mit 12 Programmen voll.

Bei 10-12 Programmen sollten doch eig Schoksberg mit 5 kW, Spiesen und Tholey je 2 kW und Mettlach mit 1 kW finanzierbar sein.

sxxxew
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 11:23

Re: DAB Saarland

Beitrag von sxxxew » Mo 6. Mai 2019, 00:49

Weiß jemand, ob BigFM und RadioGermanyOne jetzt kommen oder nicht ?
Bei RGO geh ich davon aus, aber bei bigfm war man ja sehr unschlüssig und wollte warten was die Kosten für den Platz wären.

Marc!?
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Mo 6. Mai 2019, 00:55

sxxxew hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 00:49
Weiß jemand, ob BigFM und RadioGermanyOne jetzt kommen oder nicht ?
Bei RGO geh ich davon aus, aber bei bigfm war man ja sehr unschlüssig und wollte warten was die Kosten für den Platz wären.
Also ich habe nicht die letzten Infos, aber mein Stand war dass Big FM (NEU) nicht dabei ist. Die SZ auch über Tochtergesellschaften, soll ja nun komplett raus sein.

Man kann ja mal rechnen:

Salue mit 2 Programmen
Radio Group mit (SB,SLS,WND,NK,HOM) mit 5 Programmen

Dann sind wir schon bei 7, Saarschleifenland wäre 8, dazu die Herzog mit MSM inklusive Melodie und der Mux wäre bei 10-12.

Ob Rock Antenne mit der CRR als Mitbewerber und dem fixen AD Start noch interesse hat ?

maroon6
Beiträge: 152
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB Saarland

Beitrag von maroon6 » Mo 6. Mai 2019, 07:53

Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 00:55
Saarschleifenland wäre 8,
Einspruch: Saarschleifenland wird nicht mit dabei sein, die planen etwas anderes, eigenes. Mehr dazu in Kürze.

FrankSch
Beiträge: 334
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: DAB Saarland

Beitrag von FrankSch » Mo 6. Mai 2019, 09:14

Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 00:55
Radio Group mit (SB,SLS,WND,NK,HOM) mit 5 Programmen
Warum soll die RG mit Radio NK/HOM (die praktisch eh identisch sind) mitmachen, wenn der Mux weder in NK noch in HOM zu hören sein wird? Da kommt der Schoksberg mit 2kW nicht hin. Das kannst du vergessen. WND? Nunja, vielleicht von Tholey aus, aber selbst da bin ich mir bei nur 1kW nicht wirklich sicher.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab » Mo 6. Mai 2019, 09:25

Die Radio Group wird nicht müde zu erklären das sie mit allen ihren Lokalradios in den neuen Mux wollen. Das werden dann aber keine "echten" einzelnen Kanäle sondern nur Marker die auf den ein und selben Stream zeigen. Lediglich zu den Lokalzeiten, also den maximal 5 Minuten Lokalnachrichten Wetter und Verkehr um halb und der Werbung, werden das eigenständige Kanäle. Das bedeutet natürlich das man das was man momentan bei UKW schon anfängt bis zur DAB+ Aufschaltung konsequent weiterführen will. Nämlich die Gleichschaltung aller Lokalradios zu einer weiteren Regionalen Kette. Die LMS hatte dazu ja vor kurzem erst ihren Segen erteilt.

Marc!?
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Mo 6. Mai 2019, 09:48

Von Tholey hat man freie Sicht in Richtung der Kernstadt von WND. HOM wird vom Schoksberg zumindest besser erreicht als NK.

Dann dürfte die Lokalradios wohl 2 Streams brauchen (108 cu).

Wenn Radio Saarschleifenland nicht dabei sein sollte, verstehe ich den Sender Mettlach überhaupt nicht. Hier wäre wenn Spiesen nicht zur Verfügung steht und man nicht selbst am Kuchenberg investieren möchte, Tholey die viel bessere Wahl gewesen.
Zuletzt geändert von Marc!? am Mo 6. Mai 2019, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab » Mo 6. Mai 2019, 10:14

Wirklich Sinn macht der Sender in Mettlach nicht. Zumindest nicht wenn Saarschleifenland an seinen Small Scale Plänen festhält. Naja, wir werden ja bald wissen wer jetzt konkret dabei ist und vielleicht ergibt es dann einen Sinn.

FrankSch
Beiträge: 334
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: DAB Saarland

Beitrag von FrankSch » Mo 6. Mai 2019, 10:34

Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 09:48
Von Tholey hat man freie Sicht in Richtung der Kernstadt von WND.
Deshalb schrieb ich ja, dass das gehen könnte. Ob wohl ich weiterhin der Ansicht bin, dass 1kW nicht eben üppig ist.
Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 09:48
HOM wird vom Schoksberg zumindest besser erreicht als NK.
in NK ist der Bundesmux weitgehend auf der letzte Rille. Dass er in Homburg besser geht, liegt schätzungsweise nicht nur am Schoksberg, sondern an den Einstrahlungen von außen (Bornberg, Dansenberg). Die wird es hier nicht geben.

Marc!?
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Mo 6. Mai 2019, 12:23

FrankSch hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 10:34
Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 09:48
Von Tholey hat man freie Sicht in Richtung der Kernstadt von WND.
Deshalb schrieb ich ja, dass das gehen könnte. Ob wohl ich weiterhin der Ansicht bin, dass 1kW nicht eben üppig ist.
Marc!? hat geschrieben:
Mo 6. Mai 2019, 09:48
HOM wird vom Schoksberg zumindest besser erreicht als NK.
in NK ist der Bundesmux weitgehend auf der letzte Rille. Dass er in Homburg besser geht, liegt schätzungsweise nicht nur am Schoksberg, sondern an den Einstrahlungen von außen (Bornberg, Dansenberg). Die wird es hier nicht geben.
Dansenberg hilft in Homburg nichts, Bornberg hilft in der Tat, aber auch ohne früher ging er in Homburg wesentlich einfacher als in NK, sieht man auch bei DVB-T2. Auch Tholey knallt in HOM zumindest theoretisch gut rein, wobei ich mir hier immer noch nicht im klaren über das Diagramm bin.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab » Mo 6. Mai 2019, 13:20

Ich habe gerade mit einem Kollegen gesprochen und den aktuellen Flurfunk (also das jetzt alles nicht auf die Goldwaage legen!) ausgewertet. Jetzt blicke ich gar nicht mehr durch. Es wäre nett wenn wir mal einen "Kassensturz" machen könnten.

Also bigFM ist anscheinend endgültig raus.

Die Radio Group will auf jeden Fall mitspielen und das Mantelprogramm ausstrahlen und nur zu den regionalisierten Zeiten auseinander schalten. Dennoch benötigen sie dazu mindestens 2 Streams.

Radio Melodie will auch unbedingt über DAB+ senden. Dennoch sehe ich diesen als Wackelkandidaten denn nach eigener Aussage in einer Lokalzeitung steht es nicht sonderlich gut um das Programm. Stark schrumpfende Hörerzahlen und nur noch wenige Werbekunden. Man scheint aber DAB+ im Saarland als so eine Art Rettungsanker zu sehen hatte man doch immer schon mehr deutsche als französische Zuhörer. Ich zähle Radio Melodie jetzt einfach mal als gegeben dazu auch wenn das vielleicht die ersten sein werden die das Handtuch werfen.

Radio Salü möchte 2 Plätze haben auch wenn man noch nicht weiß ob auch gleich alle 2 Programme von Anfang an am Start sein werden. Classic Rock Radio ist klar. Aber bei Gold möchte man noch etwas am Musikarchiv feilen. Ich hoffe es fliegen endlich mal diese sehr fragwürdigen Schallplattenkopien raus. Oldies mit Schallplattenknacken und Rauschen sind ja zweifelsfrei Charmant. Aber die Titel hatten einen Klang als seien sie mit einem dieser 60 Euro Plattenspieler mit eingebautem USB Anschluss überspielt worden. :rolleyes: Jedenfalls zähle ich für Salü jetzt mal 2 Plätze.

Die MSM möchte auch gleich 2 Plätze haben. Einen für ein Musikprogramm und einen für ein wortlastiges Programm. Das die MSM ernst zu nehmen ist steht außer frage. Aber über die geplanten Programme sind nirgendwo weitere Informationen zu bekommen. Über das wortlastige Programm war mal durchgesickert das man mit mehreren Podcastanbietern (einer davon soll "viertausendhertz" sein) zusammenarbeiten will. Wenn das stimmt könnte das ein recht interessantes Programm werden.

Das Domradio und lulu.fm hatten zwar damals beim Call of Interest ihr Interesse bekundet. Aber ich denke die werden wohl eher jetzt über den 2. Bundesmux kommen. Ich zähle die beiden jetzt mal nicht mit.

Antenne Luxemburg ist ja weg vom Fenster und von Kraftpaket hört und sieht man auch nichts mehr.

Radio Saarschleifenland ist mysteriös. Die ganze Zeit hieß es die wollen unbedingt Small Scale machen. Wie der aktuelle Flurfunk jetzt aber so tuschelt soll es eher vom Preis abhängen. Wenn dieser stimmt würde man sich eher auf den neuen Privatmux bewerben. Dazu passt dann auch der Sender in Mettlach.

Also ich komme nach aktueller Rechnung auf nicht mehr als 7 belegte Programmplätze. Wovon ein Anbieter aus technischen Gründen 2 Plätze belegen muss. Also sind es Netto nur 6 verschiedene Programme. Wenn Saarschleifenland noch dazu kommen würde wären es gerade mal 7. Das ist jetzt aber auch nicht so der riesen Wurf. :rolleyes:

PEQsche
Beiträge: 30
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: DAB Saarland

Beitrag von PEQsche » Mo 6. Mai 2019, 14:10

Also bigFM ist anscheinend endgültig raus.
Wäre bei denen ja nicht das erste mal, dass man erst große Töne spuckt und anschließend den Schwanz einzieht....

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab » Mo 6. Mai 2019, 14:31

Nachdem die Gesellschafter gewechselt haben und die SZ nun endgültig raus ist hat es sich erledigt mit DAB+. Vorher war es das gleiche Spiel wie bei den anderen Interessenten auch. DAB+ gerne, aber nicht zu den Konditionen wie sie der SR für seinen Mux haben wollte. bigFM stand ja mehrfach in Verhandlungen mit dem SR. Man konnte sich aber nicht einigen.

Marc!?
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? » Mo 6. Mai 2019, 14:37

Dass Big FM raus ist, ist bei der neuen Eigentümer Konstallation kein Wunder.

Radio Melodie ist immer noch mit Herzog (MSM) eng verbunden, deshalb denke ich schon, dass die dabei sein werden.

Zu Saarschleifenland: SC gut und schön, aber es müssen auch die Frequenzen dafür vorhanden sein, das Saarland hat nur 5 DAB Blöcke K9 und 11C. 9A hat der SR, 9B ist für den 2.ten BM geblockt und 11C für den ersten Privatmux. Somit bleiben nur 2 übrig. Man würde sich schon arg einschränken, wenn RSL einen Kanal belegen würde.

Durch den Start vom 2.ten BM werden sicherlich etliche Anbieter von außerhalb des SL nicht mit dabei sein.

Bei 7-8 sendern könnte man aber in der Tat mit FEC 1A arbeiten und hier würden die 2 kW vom Schoksberg schon wieder in eine anderen Licht dastehen.

Antworten