DAB Saarland

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Kohlberger91
Beiträge: 553
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB Saarland

Beitrag von Kohlberger91 »

Habakukk hat geschrieben: Mo 15. Nov 2021, 22:50

Bei den Cityradios ist es schwierig, da die trotz unterschiedlichem Lokalorogramm alle den gleichen PI-Code auf UKW haben, was man so nicht auf DAB+ umsetzen kann, wenn die Programme im gleichen Ensemble sind
Eigentlich ist das nicht Schwierig, im Gegenteil. UKW und DAB hätte man schon anpassen können.
Die 2 stelle des PI Cods sicht das vor. DxBA. Beispiel: DABA DBBA DCBA DDBA DEBA DFBA und D4BA...D9BA wären möglich.

So hast es bei die Privaten und ÖR in andern Bundesländern doch auch wie etwa bei Bayern1, Charvari Ostbayern, SWR4, MDR1, Antenne Thüringen usw usw usw..
Habakukk
Beiträge: 4454
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB Saarland

Beitrag von Habakukk »

Ich meinte "schwierig, ohne die PI-Codes auf UKW anpassen zu müssen". Dass das so geht, ist schon klar.
Dudelsack
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg

Re: DAB Saarland

Beitrag von Dudelsack »

Spacelab hat geschrieben: Mo 15. Nov 2021, 16:23 Ich bin von 2 Programmen überrascht. Zum einen von Radio Melodie. Die gibt es hier, in sehr bescheidener Empfangsqualität, auch über UKW und die sendeten immer in erster Linie Schlager und Volksmusik. Pop oder gar Classics Rock gab es immmer nur sehr sehr selten. Aktuell scheint aber das komplette Programm daraus zu bestehen und Volksmusik gibt es gar nicht mehr.
Ein Freund von mir empfängt den Sender in der Südpfalz mit einer größeren Dachantenne. Als ich ihn im letzten August besuchte, fiel mir das neue Musikformat von Mélodie auch sofort auf, denn auch ich hatte den Sender 2014 bei einem Urlaub in der Saarlorlux-Region noch im alten Gewand kennengelernt. Eine kurze Nachfrage in der Pfalz ergab dann gestern Abend, dass dieser Prozess wohl schleichend verlaufen sein muss und sich erste Veränderungen bereits ab 2016 gezeigt haben.
Wer übrigens einen Eindruck vom alten Radio Mélodie bekommen möchte, kann das wohl noch am ehesten am Sonntag Vormittag. Da ist wohl das letzte Überbleibsel des alten Formats zu finden.
Manager hat geschrieben: Mo 15. Nov 2021, 19:25
Mit der Aufschaltung im saarländischen 9C will man nach meinem Verständnis die vielen Pendler aus Lothringen, die im Saarland arbeiten, erreichen.
Ja, davon ging der Pfälzische Kollege gestern auch aus. Jetzt, wo DAB+ in der gesamten EU verpflichtend in neue Autos eingebaut wird, ist es ja tatsächlich sehr praktikabel, Pendler auf der Straße auf diesem Wege zu versorgen, während sich die stationären Hörer mangels bisheriger popularität von DAB+ in Frankreich wohl eher in Grenzen halten dürften.
Auf jeden Fall ein interessantes Konzept, einen Sendeplatz im benachbarten Ausland anzumieten. Ich frage mich gerade, ob es sowas schon mal irgendwo gab. Klar kenne ich sowas im Inland mit zwei Bundesländern, aber über Staatsgrenzen ist mir ein solches Projekt gerade nicht präsent. Und ich suche nicht solche Programme wie das Inselradio oder Radio FG in Berlin, denn da war das Deutsche Sendegebiet ja nicht benachbart zum ursprünglichen Zielgebiet.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Ich wusste gar nicht dass das Medienrechtlich erlaubt ist sein Programm einfach so im Ausland zu verbreiten. Oder haben die deswegen noch gelegentlich deutsche Programmstrecken?
Habakukk hat geschrieben: Mo 15. Nov 2021, 22:50 Salü, CRR und bigFM haben neue, nicht mit UKW identische Service IDs bekommen.
Hat denn Salü über DAB+ die gleiche ServiceID? Denn beim testen gestern Nachmittag hat mein Autoradio fröhlich zwischen den beiden Muxen hin und her geschaltet.
Habakukk hat geschrieben: Mo 15. Nov 2021, 22:50 Bei den Cityradios ist es schwierig, da die trotz unterschiedlichem Lokalorogramm alle den gleichen PI-Code auf UKW haben
Das hat immer schon tierisch genervt. Beim normalen Programm ist das ja kein Problem. Aber immer wenn Werbung, Verkehr, oder Lokalnachrichten gesendet wurden und das RDS zwischen den Frequenzen hin und her sprang zerrte das schon an den Nerven.
Nicoco
Beiträge: 3213
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB Saarland

Beitrag von Nicoco »

Spacelab hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 09:21 Ich wusste gar nicht dass das Medienrechtlich erlaubt ist sein Programm einfach so im Ausland zu verbreiten.
Das ist für ein innerhalb der EU zugelassenes Programm tatsächlich kein Problem.
Siehe RTL Radio, offiziell ist das auch ein ausländisches Programm, da man unter luxemburgischer Lizenz sendet.
shortwave
Beiträge: 223
Registriert: Di 11. Sep 2018, 14:46

Re: DAB Saarland

Beitrag von shortwave »

Spacelab hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 09:21 Ich wusste gar nicht dass das Medienrechtlich erlaubt ist sein Programm einfach so im Ausland zu verbreiten. Oder haben die deswegen noch gelegentlich deutsche Programmstrecken?
Die französische Lizenz gilt in Deutschland natürlich nicht, aber es spricht nichts dagegen, dass sich jemand aus einem EU Mitgliedsstaats eine Lizenz in Deutschland geben lässt, sofern die üblichen Dinge beachtet werden.
Habakukk
Beiträge: 4454
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB Saarland

Beitrag von Habakukk »

Spacelab hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 09:21 Hat denn Salü über DAB+ die gleiche ServiceID? Denn beim testen gestern Nachmittag hat mein Autoradio fröhlich zwischen den beiden Muxen hin und her geschaltet.
Also wenn die Daten so noch stimmen, die der Saarländer aus Elm gestern gepostet hat, dann hat Salü nur im SR-Mux die gleiche Service ID wie der PI-Code auf UKW. Im neuen Mux hat man eine abweichende ID.
Wenn aber dein Radio munter hin und her schaltet, wurde das entweder gestern/heute noch geändert, oder man hat explizit signalisiert, dass das Radio zwischen diesen Service-IDs wechseln darf (im DAB+ Standard müssen ja die IDs für Service-Following nicht zwangsläufig gleich sein, aber dann muss das explizit signalisiert werden).
Spacelab
Administrator
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Ah danke für die Aufklärung. Ich dachte bisher immer es gäbe nur 1 Service-ID. Aber ich glaube auch nicht das der Mux so schon fertig ist. Da wird in den nächsten tagen sicher noch einiges gebastelt. Es fehlt bei fast allen noch die Slideshow und DLS, bei NICE wird hoffentlich auf eine gescheite Zuführung umgestellt und bei den City Radios (bei SLS und NK habe ich es selbst schon gehört) gibt es gelegentlich noch Aussetzer so als wäre der Pufferspeicher leer gelaufen.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

In einem anderen Forum hatte jemand über die Kosten für ein Radioprogramm (so wie sie jetzt aktuell gesendet werden) im neuen privaten Saarland Mux spekuliert und hier bei uns hatte ja auch schon jemand nachgefragt. Die Vermutungen liegen so bei 1000 Euro pro Monat. Haltet ihr das für realistisch?
cappu62
Beiträge: 586
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB Saarland

Beitrag von cappu62 »

Spacelab hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 12:21 In einem anderen Forum hatte jemand über die Kosten für ein Radioprogramm (so wie sie jetzt aktuell gesendet werden) im neuen privaten Saarland Mux spekuliert und hier bei uns hatte ja auch schon jemand nachgefragt. Die Vermutungen liegen so bei 1000 Euro pro Monat. Haltet ihr das für realistisch?
Ich habe gefragt. Kurz danach wurde im strippenzieher-podcast von teltarif das Thema auch angesprochen und die Kosten bei einem normalen Mux auf circa 4000 EUR monatlich geschätzt. Smallscale wurde auf etwa ein Zehntel dieser Kosten veranschlagt.

Nun ist Saarland m.W. aber kein Smallscale.
QTH: 47.934399/10.295115
Nähe Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda-Radio
stationär DAB und UKW
Streaming mit Sonos-System
Marc!?
Beiträge: 2997
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? »

shortwave hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 09:54
Spacelab hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 09:21 Ich wusste gar nicht dass das Medienrechtlich erlaubt ist sein Programm einfach so im Ausland zu verbreiten. Oder haben die deswegen noch gelegentlich deutsche Programmstrecken?
Die französische Lizenz gilt in Deutschland natürlich nicht, aber es spricht nichts dagegen, dass sich jemand aus einem EU Mitgliedsstaats eine Lizenz in Deutschland geben lässt, sofern die üblichen Dinge beachtet werden.
Also zumindest im TV Bereich werden EU (oder gar EBU Länder) Lizenzen anerkannt. Eurosport sendet ja z.b. mit einer franz. Lizenz.
Auch Melodie war ja im Kabel gewesen. Deshalb scheint es im Radio Bereich auch so zu sein? Mir fällt auch kein Argument dagegen ein.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

So 4000 Euro geistern schon seit längerem in diversen Foren herum und sie sind auch realistisch. Zumindest soll der SR in dieser Größenordnung aufrufen. Wenn der Privatmux jetzt wirklich 1000 Euro kostet ist das für Salü ja schon eine ordentliche Kostenersparnis. Selbst CRR als zweites Programm mit einberechnet bezahlen die ja nur die Hälfte von dem was bisher bezahlt werden musste für 1 Programm.
Nicoco
Beiträge: 3213
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB Saarland

Beitrag von Nicoco »

Ich halte die 1000 Euro für durchaus realistisch.
Es ist offensichtlich von Anfang an ordentlich an der Kostenschraube gedreht worden, sonst wären Veranstalter wie Nice auch gar nicht dabei.
Marc!?
Beiträge: 2997
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB Saarland

Beitrag von Marc!? »

Nicoco hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 13:28 Ich halte die 1000 Euro für durchaus realistisch.
Es ist offensichtlich von Anfang an ordentlich an der Kostenschraube gedreht worden, sonst wären Veranstalter wie Nice auch gar nicht dabei.
Es hat ja auch nur 1 bis 2 Standorte die on air sind. Beim SR sind es ja mittlerweile 8 Stück.
und man sendet ja in 3A, also auch bis zu 16 Programme, wenn die Radio Group keinen Rabatt bekommt.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB Saarland

Beitrag von Spacelab »

Nicoco hat geschrieben: Di 16. Nov 2021, 13:28 Ich halte die 1000 Euro für durchaus realistisch.
Es ist offensichtlich von Anfang an ordentlich an der Kostenschraube gedreht worden, sonst wären Veranstalter wie Nice auch gar nicht dabei.
Wenn der Privatmux viel teurer wäre hätte Salü auch die DAB+ Ausstrahlung zum 31.12.2021 beendet.
Antworten