DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Habakukk
Beiträge: 705
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von Habakukk » Sa 9. Mär 2019, 09:37

Ich glaube, am ehesten wird man da vielleicht bei einem Car-Hifi-Spezialisten glücklich. Viele hier in unserer Gegend haben sich neben dem normalen Geschäft auch auf DAB-Umrüstung spezialisiert und haben mittlerweile ein ganz ordentliches Fachwissen angesammelt. Vielleicht kann so jemand evtl. auch bei einem Neuwagen oder neueren Wagen aushelfen? Leider dürfen freie Werkstätten heute oftmals gar nicht mehr alle Parameter in der SW verändern! Vieles kann nur von einer Vertragswerkstatt angepasst werden.

FQXfritz
Beiträge: 21
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von FQXfritz » Sa 9. Mär 2019, 15:55

kalle72 hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 22:12
Also diese Werte in der Werkstatt einstellen lassen ?


Conc DABP Mute Threshold 4
Conc DABP Demute Threshold 6

Conc DAB Mute Threshold 6
Conc DAB Demute Threshold 8

Mute Threshold 4
Demute Threshold 6

Dann sollte es besser sein ?
Wenn ich mir die ODIS-Menüs noch einmal ansehe, müssten doch noch andere Werte geändert werden z.B. müsste der "Deletion Threshold" gleich oder niedriger sein als der "Conc DABP Mute Threshold". Der im Screenshot für den Deletion Threshold (beim Scan) eingetragene Wert ist 14. Ob der von mir vorgeschlagene Wert 4 für den "Conc DABP Mute Threshold" dann zu niedrig ist (Stichwort: Signal-Rausch-Verhältnis)?

Außerdem habe ich in einer Anleitung zum Einbau einer über ODIS gesteuerten Rückfahrkamera gelesen, dass die vorgenommenen Änderungen erst wirksam werden, wenn das Fahrzeug mindestens 5 Minuten lang abgeschlossen war.

DVE
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Dez 2018, 21:54

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von DVE » Sa 9. Mär 2019, 22:24

Hallo,

wollte noch mal das Thema DAB-Antenne angehen und die ab Werk verbaute durch eine bessere ersetzen. Nur ist mir nicht ganz klar, was ist was.
Das Teil wo unten der Doppel-Fakra Stecker (1) raus ist, müßte der Verstärker (2) sein. Oben geht ein schwarz/blau verdrilltes 2-poliges Kabel (3) zu einer Antenne - UKW (4)?
Das einzelne schwarze Kabel (5) scheint zur DAB Antenne (6) zu gehen, da ist aber auch eine Verbindung zur Heckscheibenheizung :confused:

Jemand eine Idee?

Danke
P1080412.JPG

Dr. Antenne
Beiträge: 25
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von Dr. Antenne » Sa 9. Mär 2019, 23:39

FQXfritz hat geschrieben:
Sa 9. Mär 2019, 15:55

Außerdem habe ich in einer Anleitung zum Einbau einer über ODIS gesteuerten Rückfahrkamera gelesen, dass die vorgenommenen Änderungen erst wirksam werden, wenn das Fahrzeug mindestens 5 Minuten lang abgeschlossen war.
Gut möglich, da das Fahrzeug dann in den Ruhestrom übergeht.
Radios: Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER MEDIA @ 2016 VW Golf 7 2.0 TDI Highline, RMT 200 @ VW Passat 3B Variant V6 TDI Comfortline

pomnitz26
Beiträge: 542
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von pomnitz26 » So 10. Mär 2019, 02:08

DVE hat geschrieben:
Sa 9. Mär 2019, 22:24
Hallo,

wollte noch mal das Thema DAB-Antenne angehen und die ab Werk verbaute durch eine bessere ersetzen. Nur ist mir nicht ganz klar, was ist was.
Das Teil wo unten der Doppel-Fakra Stecker (1) raus ist, müßte der Verstärker (2) sein. Oben geht ein schwarz/blau verdrilltes 2-poliges Kabel (3) zu einer Antenne - UKW (4)?
Das einzelne schwarze Kabel (5) scheint zur DAB Antenne (6) zu gehen, da ist aber auch eine Verbindung zur Heckscheibenheizung :confused:

Jemand eine Idee?

Danke

P1080412.JPG
Naja, ich habe damals 2015 viel probiert. Bei mir ist es ein Golf 7. Hat sich wohl immer noch nichts geändert?

Das DAB Kabel gibt bei mir 8Volt auf die Antenne. Ein guter Magnetfuss mit 37cm Stahlstab machte den Empfang schon mal besser. Ich habe dazu das DAB Kabel aus dem Stecker 1 bei dir beschriftet gelöst und per Fakra verlängert. Da das Ergebnis mit dem Magnetfuss welcher für Nachrüstlösungen wie DAB Adapter hervorragend funktioniert aber im Werksradio immer noch schlecht war ging die Suche weiter. Das Werksradio funktioniert nur mit einer aktiven Antenne vernünftig. Ergebnis ist das ich von der Heckscheibe das DAB Fakra Kabel zur Dachantenne verlängert habe, den werksseitigen GPS Fuss entfernt und einen Polo 6C 6C0035501D Fuss verbaut habe. Die Nachrüstlösungen von Blaupunkt oder ABB funktionieren wegen der geringeren Spannung nicht und da der Ausschnitt im Dach größer ist. Dann wurde noch ein Stahlstab 37cm von der Magnetfussantenne von M5 auf M6 Gewinde aufgebohrt und von den 60° auf 90° vertikal gebogen. Damit komme ich dann auf beste Empfangswerte ohne an den Threshold Werten im Auto gespielt zu haben. Ein kürzlich gefahrener Polo Leihwagen hatte DAB ab Werk und das etwas schlechter aber ebenfalls über Dachantenne empfangen. Dazu ist noch zu sagen das manches Nachrüstradio von Kenwood oder JVC etwas besser empfängt aber in der Nähe von Grundnetzsendern auch mal übersteuert. Das kenne ich nur bei wenigen hundert Metern bei 10kW DAB Sendern das dann mal kurz etwas von weiter entfernten Sendern verschwindet. Ich habe das Gebiet um Pettstädt mit und ohne den Sender des 5C und 6B erkundet. Im großen und ganzen also recht optimal. Ein Albrecht DR 56 oder 57 mit passivem Magnetfuss ist aber noch besser, mit aktiven Magnetfuss holt man sich da aber wieder andere Probleme. Die Polo 6C0035501D hat übrigens 4 Antennenleitungen, UKW (bei mir nicht verwendet da in der Heckscheibe geblieben und der 37cm Stahlstab zu kurz), DAB, GPS und Handy. Für alle anderen Änderungen an der Antenne müssten wohl die Werte im Radio über die hier schon seitenweise diskutiert wird angepasst werden, aber wie. Dass das System sehr gut ist sollte ein kleiner Bandscan bei Tropo auf Youtube festgehalten zeigen: https://youtu.be/DYel2PTSlfw

spuerer
Beiträge: 12
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 16:03

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von spuerer » So 10. Mär 2019, 11:05

kalle72 hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 22:12
Also diese Werte in der Werkstatt einstellen lassen ?


Conc DABP Mute Threshold 4
Conc DABP Demute Threshold 6

Conc DAB Mute Threshold 6
Conc DAB Demute Threshold 8

Mute Threshold 4
Demute Threshold 6

Dann sollte es besser sein ?
Das sind die Werte in den Anpasskanälen, wobei ich beim MIB2 (MMI Audi) jetzt diese Werte mit VCDS nicht finde, nur für UKW und Stereo-Umschaltung. Ich kann's nur im HiddenMenü umstellen was aber nicht gespeichert bleibt und auch keine zufriedenstellende Lösung ist, da dann nicht mehr zwischengespeichert wird.
Ich werde mich wohl auch mal auf den Weg der Verbesserung der Antenne begeben...
Mitchell & Johnson WLD+211T UKW/DAB/DAB+ Tuner und Netzwerkplayer
Audi MMI mit DAB+ Empfänger
Denver DAB-43PLUS

DVE
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Dez 2018, 21:54

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von DVE » So 10. Mär 2019, 11:52

@pomnitz26

vielen Dank für Deine Ausführungen, da sind eine Menge Infos drin. Manches kann ich aber nur bedingt nachvollziehen, deswegen folgende Nachfragen:

Die 8V kommen von der Headunit aus dem Handschuhfach?

Das Teil Nr. 2 bei mir ist das wirklich ein Verstärker oder ein Splitter DAB/FM?

Würde es etwas bringen an das Kabel 5 eine bessere passive Antenne anzubringen statt der originalen Antenne 6?

Danke

pomnitz26
Beiträge: 542
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von pomnitz26 » So 10. Mär 2019, 13:04

DVE hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 11:52
Die 8V kommen von der Headunit aus dem Handschuhfach?
Du kannst ja selber am Kabel nachmessen. Die Spannung zwischen Innen- und Außenleiter sind bei mir 8Volt. Also sollte es vom Headunit aus dem Handschubfach kommen. Ich habe nun nicht das ganze Auto zerlegt da es nur für 4 Jahre gedacht war und aufgrund vorheriger Erfahrungen es immer nur an der Antenne gelegen hat. Die Bauart und die Verstärker in der Heckscheibe sind jedenfalls identisch zu meinem Auto. Das war im Golf 6 auch nicht anders und das RNS315 war noch schwieriger, das RNS510 ist eine einzige Katastrophe in Sachen DAB+. So gehe ich davon aus das es in der Heckscheibe auch ein Verstärker ist. Mit einer optimalen passiven DAB Dachantenne macht sich der Empfang auch nicht wirklich viel besser wie mit der Scheibenantenne. Für den 5C und 6B hat es bei uns schon damals gereicht. Der Polo 6C DAB Antennenfuß war meine letzte Hoffnung und der hat es dann gerichtet. Welches Kabel an den Heckscheiben was versorgt habe ich nicht weiter ausprobiert, an die Dachantenne wird es nicht heran kommen. Hast du eigentlich noch Mittelwelle im Radio?

Für mich ist ein langlebiger wirklich fest auf dem Dach bleibender Magnetfuß dieses Teil: ebay.de.

DVE
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Dez 2018, 21:54

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von DVE » So 10. Mär 2019, 14:50

Ab Werk befindet sich ein Metallstreifen (6) an der Heckscheibe, der vermutlich die DAB Antenne ist, Länge ca. 29cm und natürlich schräg und nicht senkrecht.
Oder ist gar die ganze Heckscheibenheizung die DAB Antenne, weil da ist ja ein Verbindungssteg von der (6)?

Wenn es doch nur eine passive Antenne werden sollte und diese vor dem Verstärker angeschlossen wird, stören dann die 8V irgendwie?
Oder was passiert, wenn ich diese passive Antenne nach dem Verstärker anschließe, also am Kabel 5 wo jetzt Antenne 6 dran ist?

Aufs Dach werd ich nicht gehen, das bekomm ich nicht hin. Was ich mir noch vorstellen könnte, wäre im Bereich der A-Säule was zu machen. Also dort irgendwie den Polo Antennfuß zu verbauen und den Empfangsstab mit 37cm Länge. Wäre zwar nicht senkrecht, aber länger wie jetzt (6) und steiler. Dann vom Antennenfuß direkt per Fakra in die Headunit.

AM hab ich auch, nutze es aber überhaupt nicht.
P1080278.JPG

pomnitz26
Beiträge: 542
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von pomnitz26 » So 10. Mär 2019, 16:04

Das Kabel vom Kupferdtreifen bis zum Verstärker ist ja auch noch ein Stück und der Streifen ist breiter als ein Antennenstab. Ob sich da noch etwas rausholen lässt kann ich nicht sagen. Der Polo 6C Antennenfuss eignet sich auch nur wenn schon ein Shark Fuss da ist weil die Bohrung samt Zähnen im Dach sehr eigenwillig ist. Mit der Haltespange muss das Loch nämlich exakt passen.

Für eine agnz andere Lösung gäbe es noch die Möglichkeit mit Pausat Verstärkern zu experimentieren. Ich glaube auch da kommt kaum mehr wie mit der Werkslösung raus wenn man keine Dachantenne montiert.

spuerer
Beiträge: 12
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 16:03

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von spuerer » So 10. Mär 2019, 18:14

Das schwarze ist der Antennenverstärker, ich vermute hier sogar den für nur UKW, da VW/Audi meistens Doppeltuner verbaut hat mit 2 Antennenleitungen für FM. DAB/DAB+ ist extra, so zumindest in meinem Audi...
Mitchell & Johnson WLD+211T UKW/DAB/DAB+ Tuner und Netzwerkplayer
Audi MMI mit DAB+ Empfänger
Denver DAB-43PLUS

DVE
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Dez 2018, 21:54

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von DVE » So 10. Mär 2019, 19:29

Hab noch ein paar Unterlagen gesichtet, wo leider nichts zu den Antennen, aber zumindest zu den Bauteilen erklärt steht.

Danach ist die (5) ein Verstärker und Impedanzwandler FM2/DAB.

Die (7) ist ein Frequenzfilter für Freuquenzmodulation (FM) in der Plusleitung. Sperrkreis FM Plus.
Aufgabe: verhindern das Antennensignale gegen Plus kurzgeschlossen werden.

Shark-Fuß ist vorhanden, aber wie gesagt ist mir das zu fett.
P1080278.JPG
An der Headunit schaut es wie folgt aus, 2 Eingänge UKW und 1 x DAB
P1070194.jpg

pomnitz26
Beiträge: 542
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von pomnitz26 » So 10. Mär 2019, 21:31

Bei mir sieht es dann so aus:
Dateianhänge
WP_20160322_14_29_20_Rich_LI (2).jpg

forza_viola
Beiträge: 43
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20
Wohnort: Pöchlarn

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von forza_viola » Mo 11. Mär 2019, 07:29

Apropos Golf 7 haben einen Golf 7 Facelift GTD mit dem Discover Media 2. Hat jemand eine Ahnung wie ich zu dem Menu mit der Signalstärke sowie die permanente Frequenzanzeige komme? Beim RCD 210, 310 und 510 ging das ganz easy....

pomnitz26
Beiträge: 542
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Radios in Autos (ab Werk)

Beitrag von pomnitz26 » Mo 11. Mär 2019, 10:55

forza_viola hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 07:29
Apropos Golf 7 haben einen Golf 7 Facelift GTD mit dem Discover Media 2. Hat jemand eine Ahnung wie ich zu dem Menu mit der Signalstärke sowie die permanente Frequenzanzeige komme? Beim RCD 210, 310 und 510 ging das ganz easy....
Ist mir noch nicht gelungen, geht wohl nur mit per OBD. Richtig ist das es die Vorgänger ganz einfach anzeigen konnten.

Antworten