DAB Frankreich

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Manager
Beiträge: 68
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Manager » Do 27. Dez 2018, 17:39

DH0GHU hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 11:43
Manager hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 09:32
Radio Orient => wurde nicht eingelesen
Swigg => wurde nicht eingelesen
Beide laufen bei mir aktuell einwandfrei (Standort Kehl).
Danke für's nachsehen.
Heute Nachmittag während der Dämmerung waren die beiden Elsässer wieder hier zu empfangen.
Und heute wurden auch 'Radio_Orient____' und 'SWIGG___________' von meinem microspot 318 eingelesen.

Manager => Mitglied im UKW/TV-Arbeitskreis

QTH: Heilbronn 49N09/09E13

Jagsttal-DX
Beiträge: 29
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Jagsttal-DX » Do 27. Dez 2018, 19:35

Heute waren die Bedingungen noch etwas besser als gestern. Neben ALSACE-1 (6D) und STRASB-2 (7C) wurden hier (etwa 20 km nördlich von Heilbronn) die Ensembles SXBLOCAL+ (6C) sowie COLMAR_DAB+ (11C) mit dem Philips AE9011 zumindest eingelesen. Beim 6C war das Signal zu schwach, es reichte halt gerade für den FIC. Der Kanal 11C ist (derzeit noch) von Hessen-Süd belegt. Da ich vom Hardberg durch diverse Hügel abgeschirmt bin, konnte sich Colmar mal kurz durchsetzen. Bei Hessen-Süd gabs dann natürlich auch keine Chance auf Audio.
Als Ergebnis habe ich nun 40 Programme aus Frankreich in der Senderliste.

DH0GHU
Beiträge: 236
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DH0GHU » Fr 28. Dez 2018, 00:46

Klar. hessen-Süd. Jetzt ist mir auch klar, warum ich in Kehl 11C nicht einlesen konnte. Weder Hessen noch Colmar. Dafür ging ja 7B aus Hessen.

6C hatte übrigens schon westlich von Willstätt auf der B28 Aussetzer. 7C und 6D gingen auf der A5 auch nur bis Bühl aussetzerfrei. Allerdings hat mein Autoradio dort auch die Port-du-Rhin-UKW-Sender schon aus der Liste geworfen gehabt (de facto sollten sie dort aber teilweise noch hörbar sein, wenn sie vorher gefunden wurden). Reichweitentechnisch wirklich schlechter gestellt als auf UKW sind die Anbieter mit DAB damit dann auch nicht.....
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Handydoctor
Beiträge: 22
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Handydoctor » Fr 28. Dez 2018, 08:08

Am Mittwoch habe ich die 3 Kanäle aus Strassburg sogar erstmalig in Baden Baden in der Fremersbergstrasse, in der Nähe vom SWR mit Audio gehabt.

Phil75
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:08

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Phil75 » Mo 31. Dez 2018, 21:46

Habe es nun heute erstmalig geschafft das ALSACE-1 Paket auf 6D (wohl aus Mulhouse) bei mir in Pratteln zu empfangen. Der Empfang gelang ganz knapp mit Audio mit dem Microspot RA-318 und einer Wittenberg WB305 Antenne mit vertikaler Polarisation.
Einen guten Rutsch ins neue Radiojahr euch allen!

ulionken
Beiträge: 38
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37

Re: DAB Frankreich

Beitrag von ulionken » Di 1. Jan 2019, 11:05

Entlang der A5 (auf deutscher Seite des Rheins) zwischen Efringen-Kirchen und Karlsruhehabe ich am letzten Samstag die Elsässer DAB-Multiplexe lückenlos aufnehmen können. Ein paar Short Labels habe ich in DABLIST bzw. mit den beobachteten Abweichungen nachgeführt.

Der 6D (ALSACE-1) war entlang der A5 lückenlos empfangbar. Er ist auch noch in Hinterzarten im Hochschwarzwald aufzunehmen, wenn auch mit starken Feldstärkeschwankungen. Zu Hause in Lörrach kommen nur Signalfetzen durch (keine Decodierung). Colmar auf 11C geht über weite Strecken zwischen Freiburg und Offenburg, die beiden Strassburger Multiplexe auf 6C und 7C zwischen Offenburg bis kurz vor Karlsruhe. Keine Spur gibt es bisher von Mulhouse auf 11D.

Ein gutes neues Jahr auch von hier und
73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Manager
Beiträge: 68
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Manager » Mi 2. Jan 2019, 10:24

Bin gestern auf dem Rückweg aus der Schweiz die gleiche Strecke gefahren und kann die Beobachtungen bestätigen.

Auf einem Parkplatz südlich von Kleinkembs nahe der BAB Abfahrt Efringen-Kirchen (also nur wenige km nördlich von Basel) waren 6D ALSACE-1 und 11C Colmar DAB+ mit exakt gleicher Signalstärke (10/16 Balken am microspot 318) zu empfangen. 6D scheint daher ebenso wie 11D noch nicht (oder nur mit sehr geringer Leistung) aus Mulhouse zu senden. Angesichts der geringen Entfernung von nur ca. 15 km und freier Sicht im flachen Rheintal hätte ich da 16/16 Signalbalken erwartet.

Die Straßburger Pakate habe ich dann am Parkplatz "Schutter" zwischen Lahr und Offenburg beobachtet. 6D ALSACE-1 und 7C STRASB-2 kamen dort mit Vollausschlag an. Bei 6C SXBLOCAL + reichte es dagegen nur für 8/16 Balken. An gleicher Stelle waren die beiden westschweizer Pakete 10B und 12A noch ebenso problemlos zu empfangen wie 11A SWR RP. 9D SWR BW N kam sogar mit vollem Signalpegel (aus Baden-Baden) daher.

Manager => Mitglied im UKW/TV-Arbeitskreis

QTH: Heilbronn 49N09/09E13

DH0GHU
Beiträge: 236
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DH0GHU » Mi 2. Jan 2019, 10:30

Ihr benutzt offenbar beide vernünftige Dachantennen... :)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

ulionken
Beiträge: 38
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37

Re: DAB Frankreich

Beitrag von ulionken » Mi 2. Jan 2019, 11:19

Ja, bei mir eine Magnetfussantenne an einem Dual UDR100. Das Teil setze ich allerdings nur sporadisch auf Langstreckenfahrten ein, sonst genügt bei dem alten Auto UKW.

Die meisten Langstrecken legen wir mit dem Zug zurück, da gibt es leider keine gute Lösung für stabilen Hörfunkempfang.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Neutraler Beobachter
Beiträge: 21
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Neutraler Beobachter » Mi 2. Jan 2019, 12:19

Zwischen Baden-Baden und Karlsruhe auf der A5 hatte ich auch mit Magnetfußantenne auf dem Autodach keinen unterbrechungsfreien Empfang.

Dazu dürfte bei der Anzahl der Programme in den Multiplexen die Fehlerkorrektur der Audiosignale einfach zu gering sein.

CU
Alpine EZI DAB mit externer Magnetfuß Autoantenne.

Phil75
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:08

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Phil75 » Mi 2. Jan 2019, 12:33

Ich denke schon dass 6D auch aus Mulhouse gesendet wird. Ich empfange ja hier in Pratteln nur 6D und nicht 11C aus Colmar. Ich habe Sicht nach Mulhouse, aber nicht nach Colmar.
Der Standort für 6D in Mulhouse kommt einfach sehr schlecht nach Süden. Wir sind ja im Overspill Bereich aber ich finde es schade das die Region Sundgau und St. Louis / Huningue immer ziemlich vernachlässigt wird. Man könnte meinen das Elasss höre in Mulhouse auf...Man muss aber auch bedenken diese ersten Muxe im Elsass wohl eher sowas sind wie unsere Digris Muxe die nur grössere Agglos versorgen und nicht die Fläche.
Um den TII auszulesen mit QIRX reicht das Signal leider nicht aus.

Jagsttal-DX
Beiträge: 29
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Jagsttal-DX » Do 3. Jan 2019, 00:27

Der 6D sendet seit 05.12.2018 von den bekannten 3 Standorten. TII ist von Nord nach Süd: 6700, 6701 und 6702. Auf 11D schaue ich von Zeit zu Zeit nach, vorzugsweise bei Tropo. Bisher war nichts zu sehen. Auf diesem Kanal ist einiges aus Bayern aktiv, daher nicht so einfach zu finden. Während der letzten paar Tage hatte ich hier (JN49PH) einmal besonders aus Colmar gute Bedingungen. Parallel dazu ging auf UKW auch die lautstarke Ingersheimer 88,0 (Skyrock), teilweise sogar mit RDS. Die Entfernung beträgt fast 200km.

ulionken
Beiträge: 38
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37

Re: DAB Frankreich

Beitrag von ulionken » Sa 5. Jan 2019, 15:30

Laut einer Mitteilung im Usenet gibt es beim Lokal-Multiplex Mulhouse (11D) eine Vezögerung "aus administrativen Gründen". Offenbar liegt die Erklärung zur Baugenehmigung für die Antenne noch bei der Verwaltung (Mairie).

Laut CSA-Entscheidung soll der Sender für 11D nicht am gleichen Standort wie 6D (18, chemin des Cadets, südlich der Stadtmitte) gebaut werden, sondern 3 km entfernt, westlich vom Stadtzentrum (6, rue de Thann). Dort gibt es bisher laut Google Maps ein Haus, aber keine Antenne.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

joachim m.
Beiträge: 30
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:42

Re: DAB Frankreich

Beitrag von joachim m. » Sa 5. Jan 2019, 21:13

@ulionken
Das Gebäude ist nicht der Senderstandort. Der ist ein wenig nordöstlich gelegen, am Schornstein eines Fabrikgebäudes. Vgl. ANFR-Karte.

ulionken
Beiträge: 38
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37

Re: DAB Frankreich

Beitrag von ulionken » Sa 5. Jan 2019, 22:21

Danke für den Tipp ;) . www.cartoradio.fr zeigt auch gleich den Standort von Radio MNE an, der ein Stückchen südöstlich von diesem Schornstein liegt. Ich habe beides in DABLIST/FMLIST korrigiert.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Antworten