DAB Frankreich

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Jagsttal-DX
Beiträge: 27
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Jagsttal-DX » Mo 12. Nov 2018, 00:10

Auf Kanal 6C ist jetzt auch, wie bereits auf 6D und 7C, ein Leerträger zu empfangen. Die weiter oben (am 1.11.) von mir erwähnten Flugzeugechos sind beim 6C und 7C ähnlich. Beim 6D hingegen sind deutlich mehr Echos zu sehen. Daraus schließe ich, dass hier mindestens 2 oder 3 Sender im Spiel sind. Einer dieser Sender hat letzten Freitag zeitweise ein DAB-Signal gesendet (TII war 0111). Gleichzeitig war der Leerträger auf der Mittenfrequenz auch noch da.

Clem01
Beiträge: 32
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Clem01 » Mi 14. Nov 2018, 13:08

Jagsttal-DX hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 00:10
Die weiter oben (am 1.11.) von mir erwähnten Flugzeugechos sind beim 6C und 7C ähnlich.
Die Echos sind Dopplersignale?

Neutraler Beobachter
Beiträge: 19
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Neutraler Beobachter » Mi 14. Nov 2018, 13:46

Hallo,

ich hätte jetzt eher auf Signalreflektionen getippt.

Ob man so auch einen Dopplereffekt nachweisen kann ? :gruebel:

CU
Alpine EZI DAB mit externer Magnetfuß Autoantenne.

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DH0GHU » Mi 14. Nov 2018, 14:09

Neutraler Beobachter hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 13:46

ich hätte jetzt eher auf Signalreflektionen getippt.

Ob man so auch einen Dopplereffekt nachweisen kann ? :gruebel:
Ist doch genau das.
Von einem sich relativ zum Sender und/oder Empfänger bewegenden Reflektor reflektierte Signale sind einem Dopplereffekt unterworfen, und genau das sieht man in den Wasserfalldiagrammen.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

uhf
Beiträge: 42
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DAB Frankreich

Beitrag von uhf » Mi 14. Nov 2018, 23:38

Auf 6D sind die Test-Bouquets "H 1 bis H 13" zu empfangen.
Sind unterschiedliche Musikrichtungen dabei .....

Auf 7D ist "ICE 1 bis 6 3G" - ohne Modulation.

Test nördlich von Freiburg an empfindlichen Empfänger + Aussenantenne.

Jagsttal-DX
Beiträge: 27
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Jagsttal-DX » Do 15. Nov 2018, 00:29

Heute habe ich den 6D erstmals im SFN-Betrieb mit 3 Sendern gesehen. Das stärkste und zuerst eintreffende Signal hatte den TII-Code 0011. Ungeschickterweise verwenden alle die gleiche SubID, so dass sich die TII Signale überschneiden. Daher sind die beiden anderen TII nicht sicher zu bestimmen. Es könnte sich um 0111 und 0211 handeln.
Auf den Kanälen 6C und 7C war jeweils nur ein Sender zu sehen, wobei der 6C deutlich schwächer war. TII war 0407 (6C) und 0011 (7C).

uhf
Beiträge: 42
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DAB Frankreich

Beitrag von uhf » Fr 16. Nov 2018, 21:10

Heute wird der Bouquets-Name angezeigt:

6D ALSACE 1 (mit Leerzeichen)
7C STRASBG1 (ohne Leerzeichen)

:dx:

uhf
Beiträge: 42
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DAB Frankreich

Beitrag von uhf » Fr 16. Nov 2018, 21:13

Jagsttal-DX hat geschrieben:
Do 15. Nov 2018, 00:29
Heute habe ich den 6D erstmals im SFN-Betrieb mit 3 Sendern gesehen. Das stärkste und zuerst eintreffende Signal hatte den TII-Code 0011. Ungeschickterweise verwenden alle die gleiche SubID, so dass sich die TII Signale überschneiden. Daher sind die beiden anderen TII nicht sicher zu bestimmen. Es könnte sich um 0111 und 0211 handeln.
Auf den Kanälen 6C und 7C war jeweils nur ein Sender zu sehen, wobei der 6C deutlich schwächer war. TII war 0407 (6C) und 0011 (7C).
Hattest Du auf 6C tatsächlich Empfang (Modulation / Radioprogramm) ?

6D würde ja passen mit drei Sender-Standorten:
Strasbourg, Mulhouse, Colmar

6C hätte wohl nur einen:
Strasbourg

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DH0GHU » Sa 17. Nov 2018, 13:07

Derzeit scheinen die Tests nicht mehr zu laufen?
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Jagsttal-DX
Beiträge: 27
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Jagsttal-DX » Sa 17. Nov 2018, 13:52

Auf 6D und 7C sind (zumindest) seit gestern Abend wieder die Leerträger. Bei dem schwachen Signal auf 6C von Mittwoch könnte es sich vielleicht auch um ein Signal aus Belgien gehandelt haben (es war Tropo zu dieser Zeit). Dort wird laut DABLIST auch auf 6C gesendet. Ich konnte nur die Synchronisation (TFPR-Symbol) und TII detektieren. Diese Signale wiederholen sich in jedem (bzw. jedem 2. Frame). So kann man durch Korrelation über viele Frames auch sehr schwache Signale sehen. Das erfordert aber Erfahrung und einiges an Rechenaufwand.

Mike_KA
Beiträge: 25
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:50

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Mike_KA » Mi 21. Nov 2018, 10:16

Die Information ist zwar nicht zu 100% sicher, aber wer am 22.11. (also morgen) oder am 26.11. tagsüber Zeit zum Scannen hat könnte den 6D und 7C mal testen.
Möglicherweise finden Tests unter Realbedingungen und mit Audio statt.

Neutraler Beobachter
Beiträge: 19
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Neutraler Beobachter » Mi 21. Nov 2018, 11:07

Hallo,

alle Tests aus dem Elsass,H-x, J-x, 3G..., die ich jetzt die letzten Wochen beim regelmäßigen Fahren auf der A5 mitbekommen habe und das waren einige,
haben gezeigt, dass selbst auf der A5 Höhe Baden-Baden und nördlich davon kein stabiler mobiler Audioempfang mit Außenantenne auf dem Autodach entlang der A5 möglich ist.

Südlich von Baden-Baden dürfte es natürlich besser werden.

Interessant wird, ob mittelfristig das komplette Elsass (Grand Est) einen eigenen regionalen, das gesamte Elsass abdeckenden, MUX mit größerer Reichweite erhält, oder ob es bei den paar Ballungsraummuxen bleibt.
Letzterses ist natürlich für Pendler zwischen Frankreich und Deutschland suboptimal.

CU
Alpine EZI DAB mit externer Magnetfuß Autoantenne.

Mike_KA
Beiträge: 25
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:50

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Mike_KA » Mi 21. Nov 2018, 11:32

Neutraler Beobachter hat geschrieben:
Mi 21. Nov 2018, 11:07
alle Tests aus dem Elsass,H-x, J-x, 3G..., die ich jetzt die letzten Wochen beim regelmäßigen Fahren auf der A5 mitbekommen habe und das waren einige,
haben gezeigt, dass selbst auf der A5 Höhe Baden-Baden und nördlich davon kein stabiler mobiler Audioempfang mit Außenantenne auf dem Autodach entlang der A5 möglich ist.
Nördlich von Rastatt dürfte es zu Beginn keinen durchgehenden Empfang geben. Da fehlt zumindest ein exponierter Sender bei Wissembourg.
Ich meine, man hat Probleme hier einen Senderbetreiber und Standort zu finden. Deshalb geht ja auch der 7A noch nicht auf Sendung.
Neutraler Beobachter hat geschrieben:
Mi 21. Nov 2018, 11:07
Interessant wird, ob mittelfristig das komplette Elsass (Grand Est) einen eigenen regionalen, das gesamte Elsass abdeckenden, MUX mit größerer Reichweite erhält, oder ob es bei den paar Ballungsraummuxen bleibt.
Letzterses ist natürlich für Pendler zwischen Frankreich und Deutschland suboptimal.
Ist zwar Kaffeesatzleserei, aber ich vermute, dass es im Endausbau für den 1. nationalen Mux eine ähnliche Reichweite geben wird wie heute bei den Radio France Programmen über UKW.

Neutraler Beobachter
Beiträge: 19
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Neutraler Beobachter » Mi 21. Nov 2018, 11:46

Hallo,
Mike_KA hat geschrieben:
Mi 21. Nov 2018, 11:32

Nördlich von Rastatt dürfte es zu Beginn keinen durchgehenden Empfang geben. Da fehlt zumindest ein exponierter Sender bei Wissembourg.
Ich meine, man hat Probleme hier einen Senderbetreiber und Standort zu finden. Deshalb geht ja auch der 7A noch nicht auf Sendung.

Für eine vernünftige Ausleuchtung in der Gegend um und südlich von Wissembourg und Lauterbourg gibt es meines Erachtens auch nicht so viele Möglichkeiten.

Mir fallen spontan nur die beiden Türme direkt auf der Höhe bei Wissembourg und der Eselsberg (Col du Pigeonnier) ein.
Alles andere würde direkt südlich von Wissembourg und Lauterbourg nichts bringen.

CU
Alpine EZI DAB mit externer Magnetfuß Autoantenne.

Mike_KA
Beiträge: 25
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:50

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Mike_KA » Mi 21. Nov 2018, 18:09

Ich denke, dass sie für 6D das Netz mit Kleinsendern ergänzen. Vielleicht in Haguenau und tiefgelegen in Wissembourg. So wie bei Liberté über Ukw. Eventuell auch noch etwas bei Saverne. Darüber startet dann auch der 7A. Eselsberg und Nordheim kommen aus Kostengründen allenfalls für die nationalen Multiplexe.

Antworten