DAB+ in Rheinland Pfalz

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
ElDee
Beiträge: 90
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:20

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von ElDee »

Prima, schön wäre es, wenn dann auch ein TII-Code ausgestrahlt würde, den könnte ich hier in Mainz-Weisenau mit der Software Qirx dokumentieren. Bis jetzt ist der Empfang auf Kanal 12A hart an der Grasnarbe und etwas wetterabhängig, ich bin schon sehr gespannt.
Dana Diezemann
Beiträge: 174
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Dana Diezemann »

0/0 war auch ein Code, aber nicht sinnig. Vielleicht konnte der Sender das nicht richtig...
Harald P.
Beiträge: 91
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:46

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Harald P. »

Heute am frühen Nachmittag wurde auf dem Kuhberg in Bad Kreuznach der neue Sender für 12A in Betrieb genommen. Dieser kann nun mit der vollen Leistung senden. Die Kennung wurde auch umbenannt und heisst nun "DAB+ Bad KH" und die Testschleife wurde erneuert mit dem Hinweis, dass man ab dem 1.4. Studio Nahe (welches freilich schon sendet) und Antenne Bad Kreuznach empfangen kann und dass Ende April / Anfang Mai weitere Programme hinzu kommen.
Nicoco
Beiträge: 2082
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Nicoco »

Die Datenraten und der Fehlerschutz wurden auch gesenkt, damit Platz für die neuen Programme vorhanden ist.
Studio Nahe sendet nun mit 80 kbps/EEP-3A.
Die Infoschleife sendet mit 88 kbps/EEP-3A.

https://www.dabmonitor.com/12a-dab-bretzenheim.html
Marc!?
Beiträge: 2354
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Nicoco hat geschrieben: Sa 27. Mär 2021, 19:01 Die Datenraten und der Fehlerschutz wurden auch gesenkt, damit Platz für die neuen Programme vorhanden ist.
Studio Nahe sendet nun mit 80 kbps/EEP-3A.
Die Infoschleife sendet mit 88 kbps/EEP-3A.

https://www.dabmonitor.com/12a-dab-bretzenheim.html
Welcher Fehlerschutz wurde vorher verwendet?
Nicoco
Beiträge: 2082
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Nicoco »

2A
Marc!?
Beiträge: 2354
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Nicoco hat geschrieben: Sa 27. Mär 2021, 19:582A
verstehe ich nicht. So voll wird der Mux doch nicht. Schade wieder Reichweit verschenkt.
shortwave
Beiträge: 176
Registriert: Di 11. Sep 2018, 14:46

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von shortwave »

Marc!? hat geschrieben: Sa 27. Mär 2021, 20:15 verstehe ich nicht. So voll wird der Mux doch nicht. Schade wieder Reichweit verschenkt.
Das wissen wir erst nach dem 19. April 2021. Und ich finde es schwierig, mit EEP-2A zu starten, und ggf. dann nachher das PL runterzudrehen, weil es doch mehr Programme werden. Dann gibt es ggf. schon Leute, die es mit 2A empfangen haben, aber bei 3A nachher auf dem Trockenen sitzen. Zumindest eine überschlägige Messung heute hat gezeigt, dass der neue Sender mit PL3A genausogut läuft, wie der olle Harris mit ausgelutschten Transistoren und PL2A. Manche Rückmeldungen sprechen sogar von einer deutlichen Verbesserung indoor.
Marc!?
Beiträge: 2354
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

shortwave hat geschrieben: Sa 27. Mär 2021, 23:15
Marc!? hat geschrieben: Sa 27. Mär 2021, 20:15 verstehe ich nicht. So voll wird der Mux doch nicht. Schade wieder Reichweite verschenkt.
Das wissen wir erst nach dem 19. April 2021. Und ich finde es schwierig, mit EEP-2A zu starten, und ggf. dann nachher das PL runterzudrehen, weil es doch mehr Programme werden. Dann gibt es ggf. schon Leute, die es mit 2A empfangen haben, aber bei 3A nachher auf dem Trockenen sitzen. Zumindest eine überschlägige Messung heute hat gezeigt, dass der neue Sender mit PL3A genausogut läuft, wie der olle Harris mit ausgelutschten Transistoren und PL2A. Manche Rückmeldungen sprechen sogar von einer deutlichen Verbesserung indoor.
Bei 2A ist kbit=CU, also bekäme man 9 Programme a 96 kbits unter. Wo sollen die denn alle herkommen?
und selbst wenn, kann man noch auf 88 oder 80 kbits runter gehen.
Selbst die Hansestadt Bremen hat die Programmanzahl mit viel Mühe unter Zunahme der Privaten aus NDS erst nach langem hin und her geschafft.
Bei 1A vs 2A würde ich deine Argumentation verstehen, aber nicht bei 2A vs 3A..
Nicoco
Beiträge: 2082
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Nicoco »

Es haben sich schon relativ viele Programme bei der MA RP interessiert gezeigt,
da der Mux relativ günstig betrieben wird.
Ebendrum muss man nun die Zulassungsverfahren abwarten und dann wird entschieden.
@shortwave hat schon recht damit, dass es eher kontraproduktiv ist, den Fehlerschutz nachträglich wieder senken zu müssen.
Wenn es doch weniger Programme werden als im Vorfeld angenommen, kann man den Fehlerschutz immer noch anheben.
Es handelt sich bei dem Projekt ja auch weiterhin um einen Versuchsbetrieb.
ElDee
Beiträge: 90
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:20

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von ElDee »

Heute Mittag nun aus Mainz-Weisenau die Bestätigung, dass der Empfang auf Kanal 12A aus Bad Kreuznach (Kuhberg) deutlich besser geworden ist. Der TII-Code ist 69 01 !
https://ibb.co/Qp0LxRr
TobiasF
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von TobiasF »

Marc!? hat geschrieben: Sa 27. Mär 2021, 23:39 also bekäme man 9 Programme a 96 kbits unter. Wo sollen die denn alle herkommen?
Im Nachbarforum ist von zwölf (!) Interessenten die Rede.

Davon sind zehn bereits bekannt:
  • domradio Studio Nahe
  • Antenne Bad Kreuznach
  • Party Radio (Bischofsheim, Hessen)
  • Radio Pfalzwelle (Pirmasens, Rheinland-Pfalz)
  • Radio Rhein FM
  • Rheinhessen Radio
  • Deutsches Hitradio (Bad Salzuflen, NRW)
  • Novum FM (Heinsberg, NRW)
  • Peli One (Berlin)
  • Radio Musicstar (Essen, NRW)
Edit (18:59 Uhr): Radio Pfalzwelle ergänzt
Zuletzt geändert von TobiasF am So 28. Mär 2021, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Carlsberger
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:47
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Carlsberger »

Nicht dass ich es anders erwartet hätte, aber der Vollständigkeit halber: bei mir in Carlsberg kommt von 12A leider gar nichts mehr an.
Alias Ex-Ketscher

+++ Radiotools https://pfalzfunk.de +++
Eckhard.
Beiträge: 430
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Eckhard. »

TobiasF hat geschrieben: So 28. Mär 2021, 14:42
Im Nachbarforum ist von zwölf (!) Interessenten die Rede.
Na ja, bei mindestens 2-3 habe ich meine Zweifel ob eine Zulassung erfolgt (sofern wirkliches Interesse besteht) und / oder ob die lange durchhalten. Man sollte niemals die GEMA / GVL usw. vergessen ;).
Ich hege ohnehin den Verdacht, dass dort einige Interessenten auf einen späteren Ausbau des 12A weiter in das Rhein-Main-Gebiet (z.B. MZ/WI und Umgebung) setzen und deshalb heute schon mal probieren dabei zu sein (denn mit dem Raum KH lassen sich weitere kommerzielle Radios kaum langfristig finanzieren, den Bereich "grast" "Antenne Bad KH" schon fleissig ab).
michaelis.stock
Beiträge: 23
Registriert: Fr 2. Okt 2020, 11:03

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von michaelis.stock »

Novum FM will weiterhin über die Frequenzen von domradio Studio Nahe senden und wird daher als 24 Stunden Programm nicht dabei sein. Deutsches Hitradio wird sich laut Jochen Andrä nicht bewerben und auch Peli One hat abgesagt.

Fest stehen dürften nun:

domradio Studio Nahe
Antenne Bad Kreuznach
Radio Rhein FM
Rheinhessen Radio (Regionalfenster von Antenne Mainz)

Die md medien UG rund um Michael Daum wird wohl auch in Kürze starten und hat bereits von der Medienanstalt Rheinland Pfalz die nötige Zulassung für die Pfalzwelle erhalten. Das neue Hörfunkangebot ist für die Pfalz und Freunde der Pfalz mit Lokalnachrichten, Ausflugstipps und mehr gedacht.

Bild

Zudem will die Radiogroup ein eigenen Mux für die Region Weinstraße, Mannheim/Ludwigshafen und Heidelberg aufbauen. Genehmigungsverfahren als Plattformanbieter läuft bereits mit der Medienanstalt RLP und der LfK.
Antworten