DAB+ in Rheinland Pfalz

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Dana Diezemann
Beiträge: 167
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Dana Diezemann »

TobiasF hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 07:10
Wenn da ein „noch nicht gestartetes Programm“ dabei sein soll, kommen wir auf vier bis fünf Programme für Bad Kreuznach.
Dann können wir in den ersten Monaten ja ordentliche Klangqualität erwarten. Wenn der Mux noch nicht voll ist, kann ja "freiwillig" mit mehr CUs auch von HE auf LC und auch 2A gewechselt werden. Mal ohne SBR. Ich bin total gespannt. Hoffe mal, das es mittelfristig auch dort einen DAB-Monitor gibt. Danke für dein vorbildhaftes Engagement Christian!

shortwave
Beiträge: 158
Registriert: Di 11. Sep 2018, 14:46

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von shortwave »

Den DAB Monitor gibt's schon länger: https://www.dabmonitor.com/12a-dab-bretzenheim.html

Eckhard.
Beiträge: 408
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Eckhard. »

Harald P. hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 12:37
Die gibt es noch? In der Rhein-Main-Presse gab es vor etlichen Jahren mal einen Bericht über a.fm, wonach sie auch über DAB+ starten wollen. Aber seither nichts mehr davon gehört oder gelesen......
Stimmt den Artikel gab es 2015, Nachfolgend der Anfang, der Rest liegt leider bei Genios unter der Bezahlschranke:

Inhaltsverzeichnis vom 24.11.2015
Allgemeine Zeitung Mainz
Idee stößt auf Interesse - JUGENDRADIO Initiatoren freuen sich über Unterstützung ihres Projekts / Infoveranstaltungen im JuKu

Von Ali Reza Houshami
Alzey-Worms. Es wird noch einige Monate dauern, bis Marcel Baumgart und Nico Henrich ihr Ziel erreicht haben. Doch ihrem Traum, einen Jugendradiosender für Alzey und Umgebung aufzubauen, sind sie in den vergangenen Wochen ein Stück nähergekommen. "Mit solch einer schnellen Entwicklung hatten wir nicht gerechnet", freut sich Baumgart. Noch vor rund zwei Monaten hatten er und sein Kumpel einige Ideen, wie der Sender etwa heißen und aufgebaut sein könnte. Erste Gespräche waren vereinbart (die AZ berichtete). Mittlerweile wurde schon ein Logo mit dem Namen "a.FM - Dein Jugendradio aus Alzey" entwickelt, Visitenkarten gestaltet sowie eine eigene ...

Harald P. hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 12:37
Aber ist der 12A denn überhaupt in Alzey zu empfangen?
Momentan aus KH bezweifele ich das.

Eckhard.
Beiträge: 408
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Eckhard. »

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass auch hier (noch im alten) Forum darüber geschrieben wurde, aber da finde ich leider nichts :confused:
... und dann noch der vorherige Artikel vom September 2015 (Rest wieder Bezahlschranke):

Inhaltsverzeichnis vom 10.09.2015
Allgemeine Zeitung Mainz
Mittendrin statt nur vor dem Radio - MODERATOREN-TEAM Marcel Baumgart und Nico Henrich wollen einen Jugendsender mit Sitz in Alzey ins Leben rufen

Von Ali Reza Houshami
Bornheim/Alzey. Noch lauschen Marcel Baumgart (23) und Nico Henrich (19) gespannt den Neuigkeiten im Radio. Geht es nach den beiden, sitzen sie bald selbst hinter dem Moderationstisch und verbreiten Nachrichten, spielen Musik oder berichten von Veranstaltungen. "Wir wollen einen Jugendradiosender aufbauen, der im Raum Rheinhessen und Bad Kreuznach ausgestrahlt werden soll", sagt Baumgart selbstbewusst.

"Keine Konkurrenz"
Was den beiden Männern vorschwebt, ist ein Rundfunksender, der von Jugendlichen für Jugendliche gestaltet wird. "Nachrichten werden zu oft steril verpackt", meint Baumgart. "Es gibt aber Möglichkeiten, sie ansprechend für Jugendliche zu vermitteln." Das fange bei der Hintergrundmusik schon an, gehe ...

Eckhard.
Beiträge: 408
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Eckhard. »

... und zum Abschluss für die "Freaks" noch ein älteres Promo- / Bewerbungsaudio, wohl eingesprochen von Michael Hassinger (All Audio), der auch in vielen Jingles usw. u.a. bei Antenne Mainz zu hören ist
==> https://soundcloud.com/afm-alzey/willko ... t-bewerben

zerobase now
Beiträge: 2048
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von zerobase now »

Wer ist eigentlich auf den kreativen Namen a.FM gekommen? Ich habe da immer andere Assoziationen als Jugendradio aus Alzey. :joke: ;)

Eckhard.
Beiträge: 408
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Eckhard. »

Keine Ahnung (hab mit der Truppe aber nix zu tun) - Die Frage habe ich mir auch schon gestellt, besonders auch wenn man in dem Jingle den Namen des Senders "erhören" will :dx:

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Ist eigentlich bekannt, ob der SWR seine eigene Standorte in Oestrich-Winkel (ist der überhaupt eigentum?) und Nierstein für die Versorgung von Rhein-Hessen nutzen wird?

Im Prinzip wäre dann Kastel mit seinen 10 kW fast schon überdimensioniert.

maroon6
Beiträge: 563
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von maroon6 »

Marc!? hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 16:28
Ist eigentlich bekannt, ob der SWR seine eigene Standorte in Oestrich-Winkel (ist der überhaupt eigentum?) und Nierstein für die Versorgung von Rhein-Hessen nutzen wird?

Im Prinzip wäre dann Kastel mit seinen 10 kW fast schon überdimensioniert.
So ganz allgemein hätte ich mir für die Region die "Braunschweig-Lösung" gewünscht. Ganz auf Kastel verzichten kann man nicht. In Braunschweig gab es den Bundesmux ja zunächst nur aus Broitzem (Braunschweig-Stadt) mit 10 kW. Später kam der Drachenberg mit 2 kW hinzu. irgendwann hat man die Leistungen getauscht, Broitzem mit nur noch 1 kW Innenstadtstandort, Drachenberg mit 10 kW für die Peripherie.

Für Rheinhessen ergibt das Sinn mit der Hohen Wurzel, diese würde mit sagen wir mal 5 kW oder gar 10 kW viele Lücken schließen, nicht nur im Rheingraben, sondern auch im Hintertaunus (Einrich), etwa rund um Katzenelnbogen. Kastel bräuchte man für deep indoor Mainz und von der Hohen Wurzel abgeschattete Stellen in Wiesbaden zwar immer noch, dann würden aber 2 kW ausreichen.

Aus guten Quellen weiß ich, dass sowohl der hr als auch MB über die Hohe Wurzel nachdenken. Der Standort sollte sogar mal beim Start von Bundesmux 1 dabei sein, kam dann aber nie, bisher nicht mal für hr und SWR. Baut man dort oben eine Antenne, könnten sich alle einmieten. Unter Umständen könnte der SWR damit auf viele weitere Füllsender verzichten, nominell Bingen, Oestrich-Winkel, Nierstein-Oppenheim, Nieder-Olm und evtl. auch Standorte im Hintertaunus wie Nastätten oder Katzenelnbogen, wo das Signal derzeit sehr schwach ist.

Eckhard.
Beiträge: 408
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Eckhard. »

maroon6 hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 09:11
Aus guten Quellen weiß ich, dass sowohl der hr als auch MB über die Hohe Wurzel nachdenken. ..
Ei gugge emol do :D
Zuletzt geändert von Eckhard. am Mi 24. Feb 2021, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

maroon6 hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 09:11
Marc!? hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 16:28
Ist eigentlich bekannt, ob der SWR seine eigene Standorte in Oestrich-Winkel (ist der überhaupt eigentum?) und Nierstein für die Versorgung von Rhein-Hessen nutzen wird?

Im Prinzip wäre dann Kastel mit seinen 10 kW fast schon überdimensioniert.
Aus guten Quellen weiß ich, dass sowohl der hr als auch MB über die Hohe Wurzel nachdenken. Der Standort sollte sogar mal beim Start von Bundesmux 1 dabei sein, kam dann aber nie, bisher nicht mal für hr und SWR. Baut man dort oben eine Antenne, könnten sich alle einmieten. Unter Umständen könnte der SWR damit auf viele weitere Füllsender verzichten, nominell Bingen, Oestrich-Winkel, Nierstein-Oppenheim, Nieder-Olm und evtl. auch Standorte im Hintertaunus wie Nastätten oder Katzenelnbogen, wo das Signal derzeit sehr schwach ist.
Im Prinzip ist nicht überraschend, dass der SWR nicht drüber nachdenkt (hat), da Kastel ja ein eigener Standort ist, deshalb ist ja im Prinz Oestrich-Winkel zusätzlich ausreichend, wobei das Forum damals nicht sicher war ob der Mast dem SWR oder doch Vodafone gehört.
Also selbst mit der Hohen Wurzel kann man nicht auf Nierstein verzichten, wenn man Deep Indoor möchte, der Mast ist Eigentum, kostet also nicht die Welt.
Aber Kastel muss trotzdem bleiben, denn sonst gäbe es Lücken, aber 5 kW sollten eig reichen.

Habakukk
Beiträge: 3434
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Habakukk »

Wie sehr ist denn Media Broadcast überhaupt noch mit der DFMG etc. verbandelt? Beide stammen ja ursprünglich von der Deutschen Telekom ab, und haben entsprechend auch nach der Aufteilung noch gut miteinander kooperiert. Aber ist das heute noch so, dass Media Broadcast DFMG-Standorte bevorzugt? "Eigene" Standorte sind das ja dann eben auch schon lange nicht mehr, und u.U. kann ein SWR oder jemand anderes einen Alternativstandort mittlerweile zu ebenso guten Konditionen anbieten.

Nordi207
Beiträge: 239
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Nordi207 »

Mainz-Kastel ist jetzt schon nicht der Burner in Frankfurt-Nord. Selbst im Süden ist er vergleichsweise schwach. Ich erinnere mich noch an früher™ als SSL von der Hohen Wurzel sendete. Da habe ich mit dem Lagio (Gott hab ihn selig) auch kaum was abbekommen.

DX OberTShausen
Beiträge: 1033
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von DX OberTShausen »

Nordi207 hat geschrieben:
Mi 24. Feb 2021, 15:56
Mainz-Kastel ist jetzt schon nicht der Burner in Frankfurt-Nord. Selbst im Süden ist er vergleichsweise schwach. Ich erinnere mich noch an früher™ als SSL von der Hohen Wurzel sendete. Da habe ich mit dem Lagio (Gott hab ihn selig) auch kaum was abbekommen.
[OT] SSL von der Hohen Wurzel? :eek: Wann war das denn und auf welcher Frequenz?

Japhi
Beiträge: 1035
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Japhi »

Das war damals™ der landesweite Kanal 12A mit 192kbps mp2.
QTH: Hattingen (NRW)
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/56), Sony XDR-S3HD (Magnetfußantenne am Balkon)

Antworten