DAB+ in Rheinland Pfalz

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

maroon6 hat geschrieben:
Mi 4. Nov 2020, 13:30
Fab97 hat geschrieben:
Mi 4. Nov 2020, 12:14
maroon6 hat geschrieben:
Mi 4. Nov 2020, 07:07
Das mit dem 11A am Hardberg war wohl doch eine Falschmeldung, die ursprünglich aus den Reihen des hr kam. Der SWR hat wohl doch andere Pläne für die Region, ihr dürft also weiter spekulieren :-)
Woher weißt du, dass das eine Falschmeldung war?
Direkt vom SWR.
Hätte mich auch gewundert, da der Sender eben 30 km von der Landesgrenze entfernt steht und der SWR ja in Nierstein-Oppenheim einen eigenen Sendemast stehen hat, der die nördliche Teile des Versorgungsgebiets abdeckt.

Charly Angel
Beiträge: 3
Registriert: Do 5. Nov 2020, 20:44

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Charly Angel »

Nur um Eure Ausbau-Spekulationen mal etwas zu befeuern...
Seht Euch mal das UKW-Netz in Rheinland-Pfalz von SWR 4 an. Dann werde Ihr sehen, das der SWR dort fast parallel auch seine DAB+ Standorte aufbaut. Für die Pfalz und Rheinhessen heißt das: in 2022 kommen noch die Standorte Hallgarten, Sender Nierstein-Geinsheim, Stadtsender Worms (Auf dem Gelände der Rhenania) und Annweiler am Trifels.

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Charly Angel hat geschrieben:
Do 5. Nov 2020, 20:56
Nur um Eure Ausbau-Spekulationen mal etwas zu befeuern...
Seht Euch mal das UKW-Netz in Rheinland-Pfalz von SWR 4 an. Dann werde Ihr sehen, das der SWR dort fast parallel auch seine DAB+ Standorte aufbaut. Für die Pfalz und Rheinhessen heißt das: in 2022 kommen noch die Standorte Hallgarten, Sender Nierstein-Geinsheim, Stadtsender Worms (Auf dem Gelände der Rhenania) und Annweiler am Trifels.
Die Stadtsender Worms braucht man nicht, wenn man das Potential von Nerstein-Oppenheim voll ausnutzt.

maroon6
Beiträge: 563
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von maroon6 »

Marc!? hat geschrieben:
Do 5. Nov 2020, 22:33
Charly Angel hat geschrieben:
Do 5. Nov 2020, 20:56
Nur um Eure Ausbau-Spekulationen mal etwas zu befeuern...
Seht Euch mal das UKW-Netz in Rheinland-Pfalz von SWR 4 an. Dann werde Ihr sehen, das der SWR dort fast parallel auch seine DAB+ Standorte aufbaut. Für die Pfalz und Rheinhessen heißt das: in 2022 kommen noch die Standorte Hallgarten, Sender Nierstein-Geinsheim, Stadtsender Worms (Auf dem Gelände der Rhenania) und Annweiler am Trifels.
Die Stadtsender Worms braucht man nicht, wenn man das Potential von Nerstein-Oppenheim voll ausnutzt.
Ich bin ja sehr oft in Rheinland-Pfalz unterwegs und schlage mal zwei Szenarien zum Lückenschluss in bisher nicht oder unzureichend versorgten Regionen auf, zusätzlich zu den bereits geplanten Standorten.


Nutzung von vorrangig SWR-Infrastruktur:

- Oestrich-Winkel/Hallgarter Zange 5 kW
- Nierstein-Oppenheim 2 kW
- Annweiler/Trifels 2 kW
- Worms-Stadt 1 kW
- Nieder-Olm 1 kW
- Nastätten 2 kW
- Katzenelnbogen 2 kW
- Montabaur-Stadt 1 kW
- Hahnstätten/Aartal 1 kW
- Sankt Goarshausen 1,5 kW
- Bad Ems 1 kW
- Nassau-Bergnassau 2 kW
- Laurenburg/Lahn 1 kW
- Cochem 2 kW
- Rheinböllen 1 kW
- Grünstadt 2 kW
- Bad Dürkheim-Stadt 2 kW

Alternativstandorte von DFMG

- Hohe Wurzel 10 kW (statt Hallgarter Zange, Katzenelnbogen, Hahnstätten, Nieder-Olm und Nastätten)
- Montabaur-FMT Alarmstange/Montabaurer Höhe 10 kW (statt Nassau, Bad Ems, Laurenburg, Montabaur-Stadt)
- Weilerskopf 5 kW (statt Bad Dürkheim/Grünstadt)
Zuletzt geändert von maroon6 am Fr 6. Nov 2020, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.

planetradio
Beiträge: 1666
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von planetradio »

Montabaur FMT Köppel:

Ist der westlich von Montabaur?

Gibt es ein Foto von dem Turm?

maroon6
Beiträge: 563
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von maroon6 »

planetradio hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 11:14
Montabaur FMT Köppel:

Ist der westlich von Montabaur?

Gibt es ein Foto von dem Turm?


Bild

ich glaube aber, da habe ich was verwechselt: Der FMT steht auf der Alarmstange (rechts), der Köppelturm (links) ist nicht der FMT, dort sind Funkdienste drauf. Der ganze Höhenzug heißt "Montabaurer Höhe". Beide Türme eignen sich zum Lückenschluss im Unterwesterwald und Lahntal.

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Hohe Wurzel würde ich ausschließen, da man ja den eigenen Sender in Kastel hat, somit würde sich der eigene Standort Hallgarter Zange anbieten, da er auch weiter westlich liegt und in das Tal um Gau-Algesheim reinstrahlt.

Mit 2 kW würde man das Potential von Nierstein-Oppenheim, einem 140 Meter Mast nicht voll ausnutzen und in der Tat auf Worms angewiesen. Mit 5-10 kW könnte man auf Worms und Nieder-Olm (Telekom !!) verzichten, da ja auch noch Hallgarter Zange nördlich unterstützt. Gehört der sender in Worms überhaupt dem SWR?

Eine Alternative zu Nieder-Olm wäre auch noch der Rheinsender. Außerdem fehlt in deiner Liste die Hohe Derst.

maroon6
Beiträge: 563
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von maroon6 »

Marc!? hat geschrieben:
Fr 6. Nov 2020, 11:58
Hohe Wurzel würde ich ausschließen, da man ja den eigenen Sender in Kastel hat, somit würde sich der eigene Standort Hallgarter Zange anbieten, da er auch weiter westlich liegt und in das Tal um Gau-Algesheim reinstrahlt.

Mit 2 kW würde man das Potential von Nierstein-Oppenheim, einem 140 Meter Mast nicht voll ausnutzen und in der Tat auf Worms angewiesen. Mit 5-10 kW könnte man auf Worms und Nieder-Olm (Telekom !!) verzichten, da ja auch noch Hallgarter Zange nördlich unterstützt. Gehört der sender in Worms überhaupt dem SWR?

Eine Alternative zu Nieder-Olm wäre auch noch der Rheinsender. Außerdem fehlt in deiner Liste die Hohe Derst.
Hallgarter Zange sorgt für eine Verbesserung im Rheingraben zwischen Mainz und Bingen sowie dem rheinhessischen Hinterland, aber nicht im "Einrich", also dem zu Rheinland-Pfalz gehörenden rechtsrheinischen Gebiet vom Rhein bis zur hessischen Grenze. Hier ist Koblenz durch Berge abgeschattet und Bad Marienberg zu weit weg, so wimmelt es hier nur so von Aussetzern. Die Hohe Wurzel trohnt über dem Einrich, man hat vielerorts Sichtkontakt, daher könnte dieser Standort alles abdecken. Da es aber ein DFMG-Turm ist, könnte man auch die ehemaligen TVUs in Nastätten und Katzenelnbogen nutzen, das müsste ausreichen. Der hr plant ja auch noch was für die Kante (Bad Schwalbach/Taunusstein) vielleicht gelingt es ja sogar eine gemeinsame Antenne auf der Hohen Wurzel zu nutzen. Man müsste sich hierfür halt bei der DFMG einmieten, was aber anderswo ja auch geplant ist, z.B. am Grundnetzsender Ahrweiler.

Nieder-Olm bitte nicht verwechseln mit dem DFMG-Turm Ober-Olm. Auch in Nieder-Olm gibt es einen alten TVU, wo der SWR drauf war. Den meine ich. Der Rheinsender Wolfsheim wäre aber tatsächlich auch eine Möglichkeit, ein Teil dessen Sendegebiets übernimmt aber inzwischen der neue Sender Bad Münster. Der Rheinsender wäre auch sehr gut fürs Selztal von Nieder-Olm bis Ingelheim. Mit der Hohen Wurzel könnte man sich das alles jedoch sparen, die deckt wirklich alles ab.

Die Hohe Derst (ehem. Grundnetzsender) ist ja vom SWR bereits bestätigt, daher habe ich sie nicht mehr mit aufgezählt.

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Den Punkt Hinterland von der Hohe Wurzel hatte ich gar nicht auf dem Schirm, bin nur von dem Rheingraben ausgegangen sorry. Aber auch hier sind ein paar Kilometer bis zur Landesgrenze zu überbrücken, daher wäre mir fast die Variante mit den 2 ehemaligen TVU sympathischer, sofern diese noch stehen. Wie sieht der Empfang in dieser Gegend auf UKW aus?

Es stellt sich natürlich auch die Frage, wieviel Geld möchte der SWR und eventuell die privaten für das DAB Netz ausgeben? Neben der Physik spielt natürlich auch hier die geringe Leistung und Höhe am Standort Donnersberg eine Rolle.

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Ich möche noch ergänzend hinzufügen, wenn man für den kleinen Teil von RLP schon 17 neue Sender plan, wie sieht das dann erst im Pfälzer Wald, der Eifel und im Moseltal aus?
Das Ganze ist meiner Meinung nicht wirtschaftlich und man braucht nicht überall eine Deep Indoorversorgung. Hat man bei UKW ja auch im übrigen auch nicht.

planetradio
Beiträge: 1666
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von planetradio »

Dieses Jahr wird kein weiterer Standort in Rheinland-Pfalz aufgeschaltet

https://www.swr.de/unternehmen/empfang/antenne-100.html

„Ahrweiler (2021), Bleialf (2021), Daleiden (Q2/Q3 2021), Kirn (2021), Hohe Derst (2021), Mudersbach (2021), Niedersgegen (Q1 2021), Oberes Ahrtal (2021).“

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

planetradio hat geschrieben:
Di 8. Dez 2020, 15:47
Dieses Jahr wird kein weiterer Standort in Rheinland-Pfalz aufgeschaltet

https://www.swr.de/unternehmen/empfang/antenne-100.html

„Ahrweiler (2021), Bleialf (2021), Daleiden (Q2/Q3 2021), Kirn (2021), Hohe Derst (2021), Mudersbach (2021), Niedersgegen (Q1 2021), Oberes Ahrtal (2021).“
Es ist schon immens viel Aufwand was der SWR für RLP betreibt. Es wäre mal interessant zu wissen, wie das Netz aussehen würde, wenn man nicht so extrem nach Belgien ausblenden müsste.

Nicoco
Beiträge: 1938
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Nicoco »

Wohl nicht so viel anders.
Gerade in der Eifel kommt man um viele Standorte nicht herum.

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Nicoco hat geschrieben:
Fr 11. Dez 2020, 23:32
Wohl nicht so viel anders.
Gerade in der Eifel kommt man um viele Standorte nicht herum.
Nicht zwingen mit der Eifel (Daun) und Bleialf oder Schneeifel würde man schon vieles abdecken. Dazu eine vernünftige Unterstützung von Saarburg und dem Haardtkopf oder Ahrweiler für die Osteifel

planetradio
Beiträge: 1666
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von planetradio »

https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... QiZ_3VCv28

DAB+: Ab 2021 mehr Programme auf neuer DAB+-Plattform in Bad Kreuznach

Antworten