DAB+ in Rheinland Pfalz

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 3432
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Spacelab »

Ich muss mal ganz kurz dazwischen grätschen weil ich es eben erst gelesen habe: gibt es irgendeinen rationalen Grund dafür das die Privaten auf dem 11A bei 72kbps mit LC-AAC senden? Warum macht man so etwas? :confused:

Marc!?
Beiträge: 1666
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? »

Am Donnersberg sind die Antennen mit der Leistungserhöhung ja nach unten gewandert. Aber natürlich dürfte sich v.a, die höhere Dämpfzng bemerkbar machen.

Harald P.
Beiträge: 77
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:46

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Harald P. »

Der Sender in Bad Münster hat den Empfang bei mir in der Region deutlich verbessert. Auch die Empfangslücke, wenn man bei unserem Metzger vorbei fährt, ist komplett weg. :spos:

DX OberTShausen
Beiträge: 923
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von DX OberTShausen »

maroon6 hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 07:28
Basic.Master hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 22:14
Die Privaten auf 11A werden alle übrigens in AAC-LC ausgestrahlt (weiterhin Stereo und 72 kbps).
Oh ja, tolle Wahl, vor allem wenn man ein älteres Gerät mit Gyrosignal-Chip hat. Da klingt es jetzt wie Mülleimer ;)
Überall klingt es jetzt grottenschlecht. Ich verstehe gar nicht warum man das umgestellt hat. Es klingt einfach nur schlecht :sneg:

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3432
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Spacelab »

Ich dachte zuerst die wollen DAB+ Boykottieren und senden absichtlich in möglichst schlechter Qualität. :rolleyes:

pomnitz26
Beiträge: 2382
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von pomnitz26 »

In den ganzen Fällen von Versuchen den Klang auf DAB künstlich zu Verbessern wird gerade der am meisten bestraft der die hochwertigsten Audiosysteme verwendet.

Ich erinnere mich noch beim Schlagerparadies daran wie der Techniker damals schrieb wir haben dies, das und jenes wieder ausgebaut da alles nur schlimmer wird. Da gab es Nachts mal Testtöne über die Frequenzen. Es wurde versprochen zwar etwas versprochen aber nicht gehalten. Ergebnis war Bitrate einfach zu niedrig aber mehr ist eben nicht finanzierbar. Den Vogel schießt ja Sunshine Live ab. Da hat man auch schon gemerkt das selbst die Sprache der Moderatoren nichts mehr mit der Realität zu tun hat. Total höhenverzerrte Programme nerven noch mehr wie die wo die Höhen fehlen.

Carlsberger
Beiträge: 259
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:47
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Carlsberger »

Ich habe RPR Eins mal angeschrieben. Offenbar haben sie schon mehrere Rückmeldungen bekommen, angeblich wird bereits mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet.
Alias Ex-Ketscher

+++ Radiotools https://pfalzfunk.de +++

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 237
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

War das schon so, als Rockland auf Sendung ging?
Damals hab ich davon Abstand genommen, das Canton Sound System im Skoda Octavia mit diesem Klang zu beleidigen und bin bei Bob und Dlf geblieben.
Im Radiowecker ist mir der aktuell schlechte Sound von Rockland dagegen noch halbwegs egal.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 3432
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Spacelab »

Carlsberger hat geschrieben:
So 20. Sep 2020, 09:29
Ich habe RPR Eins mal angeschrieben. Offenbar haben sie schon mehrere Rückmeldungen bekommen, angeblich wird bereits mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet.
Was ja auch wahnsinnig schwierig ist am Encoder wieder SBR zu aktivieren. Das bedarf wochenlanger Vorbereitungen. :kopf:

Manager
Beiträge: 650
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Manager »

Bild

SWR Sender Zweibrücken

Bild

DAB 11A SWR RP kommt hier seit Mitte August über 2 gestockte Dipole über den beiden UKW Yagis.

Bild

maroon6
Beiträge: 361
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von maroon6 »

Auch Dehnmedia und Satnews berichten jetzt über die Probleme der drei Privatradios seit der Umstellung auf LC-AAC. "Dank" des Bugs bei vielen Geräten mit Gyrosignal-Chipsatz (betroffen sein sollen sogar immer noch Neugeräte!) klingt es bei diesen Empfängern wie Mülltonne. Ich frage mich immer noch, warum man diese Änderung vorgenommen hat und ob es nicht einfach ein Versehen war. Vor einiger Zeit waren doch die Programme mal ausgefallen, vielleicht hat man dann den Server neu gestartet und LC-AAC war schlichtweg als Default eingestellt und man hat es nicht mehr auf HE-AAC v1 umgestellt, zumal das Verfahren bei geringeren Bitraten so oder so kontraproduktiv ist. Hat sich mal einer bei RPR erkundigt, die betreiben wohl das Vor-Multiplexing und liefern dem SWR die Signale der drei Programme zu.

swr_fmg_g
Beiträge: 33
Registriert: So 9. Sep 2018, 19:20

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von swr_fmg_g »

Hallo zusammen,

der Standort Oberheimbach ist im Block 11A (TII: 07 09) in Betrieb.

Viele Grüße
swr_fmg_g

planetradio
Beiträge: 1223
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von planetradio »

Oberheimbach oder Oberdiebach?

swr_fmg_g
Beiträge: 33
Registriert: So 9. Sep 2018, 19:20

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von swr_fmg_g »

Hallo,
planetradio hat geschrieben:
Di 29. Sep 2020, 16:13
Oberheimbach oder Oberdiebach?
Zwei Namen für ein und denselben Standort. Bei uns ist es traditionell Oberheimbach. Bei der BNetzA wird er seit neuestem Oberdiebach genannt.

Viele Grüße
swr_fmg_g

maroon6
Beiträge: 361
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von maroon6 »

swr_fmg_g hat geschrieben:
Di 29. Sep 2020, 16:18
Hallo,
planetradio hat geschrieben:
Di 29. Sep 2020, 16:13
Oberheimbach oder Oberdiebach?
Zwei Namen für ein und denselben Standort. Bei uns ist es traditionell Oberheimbach. Bei der BNetzA wird er seit neuestem Oberdiebach genannt.

Viele Grüße
swr_fmg_g
...und dann hat er auch noch die Bezeichnung Lorch, obwohl das auf der gegenüberliegenden Rheinseite und in Hessen liegt :-)

Antworten